Profilbild von Jasmin_Winter

Jasmin_Winter

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Jasmin_Winter ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jasmin_Winter über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.10.2018

Ash Princess

Ash Princess
0 0

Cover:

Das Cover Ash Princess fiel mir sofort ins Auge und nach dem ich den Klappentext gelesen habe, musste ich dieses Buch unbedingt lesen. Auch wenn es mich nicht zu 100 % überzeugen konnte, wurde ...

Cover:

Das Cover Ash Princess fiel mir sofort ins Auge und nach dem ich den Klappentext gelesen habe, musste ich dieses Buch unbedingt lesen. Auch wenn es mich nicht zu 100 % überzeugen konnte, wurde ich nicht enttäuscht.


Meine Meinung:

Theo ist gerade mal 6 Jahre alt, als sie mit ansehen muss wie ihre Mutter, die Fire Queen und Herrscherin von Astrea, von den Kalovaxanern ermordet wird. Der Kaiser der Kalovaxanern verbietet Theo nicht nur ihre Sprache zu sprechen, sondern zwingt sie auch dazu einen neuen Namen anzunehmen und sich bedingungslos unterzuordnen. Sie vor dem Tod zu verschonen und in Gefangenschaft zu halten, ist für sie schlimmer als der Tod selbst.

Und so wächst Theo als „Ascheprinzessin“ auf, ein Symbol der Schande.

Zehn Jahre vergehen, Jahre, in denen sie viel erleiden musste, immer wieder ließ der Kaiser sie leiden, foltern und sie wurde immerzu gedemütigt und verspottet.

Sehr gut hat mir gefallen, dass die schrecklichen und brutalen Szenen so detailliert beschrieben wurden, auf diese weiße konnte man erfahren wie es Theo während der ganzen Jahre erging und wozu der Kaiser fähig ist. Und man bekommt ein besseres Bild davon, wieso sie sich 10 Jahre lange unterwirft, ohne etwas zu unternehmen. Doch nach dieser langen Zeit ist sie zum erstem Mal gezwungen einen Menschen zu ermorden und das verändert alles ... es verändert sie!

Stellenweise ging mir die Geschichte dann doch zu schnell, in einigen Situationen hätte ich mir einfach mehr Erklärungen gewünscht. Leider wurde auch das Thema Magie-Steine nicht wirklich gut ausgearbeitet, aus meiner Sicht hätte die Handlung diese Steine nicht gebraucht, da dies die Geschichte unübersichtlich machte.

Es sind zum Ende hin noch viele offene Fragen und ich hoffe, dass sie im nächsten Teil geklärt werden.


Fazit:

Für meinen Geschmack geht der Fokus in "Ash Princess" zwischenzeitlich in die falsche Richtung, dennoch konnte mich die Geschichte mit ihrer düsteren und brutalen Atmosphäre fesseln und mitreißen. Der Schreibstil von Laura Sebastian ist großartig und hat mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert.

Für alle die auf düstere Fantasy Geschichten stehen, ist "Ash Princess" auf jeden Fall etwas. Von mir gibt es auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 09.10.2018

Ein Meisterwerck

Der Outsider
0 0

Cover:
Das Cover ist mir zuerst ins Auge gefallen, ich finde, dass es etwas Mystisches und auch gruseliges ausstrahlt und passt perfekt zum Inhalt.

Meine Meinung:
Direkt am Anfang ist man mitten im Geschehen ...

Cover:
Das Cover ist mir zuerst ins Auge gefallen, ich finde, dass es etwas Mystisches und auch gruseliges ausstrahlt und passt perfekt zum Inhalt.

Meine Meinung:
Direkt am Anfang ist man mitten im Geschehen und diesen Anfang empfand ich als sehr grausam. Ein kleiner Junge wird auf grausame Art ermordet und ich musste mehr als einmal schwer schlucken und über meinen ganzen Körper zog sich eine Gänsehaut. Ich war mir unsicher, ob ich an dieser Stelle nicht besser abbreche nicht, weil es nicht gut geschrieben ist, sondern weil mir diese regelrechte Schlachtung des Jungen, sehr nahe ging. Und ich mich an diesem Punkt fragte, ob das den sein muss ...

Ich entschied mich dazu es weiter zu lesen, da ich wissen musste, wie es weiter geht. Wer hat, diese grausame tat und warum, wie kann man ein solches verbrechen begehen und gleichzeitig ein Mensch sein.

Es gibt einen Hauptverdächtigen ... der Baseballcoach, der von allen nicht nur geliebt wird, sondern auch noch für sein besonderes Engagement in der Jugendmannschaft ausgezeichnet wurde. Die Spannung steigerte sich von Seite zu Seite.

Plötzlich meldeten, sich jede menge Zeugen, die behaupten den Coach mit dem Jungen gesehen zu haben. Und hier finde ich es richtig interessant, wie Stepehn King das umgesetzt hat. Er stellt die Zeugenaussagen im Interviewstil zwischen die erzählten Kapitel.

Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht zum Inhalt der Geschichte verraten.

"The Outsider" ist in meinen Augen ein Meisterwerk von Stephen King, es ist spannend und überraschend zugleich. Ein wirklich packender Thriller, der gut ausgearbeitet ist, dennoch wären meiner Meinung nach ein paar Seiten weniger besser gewesen.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 28.09.2018

Eine fesselnde Vampirgeschichte ...

Dark and Dangerous Love
0 0

Cover:
Das Cover mag ich sehr und die Models passen gut zu den Charakteren der Geschichte.

Meine Meinung:
Da ich Vampire Geschichten liebe, war für mich klar, dass ich das Buch lesen muss, vor allem nach ...

Cover:
Das Cover mag ich sehr und die Models passen gut zu den Charakteren der Geschichte.

Meine Meinung:
Da ich Vampire Geschichten liebe, war für mich klar, dass ich das Buch lesen muss, vor allem nach dem interessanten Klappentext.

Durch den locker-leichten Schreibstil der Autorin bin ich sehr gut in die Geschichte reingekommen. Sie hat hier zwei wundervolle und authentische Charaktere erschaffen, bin ihren Ecken und Kanten, die sie nur noch sympathischer machen.

Evelyn habe ich als sehr selbstbewusste Frau kennengelernt, die sich von nichts und niemanden unterkriegen lässt. Und genau das fand ich an ihr so toll.

Und dann haben wir da noch Atticus, der nicht nur ein verdammt gut aussehender und mächtiger Vampire König ist, sondern auch sehr temperamentvoll. Er ist es vor allem gewohnt, zu bekommen was er will. Und er will Evelyn.

Doch Evelyn ist in einer Beziehung und sie liebt ihren Freund aber Atticus versucht alles sie an sich zu binden.

Als ich diese Geschichte begonnen hatte, habe ich etwas Anders erwartet und bin total überrascht, dass dieses hier ganz andere ist als alle Vampire Geschichte die ich bisher gelesen habe.

Leider endete diese mit einem fiesen Cliffhanger und bin, deshalb schon sehr auf den zweiten Teil gespannt. Jedoch habe ich noch keine Daten herausfinden können, wann dieser erscheinen wird.

Wenn Ihr Vampire Geschichten liebt, kann ich Euch dieses Buch nur ans Herz legen. Zwar hätte man es um einige Seiten kürzer machen können aber alles in allem hat mich diese Geschichte überzeugt und überrascht.

Veröffentlicht am 21.09.2018

Diese Geschichte hat mich tief im Herzen bewegt und zu Tränen gerührt.

Wo wir uns finden
0 0

Cover:
Das Cover zu „Wi wir uns finden“ ist einfach Traumhaft schön, ich hatte mich auf den ersten Blick verliebt, lädt zum Träumen ein und passt perfekt zum Inhalt der Geschichte.?

Meine Meinung:
Sehnsüchtig ...

Cover:
Das Cover zu „Wi wir uns finden“ ist einfach Traumhaft schön, ich hatte mich auf den ersten Blick verliebt, lädt zum Träumen ein und passt perfekt zum Inhalt der Geschichte.?

Meine Meinung:
Sehnsüchtig habe ich auf den neuen Roman von meinem Lieblingsautor Nicholas Sparks gewartet und auch diesmal würde ich nicht enttäuscht. Die Geschichte rund um Hope & Tru, hat meine Erwartungen mehr als übertroffen.

Das neue Werk von Nicholas Sparks ist jetzt zu meinem Lesehighlight in diesem Jahr geworden. Ich habe die Geschichte von der ersten bis zur letzten Seite geliebt.

Nicholas Sparks hat es geschafft das ich voll und ganz in der Geschichte versinken konnte und was mir ganz besonders gefiel war, dass ich das Gefühl hatte, hautnah dabei zu sein und alles nicht nur mit zu erleben, sondern auch, jede Emotion selbst zu fühlen.

In „Wo wir uns finden„ geht es um Hope , die in einer längeren Beziehung mit ihrem Freund ist, jedoch ist sie unsicher, ob er wirklich der Mann ist, mit dem sie den Rest ihres Lebens verbringen will. Hinzu kommt noch das ihr Vater sterbenskrank ist und Sie im Moment einfach nicht was ihr die Zukunft noch bringen wird und vor allem was sie von ihrem bisherigen Leben erwartet.

Doch ein weiß sie ganz sicher. Sie braucht, abstand und das am besten schon gestern. Deshalb beschließt sie kurzfristig für ein paar Tage im Strandhaus ihrer Familie zu verbringen. Doch kaum ist sie angekommen, Trift sie auf Tru, einen Abenteurer, der aus Afrika angereist ist und nicht nur gut aussieht, sondern auch sehr Sympathisch ist. Hope fühlt sich zu dem aufregenden Abenteurer hingezogen. Doch genau da liegt das Problem, beide haben Verpflichtungen … doch was macht man wenn das Herz, was anderes will als der Kopf.

Diese Geschichte hat mich tief im Herzen bewegt und zu Tränen gerührt.

Veröffentlicht am 25.08.2018

Pretty love ...

Liebe mich
0 0

Cover
Das Cover gefällt mir sehr gut und irgendwie erinnert es mich an Pretty Little liars, besonders toll finde ich auch den Farbverlauf. Nur meiner Meinung nach passt das männliche Model überhaupt nicht ...

Cover
Das Cover gefällt mir sehr gut und irgendwie erinnert es mich an Pretty Little liars, besonders toll finde ich auch den Farbverlauf. Nur meiner Meinung nach passt das männliche Model überhaupt nicht zu Sig aber das spielt nicht wirklich eine große Rolle.

Meine Meinung:
Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm, spannend und auch sehr erotisch. Der einstieg in die Geschichte, fiel mir sehr leicht und so hatte ich das Buch an einem Abend durchgelesen ... leider. Die Autorin weiß ganz genau wie sie den Leser an das Buch fesselt. Besonders toll fand ich auch, dass die Kapitel nicht zu lang waren.

Sig ist ein Sympathischer und sehr liebevoller Cop mit dem Herz am rechten Fleck. Ich möchte ihn vom ersten Moment an sehr.

Tommy empfand ich anfangs als sehr zurückhaltend, was nicht schlimm ist, ihre Art hat sie noch Sympathischer gemacht, auch wenn ich so schwer einschätzen konnte. Aber dann als sie warm wurde und immer mehr aufgeblüht ist, ab da hat sie mir richtig gut gefallen.

Die Geschichte ist voll mit Spannung, Dramatik und natürlich sehr erotisch.

Von mir gibt es hier eine klare Leseempfehlung.