Profilbild von JuliaSK

JuliaSK

Lesejury Profi
offline

JuliaSK ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit JuliaSK über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.09.2021

Gefühlvolles Buch mit Herzschmerzpotential

Mein letzter Wunsch
0

In „Mein letzter Wunsch“ geht es um Maggie, eine berühmte Reisefotografin, die an Krebs erkrankt ist und laut ihrem Arzt nicht mehr lange zu leben hat. Kurz vor Weihnachten geht es ihr immer schlechter ...

In „Mein letzter Wunsch“ geht es um Maggie, eine berühmte Reisefotografin, die an Krebs erkrankt ist und laut ihrem Arzt nicht mehr lange zu leben hat. Kurz vor Weihnachten geht es ihr immer schlechter und so hilft ihr Mark, ein Mitarbeiter ihrer Galerie, mit allem zurechtzukommen und ihr ein schönes letztes Weihnachtsfest zu haben. Und während sich ihr Mitarbeiterverhältnis langsam in eine Freundschaft verwandelt, erzählt Maggie ihm die Geschichte von ihrer großen Liebe und ihrem schönsten Weihnachten 24 Jahre zuvor, das ihr ganzes Leben verändert hat.
„Mein letzter Wunsch“ wird in zwei Erzählzeiten erzählt, einmal all das, was die ältere Maggie grade erlebt und dann das, was sie mit 16 Jahren bei ihrer Tante auf einer kleinen Insel erlebt und, wie sie Bryce, ihre große Liebe kennengelernt hat. Diese zwei Zeiten geben dem Buch noch mehr Tiefe und sorgen dafür, dass man es nur schwer aus der Hand legen kann, da man immer erfahren möchte, wie die „andere“ Geschichte weitergeht – und auch da man aus den gegebenen Informationen und Gedanken immer wieder anfängt, neue Möglichkeiten für die Vergangenheit oder Zukunft in Betracht zu ziehen.
Maggie war eine tolle und super starke Protagonistin, die mir zu Beginn des Buchs vielleicht noch nicht ganz sympathisch war, mir von Seite zu Seite aber immer weiter ans Herz gewachsen ist. Ihre Entwicklung – gerade als 16-Jährige – war absolut authentisch und einfach wundervoll. Wie sie sich von einem etwas oberflächlichen Mädchen in die starke Frau verwandelt, war unglaublich schön mitanzusehen. Mit Bryce hingegen war es – nicht nur für Maggie, auch für mich – einfach Liebe auf den ersten Blick. Er weiß ziemlich genau, was er will und verfolgt seine Ziele mit allen ihm verfügbaren Möglichkeiten. Als er Maggie kennenlernt und sie sich näher kommen ist er einfach immer für sie da und sehr selbstlos und ist eine absolut unglaubliche Person, die man lieben muss.
Gut gefallen haben mir aber auch Maggies Tante, deren eigene Geschichte zumindest in Teilen angesprochen wird und sehr interessant und gut ausgearbeitet ist. Aber auch die Figuren aus ihrer Gegenwart – insbesondere Mark – sind wirklich gut gelungen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2021

Herzensbuch

Play & Pretend
0

Play & Pretend hat mich total überwältigt und ist für mich ganz schnell zu einem richtigen Herzensbuch geworden. Nur ganz selten konnte ich mich so schnell und sehr in einem Buch wiederfinden.
In diesem ...

Play & Pretend hat mich total überwältigt und ist für mich ganz schnell zu einem richtigen Herzensbuch geworden. Nur ganz selten konnte ich mich so schnell und sehr in einem Buch wiederfinden.
In diesem dritten Band der SoHo Love Reihe geht es um Briony und Sebastian, die nicht nur ihre Liebe zum Theater gemeinsam haben sondern beide auch immer wieder mit sich selber kämpfen müssen um die Monster aus ihren Köpfen vertreiben zu können. Als sie dann das Liebespaar im nächsten Theaterstück spielen sollen, genießen sie zunächst die Nähe zum jeweils anderen, doch bald kommen sie an den Punkt, an dem sie hinter die Fassaden blicken müssen...

Briony war eine tolle Protagonistin, in die ich mich wunderbar hineinversetzen konnte. Sie kämpft immer wieder mit sich selbst und ihren Selbstzweifeln und ist trotz alldem so wunderbar stark und zeigt schließlich, dass es doch immer noch Hoffnung gibt. Ihre Gedankengänge und Gefühle waren für mich teilweise super vertraut und sie kam mir so "nah" vor, wie vielleicht sogar keine andere Protagonistin vor ihr.
Sebastian ist ein ebenso starker junger Mann, der schon einiges durchmachen musste und ebenso wie Briony mit seinen inneren Dämonen kämpft. Von Zeit zu Zeit teil auch er Gedankengänge, die einen einfach umhauen - in seiner Situation trotzdem immer weiterzumachen und noch die Kraft haben, sich selbst zu reflektieren ist einfach unglaublich.
Beide Protagonisten waren für mich total authentisch und ihre Geschichte einfach nur packend und mitfühlend.
Auch der Schreibstil war in diesem Band wieder wunderbar, super angenehm zu lesen und toll ausformuliert, die Handlung war bis zum Ende nicht offensichtlich und Spannung war auf jeden Fall auch genügend da.
Für mich war dieses Buch ein absolutes Herzensbuch und ich kann auf jeden Fall sagen, dass ich nur sehr selten ein Buch so geliebt habe wie dieses. Ich kann es einfach nur jedem Leser ans Herz legen, es geht um unglaublich wichtige Themen und eine einfach wunderschöne Geschichte, die mich mehrfach zu Tränen gerührt hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.08.2021

Eine außergewöhnliche und wunderschöne Geschichte

Du und ich ein letztes Mal
0

"Du und ich ein letztes Mal" ist e, die mich total begeistern konnte. Das Außergewöhnliche ist, dass diese Geschichte dort beginnt, wo andere Romane schon längst zu Ende sind, nämlich zwei Jahre nach der ...

"Du und ich ein letztes Mal" ist e, die mich total begeistern konnte. Das Außergewöhnliche ist, dass diese Geschichte dort beginnt, wo andere Romane schon längst zu Ende sind, nämlich zwei Jahre nach der Trennung von Vivi und Josh. Zwei Jahre in denen beide den jeweils anderen doch nie vergessen konnten und nach denen sie sich nun wieder begegnen und direkt merken, dass zwischen ihnen noch so vieles steht. Und so beschließen die Zwei, ihre Liebesgeschichte nochmal rückwärts zu gehen um sich so endlich loslassen zu können. Doch mit der Zeit kommen viele Dinge wieder ans Licht und sie finden sich abermals vor dem Problem, dass die größte Liebe doch nicht immer auch das große Glück bedeuten muss.
Wie bereits gesagt, für mich eine ganz besondere und total außergewöhnliche Liebesgeschichte, die durch ihrem Zeitrahmen ganz viel Tiefe bekommen hat, viel mehr als man vielleicht erwarten würde. Ich habe mich mit Vivi und Josh verliebt und dann mit den beiden vor ihrem größten Problem, dem Glück des anderen, gestanden - etwas, das ich gar nicht für möglich gehalten hätte, denn sollte die Liebe nicht für Glück sorgen? Diese Geschichte zeigt absolut authentisch, dass das eine nicht aus dem anderen folgen muss.
Der Erzählstil war toll, ebenso die Protagonisten - auch wenn ich mir in ihrem sozialen Umfeld eventuell etwas mehr gewünscht hätte. In Richtung Spannung und mitfiebern müssen, hat dieses Buch aber ebenfalls wieder alles gegeben und war für mich ein totaler Pageturner.
Von mir eine ganz große Empfehlung für diese wunderschöne Geschichte!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.06.2021

Toller NA-Roman mit starken Protagonisten

Fadeaway
0

In "Fadeaway" geht es um Kyra, die hofft mit ihrem Psychologiestudium in Berlin einen Neuanfang wagen zu können. Auch wenn sie ihre eigene Vergangenheit nicht ungeschehen machen kann, will sie sich für ...

In "Fadeaway" geht es um Kyra, die hofft mit ihrem Psychologiestudium in Berlin einen Neuanfang wagen zu können. Auch wenn sie ihre eigene Vergangenheit nicht ungeschehen machen kann, will sie sich für andere einsetzen. Mit ihrem anonymen, femistischen und recht erfolgreichen Podcast versucht sie anderen die Augen zu öffnen. Doch dann steht Milan eines Tages in ihrem Aufnahmeraum - Milan, der ihr Herz berührt aber auch Milan, der all das darstellt, was sie hinter sich lassen will...
Für mich war Fadeaway, wie schon der Vorgänger Breakaway ein ziemliches Highlight. Anabelle Stehl hat einen wunderschönen Schreibstil, mit dem sie super interessante und aktuelle Themen aufgreift und betrachtet. Nicht nur die "Missstände" gegenüber Frauen, die Kyra in ihrem Podcast behandelt, aber auch alle anderen Aspekte fand ich super spannend und toll zur Sprache gebracht.
Ein weiterer toller Punkt in ihren Geschichten sind die überzeugenden und realistischen Figuren, die man direkt ins Herz schließen muss. Auch die "Probleme" vor denen diese stehen wirken keinesfalls gekünstelt sondern total echt und nachvollziehbar.
Insgesamt war dies eine wunderbare und super mitreißende Geschichte, die durch ihre bedeutsamen Themen und tollen Protagonisten, die ich anderen Lesern nur ans Herz legen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.06.2021

Super schönes Setting und tolle Protagonisten

Everything We Had
0

Seit dem furchtbaren Ereignis vor einem Jahr, ist Kate das Gegenteil, von dem was sie vorher war, sie hat ihr Studium abgebrochen und möchte nun ihren Traum vom eigenen Cafe verwirklichen. Dumm nur, dass ...

Seit dem furchtbaren Ereignis vor einem Jahr, ist Kate das Gegenteil, von dem was sie vorher war, sie hat ihr Studium abgebrochen und möchte nun ihren Traum vom eigenen Cafe verwirklichen. Dumm nur, dass sie sich das Geschäft mit Aidan teilen muss, der dort eine Buchhandlung eröffnen will. Da sich die zwei von Anfang an nicht gut verstehen und sich nicht vorstellen können, auf Dauer zusammen zu arbeiten, schließen sie einen Deal - wer mehr Einnahmen macht, darf nach einem Jahr den Laden behalten, der andere muss gehen. Doch dann stolpert Aidan immer wieder über Kates gebrochene Seiten und merkt, dass diese Frau viel mehr durchgemacht hat, als gedacht und zwischen ihren andauernden Streitereien wachsen sie sich schließlich doch gegenseitig ans Herz.
Dieses Buch besticht durch seine absolute Wohlfühlatmosphäre - wo ist mein Cosy Corner? - , die vielen tollen Gebäcke und seine super süßen Protagonisten. Kate war mir von der ersten Seite an sympathisch und ich fand ihre Einstellung trotz allem sehr gelungen uns ausdrucksstark und auch Aidan, der zu Beginn noch etwas kalt rüberkam, hat im Laufe des Buchs seine weichen Seiten gezeigt und, dass auch er sehr einfühlsam sein kann.
Auch sehr gut gefallen hat mir, wie mit ersten Themen - sprich das "Ereignis", dass Kate widerfahren ist - umgegangen wird und, welche Message es schließlich loswird.
Von mir eine ganz klare Empfehlung :)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere