Profilbild von Jecke

Jecke

Lesejury Star
offline

Jecke ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jecke über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.01.2021

✎ Anna McPartlin - Rabbit Hayes 2 Für immer Rabbit Hayes

Für immer Rabbit Hayes
0

Nachdem ich "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" gelesen hatte und es von mir sogar den Sonderstatus »Sahnestückchen« erhielt, wollte ich unbedingt wissen, was es in Teil 2 noch zu erzählen gibt. Natürlich ...

Nachdem ich "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" gelesen hatte und es von mir sogar den Sonderstatus »Sahnestückchen« erhielt, wollte ich unbedingt wissen, was es in Teil 2 noch zu erzählen gibt. Natürlich war mir klar, dass es vorrangig um die Familienmitglieder und Freunde gehen wird - und nicht um Rabbit.

Dennoch muss ich leider sagen, dass mich Band 2 nicht ebenso berühren konnte. Er ist zwar genauso emotional, witzig, traurig, nachdenklich, ... und trotzdem fehlte mir das i-Tüpfelchen.

Er hallte auch nicht so lange nach wie Band 1.

Trotzdem werden dem Leser wieder einige wichtige Botschaften mit auf den Weg gegeben. Man fühlt mit den verschiedenen Familienmitgliedern mit und durch die verschiedenen Perspektiven kann man sich erneut sehr gut in alle hineinversetzen.

Mir persönlich hat das Ende sehr gut gefallen - und löste endlich ein Tränchen bei mir ...

Für mich ist 'Für immer Rabbit Hayes' kein Muss nach 'Die letzten Tage von Rabbit Hayes'. Dennoch ist es ein würdevoller Nachfolger mit kleinen Defiziten. Auf alle Fälle würde ich nicht empfehlen, ihn zu lesen, ohne den Vorgänger zu kennen.

- - -

Bei meiner Recherche ist mir aufgefallen, dass ich nirgends das englische Original finde - weder auf irgendeiner Internetplattform, noch auf der Homepage der Autorin selbst. Dort bewirbt sie lediglich die Neuerscheinung in Deutschland.

©2021 Mademoiselle Cake

Veröffentlicht am 01.01.2021

✎ Fran Kimmel - Hannahs Gefühl für Glück

Hannahs Gefühl für Glück
0

Als ich den Klappentext gelesen hatte, erwartete ich eine etwas andere Geschichte. Wie sie dann im Endeffekt tatsächlich erzählt wurde, war ok, aber nicht herausragend oder einprägend.

Die Charaktere ...

Als ich den Klappentext gelesen hatte, erwartete ich eine etwas andere Geschichte. Wie sie dann im Endeffekt tatsächlich erzählt wurde, war ok, aber nicht herausragend oder einprägend.

Die Charaktere fand ich ziemlich stereotypisch. Es gab keine Überraschungen in der Entwicklung. Alles verlief so, wie ich es mir ausgemalt hatte. Dennoch gab es die ein oder anderen emotionalen Momente.

Leider enthielt auch die Story keinen Knall. Und zwar bis zum Schluss. Ich konnte sie zwar aufgrund des einfachen und klaren Schreibstils leicht verfolgen, aber sie packte mich irgendwie nicht. Sie holte mich nicht richtig ab.

Meine Erwartung war eine ganz andere und daher kann ich nicht wirklich eine Leseempfehlung aussprechen, obwohl der Roman auch nicht megaschlecht war.

©2020 Mademoiselle Cake

Veröffentlicht am 27.11.2020

✎ Leandra Moor - Irmas Enkel

Irmas Enkel
0

Als ich mich damals für "Irmas Enkel" entschied, rechnete ich niemals damit, was mich im Endeffekt erwartete ...

Zuerst dachte ich, man bekommt eine (sehr ausführliche, fast 500 Seiten lange) Biografie ...

Als ich mich damals für "Irmas Enkel" entschied, rechnete ich niemals damit, was mich im Endeffekt erwartete ...

Zuerst dachte ich, man bekommt eine (sehr ausführliche, fast 500 Seiten lange) Biografie geboten. Aber bereits im Vorwort wird klar, dass es sich um eine größtenteils fiktive Geschichte handelt.

Leandra Moor schuf ein Werk, was mich teilweise sehr beeindruckte.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich noch nie eine so ausführliche Lektüre zu diesem Thema gelesen habe. Bereits viele Werke hatte ich in der Hand, die von einer Geschichte erzählen, die nie vergessen werden darf. Aber keines war so umfassend wie das vorliegende.

Dies bedeutet jedoch auch, dass man ein gewisses Durchhaltevermögen mitbringen muss. Die Autorin beschreibt anfangs sehr intensiv. Das bricht auch bis zum Schluss nicht ab. Ich befand mich immer mitten im Geschehen. Gefühle, Emotionen, Orte, ... Allem wurde Leben eingehaucht und machte das Lesen wirklich lebendig.

Obwohl es bereits sehr viele Schilderungen zu diesem Thema gibt, ist diese doch auch anders. Sie ist geprägt von den Erlebnissen der Frauen. Sie sind es, die im Mittelpunkt stehen. So bekommen wir auch mal eine andere Perspektive aufgezeigt, die sehr, sehr interessant ist und mir einen Einblick gab, den ich derart noch nicht hatte.

"Irmas Enkel" ist eine berührende Publikation, die mega viele Informationen bereithält und die einmal mehr zum Nachdenken anregt.

©2020 Mademoiselle Cake

Veröffentlicht am 23.11.2020

✎ Mikki Lish & Kelly Ngai - Das Haus auf Hoarder Hill 1 Das magische Haus auf dem Hügel

Das magische Haus auf dem Hügel
0

Mikki Lish & Kelly Ngai haben trotz ihrer räumlichen Entfernung ein tolles Kinderbuch zusammen geschrieben.

Durch die beschreibende Weise war es ein Leichtes, der Geschichte zu folgen. Alles entstand ...

Mikki Lish & Kelly Ngai haben trotz ihrer räumlichen Entfernung ein tolles Kinderbuch zusammen geschrieben.

Durch die beschreibende Weise war es ein Leichtes, der Geschichte zu folgen. Alles entstand vor dem inneren Auge. Dennoch hätten es auch ein paar gezeichnete Bilder sein dürfen, die uns begleiten, denn nicht jedes Kind weiß sofort etwas mit den magischen Wesen zum Beispiel anzufangen.

Die Personen sind gut gewählt und sorgen teilweise für mächtig Spannung. Vor allem die Kinder kommen sehr authentisch rüber und die kleinen Leser und Zuhörer werden sich mit ihnen identifizieren können.

Es ist kein Muss, dass in Kinderbüchern immer Werte vermittelt werden sollen, hier jedoch lassen sich einige finden: Zusammenhalt, Eifersucht, Familie, Liebe, Verzeihen, ... Und dabei wird nicht mit dem Finger gezeigt, sondern sie fließen ganz leicht im Geschehen mit.

Am Ende weiß man nun nicht: Gibt es ein Wiedersehen mit Hedy und Spencer bei Opa im Haus? Wir hoffen es, denn geheimnisvolle Vorkommnisse wurden bereits angedeutet und wir möchten wissen, was geschieht.

Das Einzige, was mich an you&ivi ein wenig stört, ist, wie das Label auf der Homepage beworben wird:

"[...] erscheinen bei you&ivi „Bücher für coole Mädchen ab 10 Jahren“,
die sich für Spannung, Humor, Abenteuer, Mystery und Fantasy interessieren."

Meiner Meinung nach ist "Das magische Haus auf dem Hügel" nicht nur für Mädchen, sondern ganz klar geschlechterunspezifisch. Von uns bekommt es eine (Vor-)Leseempfehlung.

©2020 Mademoiselle Cake

Veröffentlicht am 13.11.2020

✎ A. J. Finn - the woman in the window

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?
0

Ursprünglich wollte ich dieses Buch lesen. Ich hatte auch angefangen. Jedoch fand ich es von Anfang an nicht gerade spannend. Da ich es aber in einer Gruppe las, gab ich zumindest dem Hörbuch noch eine ...

Ursprünglich wollte ich dieses Buch lesen. Ich hatte auch angefangen. Jedoch fand ich es von Anfang an nicht gerade spannend. Da ich es aber in einer Gruppe las, gab ich zumindest dem Hörbuch noch eine Chance.

Leider wurde es auch dann nicht interessanter.

Eigentlich spüre ich bei Psychothrillern - wenn sie gut geschrieben sind - immer so eine unterschwellige Anspannung. Ich möchte wissen, was wirklich passiert ist; möchte das Buch meist gar nicht zur Seite legen; habe Gänsehaut; mir stockt der Atem; ... Aber all das fehlte hier.

Zudem hatte ich das Gefühl, die Geschichte bereits zu kennen. Relativ schnell war mir klar, was früher passiert ist. Die Schilderung dessen war die einzige Stelle, die mich tief berührte.

Der brutale Überfall klang wie ein Abklatsch aus einem anderen Buch. Daher war da für mich auch kein Spannungsbogen vorhanden. Selbst als die Auflösung kam. Zwar hatte ich keinerlei Vermutungen, weil ich einfach nicht rätseln wollte, da es für mich keine Motivation gab, jedoch fand ich das ganze Drumherum nicht ansprechend, vorhersehbar und teilweise sehr unglaubwürdig.

Für mich verdient das Buch die Bezeichnung "Psychothriller" nicht und bekommt von mir daher keine Empfehlung.

©2020 Mademoiselle Cake