Profilbild von JeanetteBuechereule

JeanetteBuechereule

Lesejury Star
offline

JeanetteBuechereule ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit JeanetteBuechereule über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.03.2021

Deutsch-französischer Krimi

Französische Verstrickungen
0

Die deutsch-französische Ex-Polizisten Margeaux Surfin und ihr Ex-Kollege Frank Kaiser ermitteln in einem sehr persönlichen Fall. Franks Mutter wurde 1984 ermordet, aber die Tat nie aufgeklärt. Frank kann ...

Die deutsch-französische Ex-Polizisten Margeaux Surfin und ihr Ex-Kollege Frank Kaiser ermitteln in einem sehr persönlichen Fall. Franks Mutter wurde 1984 ermordet, aber die Tat nie aufgeklärt. Frank kann nicht glauben, dass seine Mutter eine Prostituierte war und nutzt seine Stellung bei der Polizei und Margeaux' Hilfe, um sich auf die Jagd nach ihrem Mörder zu machen ...

"Französische Sünden" ist der vierte Fall für das deutsch-französische Ermittlerteam. Theoretisch kann man die Bücher in beliebiger Reihenfolge lesen, weil jeder Band in sich abgeschlossen ist. Allerdings empfehle ich, die Reihenfolge einzuhalten, weil oft die Täter aus den Vorgängerbänden nochmals auftauchen oder Details zu den vorherigen Fällen erwähnt werden.

Das Buch ist in sehr kurze Kapitel unterteilt, was es kurzweilig macht. Immer wieder erfährt man die Gedanken des Täters oder es gibt Rückblenden in die Siebziger- und Achtzigerjahre. In diesen erlebt man nach und nach, was zum Mord an Franks Mutter geführt hat. Allerdings ist auch die Gegenwart spannend, denn in ihrem jetzigen Job als Personenschützerin begleitet Margeaux einen verdeckten Ermittler, der sich bei einer kriminellen Organisation eingeschlichen hat. Am Ende kommt es zu einem großen Showdown.

Gut gefallen hat mir wie in den Vorgängerbänden das französische Flair, das die ernsten Themen auflockert. Im Buch wird immer wieder fleißig und ausführlich gekocht. Die wirklich lecker klingenden, teils ungewöhnlichen Rezepte sind an den Krimi angehängt.

Fazit: Ein deutsch-französischer Krimi um einen mehr als 30 Jahre zurückliegenden Mord und organisierte Kriminalität, vier Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.02.2021

Vor allem für Familien geeignet

Campingküche mit 5 Zutaten
0

Dieses Buch bietet einfache, schmackhafte Rezepte, die sich gut im Camping-Urlaub umsetzen lassen. Praktischerweise braucht man für jedes Gericht maximal fünf Zutaten (plus Salz und Pfeffer). Das Buch ...

Dieses Buch bietet einfache, schmackhafte Rezepte, die sich gut im Camping-Urlaub umsetzen lassen. Praktischerweise braucht man für jedes Gericht maximal fünf Zutaten (plus Salz und Pfeffer). Das Buch ist in die Kapitel "Kalte Gerichte", "Kochen mit Flamme" und "Snacks & Süßes" eingeteilt. Zusätzlich gibt es ein paar Tipps und Tricks für die schnelle Campingküche. Leider sind sämtliche Mengen für vier Personen berechnet. Da ich immer allein oder zu zweit verreise, sind die meisten Rezepte für mich unterwegs nicht umsetzbar, weil zu viele verderbliche Reste, zum Beispiel von Dosen oder Gemüse, übrig bleiben würden. Ich werde jedoch mit Sicherheit das eine oder andere Rezept zu Hause ausprobieren, zum Beispiel den Bulgursalat mit Heidelbeeren oder die Putenbrust mit Trauben. Die schönen Fotos haben mir sofort Appetit auf die Gerichte gemacht.

Fazit: Schmackhaft klingende Gerichte mit ansprechenden Fotos, Menge leider stets für vier Personen berechnet und für Alleinreisende oder Paare daher nur bedingt für unterwegs geeignet, vier Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.02.2021

Schöne Rezepte für den Alltag

Vegetarisch kochen mit 5 Zutaten
0

Dieses Buch enthält vegetarische Rezepte, die in die Kapitel "Kleine Gerichte", "One-Pot-Meals", "Aus dem Ofen" und "Süßes" eingeteilt sind. Das Praktische daran ist, das für jedes Gericht nur fünf Zutaten ...

Dieses Buch enthält vegetarische Rezepte, die in die Kapitel "Kleine Gerichte", "One-Pot-Meals", "Aus dem Ofen" und "Süßes" eingeteilt sind. Das Praktische daran ist, das für jedes Gericht nur fünf Zutaten gebraucht werden. Salz und Pfeffer zählen dabei nicht als Zutaten.

Beim Durchschauen habe ich schon einige schöne Rezepte entdeckt, die ich mal kochen möchte. Die appetitanregenden Fotos machen richtig Lust dazu. Als Erstes werde ich wohl den Ofen-Feta auf Kürbisgemüse ausprobieren. Die Rezepte sind zwar nicht spektakulär, was bei nur fünf Zutaten ja auch schwer möglich ist, aber für die schnelle Alltagsküche sind sie ganz wunderbar.

Etwas schade finde ich, dass teilweise fertige Mischungen verwendet werden, um nicht mehr als fünf Zutaten zu brauchen, zum Beispiel eine tiefgekühlte Ratatouille-Gemüse-Mischung.

Fazit: Schöne Rezepte mit maximal fünf Zutaten für die schnelle Alltagsküche, vier Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.01.2021

Sehr interessanter Einblick in das Leben eines Charterskippers

Könnt ihr mal das Segel aus der Sonne nehmen?
0

Der Autor Johannes Erdmann erzählt in diesem Buch von seinen Erlebnissen als Charterskipper auf den Bahamas. Gemeinsam mit seiner Freundin Cati hat er ein Segelboot gekauft und ist jahrelang zehntägige ...

Der Autor Johannes Erdmann erzählt in diesem Buch von seinen Erlebnissen als Charterskipper auf den Bahamas. Gemeinsam mit seiner Freundin Cati hat er ein Segelboot gekauft und ist jahrelang zehntägige Touren mit Gästen gefahren. Ich habe schon vor dem Lesen geahnt, dass das längst nicht so ein paradiesischer Job ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Die Geschichten von den Marotten der Gäste, der finanziellen Knappheit und technischen Problemen haben diesen Eindruck bestätigt.

Unter dem Motto "Wir hatten mal einen Gast, der ..." erzählt Johannes Erdmann von seinen Erlebnissen mit schwierigen, seltsamen, aber auch verständnisvollen Gästen. Teilweise konnte ich nur den Kopf schütteln über die Rücksichtslosigkeit einiger, die beispielsweise trotz Ermahnung über Bord pinkeln oder an der falschen Stelle rauchen. Andere Geschichten zeigen, mit welchen Kosten und Mühen es verbunden ist, an Bord all die alltäglichen Dinge bereitzustellen, die die Gäste erwarten, zum Beispiel Toilettenspülung, fließendes Wasser, frische Handtücher und Internet.

Nebenbei habe ich eine Menge über die Bahamas abseits des Urlaubsparadieses erfahren, etwa über die Kriminalität in New Providence und das Schicksal der berühmten Schweine. Trotzdem gibt es im Buch auch genügend positive Schilderungen, sodass ich gedanklich eine Segeltour von Traumstrand zu Traumstrand erleben konnte. Gerne hätte ich diese noch mit mehr Bildern untermalt gehabt. Das Buch enthält nur in den Umschlagklappen Fotos, was ich für ein Reisebuch recht spärlich finde.

Fazit: Ein kurzweiliges Buch über die Erlebnisse eines Charterskippers auf den Bahamas, mit Erzählungen über die positiven und negativen Seiten der Gäste, der Bahamas und des Lebens auf einem Segelboot, vier Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.01.2021

Beklemmende Atmosphäre und überraschende Wendungen

Hinter diesen Türen
0

Als sie eine Stellenanzeige von einer Familie in den schottischen Highlands entdeckt, die eine Nanny sucht, ist Rowan Caine sofort angetan von den traumhaften Arbeitsbedingungen und dem sehr großzügigen ...

Als sie eine Stellenanzeige von einer Familie in den schottischen Highlands entdeckt, die eine Nanny sucht, ist Rowan Caine sofort angetan von den traumhaften Arbeitsbedingungen und dem sehr großzügigen Gehalt. Deshalb ist sie überglücklich, als sie den Job tatsächlich bekommt. Doch schnell entdeckt sie, dass nicht alles so perfekt ist, wie es scheint. In dem alten Haus gehen seltsame Dinge vor sich, nicht nur, weil alles mit hochmordernen Touchpads bedient wird und überall Überwachungskameras hängen. Auch die Kinder benehmen sich merkwürdig. Schließlich passiert das Schlimmste, was einer Nanny passieren kann: Eines der Kinder stirbt und Rowan wird des Mordes verdächtigt ...

Der größte Teil des Buches besteht aus einem Brief, in dem Rowan aus dem Gefängnis heraus einem Anwalt ihre Geschichte erzählt. Die Atmosphäre ist eher düster und beklemmend, stellenweise sogar etwas gruselig. Von Anfang an ist bekannt, dass eines der Kinder sterben wird, doch erst kurz vor Schluss passiert es tatsächlich. Ich habe mich das ganze Buch über gefragt, was wohl wem zustoßen wird und wer dafür verantwortlich ist. Am Ende des Buches gibt es einige überraschende Wendungen und Enthüllungen. Leider bleiben einige Fragen offen bzw. werden der Fantasie des Lesers überlassen. Ich hätte mir ein eindeutigeres Ende gewünscht.

Fazit: Ein Krimi mit beklemmender Atmosphäre und überraschenden Wendungen zum Schluss, bei dem Fragen offen bleiben, vier Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere