Platzhalter für Profilbild

Jonas1704

Lesejury Star
offline

Jonas1704 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jonas1704 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.10.2020

Ganz nach meinem Geschmack

Geburtstagskind
0

Siebzehn Jahre zuvor wird in eine Wohnung während einer Geburtstagfeier eingebrochen. Gestohlen wird nichts, doch die ganze Familie wird brutal ermordet. Nur das Geburtstagskind, ein fünfjähriges Mädchen ...

Siebzehn Jahre zuvor wird in eine Wohnung während einer Geburtstagfeier eingebrochen. Gestohlen wird nichts, doch die ganze Familie wird brutal ermordet. Nur das Geburtstagskind, ein fünfjähriges Mädchen überlebt. Ewert Grens wird alarmiert und erblickt das Grauen aus nächster Nähe.
Der Fall konnte nie gelöst werden, das kleine Mädchen wurde mit falscher Identität in ein neues Leben geschickt und Grens machte weiter. Bis ihn der alte Fall wieder eingeholt hat...
Ein beeindruckender Auftakt zu einem swedischen Thriller, fesselnd und mitreißend mit einem nicht lockerlassenden Plot, der den Leser festnagelt bis die Geschichte zu Ende ist. Die Auflösung an sich ist nicht vorsehbar, die Charaktere sind vielschichtig und die Atmosphäre dicht und durchgehend spannend.
Für Skandinavien-Thriller Fans sicherlich ein wertvoller Tip. Aber auch sonst eine klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 06.10.2020

Ein realer Wirtschafts- und Politthriller

Final Control
0

Die aufstrebende Weltwirtschaftsmacht China gerät bei diesem Politthriller ins Visier in Kombination mit der der globalen Finanzwelt und deren Skrupellosigkeit. Letztlich geht es um die totale digitale ...

Die aufstrebende Weltwirtschaftsmacht China gerät bei diesem Politthriller ins Visier in Kombination mit der der globalen Finanzwelt und deren Skrupellosigkeit. Letztlich geht es um die totale digitale Überwachung sowohl der Systeme als auch des menschlichen Lebens. Milliardär Dairon Arakis wird der neue Investor von Tim Bayne für sein Start-up CUMO. Doch der Milliardär handelt nicht ganz uneigennützig.
Die Thematik des Buches ist gut gewählt, es ist kein einfaches Buch, es steckt viel Recherche dahinter und das Lesen verlangt die volle Konzentration. Digitale Kontrolle ist jedoch letztens ein allzeit beliebtes Thema, dass nicht weit entfernt von der Wirklichkeit ist und somit den Leser beeindruckt aber auch erschreckt. Die Umsetzung jedoch fand ich etwas komplex, da der Szenewechsel manchmal etwas zu schnell kam, die Charaktere ein paar zu viel waren und das Ganze zu einem eher unspektakulär Ende dahinsteuerte.
Rundum gelungen ist für mich etwas anderes trotzdem ein realer Wirtschafts- und Politthriller.

Veröffentlicht am 06.10.2020

Das tödliche Experiment

Raum der Angst
0

Das Erstlingswerk eines vielversprechenden Autors im Genre der Thriller dieser Art. Sieben Leute melden sich, um an einem Experiment teilzunehmen. Der bekannte Uniprofessor Dr. Zargert will das menschliche ...

Das Erstlingswerk eines vielversprechenden Autors im Genre der Thriller dieser Art. Sieben Leute melden sich, um an einem Experiment teilzunehmen. Der bekannte Uniprofessor Dr. Zargert will das menschliche Verhalten analysieren und die sieben Mitspieler sollen von einem Escape Room flüchten. Dabei verschwinden sie jedoch spurlos und die Polizei steht vor einem Rätsel. Unterdessen versuchen die Protagonisten durch das Lösen verschiedener Aufgaben den Ausweg aus den Räumen zu finden. Nur Hannah, das achte Opfer, die einzige die entführt und gegen ihren Willen eingespert wurde, ist sich sicher, dass sie mit ihrem Leben bezahlen werden. Und bald wird klar, wie recht sie hatte...
Den Schreibstil fand ich sehr angenehm zu lesen, flüssig und spannend und die Idee innovativ, denn bisher kannten die dieser Escape rooms nur als Abenteuerspiele. Es wurde zwar ein paar Mal zu dick aufgetragen, aber es hält einen auf Trab. Vr allem für die jüngere Generationen bestimmt vielversprechend.

Veröffentlicht am 06.10.2020

Berührend und tiefsinnig

Zugvögel
0

Der Roman Zugvögel von Charlotte McConaghy befasst sich mit der Zukunft, in der durch den Klimawandel und den Menschen fast alle Tiere ausgestorben sind. Nur ein paar Küstenseeschwalben sind übriggeblieben ...

Der Roman Zugvögel von Charlotte McConaghy befasst sich mit der Zukunft, in der durch den Klimawandel und den Menschen fast alle Tiere ausgestorben sind. Nur ein paar Küstenseeschwalben sind übriggeblieben und die Protagonistin Fanny beschließt ihren bis zu ihrer Reise in die Antarktis zu folgen. Ein Fischerboot begleitet sie auf ihrer merkwürdigen Reise mit einer Besatzung exzentrischer Charakteren.
Der Erzählton des Romans ist eher ruhig, zum Teil poetisch und es werden so einige Denkanstöße gegeben, manche aber bleiben recht flach, von daher könnte ein wenig mehr Tiefgang wünschenswert sein.
Die Protagonistin Franny ist ein symphatischer, vielschichtiger Charakter, die auf Sinnessuche geht und sich auf eine Reise in ihr selbst begibt.
Dies mitzuverfolgen war fesselnd und bewegend zugleich. Ein gelungener Debutroman mit noch ein wenig Luft nach oben.

Veröffentlicht am 22.09.2020

Sehr umfangreich

Sila's Orientküche
0

Die orientalische Küche liegt mit sehr am Herzen, genauso wie die griechische und italienische. Insgesamt koche ich gerne und experimentiere auch oft mit diversen Kochbüchern. Von Sila's Orientküche versprach ...

Die orientalische Küche liegt mit sehr am Herzen, genauso wie die griechische und italienische. Insgesamt koche ich gerne und experimentiere auch oft mit diversen Kochbüchern. Von Sila's Orientküche versprach ich mir einige neue Rezepte, die ich nicht kenne aber auch Anregungen wie ich schon bekannte Rezepte besser umsetzen kann. Und ich wurde nicht enttäuscht.
Die Aufmachung des Buches ist hochwertig. Die Rezepte sind smart aufgeteilt, es gibt diejenigen, die als Klassiker bekannt sind, die mit den gesünderen Lebensmitteln, die für diejenigen die wenig Zeit aufbringen können sowie diejenige für ein romantisches Dinner. Die Zubereitung ist schrittweise einfach erklärt und es bleiben keine Fragen offen. Zu viele exotische Zutaten sind glücklicherweise nicht enthalten, eine schöne Ausnahme, wenn man bedenkt dass letztens das Kochen aud Kochbüchern immer komplizierter wird. Natürlich sind die Bilder auch hier ausreichend und sehr geschmackvoll präsentiert und es läuft einem das Wasser im Mund zusammen Ein inspirierendes Kochbuch das zum nachkochen direkt einlädt. Morgen gibt es bei und den Gemüse-Linsen-Topf!