Platzhalter für Profilbild

IsabelLovesBooks

Lesejury Profi
offline

IsabelLovesBooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit IsabelLovesBooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.01.2019

Ein kleines, aber grandoses meisterwerk!

Wir bleiben, wenn wir gehen
0


Nach dem Selbstmord ihrer großen Schwester fällt die 17-Jährige Sage in ein tiefes Loch. Nie hätte sie gedacht, dass ausgerechnet die schöne, beliebte Rose nicht mehr leben will. Doch ein altes Tagebuch, ...


Nach dem Selbstmord ihrer großen Schwester fällt die 17-Jährige Sage in ein tiefes Loch. Nie hätte sie gedacht, dass ausgerechnet die schöne, beliebte Rose nicht mehr leben will. Doch ein altes Tagebuch, auf das sie durch Zufall stößt, bringt sie ihrer Schwester näher, als es zu Lebzeiten je der Fall war.
Als Sage dann in der Schule zu einer Englisch-AG verdonnert wird, ahnt sie nicht, dass sie dort jede Woche dem einzigen Menschen gegenübersitzen wird, der ganz genau weiß, was mit Rose passiert ist. Sie ahnt nicht, was für dunkle Geheimnisse ihre Schwester an den Rand der Verzweiflung trieben und sie ahnt noch nicht, dass sie sich verlieben wird. Tief, heftig – und in jemanden, für den ihr Herz niemals schlagen dürfte.


Produktinformation

Taschenbuch: 412 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (28. November 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3748199104
ISBN-13: 978-3748199106
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Lieferbar


Meine mEINUNG

Zu aller erst. An diesem Buch ist alles Perfekt. Vom Cover bis zur Geschichte.







Das Cover dieses Buches ist so wunderschön. Ich liebe es einfach und vor allem den Titel.



„Wir bleiben, wenn wir gehen“ man muss die Geschichte gelesen haben um zu wissen warum das Buch so heißt.







Ich habe grade dieses Buch beendet. Ich sitzt ein Flugzeug und lese das Wort Ende und alles was ich denke ist: Was?



Janne kann mir so etwas doch nicht antuen. Diese Geschichte ist einfach so schön. Ich weiß immer noch nicht was ich dazu sagen soll.







Im Buch geht es um Sage, die ihre Schwester Rose verloren hat und natürlich denkt man sofort an dieses 0815 Sache, dass die Schwestern ein Herz und eine Seele waren. Doch das waren sie nicht.Sage und Rose kamen überhaupt nicht mit einander klar.



Sage ( Apropos das ist das vierte Buch in diesem Halben Jahr wo die Hauptfigur Sage heißt) unsere Protagonistin ist eher eine Anti- Helden in der Geschichte. Ich mochte sie von anhieb. Sie ist nicht die Typische Protagonistin, die wir kennen. Sie raucht, die ist Bad Ass ohne Bad Ass zu sein. Ihr versteht nicht was ich meine? Lest es selbst und ihr versteht es.



Was ich aber bei Sage so gern mochte ist, dass sie so viele wunderschöne ausgearbeitete Seiten hat. Sehr gut gelungen ist die Entwicklung von Sage, sie ging ganz Sacht über ohne, das man sich fragt: So kenne ich sie doch gar nicht ?



Genau so langsam aber realistisch hat sich die Liebesgeschichte zwischen Sage und Forrest gefallen, der in echt Patrick heißt. (Für mich wird er immer Forrest bleiben. Passt einfach besser) Sage nennt ihn Forrest, weil er sie in eine Szene an Forrest Gump aus den gleichnamigen Film Forrest Gump erinnert.







Zu Forrest möchte ich nicht so viel sagen, da ich sonst sehr viel vorher nehmen würde. Aber ich liebe Forrest. Seine ganze Art ist einfach zum verlieben. Er ist nicht der Typische Book Boyfriend. Er ist unordentlich, er ist ernst, er ist charmant und so viel mehr. Forrest reicht schon als Grund dieses Buch zu lesen!







Die Geschichte wird noch mit der Affäre von Rose dramatischer. Man kennt sie nicht obwohl sie manchmal ihre eigenen Seiten hat und auch wenn ich kurz an die endgültige Person gedacht habe, hätte ich letztendlich jemand anderes in Sinn und das hat das Buch viel besser gemacht.







Auch Rose, bei der man am Anfang nicht weiß, was man von ihr halten soll, macht die Geschichte besser obwohl man sie Seite um Seite noch mehr zu hassen beginnt.






Fazit

Ich habe noch ein Highlight am Ende des Jahres entdeckt und ich empfehle euch allen dieses Buch zu Kaufen. Ihr werdet es nicht bereuen!!!

5von5 Sternen

Veröffentlicht am 22.01.2019

Berührend. Emotional. Einfach nur lesenswert!

Sequenzen der Wörtlichkeit
0



Ich nehme das Leben, ziehe es ganz aus, bis die Hülle voller Vorurteile fällt,
und schmücke die Strukturen mit Buchstaben.
So zeichne ich die Menschen, das Leben und die Welt mit Wörtlichkeit, um hinter ...



Ich nehme das Leben, ziehe es ganz aus, bis die Hülle voller Vorurteile fällt,
und schmücke die Strukturen mit Buchstaben.
So zeichne ich die Menschen, das Leben und die Welt mit Wörtlichkeit, um hinter die Fassaden zu blicken.
Denn ein Wort hat die Gabe der Vernunft, die Kraft eines Glaubens und die Macht über Leben.

Inhalt:

In diesem Sammelband treffen sich in vier Sequenzen (Kapiteln) lyrische und kurzprosaische Texte.
Themen wie Selbstfindung, Menschlichkeit, Umbrüche, Krieg und Religion werden aufgenommen und miteinander literarisch verknüpft.


Produktinformation

Taschenbuch: 92 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (29. Oktober 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3748151284
ISBN-13: 978-3748151289
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Lieferbar

Meine Meinung

Die Liebe Marie (Insta: @writeinpeaces )



hat ihr erstes Buch veröffentlicht und ich musste es umbedingt lesen.







Das Cover, was von Goldrausch Design Gestaltet wurde, ist richtig schön, hat aber überhaupt keine Verbindung zum Buch.







Ich kann gar nichts zu der Charkterentwicklung oder den Charakteren an sich sagen, selbst zu der Geschichte nicht, da naja nichts davon vorhanden ist.







Sequenzen der Wörtlichkeit, ist ein Lyrik und Kurzprosa Buch. Ja Gedichte und So.



Ich weiß in der Schule nimmt es jedes Jahr durch, so das selbst das Wort würge Reize hervor ruft, aber Marie‘s Buch hat gar nichts mit den Gedichten aus der Schule gemein.







Ihre Gedichten sind so berührend und Gefühlvoll, dass ich es gar nicht beschreiben kann. Manche Gedichte Liesen dich Atemlos zurück, dass du gar nicht mehr weiterlesen konntest und das Buch erstmal zuschlagen musstest um das Gedicht zu verstehen und nochmal darüber nachzudenken um es danach nochmal zu lesen.







Manche Gedichte habe ich 5 Mal Gelesen und könnte es immer wieder.



Schon auf Instagram habe ich vor allem von Einhundert Jahre Geschwärmt, was eindeutig meine Lieblings Kurzprosa des Buches ist, dicht gefolgt von Kriegsgedanken 1.






Fazit

Am Ende kann ich nur sagen: Ein Buch was ihr alle Lesen solltet, da ihr es Lieben werdet und das Buch das Wort „Gedicht“ in einem ganz anderem Licht erscheinen lässt.

Weiter so Marie!

5von5 Sternen

Veröffentlicht am 22.01.2019

Sarah kann es besser

Catwoman - Diebin von Gotham City
0



Partygirl bei Tag – Superdiebin bei Nacht

Selina Kyle war die jüngste und gefürchtetste Straßendiebin von Gotham City – bis sie vor zwei Jahren verhaftet wurde. Nun kehrt sie unerkannt als mysteriöse ...



Partygirl bei Tag – Superdiebin bei Nacht

Selina Kyle war die jüngste und gefürchtetste Straßendiebin von Gotham City – bis sie vor zwei Jahren verhaftet wurde. Nun kehrt sie unerkannt als mysteriöse Millionärstochter zurück. Während sie tagsüber als Partygirl Holly den Männern – allen voran ihrem verteufelt attraktiven Nachbarn Luke Fox – den Kopf verdreht, plant sie des Nachts den größten Coup aller Zeiten. Doch dann droht ihr Gefahr von unerwarteter Seite: Ein maskierter Unbekannter ist fest entschlossen, Selinas illegalen Aktivitäten den Garaus zu machen, und nimmt die Verfolgung auf. Ein faszinierendes Katz-und-Maus-Spiel beginnt. Was Selina nicht weiß: Ihr Widersacher ist kein anderer als Luke Fox


Produktinformation

Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (30. November 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3423762276
ISBN-13: 978-3423762274
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Catwoman: Soulstealer
Lieferbar

Meine Meinung

Das Cover zu Catwoman finde ich gelungen, aber es passt nicht wirklich zum Rest der Reihe. Beim Rest der Reihe wurde die Englische/ Amerikanischen Version beibehalten so gut es ging, aber bei Catwoman wurde es viel dunkler Gemacht, was ich als keine Gute Idee empfinde.



Zu allererst Liebe ich zwei Dinge:

1. DC. (Obwohl ich Marvel mehr mag)

2. Sarah J. Maas



Beides in einem Buch, wie kann man das nicht lieben.

In diesem Buch geht es um Selina, die uns besser bekannt ist, als Catwoman. Selina hat sehr viel verloren und ist eine sehr starke Persönlichkeit. Selina ist mehr eine Anti- Helden als eine Helden, denn sie verfolgt ihre eigenen Ziele.

Auch Frau Maas, sehr gut Charaktere kreiert, kam mir hier Selina vor allem sehr plastisch vor. Ich kam nicht so gut mit ihr klar. Im Gegensatz zu Harley Quinn, die Freundin von Joker, Erzfeind von Batman. Sie mochte ich sehr gerne, weil sie noch die verrückte Hailey ist, die ich kenne und liebe. Sie verdient sowas von ihr eigenes Buch.

Die anderen Charaktere fand ich alle Besser, als Selina.



Luke aka Batwing ist ein typischer Superheld. Er gehört zu den Guten und möchte die bösen vernichten, doch leider ist er noch nicht so perfekt wie sein Lehrer Batman. Man merkt schnell, dass er Probleme mit seinem Superhelden Status hat. Es war sehr interessant mit zu erleben wie Batwing und Luke an den Aufgaben, Problemen und Fehlern lernen.



Sehr schön fand ich wie Sarah die Original DC Fakten mit ihren eigenen Ideen vermischt hat. Es gab viele, die man schon kannte, wenn man sich mit dem DC Universum auskennt und wenn nicht war es auch egal, den Sarah hat es hier sehr gut beschreiben. Genau so gut hat sie die statt beschreiben. Gothem ist die düstere und von innen schon vergifte Stadt, die wir alle schon kennen und lieben.



Die Geschichte an sich fand ich auch sehr spannend. Vor allem die Rückblenden, die mehr aus Selinas Leben in der Akademie zeigen und auch zeigen wie sie zu Catwoman wurde.



Ich hatte leider nur mit dem Ende ein Problem. Es ging mir zu schnell und es war einfach so komisch und unlogisch. Ich wurde plötzlich mit so vielen Geschichten zu gedröhnt, die Sarah in der ganzen Geschichte, hätte verteilen sollen.

Ich wusste irgendwann nicht mehr, wer mit wem Arbeitet und wer von was wusste und ob Selina jetzt reingelegt wurde oder nicht. Das Ende war einfach verwirrend.
Fazit

Alles in einem ein Gutes Buch, aber das Ende kam zu schnell und zu viel.



3,5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 22.01.2019

Mein erstes weihnachtsbuch, war richtig gut!

Für immer dein Prinz - Eine schokozarte Schneeromanze
0



So süß wie eine Tasse Schokolade an einem verschneiten Winterabend

Als kleine Schwester der allzeit perfekten, amtierenden Miss Mississippi geht der 16-jährigen Dylan das Leben manchmal echt auf den ...



So süß wie eine Tasse Schokolade an einem verschneiten Winterabend

Als kleine Schwester der allzeit perfekten, amtierenden Miss Mississippi geht der 16-jährigen Dylan das Leben manchmal echt auf den Keks. Doch als diese auch noch in DER globalen Glamour-Show die Hand eines knackigen schottischen Lords gewinnt, öffnet sich für Dylan das Portal zur Hölle namens Reality-TV. Die Produktionsfirma verfrachtet die ganze Familie über die Weihnachtsferien nach Schottland und jede Peinlichkeit der Brautjungfer Dylan wird gnadenlos herangezoomt. Einziger Trost ist der reizende Trauzeuge Jamie, der mit seinen verrückten und ziemlich romantischen Ideen das perfekte Gegenmittel zu all dem völlig abgedrehtem Trubel bereithält ...




Produktinformation

Broschiert: 368 Seiten
Verlag: cbj (1. Oktober 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783570165270
ISBN-13: 978-3570165270
ASIN: 3570165272
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
Originaltitel: Prince in Disguise
Lieferbar

Meine Meinung

Für immer, dein Prinz oder Melodysofbooks erstes Weihnachstbuch dieses Jahr. Wie ich mich gefreut habe.







Das Cover zum Buch finde ich sehr schön. Es hat sowas Weihnachtliches und Schottisches. Was beides zum Buch passt. Das einzige was ich nicht mag, ist der Prinz auf dem Cover. Ich sehe die Kleinigkeiten, cbj Verlag. Und er ist einfach viel zu verschwommen. Weichzeichner hilft nicht immer!







Dylan habe ich sofort horcht. Von der ersten Szene aus. Sie ist witizg und glaubt an sich selbst ohne sich schlecht reden zu lassen. Auch wenn sie Oft mit ihrer Schwester verglichen wird, die alle für besser halten und selbst wenn sie von einem ins andere Fettnäpfchen tritt, was sehr oft passiert und man einfach schmunzeln muss, bleibt sie sich selber Treu.







Jamie musste man einfach nur Lieben. Er ist Charmant, witzig und ich glaube jedes Mädchen wünscht sich ihn als Freund. Ich würde es auf jedenfall. Vor allem weil er die ganzen Zeit Zeilen zitiert.







Man wusste von der ersten Seite an, wer Jamie ist, dank dem Cover. Und irgendwie machte, dieser Konflikt ja das große Geheimnis aus, was beim Buch im Vordergrund steht.







Wir wissen ja alles was im Buch passiert, aber wie das „Problem“ gelöst wird finde ich einfach klasse, weil es was ganz anderes als sonst ist. Nicht so ein großes Tamtam, sondern einfach das offensichtliche. Wir Danken der besten Freundin von Dylan.







Im Buch stand, aber noch eine Sache im Vordergrund. Die Familie oder eher die Beziehungen zwischen Dylan und ihrer Schwester, die kein so gutes Verhältnis von Anfang des Buches haben, was sich aber irgendwie von einer auf die anderen Seite ändert. Plötzlich sind sie wieder Best Friends.



Was auch so schnell ging, war die Liebesgeschichte, Gefühlt seit einer Woche kennen sich Jamie und Dylan und schon lieben sie sich aufrichtig und Innig.







Und trotzdem war die Geschichte Süß und zum Dahin schmelzen. Vor allem der eine Text von Jamie. In dieses Moment hat er sich in mein Herz Gesprochen. Wer das Buch kennt kann mal raten welche Stelle ich meine.


Fazit

Alles in einem ein Buch, zum verlieben und perfekt für die kalten Winter Tage.



5von5 Sternen

Veröffentlicht am 22.01.2019

Naja, geht wohl besser

The Pact
0



Wenn ihr Verlangen siegt, könnte ihre Freundschaft scheitern …

Linden McGregor ist ein schottischer Bad Boy, der weiß, wie man Frauen erobert. Und seit einiger Zeit schon denkt er an nichts anderes ...



Wenn ihr Verlangen siegt, könnte ihre Freundschaft scheitern …

Linden McGregor ist ein schottischer Bad Boy, der weiß, wie man Frauen erobert. Und seit einiger Zeit schon denkt er an nichts anderes als an seine beste Freundin Stephanie. Doch sie zu verführen wäre unmöglich.

Stephanie Robinson ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau und sie weiß, dass Linden tabu ist. Auch wenn sie nicht leugnen kann, dass sie ihn will. Die beiden müssen sich nun entscheiden: Wollen sie ihrem Verlangen nachgeben, auch wenn ihre Freundschaft dabei auf dem Spiel steht?




Produktinformation

Broschiert: 416 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (12. November 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453422724
ISBN-13: 978-3453422728
Originaltitel: The Pact
Lieferbar

Meine Meinung

Das Cover ist ein richtiger Eyecatcher, mit den ganzen Farben es schrie regelrecht Kauf mich!



Ich liebe Geschichten in denen sich beste Freunde verlieben. Da in man in dieser Situation nie weiß ob der andere die Gefühle erwidertet und wenn es nicht funktioniert kann man wieder Freunde werden und ihr war noch das Problem, dass alle Mädchen auf unseren Linden stehen...



Der Schreibstil von Karina Halle ist gut zu lesen. Die Geschichte wird aus beiden sichten erzählt, so dass man beide Sichtpunkte der Geschichte mitbekommt und das mag ich unheimlicheren. Bei dem ganzen Drama, Eifersüchten und Herzdrama kam sehr viel zusammen.



Stephanie ist die Perfekte Heldin, witzig, stark und selbstbewusst. Ich musste mit ihr mitfiebern obwohl ich sie manchmal zurecht weisen wollte,weil sie immer beim falschen landet.



Linden wird als perfekter Frauen Schwarm beschrieben obwohl wie fast immer viel mehr hinter seinem Charakter versteckt. Manche Entscheidungen konnte man von ihm dann doch wieder nicht nachvollziehen.



Auch wenn beide Charaktere sehr gut gemacht waren, fehlte mir etwas. Es kann nicht daran liegen, dass sie zu alt sind denn in Ilona Andrews Stadt der Finsternis waren sie genau so alt und ich finde das Buch super. Ich glaube mir fehlte etwas, was sie zu keiner 0815 Figur werden lässt.



Auch wenn die Geschichte viele Twists und Wendungen hat, zogen sich manche stellen wie Kaugummi und ich wollte fast einpasst Seiten überspringen (was ich dann nicht getan habe) Ein paar Seiten hätten dem Buch nicht geschadet.



Auf den Nebencharakter James hätte ich verzichten können. Seine Aktionen konnte man, egal wie man es dreht oder wendet nicht nachvollziehen. Seine ganze Eifersucht auf Linden war so gekünstelt, dass es irgendwann nur noch genervt hat.



Manchmal dachte man das alles Butterkuchen wäre, aber das dachte man so oft und dann passierte noch was und Mann wieder in der Geschichte drin.
Fazit

Das Buch ist mehr oder weniger gut.

3,5 von5 Sternen