Profilbild von Jasmin_4579

Jasmin_4579

Lesejury Profi
offline

Jasmin_4579 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jasmin_4579 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.12.2021

Herzerwärmend, tiefgründig und mit absoluter Wohlfühlatmosphäre💫

Like Snow We Fall
0

INHALT
Paisley zieht überstürzt nach Aspen, nachdem sie an der iSkate als Eiskunstläuferin angenommen wurde. Dort trifft sie auf Knox, einen Snowboarder, dessen Ruf ihm vorauseilt.
Und ihre Wege sind ...

INHALT
Paisley zieht überstürzt nach Aspen, nachdem sie an der iSkate als Eiskunstläuferin angenommen wurde. Dort trifft sie auf Knox, einen Snowboarder, dessen Ruf ihm vorauseilt.
Und ihre Wege sind unwiderruflich miteinander verknüpft...

SETTING
Wow, wow, wow! Das schneeverscheite & wunderschöne Setting hat mich vollkommen für sich eingenommen! Beim Lesen habe ich mich unglaublich wohl gefühlt und ich konnte mir Aspen sehr bildlich vorstellen, da es sooo toll beschrieben wurde😍💫

CHARAKTERE
Alle Charaktere konnten mich überzeugen, und vor allem die beiden Protagonisten Knox und Paisley sind mir sehr ans Herz gewachsen❤ Ich habe mit ihnen mitgefiebert, mitgelitten und konnte mich sehr leicht in sie hineinversetzen🥰

PLOT
Jedes Mal, wenn Paisleys Eiskunstlaufübungen beschrieben wurden, war ich unglaublich fasziniert & mitgerissen💫
Aber auch die ganze Story, die Vorgeschichten und das Ende haben mir sehr, sehr, sehr gut gefallen! Das ganze Buch war tiefgründig, aber auch oft humorvoll, und behandelt so unfassbar wichtige Themen, die einfach perfekt umgesetzt wurden❤

SCHREIBSTIL
Ich habe soo viel markiert, weil auf fast jeder Seite etwas inspirierend Ehrliches stand... Das hat die Geschichte noch besonderer für mich gemacht❤💫

FAZIT
Eine herzerreißende und herzerwärmende Geschichte, die wichtige Themen in einer absoluten, winterlichen Wohlfühlatmosphäre behandelt, und ich wirklich, wirklich empfehlen kann!!❤

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.11.2021

Ungeschönte Wahrheiten aus der Sicht einer Meerjungfrau

Die Chroniken der Meerjungfrau - Der Fluch der Wellen
0

INHALT
Es war einmal eine Meerjungfrau... für die der Ozean nicht genug war, weshalb sie aufzog, die Menschenweld zu erkunden. Sie verliebt sich in einen Fischer, doch Gerüchte über die geheimnisvolle ...

INHALT
Es war einmal eine Meerjungfrau... für die der Ozean nicht genug war, weshalb sie aufzog, die Menschenweld zu erkunden. Sie verliebt sich in einen Fischer, doch Gerüchte über die geheimnisvolle Frau, die nicht altert und unmenschlich wirkt, verbreiten sich schnell.
Und sie erregt die Aufmerksamkeit von P. T. Barnum... er sucht etwas Einzigartiges, also schickt er seinen Vertreter Levy vor, die berüchtigte Meerjungfrau zu finden und zu holen...

SCHREIBSTIL
Zu Beginn gab es mehrere Wortwiederholungen, die den Lesefluss behindert haben, aber nachdem das vorbei war, mochte ich den Schreibstil ganz gerne. Amelias Perspektive hat mich einfach immer wieder aufs Neue mit ihrer Direktheit fasziniert🥰

Ich hatte eine düstere und vielleicht sogar brutale Atmosphäre erwartet, wie es für die Reihe der Autorin bekannt ist, was hier aber nicht war (Für mich war dies mein erstes Buch von ihr). Gestört hat es mich jetzt nicht, da die Stimmung fortwährend leicht bedrohlich war. Allerdings hätte ich mir an vielen Stellen einfach mehr Spannung gewünscht.

CHARAKTERE
Amelia, die Meerjungfrau, ist anfangs noch ziemlich naiv und kennt sich in der Menschenwelt nicht aus. Allerdings bleibt sie von stets ihren Prinzipien treu und man kann das 19. Jahrhundert durch ihre kritischen Augen sehen. Sie versteht nicht, wieso eine Frau wie das Besitztum eines Mannes behandelt oder wieso Sklaven gehalten werden. Und je näher sie diese Welt kennenlernt, desto mehr erkennt sie die Bosheit der Menschen. Ihre Entwicklung fand ich unglaublich und auch ihre Stärke ist einfach toll💫
Alle Charaktere waren sehr verschieden und wurden keineswegs perfekt dargestellt, wodurch sie gerade auch menschlich gewirkt haben.
Leider konnte ich außer zu Amelia keine richtige Bindung aufbauen, obwohl ich z.B. Levy ganz niedlich fand🥺

HANDLUNG
Wie bereits kurz erwähnt hat mir teilweise einfach die Spannung gefehlt. Aber sowohl das Meer- als auch das historische Setting haben mich überzeugen können.
Am besten an der Geschichte gefallen hat mir wahrscheinlich die ungeschönte Wahrheit gefallen. Dass Träume nicht perfekt sind, und Menschen damals sowie heute auch noch ganz klar ihre Fehler haben.

LOVESTORY
Die Lovestory zwischen dem Fischer und Amelia war kurz, aber ohne hätte ich die Bindung der beiden absolut nicht nachvollziehen können. Ich bin also froh, dass sie - wie kurz auch immer - angeschnitten wurde!❤️
Die spätere Lovestory mochte ich auch insofern wieder gerne, dass sie einen Kontrast zu der zwischen Amelia und dem Fischer gebildet hat und auch die Konflikte thematisiert wurden.
Für mich Romance-Fan hätte es natürlich auch wieder mehe Romance sein können, aber das war auch gar nicht beabsichtigt und braucht diese Geschichte nicht😂🙈

SONSTIGES
Die Autorin macht am Ende des Buches selbst deutlich, dass diese Figuren zwar historisch existiert haben und einige Fakten wahrheitsgemäß übernommen wurden, aber trotzdem viel erfunden ist (--> Beispiel Meerjungfrau😂)
Jedenfalls fand ich die Mischung aus Fiktionalem und Historischem wirklich gelungen!❤

FAZIT
Zu oft hat mir die Spannung gefehlt, ich hatte etwas Düstereres erwartet und hatte ein paar Probleme mit Charakteren.
Allerdings ist Amelia eine starke Protagonistin, deren Direktheit und Perspektiven ich sehr erfrischend fand, und den historischen Bezug mochte ich auch sehr gerne🥰

3,5/5💫

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.10.2021

Highlight💫

Das Lied der Krähen
0

HANDLUNG
Sechs Außenseiter schließen sich zusammen, um eine Mission zu erfüllen. Jeder kämpft aus verschiedenen Motiven, aber eins treibt sie alle an: Das Geld.
Und doch geht es in diesem Buch um so viel ...

HANDLUNG
Sechs Außenseiter schließen sich zusammen, um eine Mission zu erfüllen. Jeder kämpft aus verschiedenen Motiven, aber eins treibt sie alle an: Das Geld.
Und doch geht es in diesem Buch um so viel mehr als Geld.

MEINUNG
Ich dachte, um ,,Das Lied der Krähen" zu lesen, müsse man vorher die eigentliche Grisha-Trilogie lesen. Aus Erfahrung kann ich daher sagen, dass der Einstieg in ,,Das Lied der Krähen" einem mit den Wissen der Ursprungs-Trilogie leichter fällt, aber man sie auch sehr leicht unabhängig lesen kann.

Die Charaktere sind der Wahnsinn! Sie alle haben einen unterschiedlichen Charakter, und der ist bei jedem Einzelnen unglaublich vielschichtig.

Es sind sehr viele Details eingebaut, die mich beim Einstieg zwar irritiert haben, aber später für das Leseerlebnis unverzichtbar wurden!

Immer wenn ich dachte, ich hätte den Überblick, wurde ich dennoch von Kaz' Plänen überrascht, oder von Plottwists überrumpelt und hatte mehr als einmal einen ,,Was passiert hier, omg!!"-Moment.

FAZIT
Ich war völlig überwältigt von der Genialität der Story, den Wendungen, und den vielschichtigen und komplexen Charakteren!

Um dieses Buch zu lesen MUSS man die Trilogie nicht gelesen haben, aber es schadet auch nicht.


Auf jeden Fall eine riesige Empfehlung meinerseits, die ich allen Fantasy-Fans ans Herz legen kann, die komplexe High Fantasy und moralisch graue Charaktere lieben!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.10.2021

Ein guter Abschluss, der mich ab der Hälfte überzeugen konnte

Lodernde Schwingen
0

MEINUNG
Ich liebe immer noch die Idee hinter der Reihe . . . Aber ich muss leider sagen, dass ich diesen Teil leider am schwächsten fand😬

Gerade die ersten 170 Seiten haben sich sehr gezogen. Zwischendurch ...

MEINUNG
Ich liebe immer noch die Idee hinter der Reihe . . . Aber ich muss leider sagen, dass ich diesen Teil leider am schwächsten fand😬

Gerade die ersten 170 Seiten haben sich sehr gezogen. Zwischendurch sind zwar spannendere Dinge geschehen, aber die konnten mich nicht wirklich fesseln😬
Auch hat in dieser Hälfte des Buches einfach meine Bindung zu den Charakteren sehr gelitten, und ich konnte mit ihnen weniger mitfiebern . . . Und das, obwohl ich eigentlich ein riesiger Fan der Charaktere, die Leigh Bardugo erschaffen hat, bin!!

Danach wurde es zum Glück besser und es gab vor allem einen Plottwist, den ich nie hätte kommen sehen😱♥️ Ich war so unglaublich geschockt!
Die letzten 100 Seiten fand ich also wieder fesselnd & konnte mit den Charakteren endlich wieder mitfühlen - so wie in den Bänden zuvor🥰 Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und jede Seite hat mich von da an gefesselt!

Das endgültige Ende war trotzdem nicht so, wie erhofft hatte . . . Ich bin einfach kein großer Fan davon gewesen🙈

FAZIT
Die erste Hälfte hat sich für mich gezogen und auch meine Bindung zu den Charakteren wurde auf einmal schwächer.

Dann wurde es wieder besser und ich konnte mich von dem Buch kaum lösen!! Das Ende fand ich sehr emotional🥺

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.10.2021

So ganz anders als erwartet💫

The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman
0

Anfangs wollte ich das Buch nicht wirklich anfangen... Ich hatte es mir gekauft, weil es lustig klang, aber dann war ich ewig nicht dafür in der Stimmung.
Dass ich beschlossen habe, ihm eine Chance zu ...

Anfangs wollte ich das Buch nicht wirklich anfangen... Ich hatte es mir gekauft, weil es lustig klang, aber dann war ich ewig nicht dafür in der Stimmung.
Dass ich beschlossen habe, ihm eine Chance zu geben, bereue ich definitiv nicht😂

Ich dachte, es ginge nur um Klischees und Humor. Aber da lag ich sowas von daneben. Die Geschichte und Handlungen sind humorvoll, ja, aber sie erzählen gleichzeitig von einer schweren Kindheit, Lügen, sozialen Unterschieden (Zwischen Mann und Frau) oder wie ein Mensch hinabgesetzt wird, nur weil er stottert.

Das mit dem Stottern war für mich ein wahnsinnig wichtiger Part des Buches. Gavin (Profibaseballer) stottert und wenn Fans ihn ansprechen, wenden sie sich meistens nervös ab. Dabei ist Stottern nichts Schlechtes! Man sollte sich nicht peinlich gerührt fühlen, wenn der Gegenüber eben anders redet!!

Die Idee, dass Männer Liebesromane lesen, um ihre Frauen besser zu verstehen, fand ich anfangs irgendwie seltsam (und vielleicht ein kleines bisschen herabwürdigend)😂🤷‍♀️ Aber es war weder das eine noch das andere.

Außerdem hat man Gavins Veränderung bemerkt und auch Thea hat sich als Charakter entwickelt.

FAZIT
Ich würde es kein >Highlight< nennen, aber die Bezeichnung >Wohlfühlbuch< trifft es hier sehr gut🥰

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere