Profilbild von Jukebook_juliet

Jukebook_juliet

Lesejury Star
offline

Jukebook_juliet ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jukebook_juliet über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.01.2020

True Crime at its best

Ich ging in die Dunkelheit
0

`Ich ging in die Dunkelheit` ist Michelle McNamaras True Crime Buch über den Golden State Killer.
Die mittlerweile verstorbene Michelle betrieb einen True Crime Blog und befasste sich zeitlebens mit ungelösten ...

`Ich ging in die Dunkelheit` ist Michelle McNamaras True Crime Buch über den Golden State Killer.
Die mittlerweile verstorbene Michelle betrieb einen True Crime Blog und befasste sich zeitlebens mit ungelösten Kriminalfällen, besonders mit diesem.
Dieses Buch handelt von unzähligen Vergewaltigungs- und Mordfällen, welche sich zwischen 1976 und 1986 in Kalifornien ereigneten und die Menschen in Angst und Schrecken versetzte. Nicht zuletzt, weil der Täter nach jeder Tat unentdeckt blieb.
Michelle ermittelte auf eigene Faust und ihr Buch stellt eine ausgeglichene Mischung zwischen Tatsachenberichten, Fakten und einer gesunden Portion ihrer eigenen Ironie dar. Bei ihren Recherchen arbeitete die Autorin mit ehemaligen Ermittlern und Forensikern zusammen, welche sie als gleichgestellte Partnerin im Kampf gegen diesen geistesgestörten Verbrecher ansahen.
Ich habe das Buch nicht mehr aus der Hand legen können, weil auch mich die Darstellung dieser unvorstellbar schrecklichen Taten in den Bann gezogen hat.
Michelle verstarb kurz vor Beendigung ihres Buches und zwei ihrer Freunde beendeten es für sie. Es wurde ein Bestseller.
Ich hätte mir gewünscht, dass Michelle die Verhaftung des Täters noch hätte miterleben dürfen. Sie hat zweifelsohne mit ihren Erkenntnissen zur Ergreifung des Golden State Killers beigetragen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2020

Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit

Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit, Band 1
0


‚Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit’ ist mein erstes Buch des Autorenduos Rose Snow (und auf jeden Fall nicht das Letzte ).
Die hübsche June zieht zu ihrem Onkel nach Cornwall ...


‚Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit’ ist mein erstes Buch des Autorenduos Rose Snow (und auf jeden Fall nicht das Letzte ).
Die hübsche June zieht zu ihrem Onkel nach Cornwall und ist von seinem Anwesen und der Landschaft hingerissen. Nicht minder beeindrucken sie ihre zwei Cousins, Preston und Blake. Während Preston keine Gelegenheit auslässt um mit June zu flirten, verhält sich Blake ihr gegenüber kalt und abweisend. Trotzdem kann June sich dem Zauber beider jungen Männer nicht entziehen und während sie versucht sich einzuleben, entdeckt sie eine Gabe an sich, die sie an Magie glauben lässt...
Die Geschichte zieht einen ab der ersten Seite in seinen Bann und lässt dich bis zum Ende nicht mehr los. Der flüssige Schreibstil lässt die Seitenzahlen nur so dahinziehen und zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl, den roten Faden der Handlung zu verlieren. June ist eine starke junge Frau, die versucht dem Zauber von Cornwall auf den Grund zu gehen. Die Freunde, die sie kennenlernt, runden die Geschichte ab und ihre kleinen Macken machen sie zusätzlich sehr sympathisch.
Ich kann den zweiten Band kaum abwarten und freue mich auf den Fortgang der spannenden Handlung!
Dieses Jugendbuch macht Spaß und wer auf Fantasy mit einem Hauch Romance steht, sollte sofort zugreifen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.12.2019

Spannender Jugendkrimi!

A Good Girl’s Guide to Murder
0

Worum geht es?

Die 16jährige Pippa hat es sich für ein wichtiges Schulprojekt zur Aufgabe gemacht, den Mordfall an Andie Bell, die vor 5 Jahre auch auf Pippas Schule ging, neu aufzurollen, denn sie ist ...

Worum geht es?

Die 16jährige Pippa hat es sich für ein wichtiges Schulprojekt zur Aufgabe gemacht, den Mordfall an Andie Bell, die vor 5 Jahre auch auf Pippas Schule ging, neu aufzurollen, denn sie ist sich ziemlich sicher, dass Andies damaliger und außerdem sehr netter Freund Sal nichts mit dem Verbrechen zu tun haben kann. Gemeinsam mit Sals Bruder geht sie auf Spurensuche und erweist dabei ihr Geschick als Detektivin. Und was sie Unglaubliches aufdeckt, verändert alles...

Meine Meinung zum Buch:

Das Buch konnte halten, was der Klappentext bereits versprach.
Ich habe mich von Anfang an völlig in Pippas Geschichte verloren und konnte das Buch kaum aus der Hand legen.
Ganz toll fand ich beim Lesen den ungewöhnlichen Schreibstil - die Protokolle und Interviews... eine super Idee!
Die Handlung verläuft zu jeder Zeit spannend und hierbei fand ich besonders interessant wie anders als erwartet sich viele der Protagonisten herausstellen.
Gerne würde ich Pippa raten, später zur Polizei zu gehen, denn sie ist für mich eine echte Meisterdetektivin!

Fazit:

‚A good girl‘s guide to murder‘ ist ein sehr spannender Jugendkrimi mit einem starken weiblichen Hauptcharakter. Wenn man auf einen Spannungsbogen bis zur letzten Sekunde und einem unglaublichen Ende steht, ist man hier genau richtig!
5 von 5 Sterne

  • Spannung
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.11.2019

Liebe inmitten eines Bandenkrieges

Bedlam Brotherhood - Er wird dich finden
0

Bedlam Brotherhood - Er wird dich finden ist mein erstes Buch von T. M. Frazier. Es ist der erste Band einer Trilogie.

Worum geht es?

Tristan und Emma Jean lernen sich kennen als er 17 Jahre und sie ...

Bedlam Brotherhood - Er wird dich finden ist mein erstes Buch von T. M. Frazier. Es ist der erste Band einer Trilogie.

Worum geht es?

Tristan und Emma Jean lernen sich kennen als er 17 Jahre und sie 12 Jahre alt ist. Beide wachsen in verschiedenen Pflegefamilien auf und dieser Umstand hat sie, trotz ihres noch jungen Alters, bereits tough gemacht.
Ihre erste Begegnung dauert nur wenige Minuten, jedoch hinterlässt sie bei beiden einen bleibenden Eindruck. Und das nicht nur, weil EJ Tristan die Geldbörse klaut und Tristan sie unverfroren küsst.
Es soll ganze 5 Jahre dauern, bis sie sich wiedersehen. Tristan, der sich nun Grim nennt, und Scharfrichter einer Gang namens Bedlam Brotherhood ist und EJ, die mittlerweile seinen ärgsten Feinden, den Los Muertos, angehört... Die starke Anziehungskraft ist noch da und obwohl sie sich dagegen wehren, können sie die Finger nicht voneinander lassen. Doch was, wenn ihre Verbindung einen Krieg auslösen könnte?

Meine Meinung zum Buch:

T. M. Frazier hat einen flüssigen und lockerleichten Schreibstil, der es sehr einfach macht, nur so durch die Seiten dieses Buches zu fliegen.
Ich hatte das Gefühl, dass die Geschichte, und gerade auch die Vergangenheit der beiden Hauptprotagonisten, sehr verkürzt dargestellt wurde. Das Buch hätte 50-100 Seiten mehr durchaus vertragen können.
Trotzdem hat mir die Grund-Geschichte rund um die Gangs in der Stadt Lacking und die unerlaubte Liebesgeschichte von Grim und EJ gefallen und dank des Cliffhangers am Ende bin ich sehr gespannt auf Band 2

Fazit:

„Bedlam Brotherhood - Er wird dich finden“ von T.M. Frazier ist ein kurzweiliger Dark Romance Roman.
Ich hätte mir jedoch so manches Mal gewünscht, dass die Autorin der Handlung mehr Zeit gegeben hätte und man tiefer in die Geschichte eintauchen könnte.
Die Hauptprotagonisten EJ und Grim sind auf ihre eigene Art sehr sympathisch und aufgrund des Cliffhangers am Ende des Buches bin ich sehr gespannt auf Band 2.
3,5 von 5 Sternen!

  • Handlung
  • Charaktere
  • Cover
  • Erzählstil
  • Gefühl
Veröffentlicht am 30.10.2019

Der Zehnte Gast

Der zehnte Gast
0

Worum geht es?

12 völlig verschiedene Menschen werden im Mitchell‘s Inn, einem wunderschönen Hotel in den Wäldern vom Catskills Mountains, eingeschneit. Man bemerkt sehr schnell, dass so mancher Protagonist ...

Worum geht es?

12 völlig verschiedene Menschen werden im Mitchell‘s Inn, einem wunderschönen Hotel in den Wäldern vom Catskills Mountains, eingeschneit. Man bemerkt sehr schnell, dass so mancher Protagonist sein eigenes dunkles Geheimnis mit sich herumträgt und nach und nach offenbaren alle ihre Vergangenheit.
Als plötzlich der erste Gast unter merkwürdigen Umständen ums Leben kommt und es bald zu weiteren Toten kommt, wächst das Misstrauen untereinander, zumal es aufgrund des Schneesturms keinen Kontakt nach draußen gibt und daher auch keine Polizei oder andere Hilfe gerufen werden.
Und der Mörder geht weiter um...

Meine Meinung zum Buch:

Der Schreibstil der Autorin besticht durch ihre kühle und sachliche Schilderung der Ereignisse sowie der Gefühle der einzelnen Protagonisten.
Die Umgebung und speziell das Hotel werden sehr ausführlich und bildlich beschrieben, sodass man schon fast das Gefühl hat mit den Gästen am warmen Kamin in der Bibliothek zu sitzen oder aber die düstere, kalte Treppe hinunterzugehen.
Nach einem ruhigen Start der Geschichte zieht sich der Spannungsbogen bis zum Ende und erst ganz zum Schluss wird man über die Hintergründe der Taten aufgeklärt. Die Aufklärung war für mich sehr überraschend, denn die Autorin hat es doch tatsächlich geschafft mich mit vielen subtilen Andeutungen an den richtigen Stellen in die Irre zu führen

Fazit:

‚Der zehnte Gast‘ von Shari Lapena ist ein spannender Thriller, welcher einen bis zum überraschenden Ende nicht mehr loslässt. Der Schreibstil ist besonders und so wird diese Geschichte zum absoluten Pageturner, wenn man mit den Protagonisten erst einmal das Hotel erreicht hat.
4,5 von 5 Sternen für diesen kurzweiligen Thriller!

  • Cover
  • Spannung
  • Idee
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere