Profilbild von Jule87

Jule87

Lesejury Star
offline

Jule87 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jule87 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.03.2019

Reihe konnte mich im Gesamten nicht überzeugen!

Forever in Love - Meine Nummer eins
1

Inhalt:
Nur noch wenige Wochen bis zum Abschluss - und Antonella DeLuca wird klar, dass sie ihre Zeit am College vergeudet hat. Zu sehr hat sie sich aufs Lernen konzentriert und dabei ihr Liebesleben völlig ...

Inhalt:
Nur noch wenige Wochen bis zum Abschluss - und Antonella DeLuca wird klar, dass sie ihre Zeit am College vergeudet hat. Zu sehr hat sie sich aufs Lernen konzentriert und dabei ihr Liebesleben völlig vernachlässigt. Doch das wird Nell nun ändern, und zwar mit Hilfe des sexy Footballspielers Mateo Torres. Dieser ist nur zu gern bereit, der hübschen Nell in puncto Lebensgenuss auf die Sprünge zu helfen - auch wenn sie seinen Entschluss, sich niemals fest zu binden, gefährlich ins Wanken bringt.

Meinung:
Ich fange mal mit dem positiven an. Den Schreibstil von Cora Carmack mag ich sehr gerne. Das Buch ließ sich wieder angenehm flüssig lesen, so dass es keine Probleme gibt es in einem Rutsch zu lesen. Genauso ist es wieder schön gewesen, das die Charaktere aus den anderen Bänden dabei waren. Die Idee mit der Liste, was Antonella noch alles während ihrer Collegezeit erleben möchte, war auch total interessant.

Allerdings hat mir wie schon bei den Vorgängern einfach etwas Tiefgang gefehlt. Ich persönlich finde alles sehr oberflächlich gehalten. Die Story sowie die Charaktere. Antonella mochte ich noch ganz gerne aber mit Mateo bin ich einfach nicht warm geworden. Er war mir einfach zu gewollt und zu viel.

Die Reihe hat mich leider etwas enttäuscht. Ich glaube ich habe einfach schon zu viele New Adult Bücher gelesen, die besser waren.

Fazit:
Das Buch konnte mich kurzweilig gut unterhalten aber ist nichts was mir im Gedächtnis bleibt. Nochmal lesen würde es wahrscheinlich nicht.

Veröffentlicht am 09.03.2019

Auch nicht besser als Band 1!

Forever in Love - Keine ist wie du
1

Inhalt:
Partys, Alkohol, Sex …. Dylan Brenner kann mit dem ausschweifenden Studentenleben ihrer Kommolitonen wenig anfangen. Sie verbringt ihre Freizeit lieber damit, sich zu engagieren. Dylan ist schon ...

Inhalt:
Partys, Alkohol, Sex …. Dylan Brenner kann mit dem ausschweifenden Studentenleben ihrer Kommolitonen wenig anfangen. Sie verbringt ihre Freizeit lieber damit, sich zu engagieren. Dylan ist schon oft auf die Straße gegangen um sich für Umwelt, Menschenrechte, Bildung oder Tierschutz einzusetzten. Bei ihrer letzten Aktion geht Dylan etwas zu weit und wird verhaftet. Im Gefängnis lernt sie den Footballstar Silas Moore kennen, der in eine wilde Schlägerei verwickelt war. Dylan weiß eigentlich sollte sie sich von Silas fernhalten, denn er ist der Inbegriff eines Bad Boys und alles andere als Dylans Typ.

Meinung:
Schon beim ersten Teil hat ich so meine Probleme mit der Story und leider ist meiner Meinung nach der zweite Tel nicht viel besser. Den Schreibstil von Cora Carmack mag ich total gerne, weil er sich wirklich leicht und flüssig lesen lässt. Allerdings war die Geschichte einfach wieder etwas flach mit wenig Tiefgang. Mir ist es teilweise schon sehr in ein Erotikroman abgerutscht, weil das halbe Buch aus erotischen Szenen besteht. Also kurz gesagt zuviel Erotik und zu wenig Story. Erst das letzte Drittel hat mir wirklich gut gefallen aber hat dann auch wieder zuviele Fragen offen gelassen. Die Protagonisten Dylan und Silas waren mir beide eigentlich recht sympathisch. Schön fand ich das es sich wieder um dieselbe Clique wie im ersten Band dreht und man auch wieder auf bereits bekannte Charaktere trifft. Auch gut fand ich wieder den Wechsel aus Sicht von Silas und Dylan.

Trotzallem konnte mich das Buch unterhalten. Der 3. Teil liegt auch noch bereit und ich hoffe das Cora Carmack da ein bisschen mehr Story reingepackt, denn es ist noch viel Luft nach oben.

Veröffentlicht am 05.03.2019

Leider nicht überzeugend!

Forever in Love - Das Beste bist du
1

Inhalt:
Immer war Dallas nur die Tochter des Football-Coach. Nachdem sie endlich mit ihrem Studium an der Rusk-Universität beginnt, denkt sie etwas Abstand zu ihrem vater zu gewinnen. Doch weit gefehlt, ...

Inhalt:
Immer war Dallas nur die Tochter des Football-Coach. Nachdem sie endlich mit ihrem Studium an der Rusk-Universität beginnt, denkt sie etwas Abstand zu ihrem vater zu gewinnen. Doch weit gefehlt, denn schon kurz darauf wird Dallas Vater Coach der College Footballmanschaft. Dann lernt Dallas Carson kennen und fühlt sich unglaublich angezogen, wenn er nicht teil des Footballteams wäre.

Meinung:
Ich habe schon viel gutes von Cora Carmack gehört und da ich das Genre New Adult liebe, war es Zeit eines ihrer Bücher zu lesen. Allerdings muss ich sagen, dass ich etwas enttäuscht war. Ich habe definitiiv schon bessere New Adult Romane gelesen.

Der Schreibstil hat mir eigentlich sehr gefallen, da er sich sehr flüssig und leicht lesen ließ. Auch die Charaktere waren mir sympathisch aber mir hat bei dem ganzen Buch die tiefe gefehlt. Es wurde viel thematisiert aber teils nur oberflächlich behandelt. Genauso bei den Charakteren hat die tiefe gefehlt.

Trotzdem mochte ich die Handlung gerne und Protagonisten war einfach süß zusammen. Ich werde die Reihe auch weiterverfolgen aber das Beste New Adult Buch was ich je gelesen habe war es nicht.

Veröffentlicht am 25.02.2019

Tolles Buch mit einer wichtigen Thematik.

Someone New
1

Worum geht es?

Nachdem Micahs Zwillingsbruder Adrian von ihren Eltern rausgeschmissen wurde, ist er spurlos verschwunden. Micah beschließt nicht in Yale zu studieren, sondern am örtlichen College, um ...

Worum geht es?

Nachdem Micahs Zwillingsbruder Adrian von ihren Eltern rausgeschmissen wurde, ist er spurlos verschwunden. Micah beschließt nicht in Yale zu studieren, sondern am örtlichen College, um da zu sein falls Adrian wieder auftaucht. Als Micah in ihre eigene Wohnung zieht und auf ihren neuen Nachbarn trifft ist es ausgerechnet Julian, der Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah hat so ein schlechtes Gewissen und möchte sich gern entschuldigen aber Julian lässt sie nicht an sich ran. Trotzdem ist Micah fasziniert von ihm und fühlt sich zu Julian hingezogen. Doch er hat ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte.

Meinung:

Ich war so, so gespannt auf dieses Buch. Hatte es schon vor Monaten vorbestellt, da ich unbedingt diese Sonderausgabe haben wollte. Und was soll ich sagen, Laura Kneidl hat mich nicht enttäuscht. Erstmal liebe ich die Aufmachung des Buches und bin froh, dass ich das Geld für die Sonderausgabe ausgegeben habe. Die Illustrationen sind so toll und waren ein wirkliches Highlight beim Lesen.

Mir hat die Geschichte gut gefallen und ich mochte Laura Kneidls Schreibstil wieder sehr gerne. Trotz der dicke des Buches war ich super schnell durch. Es werden wichtige Themen behandelt, bei denen man sich nicht vorstellen kann, dass diese in der heutigen Zeit noch zu Inakzeptanz führen. Da ich aber definitiv nicht Spoilern möchte, werde ich nicht weiter darauf eingehen.

Die Protagonisten waren mir unglaublich sympathisch. In einigen Kritiken habe ich schon gelesen, dass diese mit Micah Probleme hatten. Mir ging es nicht so, denn ich mochte Micahs unverwechselbaren Stil, ihre liebevolle und humorvolle Art und besonders toll fand ich dass sie immer zu ihren Freunden und ihrem Bruder stand. Julian ist mir sehr ans Herz gewachsen. Anfangs ist er sehr verschlossen und lässt einen nicht wirklich an sich ran, was wenn man seinen Hintergrund kennt zu verstehen ist. Trotzdem mochte ich sein Art und auch die kleinen Wortgefechte mit Micah waren herrlich. Genauso die Nebencharaktere wie Lilly, Cassie und Auri waren so toll. Ich freue mich schon unglaublich auf die Geschichte von Auri und Cassi.

Allgemein kann ich die Kritiken teilweise nicht verstehen. Zuviel Superheldengerede fand ich z.B. gar nicht. Micah steht nun mal auf Comics und Superhelden, dann ist es doch ganz normal, dass davon öfter die Rede ist. Das ist wie wenn mir einer sagt, du redest zuviel über Bücher.

Genauso fand ich nicht, dass sich das Buch in die Länge gezogen hat. Gerade das mag ich so an Laura Kneidl Büchern. Sie sind immer etwas ruhiger gehalten und die Liebesgeschichte baut sich erst nach und nach auf.

Ein kleinen Kritikpunkt habe ich aber dennoch. Das Ende war mir einfach zu schnell abgehandelt, da hat mir noch ein wenig Erklärung gefehlt.

Fazit:

Mir hat das Buch bis auf den kleinen Kritikpunkt wirklich sehr gefallen. Vor allem vermittelt es eine wichtige Message, was wie oben schon geschrieben in der heutigen Zeit kein Problem mehr darstellen sollte. Von mir daher eine klare Leseempfehlung und 4 ½ Sterne.

Veröffentlicht am 13.02.2019

Leider nicht so meins...

I can see U
1

Inhalt:
Als Ben mitten im Schuljahr neu in die Klasse kommt ist Marie gleich fasziniert von ihm. Er ist gutaussehend, sympathisch und sehr hilfsbereit. Doch irgendwas ist komisch mit ihm. Warum ist er ...

Inhalt:
Als Ben mitten im Schuljahr neu in die Klasse kommt ist Marie gleich fasziniert von ihm. Er ist gutaussehend, sympathisch und sehr hilfsbereit. Doch irgendwas ist komisch mit ihm. Warum ist er immer als erster im Klassenzimmer und geht als letzter? Warum kann man kein normales Gespräch mit ihm führen. Dann passieren merkwürdige Dinge. Es tauchen gefakte Bilder im Klassenchat auf, Geheimnisse verbreiten sich wie Lauffeuer und dann ist da ein Auftrag den der neue angeblich hat.

Meinung:
Das Cover fand ich sehr anziehend und die Leseprobe hat mich auch neugierig auf dieses Buch gemacht. Der Autor Matthias Morgenroth ist mir bisher gänzlich unbekannt gewesen und ich war gespannt wie er dieses heutzutage wichtige Thema umgesetzt hat.
Der Schreibstil ließ sich gut lesen und ist der heutigen Sprache der Jugend angepasst.

Leider muss ich sagen, dass mich das Buch nicht wirklich überzeugen konnte. So ganz genau weiß ich auch nicht woran es lag. Ich glaube es waren einfach mehrere Sachen die mich gestört haben. Schon die Protagonistin Marie hat mich einfach fürchterlich genervt mit ihrer naiven Art und dieser Teenie-Schwärmerei. Meiner Meinung nach ist das Buch eher für jüngere Leser geeignet, denn mir war das alles einfach zu durchschaubar und der Spannungsbogen ist auch eher flach gehalten.

Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich vom Verlag fies gespoilert wurde. Dafür kann der Autor natürlich nichts aber hat mir die Spannung noch mehr genommen.

Natürlich hat das Buch eine wichtige Message im Umgang mit sozialen Medien, was in der heutigen Zeit sehr wichtig ist. Dennoch fand ich die Umsetzung leider nicht so gelungen und das Ende hat mir auch so gar nicht gefallen.

Fazit:
Für mich war das Buch leider nicht aber jüngeren Lesern könnte es durchaus gefallen.