Platzhalter für Profilbild

Jule1979

Lesejury-Mitglied
offline

Jule1979 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jule1979 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.01.2020

Tiefgründig

Vielleicht mag ich dich morgen
0

Das war ein wirklich wunderbares Buch.
Ich mag keinen Kitsch oder ewiges Hin und Her, er liebt mich, er liebt mich nicht. Mhairi McFarlane hat eine tolle, tiefsinnig Geschichte mit vielschichtigen Charakteren ...

Das war ein wirklich wunderbares Buch.
Ich mag keinen Kitsch oder ewiges Hin und Her, er liebt mich, er liebt mich nicht. Mhairi McFarlane hat eine tolle, tiefsinnig Geschichte mit vielschichtigen Charakteren erdacht. Um das ernste Thema Mobbing unter Heranwachsenden schreibt sie die Geschichte weiter, wie sehr beeinflussen solche Erlebnisse noch im Erwachsenenalter. Und können Menschen sich ändern? Kann man Verzeihen? Gleichzeitig ist es eine Liebesgeschichte. Und wirklich so witzig und schlagfertig geschrieben, dass es eine wahre Freude war. Absolut empfehlenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2020

Was ist Zeit

Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte
0

Rachel Joyce beginnt ihren Roman mit der Geschichte über Byron und James, zwei elfjährige Jungen, die das Thema Zeit beschäftigt. Ein Unfall passiert, der Geschehnisse zur Folge hat, die alles im Leben ...

Rachel Joyce beginnt ihren Roman mit der Geschichte über Byron und James, zwei elfjährige Jungen, die das Thema Zeit beschäftigt. Ein Unfall passiert, der Geschehnisse zur Folge hat, die alles im Leben der beiden aus dem Ruder laufen lassen. Es ist ein Roman, der auf verschiedenste Persönlichkeitsstörungen und psychische Erkrankungen eingeht. Im Grunde genommen hat man das Gefühl, dass es eigentlich kein "normal" gibt, denn jeder trägt seine Ängste und Zwänge mit sich, der eine mehr, der andere weniger. Das Buch besticht durch seine zarte, teilweise romantische Sprache und durch sein hoffungsvolles, anrührendes Ende.
Einen Stern muss ich jedoch abziehen, da mir die ersten 200 Seiten einfach zu lang waren. Ich hätte es fast abgebrochen, weil die Geschichte nicht so in Gang kam und sich alles zog. 100 Seiten weniger hätten nicht geschadet. Zum Ende war es dann tatsächlich grandios!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.01.2020

Die Stadt der Liebe

An einem Tag in Paris
0

Es geht in der Geschichte um 3 befreundete Französischlehrer, die mit ihren Schützlingen Unterricht im täglichen Leben erleben, sie gehen spazieren, essen, zum Frisör. Alle 3 Paare sind sich fremd, und ...

Es geht in der Geschichte um 3 befreundete Französischlehrer, die mit ihren Schützlingen Unterricht im täglichen Leben erleben, sie gehen spazieren, essen, zum Frisör. Alle 3 Paare sind sich fremd, und doch verändert sie dieser Tag alle 6.
Grundsätzlich hat mir das Buch gut gefallen. Die Sprache mag ich, es liegt ihr eine zarte Poesie zugrunde. Allerdings geht es nicht nur um Liebe, sondern auch um Sex, das hätte ich jetzt in der Ausprägung nicht gebraucht, ich finde es sogar eher störend. Die ersten beiden Geschichten fand ich noch ganz gut, die dritte um Chantal plätscherte träge dahin. Ich hätte mir gewünscht, dass die Geschichten sich zum Schluss verstricken, schließlich waren alle zur selben Zeit am selben Ort, bei den Dreharbeiten. Das Ende finde ich daher enttäuschend simpel.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.01.2020

Schönes Buch für zwischendurch

Winterapfelgarten
0

Das Buch "Winterapfelgarten" erzählt die Geschichte von 4 Frauen, ihrer Vergangenheit, ihren Ängsten, Sorgen und Fehlentscheidungen. Und von einem Zufall, oder mehreren, der sie alle zusammenbringt. Auf ...

Das Buch "Winterapfelgarten" erzählt die Geschichte von 4 Frauen, ihrer Vergangenheit, ihren Ängsten, Sorgen und Fehlentscheidungen. Und von einem Zufall, oder mehreren, der sie alle zusammenbringt. Auf einem alten, verlassenen Hof stellen sich die unterschiedlichen Frauen vor allem sich selbst. Ihren Erwartungen und ihren Träumen.
Ein wirklich schönes Buch über Frauenfreundschaften, generationenübergreifend und entgegen aller Unterschiede. Warmherzig und liebevoll. Und der Herzschmerz kommt auch nicht zu kurz!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.01.2020

Die gläserne Nation

Falling Skye (Bd. 1)
0

"Falling Skye" ist der Auftakt einer mehrteiligen Serie, zumindest ein zweiter Teil ist schon geplant. Es ist ein dystopischer Roman, die Zielgruppe werden junge Erwachsene sein. Vom Inhalt möchte ich ...

"Falling Skye" ist der Auftakt einer mehrteiligen Serie, zumindest ein zweiter Teil ist schon geplant. Es ist ein dystopischer Roman, die Zielgruppe werden junge Erwachsene sein. Vom Inhalt möchte ich nicht viel vorweg nehmen, es geht um die 16-jährige Skye, die in einem Amerika zur Zeit der "gläsernen Nationen" lebt. Der Staat überwacht seine Bürger weitgehend, doch nicht nur das, Jugendliche kommen vor ihrem 18. Geburtstag in Testzentren, um festzustellen, ob sie rational oder emotional sind. Nach diesem Testergebnis gelten sie als kristallisiert und ihnen wird ein entsprechender Lebensweg zugeordnet, Beruf, Universität, die Einstufung in die sogenannten Traits E und R bestimmt über die Zukunft.
Eine wirklich gut konstruierte Geschichte, spannend, eine tolle Idee für eine Dystopie. Sehr unblutig, eher psychologisch und feinsinnig gesponnen, mehrmals habe ich mich gefragt, wie ich reagieren würde.
Was mir nicht so zugesagt hat war, dass die Ich-Perspektive zwischen der Hauptperson und einer anderen Person wechselt, und ich ein paar Kapitel brauchte, um durchzublicken.
Außerdem bleibt vieles im Dunkeln, es wird über einen großen Skandal gesprochen, ohne genauer darauf einzugehen, der Geburtstag von Skye würde seit 4 Jahren nicht mehr gefeiert, sowas wird im Nebensatz beigefügt und man kommt sich vor, als ob man einen Insider nicht versteht, ausgeschlossen. Dieses Stilmittel soll sicher die Spannung erhöhen, bei mir haben solche Andeutungen leider den gegenteiligen Effekt, daher nur 4 Sterne.
Trotzdem kann ich das Buch absolut empfehlen und freue mich auf den 2. Teil!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere