Profilbild von Jessica_Diana

Jessica_Diana

Lesejury Star
offline

Jessica_Diana ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jessica_Diana über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.10.2021

auf der Suche nach dem großen Wunder

Lumi Schneefuchs sucht das Wunderlicht
0

Lumi begibt sich auf die Suche nach dem "großen" Wunder. Doch am Ende erwartet ihn eine große Überraschung.

Man begleitet den kleinen Schneefuchs durch liebevoll gestaltete Seiten und kommt nicht umher ...

Lumi begibt sich auf die Suche nach dem "großen" Wunder. Doch am Ende erwartet ihn eine große Überraschung.

Man begleitet den kleinen Schneefuchs durch liebevoll gestaltete Seiten und kommt nicht umher ihm und seinen Charme zu verfallen. Auf seinem Weg nach der "großen" Entdeckung lernt er einige Gefährten kennen, welche ihn bei seiner Suche unterstützen möchten und ihn begleiten.

Neben den Illustrationen, welche mit kräftigen Farben und viel Liebe zum Detail meinen Augen zum strahlen brachten, war es vor allem die Geschichte über Freundschaft, welche mein Herz an diesen kalten Tagen erwärmen konnte. Der Stil der Autorin ist, wie man es von ihren Titeln gewohnt ist kindgerecht, angenehm und leicht zu lesen. Die Handlung erstreckt sich auf nur wenige Seiten ohne bei dem Stichwort Ernsthaftigkeit nachzulassen.

Im Mittelpunkt steht die Freundschaft - etwas, was man im Alltag oft unterschätzt, aber in Wahrheit das Schönste und Vollkommenste ist, was das Leben zu bieten hat. Ebenso wie Lumi lernen auch die anderen kennen, wie wichtig Freunde sein können und was es bedeutet ein Abenteuer gemeinsam bestritten zu haben.

Fazit
Ein wundervolles Kinderbuch mit viel Liebe zum Detail, sowie einer atmosphärischen und zuckersüßen Geschichte über freundschaftliche Beziehungen. 5 von 5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.10.2021

gelungene Fortsetzung

Diener des Ordens
0

Meinung
Bei solchen Titeln muss ich gedanklich bei der Sprache zunächst immer einen Schalter umlegen, denn die Wortwahl unterscheidet sich doch sehr von Jugend- und Kinderbuch. Nachdem der Auftakt für ...

Meinung
Bei solchen Titeln muss ich gedanklich bei der Sprache zunächst immer einen Schalter umlegen, denn die Wortwahl unterscheidet sich doch sehr von Jugend- und Kinderbuch. Nachdem der Auftakt für mich eine absolute Überraschung war, freute ich mich sehr über das Hardcover, welches auch mit dem lilanen Buchumschlag mein Herz zum strahlen brachte.

Die Handlung baut auf, sodass die Reihenfolge für das eigentliche Verständnis sehr wichtig ist. Ebenso wie im ersten Band erhält man eine Vielfalt an Charaktere, welche man nach und nach zuordnen kann. Anhand der Beschreibungen seitens der Autorin ist es ein leichtes an dieser Stelle nicht durcheinander zu kommen.

Das Setting überzeugt vor allem durch Vielfalt. Verschiedene Völker, unterschiedliche Rassen und Religionen, welche für reichlich Abwechslung sorgen. Die nordische Mythologie ist ein Ticken mehr im Fokus im Gegensatz zu den anderen, aber dennoch kommen auch die anderen zum Zug, ohne das es dafür sorgen würde, dass die Story dadurch langatmig werden würde.

Zu den Charakteren möchte ich gar nicht allzu viel sagen nur so viel, man trifft alte Bekannte und lernt neue Gesichter kennen. Dunkelheit, die Allgegenwärtigkeit des Bösen war hier zwischen den Seiten deutlich zu spüren. Ein immerwährender Kämpf zwischen Krieg und Frieden, der für reichlich Adrenalin sorgte.

Fazit
Auch die Fortsetzung ist Dark Fantasy vom Feinsten und nichts für das sanfte Gemüt. Brutalität, vulgäre Sprache, aber ebenso vielschichtige Protagonisten, ein eindrucksvoller Weltenbau und vor allem jede Menge Fantasie. 5 von 5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.10.2021

alterslose Geschichte

Ophelia Nachtgesang
0


Meinung
Wie hätte ich bei diesem Buchcover bitte widerstehen könne? Der Schreibstil ist sehr düster und im ersten Moment auch nicht einfach zu lesen. Das machte dieses Buch für mich, obwohl es für eine ...


Meinung
Wie hätte ich bei diesem Buchcover bitte widerstehen könne? Der Schreibstil ist sehr düster und im ersten Moment auch nicht einfach zu lesen. Das machte dieses Buch für mich, obwohl es für eine jüngere Zielgruppe gedacht ist in gewisser Weise anspruchsvoll.

Gesa Schwartz legt im Verlauf viel Wert auf Beschreibungen, sodass es ein leichtes war den Geschehen zu folgen und das Erlebnis real wirkte.

Die Handlung ist besonders und überzeugte mich vor allem durch eine ganz andere Ansicht auf den Tod. Im Gegensatz zum bekannten Sensenmann locken hier Feen mit ihren Gesang in die Totenwelt. Auch einige spannende Szenen waren vorhanden und zauberten das Feeling von Gänsehaut.

Die Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet. Ophelia ist mutig und entwickelt sich im Verlauf stets weiter. Sie wächst an ihren Schwächen und Ängsten.
Tiberius, der Begleiter an Ophelias-Seite sorgte für das ein oder andere Schmunzeln und brachte bei all der Düsternis eine gute Prise Humor in die Story.

Fazit
Eine alterslose Geschichte, welche schön, düster, unwirklich und gleichzeitig so real wirkt. Aus diesem Grund 5 von 5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.10.2021

eine ganz besondere Freundschaft

Lilo & Moder - Eine Freundin der gruseligen Art
0

Meinung
Lilo & Moder ist ein Buch mit überzogenen Charakteren und jeder Menge Humor. Lilo ist ein "normales" Mädchen und recht zurück gezogen, doch die neuen Nachbarn wecken schnell ihre Neugier. Moder ...

Meinung
Lilo & Moder ist ein Buch mit überzogenen Charakteren und jeder Menge Humor. Lilo ist ein "normales" Mädchen und recht zurück gezogen, doch die neuen Nachbarn wecken schnell ihre Neugier. Moder ist ein Zombie-Mädchen der Extra-Klasse. Sie wirkte auf mich sehr selbstbewusst, steht zu sich und ihren Eigenarten und sorgt auch hier und da für so manche brenzlige Situation.

Die Eltern der beiden sind sehr unterschiedlich und ich muss zugeben, dass die Eltern von Moder für mich persönlich so waren, wie man sich klassische Zombies vorstellen würde.

Sarah M. Kempen schreckt aber auch nicht von Moral zurück. Die Faktoren Freundschaft und Vorurteile nehmen hier großen Raum ein und ziehen so manche Leere nach sich. Aber was dieses Werk für mich so besonders werden ließ war die schonungslose Prise Humor. Die Protagonisten veräppeln sich stellenweise gegenseitig, nehmen sich selbst auf die Schippe und es gab so einige Momente, bei denen ich mit einem Dauergrinsen durch die Seiten glitt.

Fazit
Lilo & Moder ist eine herrlich unterhaltsame Geschichte, welche nicht nur kindgerecht, sondern ebenso fantasievoll und lehrreich ist. 5 von 5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.10.2021

einfühlsam und bewegend

Tage der Mondschnecke
0

Meinung
Der WooW-Books Verlag zeichnet sich für mich vor allem durch besondere Titel aus. In Tage der Mondschnecke wurde ich mal wieder positiv überrascht.

Lucy ist eine wundervolle Protagonistin - sie ...

Meinung
Der WooW-Books Verlag zeichnet sich für mich vor allem durch besondere Titel aus. In Tage der Mondschnecke wurde ich mal wieder positiv überrascht.

Lucy ist eine wundervolle Protagonistin - sie ist ein herzliches, ein klein wenig verträumtes und vor allem liebenswürdiges Mädchen. Im Verlauf stellt sie sich einer großen Herausforderung, welche vor allem gepaart ist mit Emotionen und Erinnerungen. Mir ging die Geschichte sehr unter die Haut, weil ich mich voll und ganz darauf einlassen konnte. Man wird ein Teil von ihrer Gefühlswelt und auch, wenn diese nicht direkt innerhalb des Buches angesprochen werden, merkt man doch genau wie sich Lucy fühlt.

Der Stil von Kate Allen ist besonders - mit wenigen Worten schafft sie es Werte und Emotionen zu vermitteln. Trotz der stellenweise "harten Kost" ist die Story leicht zu lesen und bietet neben all ihrer Ernsthaftigkeit auch eine gewisse Portion an Unterhaltung.

Besonders hervorzuheben sind die Bleistiftzeichnungen, welche die Kapitel prägen. Diese Zeichnungen sind nicht nur wunderschön anzusehen, sondern vermitteln vielmehr ihre ganz eigenen Worte.

Fazit
Mit Tage der Mondschnecke hat der Verlag gemeinsam mit der Autorin wieder ein besonderes Buch in die Welt entlassen. Eine eindrucksvolle Geschichte, lebensnahe Protagonisten und vor allem jede Menge Herz. 5 von 5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere