Profilbild von JennyHCA

JennyHCA

Lesejury Star
offline

JennyHCA ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit JennyHCA über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.06.2021

Schöne Story, aber zu oberflächlich

Everything I Ever Needed
0

Verlust, zweite Chancen, und eine Liebe, die einen langen Weg vor sich hat. Das, was sich zwischen Ava und Dex entwickelt, ist so zart wie eine Knospe, denn es braucht nicht viel, um sie vom Erblühen zu ...

Verlust, zweite Chancen, und eine Liebe, die einen langen Weg vor sich hat. Das, was sich zwischen Ava und Dex entwickelt, ist so zart wie eine Knospe, denn es braucht nicht viel, um sie vom Erblühen zu zerstören. Ava hat nicht nur auf mehr als eine Weise mit ihrem Herz zu kämpfen, Dex wiederum steht an einem Punkt in seinem Leben ohne Ziel.
Kim's Schreibstil ist angenehm leicht und lässt einen vergessen wie lang die Geschichte doch ist. Auch das Wiedersehen von bekannten Charakteren war wirklich toll und wie sie eine nicht unbedeutende Rolle gespielt haben. Bei mir kamen die romantischen Gefühle zwar nicht so stark an wie erhofft, dafür waren die Emotionen in Bezug auf Dex Verlust beispielsweise sehr stark. Was ich mir einerseits jedoch gewünscht hätte wäre, dass die Thematik mit Nathan nicht vom einen auf den anderen Moment plötzlich verschwindet, andererseits aber auch mehr Szenen hatten vorkommen sollen, in denen man die Gefühle zwischen Ava und Dex mehr spürt. Denn leider muss ich sagen, dass Ava als Charakter mir zu naiv war und Dex zu sprunghaft. Es ist rundum eine schöne Story, für mich hat es aber dennoch seine Schwächen gehabt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.06.2021

Second Chance Romance

Lean on Me
0

Ethan und Delilah sind das typische Kindheitspaar, welches sich auf tragische Weise voneinander trennt und Jahre später wieder aufeinandertrifft. Ethan als bekannter Eishockey Spieler, Delilah wiederum ...

Ethan und Delilah sind das typische Kindheitspaar, welches sich auf tragische Weise voneinander trennt und Jahre später wieder aufeinandertrifft. Ethan als bekannter Eishockey Spieler, Delilah wiederum als Krankenschwester, die nicht nur gerade aus einer gescheiterten Ehe kommt, sondern sich trotz der Trennung auch weiterhin um seine Familie gekümmert hat. Was beide Charaktere deutlich zeigen, ist ihre Entwicklung. Sie sind sowohl an den Schmerzen der Trennung gewachsen, aber auch an ihren Lebenserfahrungen. Ihre Geschichte zeigt klar, dass eine Liebe, die so jung begonnen hat, manchmal eine Pause braucht, um reifen zu können, um sich später gänzlich zu entfalten. Zusammen mit Helenas Schreibstil war es eine romantische Wohlfühlstory, auch wenn das Drama hier eher flach gehalten wurde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.05.2021

Humorvoll, gefühlvoll, perfekt für zwischndurch

Hollywood Love Story
0

Liam und Shelby bieten uns in ihrem Buch eine tolle Mischung aus Humor, der uns Tränen in die Augen vor Lachen beschert, gleichzeitig unsere Herzen erwärmt, wenn man die beiden zusammen erlebt und sieht, ...

Liam und Shelby bieten uns in ihrem Buch eine tolle Mischung aus Humor, der uns Tränen in die Augen vor Lachen beschert, gleichzeitig unsere Herzen erwärmt, wenn man die beiden zusammen erlebt und sieht, wie viel sie füreinander tun. Von der ersten Seite spürt man - diese beiden gehören zusammen! Auch wenn sie es sich nicht von Anfang bewusst sind. Ich hatte unheimlich viel Spaß beim Lesen dieses Buches, auch wenn es sich, gerade in der zweiten Hälfte, doch gezogen hat. Auch das Ende war in meinen Augen leider viel zu lang und ausschweifend, was gar nicht nötig gewesen wäre. So wurden nämlich zwar mehr Szenen eingebaut, diese aber durch die vielen Zeitsprünge etwas oberflächlich. Trotzdem habe ich jeden Charakter geliebt und vor allem die Message in Bezug auf das Leben einer Person der Öffentlichkeit sowie die Rolle der Paparazzi.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2021

Eine Liebe, so verboten und süß

Dear Sister
0

Eine Liebe, die verboten ist - wir kennen sie von vielen Geschichten. Doch hier geht es gleichzeitig um so viel mehr. Denn nicht nur, dass Joe und Jenna Geschwister sind - sie sind Zwillinge, haben sich ...

Eine Liebe, die verboten ist - wir kennen sie von vielen Geschichten. Doch hier geht es gleichzeitig um so viel mehr. Denn nicht nur, dass Joe und Jenna Geschwister sind - sie sind Zwillinge, haben sich einen Mutterleib geteilt.
Zugegeben, ich habe mehr als einen Versuch, um in die Geschichte reinzufinden, was größtenteils am Schreibstil lag. Zum Glück wird dieser ab der Hälfte des Buches deutlich angenehmer!
Joe und Jenna als Charaktere - sind schwierig zu beschreiben. Jenna ist in meinen Augen sehr naiv, teilweise anstrengend. Was mich aber sehr überzeugen konnte, war ihre Bindung zu ihrem Bruder. Joe wiederum war ein sehr ausdrucksstarker Charakter. Nicht nur, was seinen Beschützerinstinkt angeht, sondern auch der Gerechtigkeitssinn.
Rundum - wenn man dem Buch eine richtige Chance gibt, wird man belohnt. Denn je näher man ans Ende lohnt, desto spannender wird es!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2021

Bonusmaterial

Die Chroniken von Alice - Dunkelheit im Spiegelland
0

Bei Band 3 der Chroniken von Alice - Reihe handelt es sich um vier Kurzgeschichten, in denen wir das Leben von Alice und Hatcher näher kennenlernen. Sofern ist es keine richtige Geschichte, sondern eher ...

Bei Band 3 der Chroniken von Alice - Reihe handelt es sich um vier Kurzgeschichten, in denen wir das Leben von Alice und Hatcher näher kennenlernen. Sofern ist es keine richtige Geschichte, sondern eher als Bonusmaterial anzusehen. Die erste Geschichte hat mir von allen am besten gefallen, und dass nicht nur, weil weder Alice noch Hatcher im Vordergrund standen, sondern wir auch einen anderen Sichtblick erhaschen dürfen. Alle vier sind spannend gehalten und geben ihren eigenen Input, allerdings muss ich zugeben, dass vor allem die Zweite von ihnen für mich recht "unnötig" erschien. Hatchers Vergangenheit und wie er zum Axtmörder geworden ist, war wiederum wahnsinnig interessant. Und die Letzte? Sie hat dem Ganzen einen schönen Abschluss gegeben und dass selbst in Gruselgeschichten ein Happy End möglich ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere