Profilbild von Jukebox_Juliet

Jukebox_Juliet

Lesejury-Mitglied
offline

Jukebox_Juliet ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jukebox_Juliet über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.06.2018

Wer hat Angst vor den Hangmen?

Hades' Hangmen - Styx
1

**Spoiler-freie Rezension**
Das Thema des Buches hat mich sehr interessiert und ich war sehr neugierig darauf. Es hat mich sehr an die Serie Sons of Anarchy erinnert, welche ich geradezu vergöttere!
Mich ...

**Spoiler-freie Rezension**
Das Thema des Buches hat mich sehr interessiert und ich war sehr neugierig darauf. Es hat mich sehr an die Serie Sons of Anarchy erinnert, welche ich geradezu vergöttere!
Mich hat das Buch von Beginn an gefesselt und ich habe es ungefähr bis zur Hälfte quasi „durchgesuchtet“. Ich musste mich bremsen das Buch nicht in einem Stück durchzulesen. Was die Spannung betrifft, zieht diese Geschichte den Leser wirklich in den Bann. Schon alleine durch das wirklich gut und außergewöhnlich gewählte Thema will man die Protagonisten näher kennenlernen und die tragische Geschichte aller Beteiligten erfahren. Leider finde ich die Umsetzung zu oberflächlich und ab der Mitte des Buches störte es mich einfach zu sehr, dass nichts und niemand tiefgründiger betrachtet wurde. Die fehlende Seele der Geschichte wurde meiner Meinung durch die erotischen Szenen versucht wettzumachen und der sonst so angenehm flüssige Schreibstil wirkte in diesen Szenen plump. Kurz und bündige Sätze können durchaus angenehm beim Lesen sein, jedoch hätte ich mir hier manchmal mehr Wortgewandtheit gewünscht.
Die Haupt- und Nebencharaktere glänzen allesamt durch ihr gutes Aussehen - welch Überraschung. Ein Lichtblick bilden die interessant und vielschichtig dargestellten Protagonisten wie es zum Beispiel ‚Flame‘ einer ist, der nur leider wenig Raum in der Geschichte erhalten hat. Es geht ja schließlich um Styx und Mae .
Die Geschichte von Mae und Styx beginnt schon weit in der Vergangenheit als sie sich als Kinder trafen. Er der Sohn des Anführers der Bikergang, sie gefangen im Orden. Als sie sich Jahre später wiedertreffen, rettet er ihr das Leben und ihre Geschichte darf weitergehen. Die Schicksalsbegegnung der beiden fand ich sehr süß und berührte mein Herz, vor allem wegen aller Umstände und Widrigkeiten. Der Verlauf der Geschichte war für mich nur leider sehr vorhersehbar. Einzig die Wendung um Rider kam für mich überraschend.
Meine Meinung über das Buch fällt durchwachsen aus, dennoch hätte ich Lust dazu die weitere Geschichte um Styx und Mae zu erfahren.

Danke für das Leseexemplar