Profilbild von JennyHCA

JennyHCA

Lesejury Profi
offline

JennyHCA ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit JennyHCA über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.11.2020

Wenn Eltern deinen Partner auswählen

Ice Knights - Mr Right für 5 Dates
1

Wenn Eltern den Partner für ihre Kinder aussuchen kann das doch eigentlich nur in die Hose gehen, oder? - Zara und Caleb beweisen, dass dies durchaus im Guten ausgehen kann!
Mittels einer Dating-App, die ...

Wenn Eltern den Partner für ihre Kinder aussuchen kann das doch eigentlich nur in die Hose gehen, oder? - Zara und Caleb beweisen, dass dies durchaus im Guten ausgehen kann!
Mittels einer Dating-App, die durch den Einfluss der Eltern mögliche Partner suchen und denjenigen mehr oder weniger zu fünf Dates zwingen lernen sich diese beiden kennen - ein berühmter Eishockey Spieler und eine 'einfache' Künstlerin. Recht schnell wird klar, dass keinem der beiden dies so wirklich gefällt, doch man soll bekanntlich nicht zu schnell urteilen. Und genau das bemerken die beiden ebenfalls.
Mir hat es sehr viel Spaß gemacht ihre Dates mitzuverfolgen und ihre jeweiligen Gedanken dazu. Man merkt bei beiden, wie sie sich nach und nach zum anderen mehr hingezogen fühlen. Und ich denke eine beachtlicher Fellknäuel hat sicher einen guten Teil dazu beigetragen!
An sich muss ich hier sagen, dass mir die Nebencharaktere beinahe mehr Spaß bereitet und mich neugierig gemacht haben als Zara und Caleb selbst, was zwar nicht Sinn der Sache ist, aber hier wird gezeigt wie wichtig diese nun mal sind.
Caleb ist für mich eine starke Persönlichkeit, da er trotz seiner negativen Erfahrungen den Glauben in die Menschen nicht verloren hat und Zara diesen in gewisser Weise zurück gibt. Zara ist mir zeitweise etwas sprunghaft, aber letztendlich auch ein sehr angenehmer Charakter, vor allem wegen ihres durcdoch außergewöhnlichen Jobs. Das Ende des Buches ist zwar süß, aber nicht wirklich mein Geschmack, da mir solche Enden einfach zu klassisch sind, das ist aber Geschmackssache. Der Spannungsbogen war zwar da, hätte für meinen Geschmack aber etwas ausgeprägter sein können. Aber dennoch ein gelungener Einstieg in eine neue Reihe!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.01.2021

Geld lieber sparen

365 Tage
0

Ja... Was kann man zu diesem Buch sagen? 😂 Die einen feiern es, die anderen würden es am liebsten in die Tonne kloppen. Das ist meine (!) Meinung, die natürlich nicht jeder teilen muss!
Ich persönlich ...

Ja... Was kann man zu diesem Buch sagen? 😂 Die einen feiern es, die anderen würden es am liebsten in die Tonne kloppen. Das ist meine (!) Meinung, die natürlich nicht jeder teilen muss!
Ich persönlich muss sagen, da ich sowohl den Film als auch nun das Buch kenne, eindeutig dem Film den Vorzug gebe. Zuerst finde ich, dass dieses Buch für mich nicht viel mit einem "Roman" gemein hat, denn es besteht gefühlt zu 80% nur aus einer Sache - und das ist in meinen Augen einfach nicht der Sinn einer Story! Die Geschichte selbst kommt erstens viel zu kurz, rückt in den Hintergrund und wird dadurch sehr bedeutungslos. Mal davon ab, dass hier Stockholm grüßen lässt, finde ich auch, dass die Charaktere keine wirkliche Tiefe besitzen und man ganz schnell bestimmte Adjektive mit ihnen assoziiert - die ich an der Stelle nicht weiter erläutern werde 🙈
Natürlich haben Bücher einen gewissen Unterhaltungsfaktor und der ist hier ganz klar gegeben, was jedoch nicht gleichzeitig bedeutet, dass dieser positiv ausfällt. Ich selbst würde mir eher das Geld sparen und den Film schauen und lieber ein Buch kaufen, wo ich auch eine Story geboten bekomme und nicht nur die ganze Zeit lesen muss was sie im Bett, in der Dusche, auf Tischen etc treiben. 🤷🏻‍♀️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.01.2021

Kann ein anderer Ort zwei Seelen zurück zueinander führen?

Don't HATE me
0

Mit Don't Hate Me geht die Geschichte um Kenzie und Lyall in die zweite Runde. Das Ende von Band 1 hat mich persönlich sehr enttäuscht und was diesen Aspekt angeht enttäuscht mich Band 2 zum größten Teil ...

Mit Don't Hate Me geht die Geschichte um Kenzie und Lyall in die zweite Runde. Das Ende von Band 1 hat mich persönlich sehr enttäuscht und was diesen Aspekt angeht enttäuscht mich Band 2 zum größten Teil des Buches ebenfalls - nämlich Kenzies Ansicht auf das, was Lyall ihr verschwiegen hat. Kenzie wird mir bis zum Ende des Buches nicht sympathischer, was mir Probleme bereitet mit ihr warm zu werden. In meinen Augen will sie weder verstehen, warum Lyall ihr die Umstände um Ada's Tod verschwiegen hat, noch lässt sie an sich zu, dass er die Chance bekommt mit ihr vernünftig zu reden. Sie blockt ihn komplett ab - und wenn sie in Band 1 einfach mal genauer auf das, was er über Ada erzählt hat, gehört hätte, hätte sie ihren Verstand einsetzen können! Mich regt es immens auf, dass alle Schuld nur bei Lyall legen soll - ich meine hallo? Jeder Mensch hat einen eigenen funktionierenden Verstand! Mal ganz davon ab, dass Lyall gerade einmal um die 18 Jahre gewesen ist und nicht in die Gedanken eines anderen Menschens tauchen kann. Man merkt also, dass ich mich zum größten Teil über sie nur aufregen konnte. Und auch, wenn ich Lyall als Charakter an sich ins Herz geschlossen habe, finde ich auch, dass er viel zu schnell klein bei gibt, auch wenn ich seine Schuldgefühle an sich verstehen kann. An sich ist das Buch sehr leicht geschrieben und die Kulisse hat ein angenehmes Feeling vermittelt, ganz zu schweigen von den anderen Ereignissen, die definitiv spannend waren, ziehen die oben genannten Punkte das Buch sehr runter. Finlay, Edina, aber auch Dora und einige andere Charaktere beleben das Buch umso mehr, daher verdankt das Buch hauptsächlich ihnen meine Bewertung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.01.2021

Vertrauen und Ängste

Flowers of Passion – Flammende Lilien
0

In Band 4 der "Flowers Of Passion" Reihe befassen wir uns mit einer der ältesten Connor Geschwister - nämlich Valentina Connor. Die Mitte-Dreißig Jährige scheint in Sachen Liebe nicht so viel Glück zu ...

In Band 4 der "Flowers Of Passion" Reihe befassen wir uns mit einer der ältesten Connor Geschwister - nämlich Valentina Connor. Die Mitte-Dreißig Jährige scheint in Sachen Liebe nicht so viel Glück zu haben wie in ihrer Parfümfirma, bis sie den neu zugezogenen Anwalt Carter Sloane trifft - und mit ihm seine beiden Nichten, die zu dritt nach und nach Valentinas Herz für sich gewinnen. Auch hier hatte ich wieder riesigen Spaß die Geschichte zu lesen. Der Schreibstil ist leicht, lustige Szenen vermischen sich mit gefühlvollen und heißen, und man fiebert stets mit. Auch hier zeichnet sich wie bei den vorherigen Büchern ein Muster des Spannungsaufbaus auf, was die Reihe mit den Covern verbindet. Es ist schön auch über die anderen Geschwister stets upgedatet zu sein und dass der Familienzusammenhalt der Connors stets einen besonderen Platz in allen Geschichten hat!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2021

Durch alle Zeiten

Chronos Academy 1: Eiswächter
0

Fans von Harry Potter und der Edelstein-Trilogie kommen hier ganz klar auf ihre Kosten!
Zusammen mit Inori lernen wir Chronos Academy, eine Schule für Menschen mit besonderen Genen im Blut, kennen. Nicht ...

Fans von Harry Potter und der Edelstein-Trilogie kommen hier ganz klar auf ihre Kosten!
Zusammen mit Inori lernen wir Chronos Academy, eine Schule für Menschen mit besonderen Genen im Blut, kennen. Nicht nur die Hintergründe der Geschichte dieser Schule, sondern auch, was es heißt ein Wächter zu sein, seinen Nexus zu finden und dass selbst die ältesten Wächter der Schule nicht alles über diese zu wissen scheinen. Tatsächlich gab es in diesem Buch sogar einen Abschnitt, bei dem selbst ich leichte Angst empfunden habe, was für sich spricht. Wir werden genauso wie Inori und ihre Freunde überrascht, treffen auf Geheimnisse und knüpfen Verbindungen zu anderen, bei denen wir von Anfang an merken, ob wir ihnen wohlgesonnen sind oder nicht. Gerade ihre Freundschaft zu Cestian lässt uns neugierig werden und bringt den romantischen Faktor in die Geschichte. Spannung, Überraschungen, aber auch Geheimnisse und böse Kräfte warten auf den Leser, verpackt in einer schönen Geschichte, die mit einem gemeinen Cliffhanger endet. Es kann sehr gern schnell weitergehen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere