Profilbild von Jasebou

Jasebou

Lesejury Profi
offline

Jasebou ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jasebou über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.09.2019

Eine sehr wichtige Liebesgeschichte

Someone New
0

Ich hab mich beim Kauf des Buches von Instagram und dem Hype darum anstecken lassen und mich auch nachdem ich es gekauft habe gefragt ob es das Wert war.
Ich persönlich verstehe warum es so gehyped wurde. ...

Ich hab mich beim Kauf des Buches von Instagram und dem Hype darum anstecken lassen und mich auch nachdem ich es gekauft habe gefragt ob es das Wert war.
Ich persönlich verstehe warum es so gehyped wurde. Die Autorin hat hier mehrere Themen angesprochen die in unserer Gesellschaft immer wichtiger werden und ich finde es klasse dass die Themen in Büchern aufgegriffen werden. Denn wo sonst können wir junge Menschen schon früh erreichen und ihnen mitteilen, dass sie nicht alleine sind - egal mit welchen Problemen und das sie gut sind, so wie sie sind.

Leider, wirklich leider Gottes, habe ich mich selbst gespoilert, indem ich ab der Hälfte des Buches wissen wollte wie viele Seiten - ohne das Nachwort - das Buch hat. Leider habe ich dabei die ersten drei Worte des Nachwortes gesehen und mir somit auch die Spannung der Geschichte versaut.
Ohne das, wäre ich ganz sicher bis zum Ende hin Ahnungslos gewesen. Ich weiß nicht warum ich nicht selber auf die Idee gekommen bin, was das Geheimnis von Julian ist, immerhin ist der Titel schon ein Hinweis. Aber vermutlich liegt es daran, dass ich mit Thema nie persönlichen Kontakt hatte und es deswegen leider nicht so present in meinem Kopf ist.

Ich fand die Geschichte trotzdem spannend, denn ich habe dann daraufhin gefiebert wann Micah die Wahrheit über Julian erfährt und wie sie damit umgeht. Es gab diesbezüglich definitiv potential für mehr Drama, aber ich bin froh das sich die Autorin dagegen entschieden hat.

Julian ist ein super spannender Charakter. Er ist verschlossen, geheimnisvoll und doch liebenswert und authentisch. Er ist kein Arschloch, er ist einfach jemand der ein großes Paket mit sich rumschleppt, er ist gezeichnet von Enttäuschungen, Verlust und Misstrauen. Er denkt sehr negativ von allem und jeden, deshalb war es schön zu sehen, dass Micah das genaue Gegenteil zu ihm ist.
Sie ist so positiv gestimmt, dass ich als Leser auch das Gefühl hatte sie sei naiv. Wie sie um ihre Eltern herumschlich und sich von ihnen ihr Leben vorschreiben lässt hat mich teilweise sehr verstimmt. Ich war froh als sie einsah das es so nicht weitergeht. Die Szene wo sie ihren Eltern die Meinung sagt, fand ich richtig gut! Ich musste auch ein paar mal ziemlich schmunzeln über ihren Ausraster ("Spatzenhirne").

Ich mochte auch die Nebencharaktere im Buch und habe im Epilog tatsächlich ein paar Tränen verdrückt, weil es so schön war. Leider fand ich, dass die Geschichte sich etwas in die Länge gezogen hat. Mit über 500 Seiten ist das Buch ziemlich dick für dieses Genre, aber ich verstehe auch das man den Leser vorsichtig an das Thema heranführen möchte, zusammen mit Micah auf Reise geht und genau wie sie versucht zu verstehen was passiert.

Ich bin jetzt gespannt wie es in Someone Else weitergeht, auch wenn der Fokus da auf Cassie und Auri liegt hoffe ich das wir trotzdem noch erfahren ob Micah ihren Traum leben kann.

Veröffentlicht am 23.09.2019

Eine unglaublich emotionale Geschichte

All In - Tausend Augenblicke
0

Wow! Wie soll ich dieses Buch nur beschreiben, geschweige denn meine Gefühle darüber in Worte fassen können?
Es ist anders, besonders und für mich vollkommen.
Die Emotionalität baut sich langsam auf und ...

Wow! Wie soll ich dieses Buch nur beschreiben, geschweige denn meine Gefühle darüber in Worte fassen können?
Es ist anders, besonders und für mich vollkommen.
Die Emotionalität baut sich langsam auf und dann ab dem zweiten Teil ist es wie eine große Welle die dich umhaut.

Die Charaktere sind für mich greifbar und toll umgesetzt.
Kacey macht eine tolle Entwicklung durch. Die Schale von dem arroganten Rockstar legt sie zum Glück schnell ab und der Leser bekommt einen Blick auf die eigentliche Kacey. Diese ist mir so ans Herz gewachsen. Ich fand es toll, dass es am Ende kein zusätzliches Drama gab und der Fokus auf dem Hauptstrang der Geschichte lag.
Jonah ist einfach toll! Ein so liebenswerter Charakter, der so echt wirkt und so mutig ist! Seine Handlungen konnte ich alle nachvollziehen und habe sowohl mit ihm als auch mit Kacey und den Fletschers mit gelitten.

Der Schreibstil ist flüssig und einfach zu lesen. Die Autorin bringt tolle Zitate mit ein und die Beschreibungen der medizinischen Situationen und auch der Kunstwerke ist gut ausgearbeitet.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen der gerne emotionale Geschichten liest.

Veröffentlicht am 23.09.2019

Hailee & Chase

Falling Fast
0

Als ich mit dem Buch begonnen habe, wusste ich nicht was mich erwartet. Wie anders Hailee und Chase sein werden und wie besonders ihre Geschichte ist.

Hailee ist das genaue Gegenteil von den typischen ...

Als ich mit dem Buch begonnen habe, wusste ich nicht was mich erwartet. Wie anders Hailee und Chase sein werden und wie besonders ihre Geschichte ist.

Hailee ist das genaue Gegenteil von den typischen weiblichen Protagonistinnen die ich aus dem Bereich New/Young Adult kenne. Sie ist so authentisch und ehrlich, für mich war es sehr erfrischend mit Hailee auf diese Reise zu gehen. Bis zum Schluss hin blieb sie geheimnisvoll, was mich persönlich gar nicht gestört hat.
Ich war wie Chase, ich war völlig fasziniert von ihr und habe mich ganz und gar auf diese Geschichte eingelassen. Da war keine Zeit zum grübeln und überlegen, was denn ihr Geheimnis war. Was das angeht könnte ich niemals Detektiv oder etwas ähnliches werden.

Chase war - für mich - das Herzstück dieser Geschichte. Auch er ist erfrischend ehrlich und einfach so nett und lieb. Wer die Firsts-Reihe von Bianca gelesen hat weiß, dass all ihre männlichen Hauptdarsteller ganz normale Männer sind, die keine Ambitionen haben das größte Arsch der Welt zu haben. Aber genau das mag ich an ihr und ihren Büchern.

Die Geschichte zieht sich etwas, man hätte es etwas verkürzen können. Einige Szenen vielleicht nur kurz anreißen oder gar auslassen, die vielen Gedankengänge von den Protagonisten nicht so sehr ausführen. Ich fand aber durch den locker, leichten Schreibstil der Autorin ist das gar nicht so sehr aufgefallen. Ich hatte viel spaß beim lesen und habe mit Hailee und Chase mitgefiebert, bzw. tue es immer noch. Das Ende ist leider fies, deshalb empfehle ich euch wartet noch bis Ende Juli mit Falling Fast, denn dann könnt ihr im Anschluss direkt den zweiten Teil lesen und der fiese Cliffhanger fühlt sich dann bestimmt nicht mehr so fies an.

Veröffentlicht am 23.09.2019

Kitschig schön

Cinder & Ella
0

Ach was war das kitschig schön
Zu aller erst, ich liebe Teenie Drama Bücher, wenn die Protagonisten stimmen und die Geschichte nicht zu dramatisch ist. Dieses Buch erfüllt beide Kriterien fast komplett.

Es ...

Ach was war das kitschig schön
Zu aller erst, ich liebe Teenie Drama Bücher, wenn die Protagonisten stimmen und die Geschichte nicht zu dramatisch ist. Dieses Buch erfüllt beide Kriterien fast komplett.

Es startet mit einem tragischen Unfall der Ellas leben komplett umstellt. Es braucht 8 Monate bis sie sich wieder bei ihrem besten Freund Cinder - mit dem sie noch nie telefoniert geschweige denn getroffen hat - melden kann.

In diesem Buch geht es nicht nur um die Geschichte zwischen Cinder und Ella sondern auch um ihre Leben, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Cinder ein berühmter Schauspieler und Ella ein gezeichnetes Mädchen. Es dreht sich alles hauptsächlich um Ella und ihren Kampf ins Leben zurück, was nicht einfach ist. Es ist geprägt von Unsicherheit, Mobbing und Verlusten.

Ich fand die Umsetzung sehr gelungen, Ellas Geschichte hat mich richtig in ihren Bann gezogen. Ich habe das Buch innerhalb von einem Tag durchgesuchtet, konnte es nicht weg legen, musste wissen wie es weiter geht. Was Ella durchstehen musste ist wirklich unerträglich, sie ist so stark und mutig. Wie ihre Mitmenschen sie behandelt haben fand ich furchtbar realistisch. Menschen können unausstehlich sein, leider. Bis zuletzt hab ich gehofft das es ein Happy end für die beiden gibt, ob ich enttäuscht wurde verrate ich natürlich nicht.

Der Schreibstil war so locker und leicht, dass es für mich wirklich super einfach war das Buch in einem Rutsch durchzulesen. Leider war es mir am Ende ein bisschen zu viel Drama drumherum, aber alles in allem hat mich das Buch super unterhalten und ich kann es jedem empfehlen der auch auf Teenie Dramen steht.