Profilbild von Jukebook_juliet

Jukebook_juliet

Lesejury Star
offline

Jukebook_juliet ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jukebook_juliet über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.04.2021

Unterschwelliges Brodeln bis zur Explosion

Der unsichtbare Freund
0

Inhalt:
Nicki Clements teilt ihre Geheimnisse mit einem Mann, den sie nie gesehen hat. Alles, was sie von ihm weiß, sind seine E-Mail-Adresse und sein Name. Als seine Leiche gefunden wird, fällt der Verdacht ...

Inhalt:
Nicki Clements teilt ihre Geheimnisse mit einem Mann, den sie nie gesehen hat. Alles, was sie von ihm weiß, sind seine E-Mail-Adresse und sein Name. Als seine Leiche gefunden wird, fällt der Verdacht auf Nicki. Sie versteht nicht, warum die Polizei sich für sie interessiert. Bis sie erfährt, dass der Mörder eine Botschaft hinterließ - die kryptischen Worte: Er ist nicht weniger tot. Sie kennt diese Worte, dennoch schweigt sie. Sonst müsste sie ein Geheimnis verraten, das sie um jeden Preis schützen muss.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Meine Meinung:
Selten fand ich eine Hauptprotagonistin so schnell so unsympathisch wie Nickie. Mein Bauchgefühl sagte mir von Beginn an, dass da irgendetwas nicht stimmt. Und genau das war die Grundstimmung dieses Thrillers. Ich habe es geliebt!
Die Spannung baut sich recht langsam auf und ich habe schon Rezensionen gelesen, die dies bemängelten. Ich hingegen habe mich daran gar nicht gestört. Ganz im Gegenteil, ich mochte das lange, unterschwellige Brodeln.
Ich habe erst nach Ende des Buches mitbekommen, dass es sich hierbei um den 9. Band einer Reihe handelt. Und tatsächlich - rückblickend betrachtet habe ich manchmal gedacht, dass mir wohl ein wenig Hintergrundwissen im Hinblick auf die ErmittlerInnen fehlt. Dem Lesevergnügen hat dies aber keinerlei Abbruch getan 🙂
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Meine Bewertung:
4,5/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2021

Sehr interessant, aber nichts für schwache Nerven :-)

Sadisten
0

Inhalt:
Nekrophile schänden Tote, Kannibalen kochen und verzehren sie, andere missbrauchen Tiere oder quälen Menschen: Sadisten sprengen mit ihren Taten alle Grenzen. Was in der Fantasie als Spielart akzeptiert ...

Inhalt:
Nekrophile schänden Tote, Kannibalen kochen und verzehren sie, andere missbrauchen Tiere oder quälen Menschen: Sadisten sprengen mit ihren Taten alle Grenzen. Was in der Fantasie als Spielart akzeptiert wird, ufert in Verbindung mit krimineller Energie in unvorstellbare Grausamkeit aus. Als Gefängnispsychologin und Ermittlungsberaterin, als Szene-Insider und Psychologin ist Lydia Benecke an Tätern wie Opfern nah dran. Sie beschreibt und analysiert wahre Kriminalfälle und ermöglicht so einen Blick in einen dunklen Ort der menschlichen Seele.

Meine Meinung:
Die Hörbuchsprecherin Nicole Engeln kennt man bereits von anderen Hörbüchern und sie hat eine angenehme Stimme, bei der es mir Spaß gemacht hat zuzuhören.

Lydia Benecke betrachtet in ihrem Buch zumeist sexuelle Sadisten aus psychologischer Sicht. Da Sie selbst als Gefängnispsychologin vom Fach ist, weiß sie wovon sie spricht und das merkt man während des Lesens sehr genau.
Der psychologische Aspekt hat mir in diesem Buch sehr gefallen, obgleich ich einige ihrer Erklärungen bereits aus ihren anderen Büchern wie z.B. Psychopathinnen kannte.
Auch in diesem Buch werden wieder mehrere, zum Teil auch bekannte, Beispiele besprochen und eingehend erläutert.

Fazit:
Ein modernes Fach- und Sachbuch, das einem die Psychologie von Sadisten näher bringt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2021

Toller Roman mit historischem Hintergrund

The Hunger - Die letzte Reise
0

Meine Meinung:
Die Autorin Alma Katsu bedient sich in ihrem Roman an einer wahren Begebenheit und zugleich schweren Tragödie. Die Donner Party trat im April 1846 tatsächlich den Weg in ein vermeintlich ...

Meine Meinung:
Die Autorin Alma Katsu bedient sich in ihrem Roman an einer wahren Begebenheit und zugleich schweren Tragödie. Die Donner Party trat im April 1846 tatsächlich den Weg in ein vermeintlich besseres Leben nach Kalifornien an. Was damals geschah, kann man in Geschichtsbüchern nachlesen oder gar googeln. Aber bitte erst nach dem Lesen dieses tollen Buches 😉
Katsu hat einen außergewöhnlich atmosphärischen Schreibstil und versteht es außerdem, dem versteckten Horror dieser Geschichte Ausdruck zu verleihen, ohne dass man erahnen könnte, woher es kommt.
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht vieler verschiedener Siedler, sodass man ihre einzelnen persönlichen Hintergründe kennenlernt. Ihre Schicksale werden durch hin und wieder eingestreute Kapitel zur Vergangenheit beleuchtet und man erfährt, warum sie sich letztendlich für die Umsiedlung entschieden haben.
Ich habe diese Geschichte geliebt und bin voll und ganz ins Geschehen eingetaucht. Wer ‘Terror’ von Dan Simmons genauso mochte wie ich, wird mit diesem Buch sehr glücklich werden 👌🏼

Meine Bewertung:
4,5/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.11.2020

DER klassische Abenteuerroman schlechthin!

Die Schatzinsel
0

Inhalt:
In die Pension und Kneipe, die der jugendliche Jim Hawkins zusammen mit seiner Mutter betreibt, zieht ein seltsamer Gast ein. Er hat eine grässliche Säbelnarbe und verwahrt all sein Hab und Gut ...

Inhalt:
In die Pension und Kneipe, die der jugendliche Jim Hawkins zusammen mit seiner Mutter betreibt, zieht ein seltsamer Gast ein. Er hat eine grässliche Säbelnarbe und verwahrt all sein Hab und Gut in einer Seemannskiste.
Nach seinem Tod fällt Jim eine Schatzkarte in die Hände. Jim, der Gutsherr Trelawney, der ein Schiff und eine Mannschaft finanziert, sowie der Arzt Doktor Livesey machen sich auf den Weg zur Schatzinsel. Doch die drei sind nicht die einzigen, die von dem Schatz wissen...

Meine Meinung:
Obgleich der Autor Robert Louis Stevenson die Geschichte 1880/1881 zu Papier brachte, erscheint der Schreibstil keineswegs altbacken. Für mein Empfinden eher romantisch, ohne dabei zu ausschweifend zu werden.

Die Abenteuergeschichte des jungen Jim wird spannend erhält und ich habe mit seinem Schicksal in jeder Sekunde mit gefiebert.

Ich liebe Abenteuerromane und bin sehr froh, die Schatzinsel für mich entdeckt zu haben.

Mein Fazit:
Ein spannender Abenteuerroman, der Fernweh macht und die eigene Abenteuerlust weckt!

Meine Bewertung:
4,5 von 5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.11.2020

DER klassische Abenteuerroman schlechthin!

Die Schatzinsel
0

Inhalt:
In die Pension und Kneipe, die der jugendliche Jim Hawkins zusammen mit seiner Mutter betreibt, zieht ein seltsamer Gast ein. Er hat eine grässliche Säbelnarbe und verwahrt all sein Hab und Gut ...

Inhalt:
In die Pension und Kneipe, die der jugendliche Jim Hawkins zusammen mit seiner Mutter betreibt, zieht ein seltsamer Gast ein. Er hat eine grässliche Säbelnarbe und verwahrt all sein Hab und Gut in einer Seemannskiste.
Nach seinem Tod fällt Jim eine Schatzkarte in die Hände. Jim, der Gutsherr Trelawney, der ein Schiff und eine Mannschaft finanziert, sowie der Arzt Doktor Livesey machen sich auf den Weg zur Schatzinsel. Doch die drei sind nicht die einzigen, die von dem Schatz wissen...

Meine Meinung:
Markus Pol ist der Sprecher vieler Klassiker und hat auch in diesem Fall wieder einen sehr guten Job gemacht.
Seine ruhige und angenehme Stimme macht es einem leicht, den Erzählungen aus Sicht des jungen Jim Hawkins zu folgen.

Obgleich der Autor Robert Louis Stevenson die Geschichte 1880/1881 zu Papier brachte, erscheint der Schreibstil keineswegs altbacken. Für mein Empfinden eher romantisch, ohne dabei zu ausschweifend zu werden.

Die Abenteuergeschichte des jungen Jim wird spannend erhält und ich habe mit seinem Schicksal in jeder Sekunde mit gefiebert.

Ich liebe Abenteuerromane und bin sehr froh, die Schatzinsel für mich entdeckt zu haben.

Mein Fazit:
Ein spannender Abenteuerroman, der Fernweh macht und die eigene Abenteuerlust weckt!

Meine Bewertung:
4,5 von 5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere