Profilbild von Ivy1093

Ivy1093

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Ivy1093 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ivy1093 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.03.2019

Tolle Geschichte mit perfekter Umsetzung

Someone New
0 0

Erstmal vorweg: Dieses Cover ist so unglaublich schön. Und die Illustrationen im Buch sind es genauso. Wobei ich mich immer noch Frage, wo ist die Badewannenszene im Buch?

Zum Inhalt: Man weiß ja mittlerweile, ...

Erstmal vorweg: Dieses Cover ist so unglaublich schön. Und die Illustrationen im Buch sind es genauso. Wobei ich mich immer noch Frage, wo ist die Badewannenszene im Buch?

Zum Inhalt: Man weiß ja mittlerweile, dass in diesem Buch ein wichtiges Thema aufgegriffen wurde. Um die Umsetzung gibt es bekanntlich auch viele unterschiedliche Meinungen. Ich finde die Umsetzung ist fast perfekt gelungen. Das einzige was mich total gestört hat ist, dass ich nicht verstehe warum Micah nicht verstanden hat was Sache ist. Denn mit ein bisschen Köpfchen weiß man sowas doch. Oder liege ich da falsch? (Wenn ihr das Buch gelesen habt wisst ihr was ich mit der "Sache" meine.)

Der Schreibstil dieses Buches ist, wie man es von Laura kennt, wie immer toll. Ich habe es fast in eins durchgelesen. (Ohne die Arbeit hätte ich es mit Sicherheit in eins durchgelesen ) Bis auf das bereits erwähnt, haben mich die Charaktere auch überzeugt und sie haben sich "echt" angefühlt, wobei ich Cassie und Auri am spannendsten fand, weswegen ich mich auch sehr auf den nächsten Teil freue.

DAS Thema wurde jetzt nicht so übertrieben stark in den Vordergrund geschoben, was viele für zu oberflächlich finden. Ja, das Thema wurde jetzt nicht ins kleine Detail behandelt und etwas dezenter gehalten. Aber genau das finde ich so perfekt an dem Buch. Denn warum sollte daraus denn eine so krass große Sache gemacht werden? Es sollte schlich als "normal" angenommen werden und nicht mit Zwang in den Fokus gestellt werden. Laura hat das ganze meiner Meinung perfekt umgesetzt. Sie hat sich mit einem wichtigen Thema auseinander gesetzt, darüber geschrieben und es dennoch nicht zu hoch gehoben.

Veröffentlicht am 03.03.2019

Wundbares Buch

Die Krone der Dunkelheit
0 0

Für mich ist dieses Buch etwas ganz besonderes, denn vor diesem Buch dachte ich mir immer "Fantasy? Waah, nee, das ist überhaupt nicht meins." Mein Freund meinte dann aber immer, dass ich mich unbedingt ...

Für mich ist dieses Buch etwas ganz besonderes, denn vor diesem Buch dachte ich mir immer "Fantasy? Waah, nee, das ist überhaupt nicht meins." Mein Freund meinte dann aber immer, dass ich mich unbedingt an das Genre rantrauen soll. Als ich dann auf der FBM letzten Jahres war, habe ich es mir gekauft und von der lieben Laura direkt signieren lassen. Als ich dann angefangen habe es zu lesen wurde ich immer und immer mehr von der Geschichte mitgerissen.
Ich liebe die Geschichte um Freya, Ceylan und Co. Einige finden die Wechsel der Erzählperspektiven anstrengend und zu viel, aber ich finde die machen das Buch gerade so toll. Es macht Spaß die Geschichte aus den unterschiedlichen Sichtweisen zu erleben. Mir wurde es zu keiner Sekunde langweilig die Charaktere auf ihrem Weg zu begleiten. Ich kann auch gar nicht sagen, welche Teilgeschichte ich am Besten fand, denn sie sind alle super spannend. Besonders toll fand ich auch, dass sie am Ende zu einer Geschichte zusammengeflossen sind. Dabei ist das Ende des Buches, das was mich am meisten beeindruckt hat. Meistens lese ich Bücher und weiß dann meistens wie es weitergeht oder sogar endet, aber bei diesem Buch wusste ich es nicht und das fand ich wirklich beeindruckend.

Dieses Buch hat mir gezeigt, dass ich Fantasy wohl doch nicht zu übel finde :D und ich freue mich schon unheimlich auf den nächsten Teil.

Veröffentlicht am 23.09.2018

Super spannend

Thalamus
0 0

Wow, einfach wow. Ich liebe dieses Buch. Diese Geschichte ist super spannend und etwas komplett anderes als ich bisher gelesen habe. Für mich war es überhaupt nicht vorhersehrbar was hinter dem Allem steckt. ...

Wow, einfach wow. Ich liebe dieses Buch. Diese Geschichte ist super spannend und etwas komplett anderes als ich bisher gelesen habe. Für mich war es überhaupt nicht vorhersehrbar was hinter dem Allem steckt. Dass diese Geschichte auf etwas basiert, was es tatsächlich gibt, macht das ganze noch viel interessanter. Natürlich ist es immer noch ein Buch und die Autorin hat ihrer Fantasie auch freien lauf gelassen, aber dies ist ihr auch perfekt gelungen.
Ich werde hier nicht verraten was hinter alle dem steckt, weil das einfach alles ruinieren würde und einem den ganzen Spaß an diesem Buch nehmen würde. Ich saß so oft mit großen Augen und offenem Mund vor diesem Buch, weil mich die Entwicklung der Geschichte immer wieder verblüfft hat und ich dachte mir so oft: "Krass, wie genial ist das denn?"
Was ich auch besonders toll finde ist, dass es, zumindest für mich, keine offenen Fragen zurück bleiben.

Und auch das Cover ist wirklich perfekt. Wenn man das Buch kennt versteht man es auch etwas besser und findet es nicht nur noch hübsch. Denn das ist es, wirklich super schön. Es macht sich wirklich sehr gut im Bücherregal.

Also dieses Buch ist eine ganz große Empfehlung. Es ist fantastisch geschrieben und von Anfang bis Ende einfach super spannend.

Aber eine kleine negative Sache gibt es doch und zwar der Preis. Mit knapp 17 Euro ist es doch teurer als die meisten, deswegen habe ich mir auch etwas länger überlegt, ob ich es mir wirklich kaufen soll. Aber ich wurde absolut nicht enttäuscht.

Veröffentlicht am 23.09.2018

Leider sehr enttäuschend

Shark Club – Eine Liebe so ewig wie das Meer
0 0

Ich habe bevor ich mir dieses Buch gekauft habe die Leseprobe gelesen und leider muss ich sagen, dass sie in dieser schon die besten Passagen des Buches genommen haben. Dieses Buch konnte mich einfach ...

Ich habe bevor ich mir dieses Buch gekauft habe die Leseprobe gelesen und leider muss ich sagen, dass sie in dieser schon die besten Passagen des Buches genommen haben. Dieses Buch konnte mich einfach überhaupt nicht fesseln und es wurde immer schwieriger überhaupt weiter zu lesen. Es geht nicht wirklich in die Tiefe und es hat mich kein wenig gepackt.

Achtung enthält teils Spoiler
Maeve ist für mich einfach nur ein nerviger Charakter. Ja, sie ist verwirrt was ihre Gefühle angeht, aber erst wehrt sie sich total gegen die Liebe zu Daniel und dann schwups wie aus dem nichts nicht mehr? Das kam viel zu plötzlich und ist für mich einfach total unrealistisch und nicht überzeugend.
Teils beschreibt die Autorin zwar manche Dinge genauer und versucht in die Tiefe zu gehen, aber es bleibt bei einem Versuch. Es ist einfach langweilig beschrieben.
Ich verstehe auch nicht wieso Maeves so schnell so vernarrt in Daniels Kind ist?
Immerhin war das Ende anders als erwartet, aber auch das konnte mich nicht überzeugen. Sie hatte längere Zeit keinen Kontakt mit Nicholas und dann am Ende ohne wenn und aber das?!?!?!


Alles im allen, wie wahrscheinlich schon deutlich wurde, hat mich dieses Buch einfach sehr stark enttäuscht und ich würde es absolut nicht weiter empfehlen. Aber jeder hat ja einen anderen Geschmack und es gibt mit Sicherheit auch einige, die dieses Buch super finden.

Veröffentlicht am 23.09.2018

Überraschend gut und unendlich traurig

Die letzten Tage von Rabbit Hayes
0 0

Ich habe mir dieses Buch ohne große Erwartungen geholt. Hatte vorher noch nie etwas davon gehört und eigentlich ist es auch kein Buch, welches in mein Beuteschema gepasst hat. Ich habe es mir tatsächlich ...

Ich habe mir dieses Buch ohne große Erwartungen geholt. Hatte vorher noch nie etwas davon gehört und eigentlich ist es auch kein Buch, welches in mein Beuteschema gepasst hat. Ich habe es mir tatsächlich nur gekauft (online), weil ich auf einen gewissen Betrag kommen musste, um keine Versandkosten zahlen zu müssen.
Und was soll ich sagen? Ich habe es absolut nicht bereut.

Der Anfang des Buches war allerdings etwas schwierig für mich. Wahrscheinlich weil ich dachte, dass das Buch nicht so der Kracher sein wird. Aber je mehr ich gelesen habe, desto mehr wurde ich eines besseren gelehrt. Die Probleme der Familie, und damit meine ich nicht nur die Krankheit von Rabbit, sondern auch alle anderen, lassen das Buch so absolut echt wirken.
Für sehr emotionale und sensible Menschen ist dieses Buch wahrscheinlich nicht, denn (Achtung Spoiler) dieses Buch hat kein Happy End. Das Ende ist so unendlich traurig und ich habe so sehr geweint wie noch nie bei einem Buch. Dieses Buch packt einen und lässt einen so viel Schmerz fühlen, aber zeigt auch wie wichtig die Liebe und der Zusammenhalt von Familie und Freundschaft ist. Es lässt einen auch nachdem man es fertig gelesen hat nicht mehr so schnell los.