Profilbild von Janas_Booklove

Janas_Booklove

Lesejury Star
offline

Janas_Booklove ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Janas_Booklove über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.07.2017

Für jeden Tanzliebhaber ein Muss!

Alpha-Reihe / Alpha One
0

In „Alpha One“ begleiten wir die Elisabeth, kurz genannt Beth auf ihrem Weg zum Superstar. Sie lebt ein ganz normales Leben, ist Studentin und hat eine eigene kleine Wohnung in Berlin. Bis sie eines Tages ...

In „Alpha One“ begleiten wir die Elisabeth, kurz genannt Beth auf ihrem Weg zum Superstar. Sie lebt ein ganz normales Leben, ist Studentin und hat eine eigene kleine Wohnung in Berlin. Bis sie eines Tages von Carlos, einem Talentsucher von UCoP (Unites Confederation of Performance) entdeckt wurde. Trotz ihrer verständlichen Skepsis fliegt sie mit ihm nach London und ihr Leben verändert sich. Man begleitet sie von ihrem ersten Trainingstag an bis zum großen Konzert und erlebt zusammen mit ihr viele Höhen und Tiefen.
Mir ist die Hauptprotagonistin Beth sofort ans Herz gewachsen. Durch ihre Unsicherheit und Skepsis, aber auch Schüchternheit wird die gesamte Handlung realistischer. Man taucht in eine völlig neue Welt ein.
Der Schreibstil ist leicht und man konnte das Buch recht flüssig lesen. Da ich ein großer Fan vom Tanzen bin (und auch selbst sehr gerne tanze), hat mich das Buch so gefesselt und ich habe es innerhalb von 2 Tagen verschlungen! Das Cover gefällt mir richtig gut und es spiegelt die Handlung im Buch wieder. Das Buch hat 716 Seiten und doch wurde es nie langweilig. Minny Baker schaffte es, mich das ganze Buch lang zu unterhalten. Ich bin echt froh, dieses tolle Buch entdeckt zu haben, denn es gehört definitiv zu einer meiner Lieblingen! Auf den zweiten Teil der Alpha-Reihe bin ich sehr gespannt und freue mich schon drauf. Ich kann dieses Buch also echt empfehlen und vergebe 5 Sterne!

Veröffentlicht am 05.07.2017

Spannend bis zum Schluss

Ich bin die Nacht
1

„… Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen.“ Francis Ackerman Junior ist der meistgefürchtete Serienkiller, der gerne mit seinen Opfern spielt, ...

„… Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen.“ Francis Ackerman Junior ist der meistgefürchtete Serienkiller, der gerne mit seinen Opfern spielt, bevor er sie grausam ermordet. Man begleitet ihn auf seiner fürchterlichen Reise und erfährt viel über seine Vorgeschichte, die ebenfalls grausam ist. Kaum zu glauben, aber im Laufe des Buches ist mir der Serienkiller ein wenig „sympathisch“ geworden. Er hat zwar einige Opfer verschont, andere aber wiederum brutal ermordet. Parallel gibt es noch eine Haupthandlung mit dem Protagonisten Marcus, der ehemals ein Polizist war. Zu Beginn des Buches sind viele kleine Teilgeschichten und man erkennt auch keinen Zusammenhang, was den Einstieg ein wenig erschwerte. Mit der Zeit und einige Seiten weiter ergibt das dann doch eine „Gesamtgeschichte“, man muss nur geduldig sein. Das Ende fand ich ein wenig unglaubwürdig, worauf ich jetzt aber nicht noch näher eingehen möchte. (wegen Spoilergefahr!) Trotzdem fand ich, dass der Thriller bis zum Ende spannend blieb und es hatte auch etwas Actionmäßiges. Die Handlung war nie vorhersehbar und man wurde immer wieder überrascht. Ethan Cross schrieb „Ich bin die Nacht“ in einem flüssigen und lebhaften Stil. Selbst die grausamen Parts mit Ackerman Junior wurden so gut dargestellt, dass man schockiert war.
Das hier war mein erster Thriller von Ethan Cross und ich habe es Buch innerhalb von einem Tag verschlungen. Bis auf das (fast-) Ende hat es mir richtig gut gefallen und ich kann es weiterempfehlen. Von mir gibt es 4 Sterne und ich bin mir sicher, ich werde mir demnächst den zweiten Teil dieser Reihe holen.

  • Cover
  • Spannung
  • Figuren
  • Handlung
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 25.06.2017

When I'm Gone - Verloren (1/2)

When I'm Gone – Verloren
0

Klappentext:
„Wenn die Liebe langsam wächst, können selbst tiefe Wunden heilen … Mase hat nicht vor, lange in Rosemary Beach zu bleiben. Der Cowboy aus Texas kann mit dem Lebensstil seines Rockstar-Vaters ...

Klappentext:
„Wenn die Liebe langsam wächst, können selbst tiefe Wunden heilen … Mase hat nicht vor, lange in Rosemary Beach zu bleiben. Der Cowboy aus Texas kann mit dem Lebensstil seines Rockstar-Vaters einfach nichts anfangen. Doch als er eines Morgens von einem etwas schiefen, dafür aber umso leidenschaftlicher vorgetragenen Countrysong geweckt wird, ändert sich sein Plan schlagartig. Der Grund: Reese, deren Job als Housekeeper zwar nicht gerade glamourös ist, ihr aber die Freiheit ermöglicht, nach der sie sich so sehr gesehnt hat. Als ihr dabei ein schreckliches Missgeschick passiert, bei dem ihr in letzter Sekunde ein halb nackter Cowboy zu Hilfe eilt, ist sie erst überrascht und erleichtert, dann neugierig – und schließlich zögerlich, weil er ganz offensichtlich mehr sein will, als nur ihr Retter in der Not.“

„When I’m gone“ ist mein erstes Buch von Abbi Glines und zudem auch noch mein erstes New Adult Roman. Was soll ich sagen? Ich bin begeistert! Ich habe dieses Buch innerhalb von einem Tag verschlungen und musste direkt am nächsten Tag zum Buchhändler meines Vertrauens flitzen, nur um die Fortsetzung zu holen.
Die Hauptprotagonisten Mase und Reese sind mir schnell ans Herz gewachsen. Die Geschichte wird sowohl aus der Sicht von Mase als auch aus der von Reese erzählt. Man erfährt somit viel über die Hauptprotagonisten und es bleibt spannend. Reese, die von ihrer Familie misshandelt wurde, möchte einen Neuanfang als Zugehfrau der Reichen in Rosemary Beach starten. Dort trifft sie auf den Sohn eines berühmten Rockers und es beginnt eine Liebesgeschichte. Fast klischeehaft, dennoch war ich positiv überrascht und konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen.
Zum Cover: Ich finde, dass dies gut ausgewählt wurde, da es gut zu der Kategorie „New Adult“ passt. Ich hatte mir somit die beiden Hauptprotagonisten sehr gut vorstellen können. Der Schreibstil ist gut, das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich definitiv noch weitere Bücher von Abbi Glines lesen werde. Von mir gibt es volle 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung! Apropos weitere Bücher von Abbi Glines: Welche könntet ihr mir empfehlen?

Veröffentlicht am 20.06.2017

Beginn einer neuen magischen Ära

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
0

"Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt ...

"Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme – und nicht nur er."
Eine neue Ära hat begonnen. Die Harry Potter Reihe ist schon seit einigen Jahren vorbei, doch jetzt startet J.K.Rowling mit einer neuen Geschichte, die vor der bekannten Harry Potter - Zeit spielt.
Der gleichnahmige Film lief November 2016 in den deutschen Kinos. Anfangs war ich jedoch skeptisch, doch als ich den Film sah, musste ich unbedingt das Buch dazu lesen. Die Schreibweise ist erstmal gewöhnungsbedürftig, da es sich hierbei um ein Drehbuch handelt. Diejenigen, die sich eine reine Text-Geschichte erhoffen, sollten lieber die Finger von dem Buch lassen. Das Drehbuch gibt 1:1 den Film wieder und ich hatte beim Lesen hin und wieder kleine Filmausschnitte in meinem Kopf. Die Gestaltung des Buches ist sehr gut gelungen. Sowohl das Cover, als auch die einzelne Seiten wurden schön verziert. Für jeden Harry Potter - Fan ein absolutes Muss!

Veröffentlicht am 19.06.2017

Außen hui, innen pfui...

Dein perfektes Jahr
0

"Was ist der Sinn deines Lebens? Falls Jonathan Grief jemals die Antwort auf diese Frage wusste, hat er sie schon lange vergessen.
Was ist der Sinn deines Lebens? Für Hannah Marx ist die Sache klar. Das ...

"Was ist der Sinn deines Lebens? Falls Jonathan Grief jemals die Antwort auf diese Frage wusste, hat er sie schon lange vergessen.
Was ist der Sinn deines Lebens? Für Hannah Marx ist die Sache klar. Das Gute sehen. Die Zeit voll auskosten. Das Hier und Jetzt genießen. Und vielleicht auch so spontane Dinge tun, wie barfuß über eine Blumenwiese zu laufen.
Doch manchmal stellt das Schicksal alles infrage, woran du glaubst ...
Ein hinreißend schöner Roman über einen Mann, eine Frau und die wirklich wichtigen Dinge im Leben."
Der Klappentext hört sich nach einer vielversprechenden (Liebes-)Geschichte an. Auch das Cover sprach mich total an, da die Seiten lila/rosa und schön verziert sind. Ich finde die Idee dieses Romans echt gut, jedoch ist in meinen Augen die Umsetzung nicht ganz so gut gelungen. Der ständige Perspektivwechsel zwischen den beiden Hauptprotagonisten Hannah und Jonathan erschwerte das Lesen. Zudem kamen immer wieder unnötige Beschreibungen, was mir die Lust vom Lesen nahm. Ich musste mich ab der zweiten Hälfte des Buches dazu zwingen, es zu Ende zu lesen und nicht abzubrechen. Ich kann dieses Buch also (leider) nicht weiterempfehlen.