Profilbild von JessSpa81

JessSpa81

Lesejury Profi
offline

JessSpa81 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit JessSpa81 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.01.2018

Ruhiges Buch das ans Herz geht

Lied der Weite
0

Kent Haruf erzählt in diesem Roman von den Bewohnern der Kleinstadt Holt in Colorado. Wir lernen verschiedene Charaktere kennen. Da ist das schwangere 17. Jährige Mädchen, dass von der Mutter ...

Kent Haruf erzählt in diesem Roman von den Bewohnern der Kleinstadt Holt in Colorado. Wir lernen verschiedene Charaktere kennen. Da ist das schwangere 17. Jährige Mädchen, dass von der Mutter verstoßen wurde. Eine Lehrerin aus dem Ort nimmt sich ihrer an und bringt sie schließlich bei den älteren alleinstehenden Brüdern auf ihrer Farm unter. Wir erfahren auch noch mehr über einen Lehrer und seine Familie.

Der Schreibstil ist sehr ruhig und angenehm zu lesen. Er ist ganz flüssig ohne Ecken und Kanten. Dies macht es auch sehr einfach eine Beziehung zu den Charakteren aufzubauen, die wunderbar beschrieben werden. Man fühlt, freut aber leidet auch mit ihnen.
Dieser Schreibstil macht es außerdem möglich, sich ein klares Bild von der Kleinstadt mit samt der Umgebung und seinen Einwohnern zu machen.

Dieser Roman ist sehr leise. Selbst Stellen die etwas dramatischer sind, erzählt der Autor in einer Ruhe ohne viel Action. Das Lesen wird aber trotzdem nie langweilig.

Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen. Ich hatte am Ende wirklich das Gefühl, dass ich diese Menschen persönlich kennen gelernt habe. Ich werden jetzt auch noch die weiteren Romane von Kent Haruf lesen.

Veröffentlicht am 15.01.2018

Vielversprechen am Anfang, jedoch langatmig im Verlauf

Das Spielhaus
0

Im Spielhaus geht es um Glücksspiel. Der Einsatz ist jedoch nicht nur Geld, sondern kann auch Lebenszeit, das Augenlicht oder andere Dinge die nicht unbedingt materialistisch sind. Auch das es nicht immer ...

Im Spielhaus geht es um Glücksspiel. Der Einsatz ist jedoch nicht nur Geld, sondern kann auch Lebenszeit, das Augenlicht oder andere Dinge die nicht unbedingt materialistisch sind. Auch das es nicht immer am selber Ort ist, mach dieses Haus zu einem sehr mystischen Ort.

Aufmerksam geworden bin ich durch dieses Buch durch eine Leseprobe, die ich durch ihren anderen Schreibstil sehr besonders fand. Wir sind mit dem Erzähler dem Geschehen als Beobachter gefolgt. Diese Idee fand ich sehr originell.

Das Buch ist in 3 Novellen aufgeteilt, die in verschieden Epochen spielen. Der Schreibstil und sogar die Schrift ist den einzelnen Zeiten angepasst. Es handelt sich nicht um 3 abgeschlossene Geschichten. Sie bauen aufeinander auf und einzelnen Personen tauchen immer wieder auf.

Die erste Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Die Spieler haben ihre einzelen Karten eingesetzt, um so als Gewinner des Spiel hervorzugehen. Nicht so leicht getan habe ich mir mit den ganzen meist italienischen Namen (es spielt in Venedig). Ich musste doch immer mal Nachschlagen, wer die einzelnen Personen nochmal sind.

In der zweitern Novelle geht es um ein Fangen-Verstecken Spiel. Der Schreibstil hat mir hier schon gar nicht mehr so gut gefallen und die Geschichte wurde leider langatmig. Der Einsatz der einzelnen Schachzug wurde immer nur kurz und unausgereift, wie Aufzählungen, angerissen. Und dies endete ganz oft in Mord und Totschlag. Eine Beziehrung zu den einzelnen Charakteren konnte ich nicht aufbauen.

Die dritte Geschichte wurde leider im selben Stil wie die zweite geschrieben. Hier musste ich mich leider schon zwingen weiterzulesen. Selbst das Ende hat mich kalt gelassen.

Fazit:
Die Idee hinter der Geschichte fand ich eigentlich sehr gut. Leider wurde dies meines Erachtens ohne großen Spannungsbogen umgesetzt. Wäre die Geschichte im Stil der ersten weitergegangen, hätte es mir wahrscheinlich mehr zugesagt.

  • Cover
  • Atmosphäre
  • Fantasie
  • Thema
  • Geschichte
Veröffentlicht am 11.12.2017

Sehr spannendes und rasantes Buch

Die Macht des Schmetterlings
0

Durch Zufall bin in auf dieses wundervolle Buch gestoßen, was ja bereits 2013 erschienen ist. Wie aus dem Titel "Die Macht des Schmetterlings" zu erahnen, geht es um einen kleinen Schmetterling und die ...

Durch Zufall bin in auf dieses wundervolle Buch gestoßen, was ja bereits 2013 erschienen ist. Wie aus dem Titel "Die Macht des Schmetterlings" zu erahnen, geht es um einen kleinen Schmetterling und die Chaostheorie. Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings das Schicksal beeinflussen?

Wir lernen in diesem Buch sehr viele Charaktere kennen. Durch die kurzen Kapitel in denen man alle nötigen Informationen bekommt, also nicht zu wenig und nicht zu viel, führt dies nicht zur Verwirrung. Ich konnte das ganze Buch über dem Geschehen gut folgen. Und trotzdem konnte ich schnell eine Beziehung zu den einzelnen Personen aufbauen, selbst zu einem Kaninchen.

Dieses Buch ist so rasant und schnell geschrieben, dass ich es gar nicht aus der Hand legen konnte und in wirklich jeder freien Minute gelesen habe. Somit war ich in ca. 1,5 Tagen mit dem Buch durch. Es hat viele Emotionen in mir hervor gerufen und hat mich nach der Lektüre nachdenklich zurück gelassen. Kann ein Flügelschlag irgendwo auf der Welt das Leben eines anderen auf der Welt beeinflussen?

Dies ist ein wahnsinnig tolles Buch mit einem interessanten Thema. Der Schreibstil ist sehr flüssig und das Tempo macht einen Atemlos. Ich kann dieses Buch sehr empfehlen, auch Erwachsenen.

Veröffentlicht am 10.12.2017

Mir fehlt Spannung und Magie

Wolkenschloss
0

Das Buch ist sehr zauberhaft gestaltet. Auf dem Cover finden sich kleine goldene Details, die sehr gut zur Vorweihnachtszeit und somit zu dem Buch passen. Man findet auch jeden einzelnen Charakter des ...

Das Buch ist sehr zauberhaft gestaltet. Auf dem Cover finden sich kleine goldene Details, die sehr gut zur Vorweihnachtszeit und somit zu dem Buch passen. Man findet auch jeden einzelnen Charakter des Buches auf den Bildern, alleine deshalb sollte man auch die äußere Gestaltung des Buches genauer betrachten.

Der Schreibstil ist sehr einfach. Für meinen Geschmack auch schon teilweise zu einfach. Vielleicht bin ich auch einfach mit Mitte 30 die falsche Zielgruppe, aber ich finde selbst für 16 jährige fehlt mir hier ein wenig Tiefe und Pepp. Sehr schön fand ich die winterliche und sehr bildhafte Beschreibung des Hotels und der winterlichen Umgebung. Auch die weihnachtliche Atmosphäre ist gut rüber gekommen.
Durch den Klappentext habe ich mir mehr Magie bzw. Übersinnliches erhofft. Dies wurde für meinen Geschmack zu kurz angerissen. Auch ein wenig mehr Spannung, und vor allem früher im Buch, hätte ich mir gewünscht.

Ich finde es ist ein gutes Buch für Mädchen, was sehr gut in die Vorweihnachtszeit passt. Für mich als Erwachsene Frau fehlt mir leider einiges in dem Buch, deshalb würde ich es auch nur mit Einschränkungen empfehlen.

Veröffentlicht am 09.12.2017

Ein Buch mit sehr viel Gefühl

Dein perfektes Jahr
0

Dies ist der erste Roman von Wiebke Lorenz unter ihrem Pseudonym Charlotte Lucas. Mir ist das Buch durch das schöne Cover aufgefallen. Außerdem gefällt mir das kompakte Format sehr gut und als Besonderheit ...

Dies ist der erste Roman von Wiebke Lorenz unter ihrem Pseudonym Charlotte Lucas. Mir ist das Buch durch das schöne Cover aufgefallen. Außerdem gefällt mir das kompakte Format sehr gut und als Besonderheit sind die Seitenränder lila gefärbt. Ein sehr schickes Buch.

Der Schreibstil ist sehr locker und flüssig geschrieben. Die Seiten fliegen nur so dahin. Aufgelockert wird die Geschichte durch den Perspektivenwechsel von Hannah und Jonathan. Dies hat mir sehr gut gefallen und hat die Spannung durchweg aufrecht erhalten, da es am Ende einiger Kapitel kleine Cliffhanger gibt.

Die Autorin hat die Charaktere gut gezeichnet. Es war nicht schwer eine Verbindung zu ihnen aufzubauen und mit ihnen zu fühlen. Und Gefühl kommt in diesem Buch nicht zu kurz. Man kann mit Hannah und Jonathan lachen aber auch weinen. Die Tränen sind bei mir einiges Mal geflossen.

Es handelt sich um eine wunderschöne Geschichte vom Anfang bis zum Ende. Ich habe dieses Buch wahnsinnig gerne gelesen und empfehle es uneingeschränkt weiter.