Profilbild von Jule1979

Jule1979

Lesejury Star
offline

Jule1979 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jule1979 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.01.2022

Frühlingsvermissung

Die Sonnenwächterin
0

Immer zum Ende des Jahres veröffentlicht Maja Lunde ein weiteres Buch für Kinder und Erwachsene aus dem Jahreszeitenzyklus, bzw erscheint es dann in der deutschen Übersetzung bei btb. Nachdem es im letzten ...

Immer zum Ende des Jahres veröffentlicht Maja Lunde ein weiteres Buch für Kinder und Erwachsene aus dem Jahreszeitenzyklus, bzw erscheint es dann in der deutschen Übersetzung bei btb. Nachdem es im letzten Jahr in "Die Schneeschwester" um Verlust, Trauerbewältigung und Depressionen ging, kommt das Frühlingsbuch "Die Sonnenwächterin" insgesamt hoffnungsvoller daher. Gut, ohne Tragik und Schicksalsschläge, ohne Themen wie Verlust und Vergänglichkeit geht der Autorin kein Buch von der Hand, das muss man wissen, wenn man mit seinen Kindern zu ihren Büchern greift.

Zum Inhalt:
Seit vor einigen Jahren die Sonne plötzlich verschwand, ist es kalt, nass und düster auf der Welt. Die Menschen werden krank und hungern, es wachsen bloß noch kümmerliche Pflanzen. Das Waisenkind Lilja entdeckt durch Zufall ein Geheimnis, einen Ort an dem es noch immer Frühling ist, dort wird die Sonne gefangen gehalten. Als Lilja sie jedoch befreien will, macht sie alles noch viel schlimmer und bringt alle, die sie liebt, in Lebensgefahr.

Meine Kleinste hat das Buch von den Großeltern zu Weihnachten bekommen. Nachdem sie bei der Schneeschwester ununterbrochen geweint und gejammert hat (trotzdem fand sie es toll), war die "Sonnenwächterin" sehr viel besser für das Grundschulalter geeignet. Wir haben etwa 2 Wochen abends daran gelesen, und da vieles erst nach und nach enthüllt wird, entwickelte sich eine große Spannung und Vorfreude auf die abendliche Viertelstunde Vorlesen.
Maja Lunde schreibt nicht einfach eine Geschichte, sie setzt sich mit großen Themen auseinander. Hier ist es der Klimawandel, das ökologische Gleichgewicht, der Rhythmus der Natur, in den der Mensch nicht eingreifen darf. Sie erreicht jedes Alter auf ihre besondere Art, ernsthafte, glaubwürdige, tiefsinnige Märchen zu erzählen.
Man muss allerdings betonen, dieses Buch wäre nicht, was es ist, ohne die unglaubliche, herausragende Illustration der einzigartigen Lisa Asaito. Aus den Gesichtern, die sie zeichnet, sprühen die Emotionen, von ihren Bildern kann man einfach nicht genug bekommen.
Wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Weihnachten, wo das Sommer-Buch erscheinen dürfte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.01.2022

Träumende Bücher...

Die Stadt der Träumenden Bücher
0

... sind Bücher, die nicht mehr richtig lebendig sind, aber auch noch nicht richtig tot, sie befinden sich dazwischen, wie im Schlaf, und träumen davon, dass sie ergriffen, aufgeschlagen, erworben und ...

... sind Bücher, die nicht mehr richtig lebendig sind, aber auch noch nicht richtig tot, sie befinden sich dazwischen, wie im Schlaf, und träumen davon, dass sie ergriffen, aufgeschlagen, erworben und davongetragen werden, und so zu neuem Leben erwachen.

Als der Dichtpate des Lindwurms Hildegunst von Mythenmetz stirbt, übergibt er ihm ein Schriftstück, das wohl vollkommenste Manuskript ganz Zamoniens. Sein größter Wunsch ist es nun, den anonymen Urheber des Werkes ausfindig zu machen, und so begibt er sich nach Buchhaim, wo eine wahrhafte Odyssee ihren schicksalhaften Verlauf nimmt.

Es ist natürlich Fantasy, was Walter Moers da schreibt, er fantasiert sich ja eine ganze Welt zusammen, einschließlich Kreaturen, Nahrungsmitteln, Pflanzen, Instrumenten... Sein Ideenreichtum kennt keine Grenzen, auch was die Gestaltung seiner Bücher angeht. Aber es ist auch ein Abenteuerroman vom Feinsten. Und auch ziemlich lustig und ein bisschen gruselig, kurzum superiös.

Walter Moers reizt in seinen Romanen die Ich-Erzählweise bis an die Grenze aus, nicht er ist nämlich der Verfasser der Bücher, er ist lediglich der Übersetzer aus dem Altzamonischen ins Deutsche. Der Autor ist Hildegunst von Mythenmetz und dieser spricht den Leser vertraulich an mit "meine treuen Freunde", was oft ziemlich melodramatisch wirkt. Mag distanzlos erscheinen, ich betrachte mich jedoch als treuen Freund und fühlte mich angemessen angesprochen.

Es ist ein dickes Buch, es passiert ja auch eine ganze Menge, dazwischen neigt Mythenmetz allerdings zum Schwafeln und verliert sich in Nichtigkeiten, die haarklein aufgedröselt und auseinander genommen werden. Doch mit Fortschreiten der Geschichte macht alles Sinn, nichts ist unwichtig, das wird später alles nochmal abgefragt. Und das ist es, was mich an Moers so fasziniert, seine Bücher enden nicht, sie sind verwoben, Figuren begegnen uns wieder, Lebensläufe kreuzen sich. Er hat eine Welt erschaffen und Zamonien lässt sich nicht zwischen 2 Buchdeckeln binden, es ist vielschichtig und lebendig, und wer in der Bibliothek des Orms gestöbert hat oder sich in der Wortschatzkammer aufgehalten hat, der nimmt diese Erlebnisse mit hinaus aus dem Buch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.01.2022

Mädchenbuch

Little Women. Vier Schwestern halten zusammen
0



Suchen

Startseite
Leserunden & Buchverlosungen
Neuerscheinungen & Bestsellerzurück
Neuerscheinungen & Bestseller
LovelyBooks Top 20 Charts
Bücher Neuerscheinungen
Bestseller Bücher
Der Leserpreis: ...



Suchen

Startseite
Leserunden & Buchverlosungen
Neuerscheinungen & Bestsellerzurück
Neuerscheinungen & Bestseller
LovelyBooks Top 20 Charts
Bücher Neuerscheinungen
Bestseller Bücher
Der Leserpreis: Die besten Bücher 2021
In Buchlisten stöbern
In Buchkategorien stöbernzurück
In Buchkategorien stöbern
Krimi und Thriller
Fantasy
Roman
Liebesroman
Jugendbuch
Historischer Roman
Sachbuch
Kinderbuch
Science-Fiction
Klassiker
Comic
Humor
Biografie
Gedichte und Drama
Erotische Literatur
Autoren bei LovelyBookszurück
Autoren bei LovelyBooks
Aktivste Autoren
Meistgelesene Autoren
Meistgelesene Selfpublisher
Aktivste Selfpublisher
Communityzurück
Community
Aktive Leser
Neu angemeldete Leser
LovelyBooks Highlightszurück
LovelyBooks Highlights
LovelyLounge
Crime Club
House of Fantasy
#youngadultreads
Literatursalon
Amazon Publishing Club
Livestream-Lesungen
Julia79s avatar
Hallo Julia79
Mein Konto
Mein Profil
Meine Bibliothek
Private Nachrichten
Ich folge...
Einstellungen
Profileinstellungen
Zugangsdaten
Logout
Julia79s avatar
Julia79
Mitglied seit 18.02.2019
29 Freunde
290 Bücher
239 Rezensionen
280 Bewertungen (Ø 4,4)
Julia79s Bücher
Zur Bibliothek
Cover des Buches Die göttliche Komödie (Illustrierte Iris®-LEINEN-Ausgabe) (ISBN: 9783730602775)
Dante Alighieri
Die göttliche Komödie (Illustrierte Iris®-LEINEN-Ausgabe)
Seite 104
Cover des Buches Die göttliche Komödie (ISBN: 9783717524601)
Dante Alighieri
Die göttliche Komödie
Seite 180
Cover des Buches Die Sonnenwächterin (ISBN: 9783442759330)
Maja Lunde
Die Sonnenwächterin
Seite 125
Cover des Buches 1000 Jahre Freud und Leid (ISBN: 9783328602316)
Ai Weiwei
1000 Jahre Freud und Leid
Cover des Buches Der Mann, der die Welt ordnete (ISBN: 9783463000114)
Axel S. Meyer
Der Mann, der die Welt ordnete
Seite 189
Cover des Buches Wenn du einen Traum hast (ISBN: 9783570104576)
Bas Kast
Wenn du einen Traum hast
Cover des Buches Das Weltall (ISBN: 9783551250773)
Simona Gallerani
Das Weltall
Cover des Buches Little Women. Vier Schwestern halten zusammen (ISBN: 9783855356539)
Louisa May Alcott
Little Women. Vier Schwestern halten zusammen
Cover des Buches Die Stadt der Träumenden Bücher (ISBN: 9783328107514)
Walter Moers
Die Stadt der Träumenden Bücher
Cover des Buches Bergland (ISBN: 9783442316182)
Jarka Kubsova
Bergland
Rezensionen und Bewertungen
Filtern:

Alle
5 Sterne
168
4 Sterne
71
3 Sterne
28
2 Sterne
12
1 Stern
1
Sortieren:

Neueste
Cover des Buches 1000 Jahre Freud und Leid (ISBN: 9783328602316)
Bewertung zu "1000 Jahre Freud und Leid" von Ai Weiwei
1000 Jahre Freud und Leid
Julia79vor einer Stunde
Weit mehr als eine Biografie
Ohne die Dokumenta XII wüsste ich heute nicht, wer Ai Weiwei ist. Nämlich einer der bekanntesten zeitgenössischen Künstler, außerdem Aktivist für Menschenrechte, Pressefreiheit und freie Meinungsäußerung. Seine Werke haben eine starke Aussagekraft, sie erschüttern, prangern an.

Die Biografie mit dem Untertitel "Erinnerungen" erzählt zum einen von seinem bisherigen Leben, "1000 Jahre Freud und Leid" eröffnet einem darüber hinaus aber vor allem den Blick auf die Geschichte der heutigen Volksrepublik China und die Familiengeschichte der Familie Ai. Der Künstler, der Mensch Ai Weiwei hat umfassendes Wissen über beides und beschreibt auf 400 Seiten Unglaubliches.

Bereits als kleiner Junge kommt er als Sohn des politisch engagierten Dichters Ai Qing mit dem totalitären Regime Chinas in Kontakt, als dieser mehrere Jahre in einer Strafkolonie "umerzogen" werden soll. Die Erniedrigung und Demütigung seines Vaters haben sein Weltbild massiv geprägt und ein Unrechtsbewusstsein in ihm verankert, dass ihm irgendwann keine Ruhe mehr ließ. Als Rechtsverweigerer und Unruhestifter lebt der talentierte Künstler heute im Exil. Es ist eine bewegende, aufrüttelnde Geschichte über erschreckende Erlebnisse innerhalb eines Überwachungsstaates.

Chinesische Geschichte wird an deutschen Schulen sträflich vernachlässigt, somit war diese Lektüre zwar augenöffnend und horizonterweiternd interessant, aber auch sehr fordernd. Wo ich sonst abends mal 150 Seiten vor mich hin lese, waren es hier 30. Als ob das Buch Zeit aufsaugen würde, als würde auf einer Seite mehr stehen, als es in anderen Büchern der Fall ist. Und ich habe es so gern gelesen, es ist großartig! Ein Ausnahmebuch eines Ausnahmekünstlers. Ich empfinde eine tiefe Sympathie für den Künstler, den Autor, den Mensch Ai Weiwei.

Weiterlesen
2
3
Teilen
Cover des Buches Wenn du einen Traum hast (ISBN: 9783570104576)
Bewertung zu "Wenn du einen Traum hast" von Bas Kast
Wenn du einen Traum hast
Julia79vor 2 Tagen
Traumhaft
"Schönes Buch" sagt die Zweitklässlerin.

"Welches Buch?" frage ich aus der Küche.

"Hier liegt so ein Buch auf der Couch, das hab ich grade mal gelesen."

(Wenn ich neue Bücher habe, lege ich sie gerne auf die Couch um zu schauen, ob sie das Interesse eines Familienmitgliedes wecken)

"Was passiert denn in dem Buch, ich hab's mir noch gar nicht angeschaut.."

"Also da ist ein Mädchen, das trifft einen Fuchs der sein zu Hause verloren hat. Und die werden dann Freunde. Das Mädchen hat einen ganz verrückten Wunsch, sie träumt von einem Luftschloss und fliegenden Fischen. Und zusammen finden sie das dann zum Schluss."

"Und das hast du jetzt alles eben gelesen?"

"Da sind ganz viele Bilder, auf denen man die Geschichte sehen kann und auf jeder Seite steht nur ein Satz."

"Und was will denn das Buch sagen, was meinst du?"

"Da steht, wenn du einen Traum hast, sollst du einfach losgehen, auch wenn man mal verzweifelt, irgendwann schafft man es."



Wie ihr seht, ist nicht viel zu lesen an dem Buch. Sogar eine Siebenjährige ist im Stande, den Inhalt zu verstehen und zu reflektieren.

Doch können es auch Erwachsene verstehen?



Ein tolles, warmes, liebes Buch, ganz hübsch illustriert und Bas Kast bringt mit wenigen Worten einen schönen Sinn zur Geltung.

Weiterlesen
7
11
Teilen
Cover des Buches Das Weltall (ISBN: 9783551250773)
Bewertung zu "Das Weltall" von Simona Gallerani
Das Weltall
Julia79vor 5 Tagen
Wissenshunger ist ein Grundbedürfnis
"Das Weltall - Ein Spaziergang durch die Geheimnisse des Universums" ist Wissensvermittlung für junge Menschen ab 10 Jahren auf hohem Niveau. Ohne ein Kind einzuschüchtern oder zu entmutigen, wenn mal etwas "zu hoch" ist, kann sich die planetenbegeisterte Leserschaft das heraussuchen, was grade interessant ist und aufgenommen werden kann. Man kann sich der Sternenkunde hier auf verschiedene Arten nähern, über das Lesen der Texte, die anschaulichen Illustrationen und die wunderbaren und einfachen Experimente. Die internationalen Autorinnen sind Wissenschaftlerinnen, geballte Frauenpower also. Am Ende des Buches stellen sie sich in Kurzbiografien vor, auf eine sehr nahbare Weise, und erzählen, was sie persönlich als Kind an der Weltraumforschung fasziniert hat.

Ein Buch, aus dem ein Kind nicht so schnell "herauswächst". Es bietet für meine drei Kinder zwischen 7 und 15 Jahren gleichermaßen etwas. Es gibt einfach so viel rund um den Weltraum zu lernen, und dieser Faszination kann auch ich als Erwachsene mich nicht entziehen und staune ebenfalls.

Einziger Minuspunkt ist für mich der Einband. Ich mag diese stumpfe Beschichtung nicht und halte sie für ein Kinderbuch für ungeeignet, da die Ecken schnell speckig und abgerieben aussehen. Man sieht jeden Fingerabdruck.

Um meinen Kindern zu verdeutlichen, welche Möglichkeiten sie in ihrer Zukunft erwarten, sage ich gerne mal "Du kannst alles werden, was du möchtest, sogar Astronaut" um etwas ganz Unvorstellbares zu nennen. Kinder sollten nach den Sternen greifen. Und zu solch hochwertigen Büchern.

Sehr zu empfehlen!

Weiterlesen
0
2
Teilen
Cover des Buches Little Women. Vier Schwestern halten zusammen (ISBN: 9783855356539)
Bewertung zu "Little Women. Vier Schwestern halten zusammen" von Louisa May Alcott
Little Women. Vier Schwestern halten zusammen
Julia79vor 7 Tagen
Mädchenbuch
Dieses uralte Buch in neuem Gewand aus dem Atriumverlag hat meine Tochter zur Einschulung geschenkt bekommen. Letztendlich hat sie nur die Hälfte durchgehalten, dann war es ihr zu langatmig, wenngleich sie auch einzelne Episoden sehr mochte.

Familie March ist ein Frauenhaushalt, seit der Vater in den Krieg eingezogen wurde, ist die Mutter allein mit den 4 Töchtern. Sie leben in bescheidenen Verhältnissen, doch arm sind sie nicht, ihr Reichtum zeigt sich auf andere Weise.

Ein wirklich wunderbares Buch, das sich sehr ansprechenden präsentiert. Man merkt ihm sein Alter sehr an, sei es am Beispiel der Erziehung der Mädchen, ihrer Frömmigkeit und der Einstellung der Abwesenheit des Vaters gegenüber, den man gerne entbehrt, weil er das edelste macht, was ein Mann tun kann, nämlich für sein Land zu kämpfen.

Es ist humorvoll und die Charaktere sind absolut zauberhaft gestaltet, dennoch habe ich mich getäuscht, was das (Vor-) Lesealter angeht, ich würde es für 9 bis 11 Jahre als passend erachten. Mit 42 geht's dann auch wieder und ich habe es mit Freuden allein beendet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.01.2022

Traumhaft

Wenn du einen Traum hast
0

"Schönes Buch" sagt die Zweitklässlerin.
"Welches Buch?" frage ich aus der Küche.
"Hier liegt so ein Buch auf der Couch, das hab ich grade mal gelesen."

(Wenn ich neue Bücher habe, lege ich sie gerne ...

"Schönes Buch" sagt die Zweitklässlerin.
"Welches Buch?" frage ich aus der Küche.
"Hier liegt so ein Buch auf der Couch, das hab ich grade mal gelesen."

(Wenn ich neue Bücher habe, lege ich sie gerne auf die Couch um zu schauen, ob sie das Interesse eines Familienmitgliedes wecken)

"Was passiert denn in dem Buch, ich hab's mir noch gar nicht angeschaut.."
"Also da ist ein Mädchen, das trifft einen Fuchs der sein zu Hause verloren hat. Und die werden dann Freunde. Das Mädchen hat einen ganz verrückten Wunsch, sie träumt von einem Luftschloss und fliegenden Fischen. Und zusammen finden sie das dann zum Schluss."
"Und das hast du jetzt alles eben gelesen?"
"Da sind ganz viele Bilder, auf denen man die Geschichte sehen kann und auf jeder Seite steht nur ein Satz."
"Und was will denn das Buch sagen, was meinst du?"
"Da steht, wenn du einen Traum hast, sollst du einfach losgehen, auch wenn man mal verzweifelt, irgendwann schafft man es."

Wie ihr seht, ist nicht viel zu lesen an dem Buch. Sogar eine Siebenjährige ist im Stande, den Inhalt zu verstehen und zu reflektieren.
Doch können es auch Erwachsene verstehen?

Ein tolles, warmes, liebes Buch, ganz hübsch illustriert und Bas Kast bringt mit wenigen Worten einen schönen Sinn zur Geltung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.01.2022

Weit mehr als eine Biografie

1000 Jahre Freud und Leid
0

Ohne die Dokumenta XII wüsste ich heute nicht, wer Ai Weiwei ist. Nämlich einer der bekanntesten zeitgenössischen Künstler, außerdem Aktivist für Menschenrechte, Pressefreiheit und freie Meinungsäußerung. ...

Ohne die Dokumenta XII wüsste ich heute nicht, wer Ai Weiwei ist. Nämlich einer der bekanntesten zeitgenössischen Künstler, außerdem Aktivist für Menschenrechte, Pressefreiheit und freie Meinungsäußerung. Seine Werke haben eine starke Aussagekraft, sie erschüttern, prangern an.

Die Biografie mit dem Untertitel "Erinnerungen" erzählt zum einen von seinem bisherigen Leben, "1000 Jahre Freud und Leid" eröffnet einem darüber hinaus aber vor allem den Blick auf die Geschichte der heutigen Volksrepublik China und die Familiengeschichte der Familie Ai. Der Künstler, der Mensch Ai Weiwei hat umfassendes Wissen über beides und beschreibt auf 400 Seiten Unglaubliches.
Bereits als kleiner Junge kommt er als Sohn des politisch engagierten Dichters Ai Qing mit dem totalitären Regime Chinas in Kontakt, als dieser mehrere Jahre in einer Strafkolonie "umerzogen" werden soll. Die Erniedrigung und Demütigung seines Vaters haben sein Weltbild massiv geprägt und ein Unrechtsbewusstsein in ihm verankert, dass ihm irgendwann keine Ruhe mehr ließ. Als Rechtsverweigerer und Unruhestifter lebt der talentierte Künstler heute im Exil. Es ist eine bewegende, aufrüttelnde Geschichte über erschreckende Erlebnisse innerhalb eines Überwachungsstaates.

Chinesische Geschichte wird an deutschen Schulen sträflich vernachlässigt, somit war diese Lektüre zwar augenöffnend und horizonterweiternd interessant, aber auch sehr fordernd. Wo ich sonst abends mal 150 Seiten vor mich hin lese, waren es hier 30. Als ob das Buch Zeit aufsaugen würde, als würde auf einer Seite mehr stehen, als es in anderen Büchern der Fall ist. Und ich habe es so gern gelesen, es ist großartig! Ein Ausnahmebuch eines Ausnahmekünstlers. Ich empfinde eine tiefe Sympathie für den Künstler, den Autor, den Mensch Ai Weiwei.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere