Profilbild von Josiliinchen

Josiliinchen

Lesejury Profi
offline

Josiliinchen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Josiliinchen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.09.2022

Ich habe mehr erwartet

Flug 416
0

Der Schreibstil gefiel mir gut, war flüssig und lud zum weiterlesen ein. Die vielen Charaktere, die nach und nach hinzu kamen, haben mich teilweise etwas verwirrt und ich musste sie teilweise wieder und ...

Der Schreibstil gefiel mir gut, war flüssig und lud zum weiterlesen ein. Die vielen Charaktere, die nach und nach hinzu kamen, haben mich teilweise etwas verwirrt und ich musste sie teilweise wieder und wieder neu sortieren.
Zu keinem Zeitpunkt hätte ich in Bills Haut stecken wollen. Eine Entscheidung zwischen dem Leben von 149 Passagieren oder dem seiner Frau und seinen beiden Kindern - keine leichte Entscheidung. Bill überraschte mich hin und wieder mit ein paar Entscheidungen, mit denen ich so nicht gerechnet habe.
Für mich hatte das Buch jedoch zu viele Längen und das switchen der Perspektiven vom Flugzeug zum Entführen war teilweise etwas irritierend. Das Ende kam zwar überraschend, hat mich jedoch nicht ganz überzeugt.

Für mich ein nettes Buch zwischendurch jedoch nicht unbedingt eine Leseempfehlung. Auch das Genre Thriller passt für mich nicht ganz. Mir kam es eher wie ein Roman vor, dem man teilweise ein bisschen mehr Thrill hätte einhauchen können.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2020

Erwartungen wurden nicht erfüllt

Burning Bridges
0

Ich hatte vorab viele, viele positive Rezensionen gelesen, noch dazu wurde das Buch ja ohne Ende gehypted. Dementsprechend hoch waren meine Erwartungen.
Diese wurden leider nicht erfüllt. Ich bin nur ...

Ich hatte vorab viele, viele positive Rezensionen gelesen, noch dazu wurde das Buch ja ohne Ende gehypted. Dementsprechend hoch waren meine Erwartungen.
Diese wurden leider nicht erfüllt. Ich bin nur schwer in das Buch rein gekommen, es hat sich für mich nicht flüssig genug gelesen. Oft musste ich Sätze zweimal lesen. Ella und Ches als Protagonisten mochte ich sehr und auch die anderen Nebencharaktere. Der Teil mit dem Käfig hat mir ebenfalls gefallen, gerade weil es mal etwas anderes war. Allerdings hat mich das Buch nicht gefesselt. Ich hatte oft keine Motivation weiter zu lesen. Vom Ende war ich sehr enttäuscht. Ich habe überall im Netz gelesen „Oh mein Gott, was für ein Ende!“. Da hatte ich ehrlich gesagt auf einen krassen Cliffhänger gehofft. Bei dem Namen Rory musste ich übrigens immer an Gilmore Girls denken und konnte den Namen daher nicht so ernst nehmen.
Alles in Allem war das Buch nicht rund genug für mich.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.12.2021

Nicht ganz mein Fall

Der dunkle Schwarm
0

Ich liebe Dystopien und wollte schon immer unbedingt ein Buch von Marie Grasshoff lesen. Der Klappentext der Geschichte klingt verlockend und verspricht eine spannende Geschichte.

Ich habe mir das Buch ...

Ich liebe Dystopien und wollte schon immer unbedingt ein Buch von Marie Grasshoff lesen. Der Klappentext der Geschichte klingt verlockend und verspricht eine spannende Geschichte.

Ich habe mir das Buch als Hörbuch angehört, mochte die Sprecherin total gerne, kam nur irgendwie ständig mit den Charakteren durcheinander, auch wenn es davon nicht übermäßig viele gab.

Die Spannung konnte mich leider nicht wie erhofft abholen, irgendwie war mir diese Dystopie doch etwas zu abwegig. Ob es daran lag, dass ich mich, aus welchem Grund auch immer, nicht komplett in die Story fallenlassen konnte weiß ich nicht. Der Funke ist jedoch leider nicht übergesprungen.

Atlas als Charakter hat mir gut gefallen. Ich mochte sie gerne und fand sie sehr mutig. Den Namen Atlas verbinde ich immer mit einem männlichen Vornamen, da ich ihn aus einer anderen Geschichte kenne. Das war ein Grund, wieso ich ab und an irritiert war und kurz überlegen musste.

Macht euch am besten ein eigenes Bild von dem Buch. Es wird definitiv nicht mein letztes Buch der Autorin gewesen sein, aber dieses Buch war irgendwie nicht meins.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2020

Nervige Charaktere, langweilige Story

The Right Kind of Wrong
0

Mit den drei Charakteren Zoe, Kate und Noah wurde ich leider überhaupt nicht warm. Ich konnte sie mir überhaupt nicht vorstellen und hatte dadurch keine große Verbindung zu ihnen.
Noah war mir viel zu ...

Mit den drei Charakteren Zoe, Kate und Noah wurde ich leider überhaupt nicht warm. Ich konnte sie mir überhaupt nicht vorstellen und hatte dadurch keine große Verbindung zu ihnen.
Noah war mir viel zu lieb, ich hatte mir am Anfang eher einen Bad Boy in ihm vorgestellt und erhofft. Zu Beginn gerieten Zoe und Noah aneinander und hatten eine Auseinandersetzung, wo kam auf einmal die krasse Wendung her? Wieso mochte sie ihn auf einmal? (Kein Spoiler, passiert direkt auf den ersten Seiten). Zoe hat mich mit ihrem Verhalten nur genervt. Ihr Verhalten auf der Spendengala und am Ende in der Bar mit Brian gingen gar nicht und auch, dass sie die ganze Zeit nicht mit Kate reden wollte hat einfach nur genervt! Wer ist denn bitte so drauf und stresst sich selber so hart? Wo liegt das Problem, den Mund aufzumachen? Zwei Kapitel wurden aus Noahs Sicht geschrieben. Das war für mich eher unnötig, entweder man macht mehrere Kapitel aus seiner Sicht und lässt es ganz (meine Meinung). Am Ende hätte ich mir noch ein bisschen mehr Aufklärung zur Elternsituation von Zoe gewünscht, diese waren übrigens Klischeemäßig ätzend drauf...
Die Handlung war teilweise sehr langweilig, es passierte einfach nicht viel. Daher für mich definitiv ein Flop!
2,5*

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.05.2022

Langatmig

Die Chroniken der Meerjungfrau - Der Fluch der Wellen
0

Ich liebe, liebe, liebe die Aufmachung des Buches. Definitiv ein Buch, welches zum Coverkauf verleitet. Seid ihr dafür auch so anfällig?

P. T. Barnum kenne ich bereits aus dem Film „The Greatest Showman“ ...

Ich liebe, liebe, liebe die Aufmachung des Buches. Definitiv ein Buch, welches zum Coverkauf verleitet. Seid ihr dafür auch so anfällig?

P. T. Barnum kenne ich bereits aus dem Film „The Greatest Showman“ - übrigens einer meiner liebsten Filme! Ist der Charakter mir im Film noch sehr sympathisch, so mag ich ihn im Buch überhaupt nicht! 🙄 Ein mir sehr unsympathischer, egoistischer Mensch!

Die Geschichte plätscherte für mich zu sehr vor sich hin. Einige Probleme kamen zu schnell auf und waren fast noch schneller wieder beseitigt. Mir fällt es tatsächlich schwer wiederzugeben was in dem Buch passiert ist, einfach weil irgendwie nichts passiert ist. Macht das Sinn?🤷🏼‍♀️

Leider war die Geschichte nichts für mich, auch wenn es gerne gewollt hätte! Coverliebe hin oder her!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere