Profilbild von Jukebook_juliet

Jukebook_juliet

Lesejury Star
offline

Jukebook_juliet ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jukebook_juliet über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.08.2021

Zuckerfrei = gesünder

Für immer zuckerfrei
0

Es ist schon irgendwie witzig, dass ich, ausgerechnet ICH, ein Buch über zuckerfreie Ernährung empfehle. Aber so ist es.
Ich habe mir das Buch schon vor einiger Zeit zu Gemüte geführt, aber ich musste ...

Es ist schon irgendwie witzig, dass ich, ausgerechnet ICH, ein Buch über zuckerfreie Ernährung empfehle. Aber so ist es.
Ich habe mir das Buch schon vor einiger Zeit zu Gemüte geführt, aber ich musste natürlich erstmal testen und probieren und außerdem: die Ernährung so einfach umstellen ging für mich auch nicht von jetzt auf gleich. Aber nun habe ich es weitestgehend geschafft und meine Gesundheit (insbesondere die Haut) dankt es mir.
Ich habe schon seit ein paar Wochen keinen Heißhunger mehr und wenn ich jetzt an etwas „Süsses“ denke, dann ist es Melone, Kaki oder Dattel 😁
Ob ich gänzlich von (Industrie-)Zucker loskomme, kann ich jetzt noch nicht sagen. Zu gerne esse ich meine Lieblingsschokolade. Aber ich würde mir wünschen, dass auch das irgendwann vergeht. Zumindest kaufe ich sie mir nicht mehr von alleine 😊

Es gibt noch das ein oder andere Rezeptbuch von Anastasia, das ich mir unbedingt zulegen will. In ‚Für immer zuckerfrei‘ gibt es auch schon ein paar Rezepte zum Nachlesen und ich habe die meisten auch bereits getestet. Bald ist der Bananenschokokuchen dran 💪🏼🤓

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.05.2021

Tolle Fortsetzung und genauso spannend wie Band 1!

Blake - Der Geschmack des Todes
0

Inhalt:
Einst half Timothy Blake dem FBI dabei, Verbrechen aufzuklären. Nicht so sehr um der Gerechtigkeit willen, sondern weil er gerne Rätsel löst. Und weil das Arrangement es ihm ermöglichte, einen ...

Inhalt:
Einst half Timothy Blake dem FBI dabei, Verbrechen aufzuklären. Nicht so sehr um der Gerechtigkeit willen, sondern weil er gerne Rätsel löst. Und weil das Arrangement es ihm ermöglichte, einen Gewissen Appetit zu stillen: Der eine oder andere Verbrecher verschwand ganz einfach…
Inzwischen hat Blake bei Charlie Warner angeheuert, einer Größe des lokalen Untergrunds. Für sie kümmert sich Blake um die Entsorgung der anfallenden Leichen – natürlich auf seine Weise. Als das FBI erneut um seine Hilfe in dem Fall eines vermissten Professors bittet, kann Blake beim besten Willen nicht Nein sagen. Denn der Professor ähnelt auf frappierende Weise dem Mann in seiner Gefriertruhe…
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Meine Meinung:
Jack Heath hat einen sehr flüssig zu lesenden Schreibstil, der mich als Leserin ab dem ersten Kapitel in den Bann gezogen hat. Wie auch in Band 1 besticht dieser Thriller wieder mit seinen außergewöhnlichen Protagonisten, allen voran dem Hauptcharakter Timothy Blake. Trotz seiner gruseligen „Leidenschaft“ hat sich Blake in mein Herz geschlichen und ich kann sagen, dass er es bereits nach dem ersten Band in die Top 5 meiner Lieblingsprotagonisten geschafft hat. Mit seinem überaus scharfsinnigen Intellekt löst er so manches Problem und gerade diese Intelligenz macht ihn für mich so interessant.
Menschlich macht Blake in diesem Folgeband einen großen Sprung. Durch weitere Einblicke in seine Kindheit und das zarte Anbandeln mit Agentin Thistle wurde mir der weiche Kern dieses ansonsten nach Außen so rational wirkenden Mannes verdeutlicht.
 ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Auch in diesem Thriller geht es wieder brutal zu – wer dies an Band 1 wertschätzte, wird auch hier wieder sehr zufrieden mit der Handlung sein.
Der Spannungsbogen hält sich im Verlauf der Geschichte konstant und fällt nie ab, weshalb man einfach immer weiterlesen muss - Kapitel für Kapitel...
Ein bisschen gemein fand ich den fiesen Cliffhanger am Ende 😅
Ich muss mir Band 3 sofort nach Erscheinen holen! Ich hoffe es dauert nicht allzu lange bis dahin.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Fazit:
Ein mehr als gelungener Folgeband mit einem außergewöhnlichen Hauptcharakter, der mit seinem scharfsinnigen Verstand so manches Rätsel löst.
 ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Meine Bewertung:
5/5 Sterne 🌟

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2021

Gänsehaut pur und eine Spannung zum Greifen nah!

Hinter diesen Türen
0

Inhalt:
Ein Haus in den Highlands – das zum Albtraum wird.
Es schien der ideale Job zu sein: Rowan Caine ist überglücklich, als sie die Stelle als Kindermädchen in einem einsam gelegenen Haus in Schottland ...

Inhalt:
Ein Haus in den Highlands – das zum Albtraum wird.
Es schien der ideale Job zu sein: Rowan Caine ist überglücklich, als sie die Stelle als Kindermädchen in einem einsam gelegenen Haus in Schottland bekommt – bei einer perfekten Familie mit vier Töchtern. Doch in kürzester Zeit wird der vermeintliche Traumjob zum absoluten Albtraum. In dem Haus, das eine denkmalgeschützte Fassade hat und – im krassen Gegensatz dazu – innen mit einer High-Tech-Ausstattung aufwartet, geschehen beängstigende, unerklärliche Dinge. Rowan fühlt sich ständig beobachtet, nicht nur von den Überwachungskameras, die in jedem Zimmer hängen. Auch das Verhalten der Kinder wird immer seltsamer. Bis es einen schrecklichen Todesfall gibt – und Rowan unter Mordverdacht gerät.

Meine Meinung:
Ruth Ware gibt die Geschichte in Briefform aus Sicht von Rowan wider. Die Nanny wendet sich in ihrem Brief, den sie aus dem Gefängnis schreibt, an einen berühmten Strafverteidiger, in der Hoffnung, dass sich dieser ihrer annehmen und sie vertreten wird. Mir gefiel diese Betrachtungsweise sehr, da man sofort an der Geschichte und an den Gefühlen der Hauptprotagonistin teilnahm.
Die Autorin hat eine ganz eigene Art und Weise das schaurige Setting, insbesondere das alte, aber total digitalisierte Anwesen, zu beschreiben. Sie hat eine Atmosphäre aufgebaut, die mir so manches Mal eine Gänsehaut verschaffte. Ich hatte teilweise richtig Angst. Einfach toll!
Die Wendungen in der Geschichte, immer zur richtigen Zeit eingestreut und auf keinen Fall too much, erzeugten bei mir gewisse Aha-Momente, die zum Lesevergnügen beitrugen und die Spannungskurve bis zum Ende auf einem konstanten Level hielten.
Ich liebe es außerdem, wenn ich den Ausgang eines Buches nicht vorhersehen kann und ich von der Auflösung überrascht werde – was hier der Fall war
Ich habe noch einen weiteren Thriller von Ruth Ware auf dem SuB, den ich ganz bestimmt sehr bald lesen werde!

Fazit:
Ein fulminantes Lesevergnügen mit viel Spannung & Gänsehaut und mein Thriller-Highlight im März!

Meine Bewertung:
5/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.01.2021

Ein Angst einflößender Psychothriller!

Saving Grace - Bis dein Tod uns scheidet
0

Während der ersten 50 Seiten dieses Psychothrillers habe ich mich tatsächlich gefragt, was alle an diesem Erstlingswerk von B. A. Paris so toll finden und wo denn bitte die Spannung bleibt. Hier wird die ...

Während der ersten 50 Seiten dieses Psychothrillers habe ich mich tatsächlich gefragt, was alle an diesem Erstlingswerk von B. A. Paris so toll finden und wo denn bitte die Spannung bleibt. Hier wird die geradezu perfekte Welt des frisch vermählten Ehepaares Grace und Jack Angel geschildert und dies ließ mich schon fast gähnen vor Langeweile.
Dann jedoch wurde diese ruhige Geschichte zu einem Angst einflößenden Thriller, der mir unter die Haut gegangen ist. Das mulmige Gefühl im Magen blieb konstant bis zum Ende, denn ich fieberte angespannt mit der Hauptprotagonistin Grace mit. Die Autorin hat hier ganze Arbeit geleistet und einen Psychothriller geschaffen, der den Namen absolut verdient hat. Ich kann es kaum erwarten, mehr von B. A. Paris zu lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2020

Crys Tale Of Ice

Crys Tale of Ice
0

Inhalt:
Die eiskalte Crystal ist eine ausgebildete Vampirjägerin, die den Umgang mit Waffen aller Art gewohnt ist.
Sie kehrt zur Akademie zurück, um die letzten Menschen mit anderen starken Kämpfern der ...

Inhalt:
Die eiskalte Crystal ist eine ausgebildete Vampirjägerin, die den Umgang mit Waffen aller Art gewohnt ist.
Sie kehrt zur Akademie zurück, um die letzten Menschen mit anderen starken Kämpfern der Hunter Association zu beschützen. Dabei lernt sie den geheimnisvollen und charismatischen Hunter Kento kennen, der ihr schon bald unter die Haut geht. Wird sie ihm ihr Herz öffnen? Und kann sie dennoch die Menschen vor den schwarzen Vampiren verteidigen, ohne sich ablenken zu lassen?

Meine Meinung:
Das Buch beginnt mit Crystals Blick auf das Tor der Core-Akademie. Nicht nur das Anwesen, sondern auch Crys Gedanken und Sorgen werden detailliert und anschaulich dargestellt, sodass man sich als Leser*in schnell mitten im Geschehen befindet und die Vampirjägerin, trotz ihrer zunächst unterkühlten Art, nach kurzer Zeit ins Herz schließt.
Die Geschichte wird größtenteils aus Crystals Sicht erzählt, jedoch kommt auch Kento hin und wieder mit seinen Gedanken zu Wort. Und diese beiden Sichtweisen bleiben nicht die einzigen.
Ich habe Crystals langsame Entwicklung zur empathischen Freundin der Hunter sehr gerne gelesen und ihr zartes Anbandeln mit Kento mit Freude miterlebt, war sie doch bis zu diesem Zeitpunkt ein sehr einsames Mädchen.

„Der Raum kann uns nicht trennen, die Zeit kann uns nicht trennen, der Tod kann uns nicht trennen.“

Fazit:
Ich habe es genossen, mal wieder eine Vampirgeschichte zu lesen, die auch noch durchweg spannend blieb und deren Ende Lust auf mehr macht. Viele Fragen wurden im Verlauf der Geschichte beantwortet, einige blieben offen und schreien nach einer Fortsetzung! Was wird zum Beispiel aus Kento und Crys? Und was wird an ihrem 25. Geburtstag geschehen?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere