Profilbild von Island

Island

Lesejury Star
offline

Island ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Island über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.05.2022

Zugfahrt mit Folgen

Mord im Nord-Ostsee-Express
0



Suchen
Startseite
Leserunden & Buchverlosungen
Neuerscheinungen & Bestsellerzurück
Neuerscheinungen & Bestseller
LovelyBooks Top 20 Charts
Bücher Neuerscheinungen
Bestseller Bücher
Der Leserpreis: Die ...



Suchen
Startseite
Leserunden & Buchverlosungen
Neuerscheinungen & Bestsellerzurück
Neuerscheinungen & Bestseller
LovelyBooks Top 20 Charts
Bücher Neuerscheinungen
Bestseller Bücher
Der Leserpreis: Die besten Bücher 2021
In Buchlisten stöbern
In Buchkategorien stöbernzurück
In Buchkategorien stöbern
Krimi und Thriller
Fantasy
Roman
Liebesroman
Jugendbuch
Historischer Roman
Sachbuch
Kinderbuch
Science-Fiction
Klassiker
Comic
Humor
Biografie
Gedichte und Drama
Erotische Literatur
Autoren bei LovelyBookszurück
Autoren bei LovelyBooks
Aktivste Autoren
Meistgelesene Autoren
Meistgelesene Selfpublisher
Aktivste Selfpublisher
Communityzurück
Community
Aktive Leser
Neu angemeldete Leser
LovelyBooks Highlightszurück
LovelyBooks Highlights
LovelyLounge
Crime Club
House of Fantasy
#youngadultreads
Literatursalon
Amazon Publishing Club
Livestream-Lesungen
Islands avatar
Hallo Island
Mein Konto
Mein Profil
Meine Bibliothek
Private Nachrichten
Ich folge...
Einstellungen
Profileinstellungen
Zugangsdaten
Logout
Mord im Nord-Ostsee-Express
von
Krischan Koch
4,9
27 Bewertungen
Cover des Buches Mord im Nord-Ostsee-Express (ISBN: 9783423219914)

Buch teilen

Buch bewerten

Auf Wunsch­zettel setzen

Aus Bibliothek entfernen

Buch folgen
Amazon
Neue Kurzmeinungen
Igelchens avatar
Igelchen
vor 16 Stunden
Unterhaltsamer Nordfrieslandkrimi mit skurrilen Charakteren.

foxydevils avatar
foxydevil
vor 6 Tagen
Eine Zugfahrt entgleist....

Inhaltsangabe zu "Mord im Nord-Ostsee-Express"
»Thank you for murdering with Deutsche Bahn!«

Aus der geplanten Osterreise ins frühlingshafte Paris wird für Polizeihauptmeister Thies Detlefsen, Gattin Heike und die Fahrgäste der Nord-Ostsee-Bahn ein mörderischer Albtraum: Ihr Zug bleibt auf einsamer Strecke in der plötzlich einsetzenden Schneekatastrophe stecken und auf der Zugtoilette wird die verhasste Lateinlehrerin Agathe Christiansen ermordet aufgefunden. Im eingeschneiten Fredenbüll haben die Belegschaft der Hidde Kist und die hochschwangere Kommissarin Stappenbek ganz andere Probleme: Ein junger Polizist verschwindet spurlos und ein Auftragskiller sucht sein Opfer ausgerechnet in Fredenbüll. »Quelle aventure, welch Abenteuer!«, jubelt auch VHS-Französischlehrer Picon und stürzt sich mit Thies in die Ermittlungen ...
Weiterlesen
Weitere Bücher und Aktionen von dtv Verlag entdecken!

Buchdetails
Aktuelle Ausgabe
ISBN:
9783423219914
Sprache:
Deutsch
Ausgabe:
Flexibler Einband
Umfang:
304 Seiten
Verlag:
dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:
16.03.2022
Teil 10 der Reihe "Thies Detlefsen & Nicole Stappenbek"
Alle Ausgaben in der Übersicht
Rezensionen und Bewertungen
NEU
4,9 Sterne
Filtern:
5 Sterne
25
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Sortieren:

Neueste
Islands avatar
Islandvor 2 Minuten
Zugfahrt mit Folgen
Im neuesten Fredenbüll-Krimi von Krischan Koch macht sich ein illustres Trüppchen um Polizeihauptmeister Thies Detlefsen, seine Gattin Heike und den VHS-Französischlehrer Picon mit dem Zug auf zu einer Osterreise nach Paris. Der Zug bleibt aber schon kurz nach der Abfahrt im österlichen Schneechaos stecken und bald finden die Fahrgäste auch noch eine Leiche auf der Zugtoilette. Währenddessen verschwindet in Fredenbüll Thies Vertretung und seine Kollegin Stappenbek muss nun, obwohl hochschwanger, einspringen, während Thies und Picon im feststeckenden Zug nach dem Mörder vom Nord-Ostsee-Express suchen und die Reisegruppe per Hubschrauber von der Hidden Kist mit französisch-friesischen Köstlichkeiten versorgt wird.

Auch diesmal handelt es sich wieder um einen typischen Fredenbüll-Krimi, alle Figuren sind auf teils etwas skurrile Art liebenswert und es geht weniger darum, dass der Krimi besonders blutig oder gruselig ist, sondern um Unterhaltung und Lokalkolorit. Etwas Spannung ist natürlich auch vorhanden, wobei man mit der Zeit schon erahnen kann, wer der Täter ist. Viele alte Bekannte tauchen wieder auf und man freut sich einfach über das "Wiedersehen". Der Schauplatz ist diesmal recht ungewöhnlich und bietet sich für Anspielungen auf Agatha Christie Krimis natürlich regelrecht an. Der Schreibstil lässt sich angenehm und flüssig lesen und man kann sich gut an die verschiedenen Handlungsorte versetzen. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil und bin gespannt, was der Fredenbüller Truppe dann passiert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.05.2022

Eine unkonventionelle Frau

Eine Frage der Chemie
0

Elisabeth Zott ist eine Chemikerin, deren Promotion daran gescheitert ist, dass sie sich gegen einen übergriffigen Vorgesetzten gewehrt hat, wofür sie dann aber die Konsequenzen zu tragen hatte und eine ...

Elisabeth Zott ist eine Chemikerin, deren Promotion daran gescheitert ist, dass sie sich gegen einen übergriffigen Vorgesetzten gewehrt hat, wofür sie dann aber die Konsequenzen zu tragen hatte und eine schlecht bezahlte Stelle annehmen musste, für die sie eigentlich überqualifiziert war. In den 50er Jahren lernt sie bei ihrer neuen Arbeit Calvin Evans kennen, einen Nobelpreiskandidaten und passionierten Ruderer, der sich Frauen gegenüber normalerweise sehr ungeschickt verhält, den Elisabeths Verstand aber ebenso fasziniert wie wie ihr Aussehen und der sie als Wissenschaftlerin respektiert.
Aber, das Schicksal meint es nicht gut mit den beiden und so ist Elisabeth irgendwann gezwungen, sich eine besser bezahlte Arbeit zu suchen und landet eher durch Zufall bei einer Kochsendung für Hausfrauen im Nachmittagsprogramm, die sie mit ihrer wissenschaftlichen Herangehensweise an alles aufmischt und so für Aufsehen sorgt, aber auch viele Frauen begeistert.

Mir hat der Roman gut gefallen, auch wenn der Beginn für meinen Geschmack stellenweise etwas gekürzt hätte werden können. Die Protagonistin ist eine sehr ungewöhnliche und vielschichtige Persönlichkeit und dennoch sympathisch, wie sie für das kämpft, was ihr wichtig ist. Die Handlung wies immer wieder neue Wendungen auf und die Geschichte war dadurch recht fesselnd. Der Schreibstil ließ sich gut lesen und ich fand es auch interessant, mehr über die 50er und 60er Jahre in den USA und insbesondere die Voraussetzungen für eine weibliche, sehr ambitionierte Naturwissenschaftlerin damals, zu erfahren. Die Covergestaltung wäre mir persönlich auf den ersten Blick zu düster gewesen, als dass sie sofort mein Interesse geweckt hätte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.05.2022

Schule mit Magie

Madame Kunterbunt, Band 1: Madame Kunterbunt und das Geheimnis der Mutmagie
0

Die Schüler der 3a bekommen nach den Ferien eine neue Klassenlehrerin namens Madame Kunterbunt, sie trägt Kleider in allen Farben des Regenbogens, wenn sie spricht, klingt es wie eine schöne Melodie, und ...

Die Schüler der 3a bekommen nach den Ferien eine neue Klassenlehrerin namens Madame Kunterbunt, sie trägt Kleider in allen Farben des Regenbogens, wenn sie spricht, klingt es wie eine schöne Melodie, und sämtliche Sorgen werden in ihrer Gegenwart ein bisschen kleiner. Außerdem hat sie zwei Chamäleons, Cilly und Rosso, die viel Blödsinn anstellen und deren schimmernde Schuppen Zauberkräfte haben. Nick und seine Cousine Nicky sind jedenfalls erfreut und erwartungsfroh, was mit der ungewöhnlichen neuen Lehrerin alles auf sie zukommen wird.

Das Buch für junge Leser im Grundschulalter wurde von THiLO geschrieben und sehr farbenfroh, fröhlich und ansprechend durch Bille Weidenbach illustriert, was die Geschichte zusätzlich auflockert und die Lesefreude steigert. Auch der Schreibstil ist angenehm zu lesen und für die Altersgruppe angemessen. Er lässt die jungen Leser durch die anschaulichen Beschreibungen, immer wieder ergänzt durch die Illustrationen, in die Welt von Madame Kunterbunt eintauchen. Die Geschichte ist zudem sehr spannend und ereignisreich geschrieben. Madame Kunterbunt ist eine Lehrerin, wie sicher viele Schüler:innen sie sich wünschen würden. Sie kann ihre Ängste durch Magie auflösen und trägt dazu bei, dass sie in der Schule viel Spaß haben. So hat die Klasse gemeinsam viele schöne Erlebnisse und auch die Themen Freundschaft und Zusammenhalt kommen nicht zu kurz. Ich denke, das Buch eignet sich so auch gut für eine Klassenbibliothek oder sogar als Lektüre Ende der 2. oder in der 3. Jahrgangsstufe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.05.2022

Die Stieftochter der Winzerfamilie

Gretas Erbe
0

Greta wächst in den 70er Jahren bei einer Winzerfamilie in der Pfalz auf, nachdem ihre Mutter, die für die Familie gearbeitet hat, bei ihrer Geburt gestorben ist. Ihr Vater ist unbekannt. Greta fühlt sich ...

Greta wächst in den 70er Jahren bei einer Winzerfamilie in der Pfalz auf, nachdem ihre Mutter, die für die Familie gearbeitet hat, bei ihrer Geburt gestorben ist. Ihr Vater ist unbekannt. Greta fühlt sich nicht richtig von der Familie angenommen, obwohl sie neben der Schule sehr hart im Familienbetrieb mitarbeitet und auf die Verwirklichung ihres eigenen Traumes, Lehrerin zu werden, verzichtet. Nur Robert, der etwas ältere und rebellische Sohn scheint seine Stiefschwester zu verstehen und die beiden entwickeln mit der Zeit sogar Gefühle füreinander, die von Roberts Familie nicht gern gesehen werden.

Mir hat der erste Teil dieser Trilogie sehr gut gefallen. Greta als Protagonistin ist mir sehr sympathisch und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen, wie sie sich in der Winzerfamilie oft fremd und unerwünscht fühlt und dennoch alles tut, um es ihnen Recht zu machen. Ich fand es auch interessant, mehr über den Weinbau zu erfahren und darüber, wie das Leben von Frauen in den 70er Jahren in eher ländlichen Regionen normalerweise war. Manches an der Geschichte war sicher etwas vorhersehbar, aber es gab auch überraschende Wendungen und am Ende einen Cliffhanger, der mich schon neugierig auf den zweiten Teil im Herbst gemacht hat. Der Schreibstil des Autorinnen-Duos ist gut lesbar und anschaulich.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.04.2022

Tiefe Einblicke

Der dreizehnte Mann
0

"Der dreizehnte Mann" ist der zweite Justiz-Krimi, den der ehemalige Strafverteidiger Florian Schwiecker und Rechtsmediziner Michael Tsokos gemeinsam konzipiert und verfasst haben. Die Covergestaltung ...

"Der dreizehnte Mann" ist der zweite Justiz-Krimi, den der ehemalige Strafverteidiger Florian Schwiecker und Rechtsmediziner Michael Tsokos gemeinsam konzipiert und verfasst haben. Die Covergestaltung ist ähnlich der des ersten Falles und bietet so großen Wiedererkennungs wert.

Der Berliner Star-Anwalt Rocco Eberhardt bekommt in seiner Kanzlei Besuch des unscheinbaren Timo Krampe und einer Journalistin, da dessen Freund Jörg verschwunden ist. Gemeinsam mit der Reporterin wollten sie einen Skandal um die Berliner Jugendämter aufdecken, von dem die beiden persönlich betroffen waren. Im Rahmen des Granther-Experiments hatten Berliner Jugendämter noch bis 2003 Pflegekinder bewusst an pädophile Männer vermittelt. Timo und Jörg wurden als Kinder dem gleichen Mann zugewiesen und verlebten ein schlimme Kindheit. Doch dieser Fehler der Behörden wurde nie wirklich aufgearbeitet und damals Mit-Verantwortliche sind mittlerweile sogar in der Berliner Landespolitik aktiv.

Der Fall beruht auf einer wahren Geschichte und die beiden Autoren geben im Verlauf der Handlung viele realistische Einblicke in ihre Arbeit und erläutern manch Vorgehensweise, ohne dabei aber belehrend vorzugehen. Der Schreibstil ist gut lesbar und der Fall bleibt lange spannend. Auch das Zwischenmenschliche kommt nicht zu kurz, wodurch alle Beteiligten nahbar wirken. Ich bin auf jeden Fall schon gespannt auf ihren nächsten Fall.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere