Profilbild von J_buecher

J_buecher

Lesejury Profi
offline

J_buecher ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit J_buecher über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.01.2021

Super schöne Geschichte

New York Affair - Manhattan für immer
0

Den dritten und letzten Teil der Reihe hab ich nun beendet und ich muss ehrlich sagen, auch wenn das der schwächste Band war, war es doch ein sehr schöner Abschluss.
Ich hab Ethan und Anna in mein Herz ...

Den dritten und letzten Teil der Reihe hab ich nun beendet und ich muss ehrlich sagen, auch wenn das der schwächste Band war, war es doch ein sehr schöner Abschluss.
Ich hab Ethan und Anna in mein Herz geschlossen und ich glaube ich werde mir Band zwei und drei noch als Print zulegen, damit ich die Reihe komplett im Regal stehen habe.
Zwischendurch hat mir ein wenig das Drama gefehlt, es lief alles irgendwie glatt ab und ich hab mich gefragt, was da noch kommen könnte.
Am Ende hat es mich dann noch ein wenig gepackt, wegen eines Missverständnisses. Alles in allem war es ein schöner Abschluss, ich hätte mir nur ein wenig mehr Tiefe gewünscht, so wie es in den beiden vorherigen Teilen der Fall war.
Ich werde auch hier nicht so viel zur Story sagen, da es ja eine aneinanderhängende Reihe ist.
Ich muss auch sagen, dass ich die Sprecher dieses Buches mega gut fand, selbst die anzüglichen Stellen, die mich in der Öffentlichkeit oft in brenzlige Situationen gebracht haben, haben sie sehr gut gesprochen.
Ich habe diesem Buch 4 Sterne gegeben weil, es zwar der schwächste Teil war, aber ich es ein gelungener Band finde und ein sehr schöner Abschluss noch dazu.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.01.2021

Ein Muss für alle NA-Leser

125 Tage Leben
0

Ich rufe hiermit alle NA-Leser auf, dieses Buch zu lesen. Es ist einfach so unfassbar gut.
Der Schreibstil ist unglaublich leicht und flüssig zu lesen. Das komplette Buch wird aus der Sicht von Harper ...

Ich rufe hiermit alle NA-Leser auf, dieses Buch zu lesen. Es ist einfach so unfassbar gut.
Der Schreibstil ist unglaublich leicht und flüssig zu lesen. Das komplette Buch wird aus der Sicht von Harper geschrieben und man fühlt direkt mit ihr mit.
Harper ist so ein unfassbar toller Mensch. Außerdem sind mir einige parallelen zwischen mir und ihr aufgefallen.
Wie sind beide lieber gerne Zuhause und lesen ein Buch, anstatt auf Partys zu gehen, wir hassen beide Sport , wir sind beide viel zu gutherzig , brauchen beide eine Brille und haben beide dicke, lockige Haare. Das sind nur ein paar Dinge, die mir jetzt spontan einfallen, aber schon alleine dafür, liebe ich das Buch. Ich brauch euch ja nicht zu sagen, dass ich mich sehr gut in Harper hineinversetzten konnte und ich sie mega sympathisch fand? Naja … hab ich hiermit getan.
Nun zu Liam. Auch ihn mochte ich super gerne, er ist sich nie um ein Spruch verlegen, sieht wahnsinnig heiß aus und ist der typische Bad-Boy. Er macht sich nichts aus Menschen und ihm ist es egal, was andere über ihn denken. Aber wenn man Liam als Freund hat, steht er immer hinter einem. Er ist loyal und hilfsbereit. Er kann einen aufmuntern und zum lachen bringen. Er hat sehr viele gute Seiten, die man Anfangs nicht so sieht, aber man merkt schnell, dass vieles nur Fassade ist.
Auch die Freunde von Liam und Harper sind so tolle Charaktere. Ich habe die komplette Clique so in mein herz geschlossen.
Ich habe diesem Buch 5+ Sterne gegeben, weil mich die Geschichte der beiden so gepackt hat. Die Autorin hat hier ein Buch erschaffen, welches mich zum lachen, weinen und schmunzeln gebracht hat. Das Ende hat mich so fertig gemacht, ich war komplett überfordert. Liam hat mir am ende das herz gebrochen, nur um es dann wieder zusammen zu setzten. Das war ein Hoch und ein Tief am Ende. Es ist definitiv eines meiner Highlights und ich bin so froh, dass ich es gelesen habe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2021

Lesenswert, spannung pur.

Suffix of Death
0

Ich bin Sprachlos und ehrlich, ich weiß nicht wie ich diese Rezension schreiben soll.
Ich fand die Dialoge klangen manchmal etwas erzwungen, aber das hat mich nicht weiter gestört. Die Geschichte ist ...

Ich bin Sprachlos und ehrlich, ich weiß nicht wie ich diese Rezension schreiben soll.
Ich fand die Dialoge klangen manchmal etwas erzwungen, aber das hat mich nicht weiter gestört. Die Geschichte ist so unfassbar gut. Und am Ende bin ich nur noch dran gesessen und dachte WTF passiert hier eigentlich. Ich bin an jeder Seite mit dem Gesicht hängen geblieben.
Am Ende saß ich nur so dran und dachte, OK KRASS: Das Ende wirft noch ein Paar fragen auf und ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube das dient dem Leser um seiner Fantasie freien lauf zu lassen.
Zum Inhalt sag ich nicht viel, da es an Band eins angrenzt und ich euch Spoilern könnte, aber was ich sagen kann … und das hab ich bei Band eins schon gesagt, in dieser Geschichte geht es viel mehr um nur ums zocken.
Es geht ein Stück weit auch um die Gleichberechtigung der Frauen in Männerdomänen. Es geht darum, Menschen so zu sehen , wie sie wirklich sind und sich nicht von Äußerlichkeiten täuschen zu lassen und es geht darum, das zu tun was man liebt, auch wenn andere eventuell dagegen sind. Sich nicht verstellen zu müssen um anderen zu gefallen und einfach sich selber Treu sein.
Ich habe diesem Buch 4.5 Sterne gegeben weil, ich finde diese Geschichte echt Lesenswert. Es ist so vielseitig, es gibt Liebesprobleme, Familien - und Freundschaftsdramen und die eingebauten Thrillerelemente heben dann nochmal die Spannung an. Trotz allem hätte ich mir ein klein wenig mehr ( schöne ) Szenen zwischen Tamara und James gewünscht. Trotz allem eine mega tolle reihe und ich bedanke mich bei Jill, Franziskus und dem hybrid verlag, das ich diese Reihe lesen durfte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2021

LESEN!LESEN!LESEN!

Prefix of Death
0

Anfang Dezember hat mich der liebe Franziskus angeschrieben und mich gefragt ob ich den neuen Roman von der lieben Jill lesen möchte.
Ich war hin und hergerissen, weil es eigentlich nicht so mein Genre ...

Anfang Dezember hat mich der liebe Franziskus angeschrieben und mich gefragt ob ich den neuen Roman von der lieben Jill lesen möchte.
Ich war hin und hergerissen, weil es eigentlich nicht so mein Genre ist und es außerdem auch noch der zweite Band einer Reihe war.
Ich habe lange überlegt und mich auch mit ihm in Verbindung gesetzt, bis ich dann mich entschieden hatte. Sie haben mir dann beide Teile zugeschickt und Anfang Januar hab ich dann begonnen den ersten band zu lesen.
Und ich bin so froh, dass ich zugesagt habe. Dieses Buch war mal etwas anderes, im positiven, und trotzdem genau das was ich sonst lese.
Es geht in diesem Roman nicht nur um Gaming, klar ist es ein fester Bestandteil der Geschichte, aber es geht um so viel mehr.
Es geht um junge Menschen, die sich selbst noch finden müssen.
Um Menschen die verwirrt sind, weil sie nicht wissen wen sie lieben sollen.
Und es geht um eine junge Frau, die sich als Mann ausgibt, um sich in einer Männerdomäne zu beweisen. Das alles verpackt in einem NA Roman mit Thriller - Elementen.
James versucht es immer allen Recht zu machen und weiß oft nicht, was er selbst denken oder tun soll. Außer was die Geschäfte betrifft, da ist er immer auf dem neuesten Stand. Er ist eher ein Kopf Mensch, während Tamara eher der Macher-Typ ist.
Es kümmert sie nicht was andere denken, sie will einfach ihr Ding machen, koste es was es wolle. Manchmal hat sie mich auch mit ihrer Art genervt, da sie auch oft sehr Naiv war und James Gefühlsschwankungen waren oft auch nicht ohne.
Die Mutter von Tamara konnte ich überhaupt nicht leiden. Ihre taten konnte ich überhaupt nicht nachvollziehen und ich bin mehr als einmal wütend über sie geworden. Das hat sich gegen Ende Gottseidank auch gelegt.
Ein kleiner Tipp für euch, wenn ihr die Reihe lesen wollt, kauft euch gleich band zwei dazu, der Cliffhänger am Ende ist echt nicht ohne.
Ich habe diesem Buch 4.5 Sterne gegeben, weil die Thematik dahinter und auch die Geschichte mich so mitgerissen haben, ich konnte es kaum beiseite legen.
Einen kleinen Minuspunkt gibt es für die länge der Kapitel. Das längste Kapitel hatte ca 39 Seiten , das Kürzeste eine. Ich mag die langen Kapitel nicht so, fünfzehn bis zwanzig Seiten sind Ok, es sollte aber nicht mehr sein. Wie seht ihr das ?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2021

Heiß, heißer, Ethan Scott!

New York Affair - Wiedersehen in London
0

Ich möchte jetzt zu Band zwei nicht viel sagen, da es an Band eins anknöpft. Alle drei Teile hängen zusammen und sollten der Reihe nach gelesen werden. Trotz allem kann es eventuell Spoiler enthalten.
Ich ...

Ich möchte jetzt zu Band zwei nicht viel sagen, da es an Band eins anknöpft. Alle drei Teile hängen zusammen und sollten der Reihe nach gelesen werden. Trotz allem kann es eventuell Spoiler enthalten.
Ich liebe einfach Anna und Ethan. Beide wollen sich einfach nicht eingestehen , was sie füreinander empfinden. Vor allem bei Anna ist es ganz schlimm.
Das Wiedersehen der beiden war sehr amüsant. Niemand konnte es so richtig glauben und doch ist es passiert.
Es ist einfach so schön, wie die beiden zueinander sind. Wo man in Band eins merkt, dass es viel nur um Sex ging, merkt man in Band zwei, wie sie einfach tiefere Gefühle füreinander entwickeln. Auch die Freunde und Familie der beiden merken schnell, wie sie füreinander fühlen, im Gegensatz zu den beiden selbst.
Ich habe diesem Buch, genau wie dem Vorgänger, 4.5 Sterne gegeben. Es hat sich nicht viel von der Geschichte verändert und die Protas sind einfach zum verlieben. Wer mal wieder auf eine schöne, etwas heißere, New Adult Reihe hat, sollte sich diese Reihe unbedingt anschauen.
Ich bin jetzt auf Band drei gespannt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere