Profilbild von Hope23506

Hope23506

Lesejury Star
offline

Hope23506 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Hope23506 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.01.2023

Überraschend, spannend und super konstruiert.

Ein Freund
0


INHALT:
Dannys Tochter liegt im Koma und die Polizei kommt mit ihren Ermittlungen nicht weiter. Da überrascht es ihn sehr, dass er von einem Fremden darauf angesprochen wird. Der Fremde will ihm helfen ...


INHALT:
Dannys Tochter liegt im Koma und die Polizei kommt mit ihren Ermittlungen nicht weiter. Da überrascht es ihn sehr, dass er von einem Fremden darauf angesprochen wird. Der Fremde will ihm helfen und bietet Danny Informationen an und im Gegenzug soll er seinem neuen Freund ebenfalls helfen. In seiner Verzweiflung geht Danny auf das Angebot ein und ahnt noch nicht, auf welches makabere Spiel er sich eingelassen hat. Denn der fremde Freund nutzt ihn lediglich für seine eigenen Zwecke aus. Es ist ein Spiel, dass nich bloss Dannys Leben verändern wird, nein es wird es beenden.
MEINE MEINUNG:
Man wird sofort in die Storie geworfen und die Spannung wird aufgebaut, das Tempo nimmt an Fahrt auf. Das hat mir sehr gut gefallen, denn so fesselte der Thriller mich von Anfang an. Alles geht ziemlich schnell und der Protagonist steckt in dem Versprechen fest und kann sich dem allem nicht mehr entziehen. Der Schreibstil lässt sich dementsprechend auch sehr gut und schnell lesen. Die Protagonisten sind interessant und die Szenen im Krankenhaus sind sehr emotional, was einen guten Bruch zu dem Verhalten von Danny macht. Als Leser bin ich hin und hergerissen gewesen. Einerseits wollte ich Informationen, aber zu welchem Preis? Im Mittelteil nahm das Temop und auch die Spannung dann etwas ab. Doch nicht lange und der Autor hat es geschafft, mich wieder mit der Storie zu fesseln. Die düstere Atmosphäre hat sich wieder ausgebreitet und mich gefangengenommen. So bekam ich überraschende Wendungen und wusste nicht, wohin der Weg mich hier führt. Und das fand ich grossartig. Der Thriller war fantastisch und für den Leser undurchsichtig konstruiert und hielt einige Überraschungsmomente parat. Ich habe ihn mit wachsender Begeisterung gelesen.
FAZIT:
Überraschend, spannend und super konstruiert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.01.2023

Ein Feuerwerk an Spannung und Tempo

Rachejagd - Verraten
0


MEINE MEINUNG:
Dies ist der zweite Teil der Rachejagd Trilogie. Man sollte den ersten Teil auch schon gelesen haben, weil man sonst einfach ein geniales, spannendes und temporeiches Buch verpasst.
Und ...


MEINE MEINUNG:
Dies ist der zweite Teil der Rachejagd Trilogie. Man sollte den ersten Teil auch schon gelesen haben, weil man sonst einfach ein geniales, spannendes und temporeiches Buch verpasst.
Und hier geht jetzt die wilde Fahrt weiter. Ich konnte es kaum erwarten, den Thriller zu lesen. Kaum angefangen befand ich mich wieder mitten in der Storie, mitten in der Spannung, mitten im Tempo und nah an den Charakteren. Wir lesen hier wieder verschiedene Perspektive und ich hing an den Lippen von jedem Einzelnen. Es wird nicht gespart an überraschenden und an Knalleffekten. Dem Leser erwartet ein Feuerwerk an Überraschungen. Er wird in die Irre geführt, ohne den leisesten Schimmer zu haben. Er ist in der ersten Reihe und man sich dem nicht entziehen. Einfach immer weiterlesen und erleben. Man kann das Buch nicht weglegen, man muss mitkämpfen und ist dem hohen Tempo doch kaum gewachsen. Der Täter lässt einem keine Zeit zum Luftholen. Immer neue, überraschende und spannende Wendungen muss man erleben und überleben und es gibt keine Gnade.
Vom ersten bis zum letzten Satz ist Hochspannung und Tempo gegeben. Und wenn man am Ende durchatmen will, kommt der Epilog und wieder ist man geflasht und man wünscht sich den dritten Teil unbedingt herbei.
FAZIT:
Spannung, Tempo, Effekte. Genial und ein Pageturner.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.01.2023

Romantik und Dramatik

Neubeginn auf Gansett Island
0


INHALT:
Cindys Schwester zieht bei ihr aus und nun sucht sie händeringend einen neuen Mitbewohner. Gansett Island ist nicht billig und ohne Zuschuss zu ihrer Miete wird es finaziell eng für sie. Die erste ...


INHALT:
Cindys Schwester zieht bei ihr aus und nun sucht sie händeringend einen neuen Mitbewohner. Gansett Island ist nicht billig und ohne Zuschuss zu ihrer Miete wird es finaziell eng für sie. Die erste Bewerbung flattert ins Haus und birgt eine grosse Überraschung. Es ist Jace, der attraktive und charmante Barkeeper aus dem Beachcomber. Nichts lieber möchte Jace, als bei Cindy einzuziehen. Er mag alles an ihr und würde sie niemals belügen. Also beichtet er ihr seine düstere Vergangenheit. Diese hat ihm nicht nur das Sorgerecht seiner zwei Kinder gekostet, sondern auch seinen Glauben an die Zukunft.
MEINE MEINUNG:
Dies ist der schon fünfundzwanzigste Teil der McCarthys-Gansett Island Reihe. Ich habe immer mal wieder einen Teil gelesen und bin immer gut in die Geschichte gekommen. Da es ja hier immer um andere Protagonisten geht, die im Vordergrund stehen, findet man sich gut und schnell zurecht. Auch werden immer wieder alte Bekannte erwähnt und wir können ihren Weg begleiten. Es ist wie eine grosse Familie auf Gansett Island, bei der man als Leser dazugehört. Der Schreibstil lässt sich unheimlich zut lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin und die Geschichte umarmt einem beim Lesen. Ich habe hier wieder eine romantische und auch dramatische Storie gelesen und geliebt, die mir gut gefallen hat. Schon das Setting dieser Insel begeistert mich immer wieder. Es strömt so eine angenehme Stimmung aus, die schon fast an Traumurlaub erinnert. Auch die Schicksale der Charaktere gehen einem ans Herz und ich fiebere immer mit ihnen mit. Es ist immer viel Liebe und auch Drama, ohne aber ins Kitschige abzudriften. Man steht an der Seite der Protagonisten und ich liebe ihre Geschichten. Ich war begeistert und das Buch bekommt von mir eine Leseempfehlung.
FAZIT:
Romangik und Dramatik vor einer wunderschönen Kulisse. Abtauchen und geniessen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.01.2023

Dramatisch, berührend und so interessant

Salz und Schokolade (Die Halloren-Saga 1)
0

INHALT:
Halle an der Saale 1950: Irene wuchs im Paradies auf, im Schokoladenparadies. Sie ist die Tochter eines Schokoladenfabrikanten und war immer umgeben vom herrlichen Schokoladenduft. Es gab für sie ...

INHALT:
Halle an der Saale 1950: Irene wuchs im Paradies auf, im Schokoladenparadies. Sie ist die Tochter eines Schokoladenfabrikanten und war immer umgeben vom herrlichen Schokoladenduft. Es gab für sie nichts Schöneres, als ihren Vater zu beobachten, wie er die feinsten Pralinen herstellt. Doch seit dem Krieg ist alles anders. Die SED hat die Macht übernommen und das Familienunternehmen gerät in grosse Gefahr. Nur Irene kann den Untergang der Schokoladendynastie verhindern. Als sie sich unsterblich in Paul, einem Salzwirker, verliebt, steht sie vor der Entscheidung zwischen Schokokade oder Liebe.
MEINE MEINUNG:
Als Kind der DDR hat mich diese Geschichte natürlich besonders interessiert. Voller Neugier habe ich angefangen zu lesen und befand mich schon nach kurzer Zeit mitten in der Geschichte . Wir lernen die Familie und auch die Fabrik gut kennen und auch lieben. Man wiegt sich schon in Sicherheit, bevor das Grauen dann zuschlägt. Es dauerte nicht lange und die sprachlos machenden Machenschaften der SED kamen zu Tage. Aber ich fand es nicht nur sehr bedrückend, grausam und dramatisch, sondern auch wahnsinnig intetessant zu lesen. Wie mit den Menschen umgegangen wurde, ist so grausam und unvorstellbar. Ihre Hilflosigkeit dem Regime gegenüber wurde mit jeden Satz deutlich. Auch die Verbindung mit den Salzwirkern fand ich unheimlich interessant. Ich hatte davon noch nie etwas gehört. Es wurde hier wunderbar miteinander verflochten. Überhaupt war das ganze Buch sehr authenzisch. Wir waren immer nah an den Ereignissen und ich konnte mitfiebern und war auch entsetzt über diese Machenschaften und diese Hilflosigkeit. Die Menschen waren einfach so ausgesetzt der Partei gegenüber. Mich konnte die Geschichte sehr berühren und ich habe sie mit Begeisterung gelesen.
FAZIT:
Dramatisch, berührend und unheimlich interessant.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.01.2023

Ein wunderbarer Auftakt, emotional und berührend

Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein
0

MEINE MEINUNG:
Dies ist der erste Teil der Schloss Liebenberg Reihe. Ich kenne schon viele Bücher der Autorin und weiss, dass sie einfach wunderbar erzählen kann und war jetzt sehr gespannt auf ihr neustes ...

MEINE MEINUNG:
Dies ist der erste Teil der Schloss Liebenberg Reihe. Ich kenne schon viele Bücher der Autorin und weiss, dass sie einfach wunderbar erzählen kann und war jetzt sehr gespannt auf ihr neustes Buch.
In diesem Buch wird das Leben der Dienerschaft in einem hohen Haus erzählt. Wir erfahren ihre Herkunft, ihr Leben und ihr Schicksal in einem so vornehmen Haus.
Ich war von der ersten Seite an gefangen von den Charakteren und dem ganzen Umfeld. Die Protagonisten sind mir sehr schnell ans Herz gewachsen sind. Ich fand es so interessant, mal etwas von dieser Seite zu lesen. Wir waren ganz nah an ihnen und haben sehr viel erfahren und ich habe so mitgegiebert. Man hat ihre Zerrissenheit gespürt, ihre Selbstzweifel, ihre Ängste und Sorgen und ihre Gedanken erfahren. Es war so spannend erzählt, dass ich immer wieder weiterlesen musste. Es gab Intrigen und wachsende Freundschaften, es gab unendlich viel Arbeit und auch Hunger und immer musste die Dienerschaft unsichtbar sein. Alles wurde so lebendig und bildhaft erzählt, dass ich in den Roman versunken bin und alles miterlebt habe. Besonders die Hilflosigkeit und das Ausgeliefertsein gegenüber ihrer Herrschaft ging mir sehr zu Herzen.
Es ist eine Geschichte, die sehr berührt, sie auch wütend macht und die einfach wunderbar erzählt wird. Ich habe diesen ersten Teil mit Begeisterung gelesen und fiebere dem nächsten Teil schon entgegen.
FAZIT:
Berührend, emotional, bildgewand und wunderbar zu lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere