Profilbild von Jo-Henni

Jo-Henni

Lesejury Star
offline

Jo-Henni ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jo-Henni über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.10.2018

Kaden BadBoy

Begin Again
0

Klappentext:
Er stellt die Regeln auf -

sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. ...

Klappentext:
Er stellt die Regeln auf -

sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren -

Was für ein schöner Roman aus der New Adult Ecke. Ich hab schon einige Bücher von Mona Kasten gelesen und liebe ihren Schreibstil. Er ist so fesselnd und romantisch aber auch witzig und tragisch. Es ist eine super Mischung. Mir gefällt auch das Cover dazu.
Es ist ja der Auftakt einer Serie, ich hab die anderen beiden Teile auch schon zu Hause und es dauert nicht mehr lange dann hab ich sie auch verschlungen.
Für mich auf jeden Fall ein Buch was gelesen werden muss, weil es so vielfaltig ist. Es ist auch nicht so vorhersehbar wie ich gedacht habe und das Beste, ein BadBoy gibt es auch. ^^
Für mich hat das Buch alles was es braucht. :)

Veröffentlicht am 26.10.2018

Hot, hotter, Reed.....

The One Best Man
0

Das Cover finde ich richtig heiß und auch mehr als passend zum Buch aber vorallem passend zu Reed. ^^
Ich mag den Schreibstil der beiden Autorinnen sehr gerne. Es ist auch nicht das erste Buch was ich ...

Das Cover finde ich richtig heiß und auch mehr als passend zum Buch aber vorallem passend zu Reed. ^^
Ich mag den Schreibstil der beiden Autorinnen sehr gerne. Es ist auch nicht das erste Buch was ich von den beiden verschlungen habe. Ich mag auch die heißen Szenen sehr gerne, weil sie so einiges noch der Fantasie überlassen.
Zum Story es geht um einen Anwalt der eine Jugendliebe erobern möchte. Ich finde es gut, das er diesmal kein Bad Boy ist. Obwohl ich auf Bad Boys stehe. ^^
Aber es ist erfrischend das hier ein Typ ist, der eine Frau auf Händen trägt ohne sich selbst zu verlieren. Dann gefällt mir auch das Vic so selbstständig ist und sich und ihre Tochter an erste Stelle stellt.
Für mich ein Buch was man super lesen kann und was auch noch richtig Spaß macht. Es hat Liebe, Spannung, heißen Sex, gute Frauengespräche und ein Happy End....was will frau mehr..... ^^

Veröffentlicht am 21.10.2018

Die Schatten der Vergangenheit

Mitten im Sturm
0

Ich habe mich in das Cover verliebt und finde es sehr passend zur Geschichte. Ich habe von der Autorin Jessica Winter schon einige Bücher gelesen und liebe ihrem Schreibstil weil er so einfühlsam und doch ...

Ich habe mich in das Cover verliebt und finde es sehr passend zur Geschichte. Ich habe von der Autorin Jessica Winter schon einige Bücher gelesen und liebe ihrem Schreibstil weil er so einfühlsam und doch leicht ist. Ich bin nur so durch die Zeilen geflogen und habe nicht lange für das tolle Buch gebraucht.
Grace ist meine Heldin weil sie trotz dem Erlebten nie aufgegeben hat. Ich habe schon die Geschichte von Julia und Jeremy geliebt aber Grace und Eric hat mir etwas besser gefallen.
Die vielen kleinen Wahrheiten in dem Buch haben mich so berührt und Grace Geschichte hat mir in wieder die Tränen in die Augen getrieben.
Ich habe alle Emotionen in dem Buch gehabt die für mich dazu gehören, ich habe gelacht, geweint, war fassungslos über die Ungerechtigkeit und ganz viel Liebe, egal in welcher Form.
Fazit: ein Lesehighlight für mich und ich kann es euch nur empfehlen, lest das Buch. Vielen dank an die Autorin für das schöne Leseerlebnis. :)

Veröffentlicht am 14.10.2018

Ein Fünkchen Wahrheit...

Gangsterblues
0

Das Cover ist stark und irgendwie aussagekräftig, mich hat es angesprochen und es passt auch auf jeden Fall zu den 12 Geschichten.
DEr Schreibstil ist gut, nicht angenehm genauso wenig wie die ...

Das Cover ist stark und irgendwie aussagekräftig, mich hat es angesprochen und es passt auch auf jeden Fall zu den 12 Geschichten.
DEr Schreibstil ist gut, nicht angenehm genauso wenig wie die Geschichten, es passt also auch hier alles zusammen.
Die 12 Geschichten war jede für sich schon heftig aber dann hinterander weg? Puh, ich kam aber auch nicht los von dem Buch. Ich habe es in einem Rutsch gelesen, bei nur 237 Seiten auch keine Kunst.
Am Anfang des Buches hieß es ja, dass die Geschichte nicht wahr sind aber für mich sind das alles Stories, die fast nur das Leben selbst schreiben kann.
Sie sind auf jeden Fall spannend und auch ein bisschen lustig aber vorallem lassen sie einen erstaunt zurück.
Für mich ist es beeindruckend wie der Autor so teilweise gelassen damit umgehen konnte. Für mich ein Werk das man lesen kann wenn man gerne Krimis liest. :)

Veröffentlicht am 06.10.2018

Wenn das Leben nicht immer fair ist

Als das Leben unsere Träume fand
0

Klappentext:

Es ist das Jahr 1913, und eine Schiffsreise nach Buenos Aires verheißt eine zweite Chance für drei junge Menschen.
Der Sizilianer Rocco hat den Zorn der Mafia auf sich gezogen, als er sich ...

Klappentext:

Es ist das Jahr 1913, und eine Schiffsreise nach Buenos Aires verheißt eine zweite Chance für drei junge Menschen.
Der Sizilianer Rocco hat den Zorn der Mafia auf sich gezogen, als er sich weigerte, sein Leben in den Dienst der ehrenwerten Gesellschaft zu stellen.
Rosetta hat in einem sizilianischen Dorf dem Don die Stirn geboten und nur knapp eine Vergewaltigung überlebt.
Die russische Jüdin Raquel ist die einzige Überlebende eines Pogroms, ihre kostbarste Habe ist die Erinnerung an die Liebe ihrer Eltern.
Doch das Leben in der Neuen Welt stellt sie vor schier unüberwindbare Hindernisse.

Cover:

Das Cover ist super und es passt so gut zur Story. Es ist so schön, dass alle drei Protagonisten auf dem Cover sind und wie sie dargestellt wurden. Für mich auf jeden Fall ein Highlight in meinem Bücherregal.

Schreibstil:

Wow also das war mein erstes Buch von Di Fulvio aber definitiv nicht das letzte. Der Schreibstil hat mich umgehauen und tief berührt, er schreibt so real und nah das ich mich immer wieder in die Situation reinfallen lassen konnte.

Inhalt:

Mir sind alle drei Hauptprotagonisten sehr ans Herz gewachsen. Es haben mich alle drei beeindruckt wie sie mit ihrem Schicksal umgegangen sind. Rosetta ist zu einer Fürsprecherin der Frauen gewurden, was mir sehr gefallen hat. Raquel hat mir am meisten leid getan, weil sie es so hart getroffen hat. Sie ist doch erst 13 Jahre alt und musste alleine die Hölle durchstehen. Ich möchte damit natürlich nicht sagen, dass die beiden anderen keine Hölle auf Erden hatten.
Rocco ist für mich ein echter Mann, nicht wie Amos oder dem Baron, er ist nicht der Meinung das Frauen weniger wert sind. Ich mochte Rocco sehr gerne und bin so froh, dass er seiner Vergangenheit entkommen konnte.

Fazit:

Lest dieses Buch! Es hat mich auf eine gewaltige Reise mitgenommen und sprachlos zurück gelassen. Ich bin nur so durch die 700 Seiten geflogen weil es mich so berührt hat. Di Fulvio hat ein unfassbares Talent, einer Geschichte so viel Leben einzuhauchen wie kaum ein andere und einen auch mitzunehmen. Danke für die tollen Lesestunden und den Austausch in der Leserunde.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Emotionalität
  • Atmosphäre
  • Charaktere
  • Spannung