Profilbild von Inspirationbydi

Inspirationbydi

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Inspirationbydi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Inspirationbydi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.08.2019

Lang gezogen, aber vorher Spannung pur.

Schneewittchen muss sterben
0

Nach 10 Jahren langer Haft,kommt Tobias wieder in sein Heimatdorf Altenhain zurück.In einem reinen Indizienprozess wurde er für schuldig befunden 2 Mädchen ermordet zu haben.Die Leichen sind bis Dato spurlos ...

Nach 10 Jahren langer Haft,kommt Tobias wieder in sein Heimatdorf Altenhain zurück.In einem reinen Indizienprozess wurde er für schuldig befunden 2 Mädchen ermordet zu haben.Die Leichen sind bis Dato spurlos verschwunden.Er behauptet er hätte zuviel getrunken und einen Burn out bzw. Gedächtnissverlust.

Wieder zuhause angekommen ist nichts mehr wie es war.Der große Hof von seinem Vater ist verwahrlost und seine Eltern haben sich getrennt. Zudem hat sich das ganze Dorf gegen ihn gestellt und verteilt ihre Hassattacken gegen Tobias.Tobias hat aber einen Halt und zwar seine ehemalige beste Freundin Nadja,mit der er eine Beziehung eingeht.Zwar wundert er sich was sie sich mit ihm abgibt,da sie jeden anderen haben kann,aber sie liebt ihn abgöttisch.Ausserdem gibt es noch Amelie,eine dazugezogene mit der er sich sehr gut versteht. Zum nicht gefallen von Nadja.

Als seine Mutter von einer Brücke gestossen wird,werden Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein vom K11wieder aufmerksam auf den alten Fall. Bei den Ermittlungen zu dem Verbrechen an Tobias Mutter,beteuert Tobias nach und nach und eher wegen Andeutungen ,seine Unschuld.Trotz das das ganze Dorf aus lauter Zeugen besteht,die aussagen Tobias wäre der Täter,glaubt Pia vom K11 an seine Unschuld. Ein paar Freunde mit denen er Kontakt aufgenommen hat trifft er auch ab und zu.Auf einer Party betrinkt er sich wieder bis zu einem Absturz und genau an dem Abend verschwindet wieder ein Mädchen und zwar Amelie. Der Verdacht liegt klar auf der Hand.Ist Tobias doch ein Mörder und hat sich nicht unter Kontrolle,oder hat sich etwa ein ganzes Dorf gegen einen einzelnen verbündet?

*Mein Gesamteindruck

Recht spannend fängt schon die erste Seite bzw. schon der erste Satz an. Ziemlich schnell kommen zig verschiedene Personen ins Geschehen,man erfährt sehr viele tiefe Geschichten der Verwandten,Freunden und Bekannten und Schwager vom Schwager sozusagen....ect. Vieles was einen nicht wirklich interessiert und einen voll aus der Geschichte raus haut.So das ich schon kurz davor war es aufzugeben.Andererseits war es auch interessant näheres über einige zu erfahren.Aber es sprang immer so um, das man sogar manchmal nicht wusste um wem es sich noch handelt.Wer war noch gerade diese Person die diesen Namen trägt? Wenn man sich aber erstmal rein gefuxt hat, mag man das Buch gar nicht mehr weg legen.Man überlegt mit ,verdächtigt ständig den Falschen und kann alle Schritte gut nach vollziehen.

Ziemlich zum Schluß wirkt das Buch bzw. die Geschichte auf mich unnötig lang gezogen.Wo man schon langsam anfing zu sagen das es nun aber auch mit dem Buch reicht,man es schon genervt stöhnend hoch nahm,kam noch ein Geheimniss dazu und kein Ende in Sicht. Das hätte meiner Meinung nach nicht sein müssen,es war so schon spannend und aufschlussreich genug.

Veröffentlicht am 10.08.2019

Alles in einem ein netter Thriller

Der falsche Freund
1

Miranda lebt gerne alleine in ihrem Reich, in ihrer eigenen kleinen gemütlichen Wohnung! Da fühlt sie sich zurecht sehr unwohl, als sie von der Arbeit kommt und plötzlich ihre erst tage kurze Affäre sich ...

Miranda lebt gerne alleine in ihrem Reich, in ihrer eigenen kleinen gemütlichen Wohnung! Da fühlt sie sich zurecht sehr unwohl, als sie von der Arbeit kommt und plötzlich ihre erst tage kurze Affäre sich auf ihrem Sofa gemütlich gemacht hat und auch noch ganz selbstverständlich ihr Tagebuch liest. Daraufhin trennt sie sich noch im gleichen Moment von ihm. Was schwere folgen hat. Brendan ist mit der Trennung nicht einverstanden,aber da er genau weiß, das Miranda ihre Meinung nicht ändert,schlägt er einen anderen Weg ein.Er lernt natürlich nicht zufällig Kerry ,Mirandas Schwester kennen und kommt mit ihr zusammen.So mischt er sich unter Mirandas engste Familie, wo er recht schnell der Traumschwiegersohn in spe wird.
Niemand bemerkt in der Zeit Brendans Obszöne Mitteilungen an Miranda. Niemand will Mirandas Worte hören, das sie sich von Brendan getrennt hat und nicht andersrum wie er erzählt. Miranda gerät in eine mitleidserregende Position,mehr nicht!.
Selbst als der Bruder von Miranda sich umbringt,was nicht vorhersehbar war,weil er sich in einer guten Phase befand,glaubt ihr niemand. Im Gegenteil,sie muss sich entschuldigen das sie in Brendans Sachen geschnüffelt hat.
Die Lage ist aussichtslos,denn selbst der Detective wird zum Freund von Brendan.
Als Brendan sich dann von Kerry trennt und die Familie am Abgrund ist,plant er schon die nächste Misere,er kommt mit Mirandas beste Freundin zusammen...als sie auch kurze Zeit später unter Mysteriösen Umständen stirbt,schlägt Miranda zurück. ----------------------------------
Alles in einem ein netter Thriller...anfangs noch recht spannend,verschleiert leider zum Schluss.

Veröffentlicht am 10.08.2019

Jugendroman für zwischendurch

Don't tell me lies
0

Inhalt

Tabitha ist ein unverstandener Junger Mensch,die plötzlich von allen im Stich gelassen wird. Ohne das sie selber wirklich was dafür kann. Sie entwickelt sich einfach nur weiter,vom Teenager zu ...

Inhalt

Tabitha ist ein unverstandener Junger Mensch,die plötzlich von allen im Stich gelassen wird. Ohne das sie selber wirklich was dafür kann. Sie entwickelt sich einfach nur weiter,vom Teenager zu hübschen jungen Dame. Das kommt bei ihren Freundinnen gar nicht gut an. Schon gar nicht das sie Interesse hat ,an einem jungen der schon vergeben ist.

In ihrer verzweifelten Situation kommt Tabitha auf eine Internetseite die sich " Life by Committee" nennt. Hier findet sie halt und verständnis und vor allem Zuspruch ihr Leben in die Hand zu nehmen in dem sie Aufgaben zu lösen hat, die ihr vorgegeben werden. Was anfangs noch romantisch wirkt,entwickelt sich zu einer Katastrophe.

Meinung

Dont tell me lies,ist ein toller Jugendroman für zwischendurch. Es geht vor allem darum wie schnell man zum Aussenseiter wird und wie wenig freundschaftlichen halt es manchmal gibt,so das man sich eventuell bei nicht so kuriosen Sachen,verständnis und halt sucht. Ich denke das man sich da sehr gut drin Identifizieren kann.

Der Roman ist locker geschrieben und liest sich sehr schnell. Leichte Kost wenn man z.b. gerade mal einen 600 Seiten Thriller hinter sich hatte. Unbedingt will man wissen was diese Website auf sich hat. Es fehlt etwas an Spannung. Aber alles in einem war es sehr Interessant.

Veröffentlicht am 22.03.2021

Kennst du deinen Nachbarn?

Die Nachbarin
0

Meinung: Da gab aber der Klappentext einiges mehr her als der Inhalt. Leider wurde über so viele unwichtige Dinge geschrieben, teils auch unrealistisch. Außerdem sind beide Leben, in meinen Augen, leider ...

Meinung: Da gab aber der Klappentext einiges mehr her als der Inhalt. Leider wurde über so viele unwichtige Dinge geschrieben, teils auch unrealistisch. Außerdem sind beide Leben, in meinen Augen, leider sehr langweilig. Dinge passieren die nicht mal in Frage gestellt werden.
Das Gute war, das es nicht um zu viele Charaktere ging. Und es nur aus den Sichten der beiden Frauen switschte. Zudem waren die Kapitel angenehm kurz. Recht spät in der Erzählung wird es noch interessant. Man kann sich dann auch in die Protagonisten hinein versetzen.
Die Geschichte will uns auch etwas rüber bringen über Neid und Hass, Selbstmitleid. Und vor allem dankbar zu sein für das was man hat.
Zum Ende musste ich sogar über den Schluss etwas lachen und dachte das wäre Filmreif. Also zum Glück hat das Buch noch etwas gedreht, so das es noch gute zwei Sterne bekommen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.01.2021

Anfang und Ende waren spannend,Rest leider schleppend

Das Spiel – Es geht um Dein Leben
0

Inhalt: Als Mavie während einer Party auf ihr cooles,im Dunkeln leuchtendes Tattoo angesprochen wird, geriet sie in Panik: Woher kommt der Skorpion und warum leuchtet er nur im bestimmten Licht. Mavie ...

Inhalt: Als Mavie während einer Party auf ihr cooles,im Dunkeln leuchtendes Tattoo angesprochen wird, geriet sie in Panik: Woher kommt der Skorpion und warum leuchtet er nur im bestimmten Licht. Mavie ahnt nicht das sie das zur Zielscheibe eines perfiden Spiels macht. Zur gleichen Zeit ermitteln Inga Björk und Christian Brand an einem Fall: Im Wald wurde eine Joggerin brutal ermordet. Sie wissen noch nicht ,das dies der Anfang einer grausamen Mordserie ist.

Meinung:
Die Inhaltsangabe hat mich super neugierig gemacht und auch der Einstieg war super spannend. Von so einer Thematik hatte ich schonmal gelesen und war in den Bann gezogen,hier allerdings verpuffte das schnell. Die Kapitel waren mir zu lange getrennt. Das Ermittler Team hab ich teils überblättert,weil mir die Szenen zu langweilig waren und Björk mir auch unsympathisch war,ihre Geheimniskrämerei ging mir auf die Nerven. Der Schluss wurde dann zum Glück noch durch einige Wendungen und Intrigen, spannend gehalten.
Aber ansonsten hab ich mich zu 80% nur durch geackert. Schade!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere