Profilbild von Julia_reads_

Julia_reads_

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Julia_reads_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Julia_reads_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.05.2020

Diätmythen unter der Lupe

Wellness Rebel. Diätbullshit erkennen und Essen wieder lieben lernen
1

Das Buch beschäftigt sich mit den Mythen der Diätwelt und deckt diverse Fakten über das sogenannte "gute und schlechte" Essen auf.

Es kommt als charmante und hochwertig wirkende, quadratisch gebundene ...

Das Buch beschäftigt sich mit den Mythen der Diätwelt und deckt diverse Fakten über das sogenannte "gute und schlechte" Essen auf.

Es kommt als charmante und hochwertig wirkende, quadratisch gebundene Ausgabe daher, verfügt über ein Lesebändchen und ist durchwegs sehr ansprechend gestaltet.

Los geht es mit einer Einführung zu Pixie selbst und ihrer Geschichte. Dann folgt eine Einführung zu Nährstoffen im Allgemeinen, wo es auch ein wenig in die Chemie geht, aber es ist alles leicht verständlich erklärt.

Die sieben Themen, mit denen sie sich im Buch hauptsächlich beschäftigt sind Gluten, Detox, Fette, Superfoods, Basen, Rohkost und Zucker. Allesamt ergänzt durch leckere, zum Thema passende Rezepte. Die Hauptaussage des Buches: "Genieß dein Essen" und damit hat sie natürlich komplett recht.

Kernaussagen und Fotos lockern das Buch auf und lassen zwischen den einzelnen Themen verschnaufen. Alles ist gut verständlich und nachvollziehbar geschrieben und man kommt gut mit. Pixie Turner tut genau was sie verspricht: sie setzt sich mit Mythen der Diätkultur auseinander und zeigt wie es wirklich um die Dinge steht.

Wer schon viel über die Thematik weiß, der sollte sich vielleicht ein anderes Buch suchen, da man hier wirklich von Grund auf die Dinge betrachtet und bewertet. Allerdings ist es gut geschrieben und super zu lesen. Und dem Apell kann man natürlich nur zustimmen: Iss was du willst, solange du nicht übertreibst und genieße dein Essen!

  • Thema
  • Umsetzung
  • Wissen
  • Cover
Veröffentlicht am 07.05.2018

Ein tolles Buch!

Solange wir lügen
0

Es ist schon eine Weile her, dass ich das Buch geschenkt bekommen habe, aber jetzt habe ich es endlich gelesen und muss sagen: ich bin begeistert. Die Geschichte war für mich anfangs sehr schwer nachvollziehbar ...

Es ist schon eine Weile her, dass ich das Buch geschenkt bekommen habe, aber jetzt habe ich es endlich gelesen und muss sagen: ich bin begeistert. Die Geschichte war für mich anfangs sehr schwer nachvollziehbar und ich brauchte ziemlich lange, um in die Geschehnisse einzutauchen.
Als ich dann allerdings endlich im Lesefluss war, konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Man braucht lange, bis man bemerkt, was eigentlich los ist und was genau passiert.
Das Buch wirft ein neues Licht auf den Zwang, einen sozialen Status zu haben und immer perfekt zu sein.

Absolute Empfehlung von meiner Seite!
Viel Spaß beim Lesen und noch eine Lesestoff-reiche Woche! :)

Veröffentlicht am 13.05.2020

Das Buch von Tod und Liebe

Liber Thanatamor
0

Das Buch beinhaltet 17 Kurzgeschichten im Bereich Fantasy, welche sich allesamt rund um die Themen Liebe und Tod bewegen. Geschrieben wurde das Buch von Dirk-Boris Rödel.

Aufgeteilt ist das Buch in drei ...

Das Buch beinhaltet 17 Kurzgeschichten im Bereich Fantasy, welche sich allesamt rund um die Themen Liebe und Tod bewegen. Geschrieben wurde das Buch von Dirk-Boris Rödel.

Aufgeteilt ist das Buch in drei Abschnitte: Dramen, Visionen und Unfug. Die Geschichten sind allesamt unabhängig voneinander lesbar und super angenehm geschrieben. Was ich an Kurzgeschichten auch so gerne mag, ist die Tatsache, dass man schnell mal eine zwischendurch lesen kann.

Die Botschaft und Aussagen sind zwar teilweise etwas tiefer in der Geschichte versteckt, aber da es einfach Spaß macht, das Buch zu lesen, ist dies nicht weiter schlimm.

Ich kann das Buch jedem Fan von Kurzgeschichten und Fantasy empfehlen und wünsche ganz viel Spaß beim Lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.05.2018

Schwer zu lesen, aber nicht schlecht

Angst
0

Angst von Stefan Zweig ist die erste Novelle, die ich von ihm lesen durfte und ich muss sagen, ich bin überrascht.
Anfangs hatte ich Probleme in das Buch einzusteigen und den Handlungen zu folgen. Auch ...

Angst von Stefan Zweig ist die erste Novelle, die ich von ihm lesen durfte und ich muss sagen, ich bin überrascht.
Anfangs hatte ich Probleme in das Buch einzusteigen und den Handlungen zu folgen. Auch die Problematik war für mich schwer zu erfassen.
Allerdings muss ich auch sagen, dass sich vermutlich jeder ein wenig in diesem Buch wiederfindet. Jeder hat einmal etwas getan, was er verheimlichen musst und weiß, wie sehr einen das schlechte Gefühl verfolgen kann. Es war also auch sehr interessant, diese Bedrückung in der Novelle wiederzufinden.
Wer etwas für schwerere Schreibstile und genau beschriebene Emotionen übrig hat, der muss dieses Buch auf jeden Fall lesen.

Viel Spaß beim Lesen und eine Lesestoff-reiche Woche noch! :)

Veröffentlicht am 07.05.2018

Naja, könnte besser sein...

Boot Camp
0

Ich musste das Buch für die Schule lesen und bin mir nicht ganz sicher, wie ich es bewerten soll.

Da ich es auf Englisch gelesen habe sind einige Dinge sicher anders als im Deutschen. Aber die gesamte ...

Ich musste das Buch für die Schule lesen und bin mir nicht ganz sicher, wie ich es bewerten soll.

Da ich es auf Englisch gelesen habe sind einige Dinge sicher anders als im Deutschen. Aber die gesamte Geschichte hat mich nicht wirklich vom Hocker gehauen.

Die Geschichte ist ziemlich vorhersehbar und ist meiner Meinung nach zu langgezogen. Die Charaktere sind etwas widersprüchlich, wie man vor allem am Beispiel der Mutter sehen kann.

Trotz allem wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen und noch ein Lesestoff-reiches Wochenende.