Profilbild von Juliajupiter

Juliajupiter

Lesejury Profi
offline

Juliajupiter ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Juliajupiter über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.07.2020

Liebe... wie im Märchen

Cinder & Ella
0

Klappentext:

Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. ...

Klappentext:

Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood.

Meinung:

Ich habe viel gutes von diesem Buch gehört und auf Bookstagram gelesen. Daher wollte ich es auch unbedingt lesen.

Das Cover finde ich Hübsch und der Titel hat mich sowieso total neugierig gemacht. Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Am Anfang konnte ich das Buch garnicht aus der Hand legen und ich wurde von der Handlung immer wieder überrascht. Das mag ich total gerne an einem Buch, wenn es nicht vorhersehbar ist. Das Thema ist manchmal nicht ganz einfach und Ellas Schicksal hat mich emotional berührt. Die Charaktere sind authentisch und Cinder ist ein Protagonist zum verlieben.
Die meisten Kapitel sind aus der Sicht von Ella geschrieben, aber einige eben auch aus der Sicht von Cinder. Das fand ich sehr erfrischend. Die Chats zwischen den beiden mochte ich besonders gerne.

Fazit:

Cinder & Ella ist ein Buch, an dem ich nichts auszusetzen habe und trotzdem war das Lesen für mich kein richtiges Highlight.
Daher gebe ich 4,5/5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.05.2020

Ein fast perfekter Liebesroman...

The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman
1

Inhalt:
Die Geschichte handelt von Thea und Gavin und beginnt an der Stelle, wo die Beziehung der beiden zu enden scheint. Thea will die Scheidung. Gavin will sie und seine Familie nicht verlieren.
Als ...

Inhalt:
Die Geschichte handelt von Thea und Gavin und beginnt an der Stelle, wo die Beziehung der beiden zu enden scheint. Thea will die Scheidung. Gavin will sie und seine Familie nicht verlieren.
Als seine Freunde und Teamkollegen erfahren, dass Gavin Eheprobleme hat, beschließen sie, dass nur „The Secret Book Club“ helfen kann.
Der „Club“ besteht aus Männern, die Liebesromane lesen, um die Frauenwelt besser zu verstehen und somit ihre Ehen und Partnerschaften verbessern wollen.

Charaktere:
Gavin war mir sofort sympathisch. Er geht so liebevoll mit seinen Zwillingstöchtern um, dass man sich sicher ist, dass er ein toller Vater ist. Auch wenn Gavin als Profisportler viel weg ist, liebt er seine Familie. Wie er im Verlauf des Buches Thea umwirbt, fand ich total hinreißend.
Thea war mir manchmal nicht ganz so sympathisch. Sie hat sich extrem gegen ihre Gefühle gewährt, was ich einfach nicht verstehen konnte. Auch Theas Schwester, hatte ein wenig zu viel Hass für Gavin übrig. Die Zwillinge von Thea und Gavin, hatten jeweils einen sehr süßen und herzerwärmenden Charakter. Ich konnte die zwei kleinen Mädchen direkt vor mir sehen. Die vielen Nebencharaktere, die Teamkollegen von Gavin, machen die Gesichte ziemlich lustig.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist flüßig. Das Buch ist witzig und aus der Perspektive eines Allwissenden Erzählers geschrieben. Ich musste ich kurz an diese Erzählperspektive gewöhnen, da ich sonst Bücher aus der Ich-Perspektive lese, aber nach einer kurzen Gewöhnung, bin ich nur so durch die Seiten geflogen.

Cover:
Das Cover ist wundervoll. Es lässt sich so toll an und sieht in echt viel schöner aus, als auf Bildern.

Meinung:
Für mich war dieses Buch ein wirklich tolles Leseerlebnis.
Ich hab es sehr genossen und an vielen Stellen geschmunzelt. Es war anders als erwartet aber wunderschön. Ich hätte dem charmanten Gavin definitiv auch noch eine Chance gegeben.
Ich bin total gespannt auf den zweiten Teil, indem es dann aber um ein anderes Paar gehen wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.04.2020

Weil ich EUCH liebe !!

Weil ich Will liebe
0

"Weil ich Will liebe" ist der zweite Teil, der Liebesgeschichte von Will und Layken, erzählt von Colleen Hoover.

Im ersten Buch der Reihe, "Weil ich Layken liebe" zieht Layke, nach dem Tod ihres Vaters, ...

"Weil ich Will liebe" ist der zweite Teil, der Liebesgeschichte von Will und Layken, erzählt von Colleen Hoover.

Im ersten Buch der Reihe, "Weil ich Layken liebe" zieht Layke, nach dem Tod ihres Vaters, mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder Kel in das Haus gegenüber von Will. Will kümmert sich seit 3 Jahren alleine um seinen kleinen Bruder, da seine Eltern bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen sind. Will und Layken verlieben sich. Ihrer Liebe ist allerdings zuerst Illegal, da Will als Dozent an der Schule arbeitet, auf die Layken nun geht. Als sie das merken, lassen sie dich Finger voneinander, zumindest meistens und bis durch einen Fehler von Will, er nicht mehr als Dozent arbeitet.
Laykens Mutter hat Krebs und es wird klar, dass sie Sterben wird. Durch diese schwere Zeit gehen Will und Layken zusammen und nun sind die beiden in der selben Lage. Auch Layken kümmert sich ab jetzt alleine um Ihren kleinen Bruder.


Der zweite Teil, wird aus der Sicht von Will erzählt. Zuerst musste ich mich an den Perspektivenwechsel gewöhnen, danach war es aber wie vom Schreibstil von Colleen Hoover gewöhnt, man fliegt durch die Seiten.

Im zweiten Teil geht es aus meiner Sicht Hauptsächlich darum, dass Layken ihr erstes Mal mit Will erleben möchte. Das Thema zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch. Layken sieht Will allerdings mit seiner Ex-Freudin und missversteht die Situation, ausgerechnet an dem Tag, an dem sie es endlich tuen wollten.
Als die beiden sich gerade Versöhnt haben, folgt der nächste Schicksalsschlag, den die beiden Liebenden überstehen müssen. Colleen wollte uns hier wohl zeigen, dass die beiden alles überstehen können.
Ich mag die beiden Hauptcharaktere die geschaffen wurden, wirklich sehr. Auch die Nebencharaktere sind alle herzensrein und lieb, in dieser Nachbarschaft würde man wohl auch gern leben. Der erste Teil hat mir jedoch um einiges besser gefallen und bei dieser Reihe frag ich mich, ob man es nicht hätte bei einem Teil belassen können.
Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, aber bin dennoch ein wenig hin und her gerissen, ob ich den dritten Teil nun auch noch lesen soll.

Im großen Ganzen, ist es ein sehr schönes Buch, mit Happy-End.


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2020

In Love with Layken & Will

Weil ich Layken liebe
0

Ich hab dieses Buch eigentlich nur als Überbrückung gelesen. Ich war aber so gefesselt, dass ich es in nichtmal 3 Tagen durchgelesen habe.
Den zweiten Teil habe ich mir auch direkt bestellt. Ich bin begeistert ...

Ich hab dieses Buch eigentlich nur als Überbrückung gelesen. Ich war aber so gefesselt, dass ich es in nichtmal 3 Tagen durchgelesen habe.
Den zweiten Teil habe ich mir auch direkt bestellt. Ich bin begeistert von Colleen Hoovers Schreibstil. Die Charaktere sind so schön und sind einem direkt sympathisch.
Ein wenig traurig ist die Geschichte an einigen Stellen aber die Liebe ist zu spüren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2020

In Love with Mona Kasten <3

Trust Again
0

„Trust again“ ist der zweite Band der Again-Reihe von Mona Kasten und beschäftigt sich mit Dawn und Spencer, die wir schon aus „Begin Again“ kennen.

Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu ...

„Trust again“ ist der zweite Band der Again-Reihe von Mona Kasten und beschäftigt sich mit Dawn und Spencer, die wir schon aus „Begin Again“ kennen.

Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen.
Zu tief sitzt der Schmerz, den sie wegen des Verrates ihres Exfreundes empfindet.
In dem Moment, als sie Spencer zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat.
Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ - und er beginnt direkt mit ihr zu flirten.

Ob Dawn Spencer wirklich widerstehen kann ?

Natürlich nicht.
Wir wollen ja eine schöne Liebesgeschichte, also muss Dawn ihren Prinzipien über Bord werfen.
Auch wenn eigentlich sofort klar ist, dass Dawn ihrer Anziehung zu Spencer nachgeben wird, hat mich dieses Buch immer wieder überrascht und ich konnte es garnicht aus der Hand legen.
Der Schreibstil von Mona Kasten ist flüssig und sehr angenehm. Man fühlt sich einfach wohl in Woodshill.

Die Liebesgeschichte der Beiden entwickelt sich recht schnell, aber bekommt immer mal wieder Steine in den Weg gelegt.

Dawn ist mir teilweise zu quirlig aber sie ist eine gute Freundin und das mag ich an ihr.
Spencer ist ein super Character. Er ist ein Typ zum verlieben, weil er so charmant und witzig ist.
Die Geschichte macht total Lust auf den dritten Teil der Reihe.
In „Feel Again“ geht es um Sawyer, die mir total sympathisch wurde. Sawyer ist die Mitbewohnerin von Dawn. Ich habe Feel
Again direkt im Anschluss gelesen und kann die Again-Reihe jedem empfehlen, der auf New-Adult steht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere