Profilbild von KN-Quietscheentchen

KN-Quietscheentchen

Lesejury Profi
offline

KN-Quietscheentchen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit KN-Quietscheentchen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.11.2020

Über den Wolken ... lauern Gefahren!

Mydworth - Countdown im Cockpit
0

Amelia Earhart ist eine amerikanische Pilotin - eine Seltenheit in den 20er Jahren. Dafür setzt sie sich auch in "Ninety-Nines", dem 1.Verband aller Pilotinnen weltweit, ein und sammelt mit Hilfe ihrer ...

Amelia Earhart ist eine amerikanische Pilotin - eine Seltenheit in den 20er Jahren. Dafür setzt sie sich auch in "Ninety-Nines", dem 1.Verband aller Pilotinnen weltweit, ein und sammelt mit Hilfe ihrer weltberühmten Flugshow Spendengelder. So führt sie ihre letzte Etappe nach Mydworth Manor, wo sie mit vielen anderen Piloten ihre Flugkünste unter Beweis stellen soll. Ihr Flugzeug, die "Firefly" ist eine der modernsten Eindecker-Maschinen. Auf dem Flug nach Mydworth Manor kommt es zu einem defekt und angrenzendem Sturzflug, den die erfahrende Pilotin unfallfrei meistert. Nur sofort sind die beiden Privatdetektive Harry und Kat hellhörig geworden. Handelte es sich dabei wirklich nur um einen Unfall oder steckt eventuell eine Sabotage dahinter? Das Ehepaar beginnt zu ermitteln - und stößt auf rätselhafte Dinge.

Bei "Mydworth - Countdown im Cockpit" handelt es sich um den 6.Fall für Lord und Lady Mortimer. Ich habe mich in diese Krimireihe von Matthew Castello und Neil Richards verliebt, da alle Fälle in sich abgeschlossen sind und durch die Kürze (meist um die 120-150 Seiten) eine spannende Lektüre für zwischendurch ist. Der Schreibstil ist einfach und flüssig - und durch die humorvolle Art zwischen dem Liebespaar wird die spannende Stimmung etwas aufgeheitert. Alles in allem wieder ein gelungener Krimifall - und diesmal ganz ohne Blut und Leiche :)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.11.2020

Auf Stormy Castle geht's gruselig zu!

Eddie Fox und die Schüler von Stormy Castle
0

Eddie Fox, Bewohner der Burg Stormy Castle und seit 288 Jahren tot, hat sich damit abgefunden, dass er in Zukunft sein Zuhause nicht nur mit seiner lieben kleinen Fledermaus Tilla, sondern auch mit Pia ...

Eddie Fox, Bewohner der Burg Stormy Castle und seit 288 Jahren tot, hat sich damit abgefunden, dass er in Zukunft sein Zuhause nicht nur mit seiner lieben kleinen Fledermaus Tilla, sondern auch mit Pia Plumbelly und ihrer Mama teilen muss. Letztere hat aber aus der ruhigen Burg ein Internat für Jungen und Mädchen gemacht - und somit heißt es ab sofort - viele Kinder, Lärm und Stress. Denn Eddie's Eltern stehen kurzerhand vor ihm und möchten, dass die neuen Schlossbewohner verschwinden. Einen Plan haben sie auch schon, wozu sind sie denn Geister und können spuken? Aber da haben sie den Plan ohne Lewin gemacht, ein neuer Schüler, der ein dunkles Familiengeheimnis hütet. Für Eddie, Pia und Tilla ist sofort klar, dem müssen sie auf die Spur kommen - und erleben dabei das ein oder andere gruselige Abenteuer.

Ich war schon ganz gespannt auf die Fortsetzung von Eddie und seinen Freunden auf Burg "Stormy Castle" - hatte ich mich doch bereits im 1.Band schon in die Charaktere verliebt. Und ich wurde auch bei dieser Geschichte nicht enttäuscht. Antje Szillat schafft es mit ihrer bildlichen und kindgerechten Sprache nicht nur den kleinen Leser in die zauberhafte Welt von Eddie entfliehen zu lassen. Auch als Elternteil ist man von den Schilderungen fasziniert und fiebert mit, ob Eddie und seine Freunde es schaffen, dem Geheimnis von Lewin auf die Spur zu kommen. Durch die kurzen Kapitel und die tollen Illustrationen liest man das Buch in einem Rutsch weg. Perfekte Geschichte für die kalte Jahreszeit - egal ob Junge oder Mädchen - man muss Spaß an Geistergeschichten haben :)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.11.2020

Eine Ermittlungsreise führt nach Irland

Die Kinder von Beara
0

Anna Schwarz hat sich geschworen, nie wieder nach Irland zurückzukehren - denn die Dinge, die ihr dort in der Vergangenheit widerfahren sind, sind einfach zu grausam. Sie will es vergessen in ihrer Villa ...

Anna Schwarz hat sich geschworen, nie wieder nach Irland zurückzukehren - denn die Dinge, die ihr dort in der Vergangenheit widerfahren sind, sind einfach zu grausam. Sie will es vergessen in ihrer Villa im Grunewald und einem Job als Anwältin. Bis sie einen Anrufe von Jon Johnson erhält - irischer Staatsanwalt, der sie bittet, zurück auf die Insel zu kommen und bei den Ermittlungen in einem Mordfall zu helfen. Victor Sartor, allen bekannt unter dem Namen "Devlin", wird tot auf der Halbinsel Beara gefunden - Strangulationsmerkmale weisen auf einen Mord hin - hat er schließlich auch genug Feinde im Ort. Denn sein Lebensstil ist alles andere als "normal" - vor Jahren ist er mit 5 Frauen nach Irland ausgewandert und fristet nun auf einem Hof eine Art "Sektenleben" - unter den Frauen die inzwischen 27jährige Kim Valentin, die Anna bereits vor Jahren in einem Prozess gegen Devlin vertreten hat. Aber unter dem Leichnam des Mannes finden die Ermittler noch die Leichen von 5 kleinen Kindern - handelt es sich hierbei um weitere Überreste des legendären Tuam-Falls, bei dem 800 Kinderleichen in einem Nonnenkloster gefunden wurden? Aber was hat Devlin damit zu tun? Wer wollte seinen Tod? War es Rache? Steckt sein Harem an Frauen dahinter? Diese und noch viele weitere Fragen geht es auf den Grund zu gehen und je mehr Anna in den Ermittlungen steckt, desto mehr fördert sie ans Tageslicht - was nicht jeden der Bewohner erfreut!

Dieses war mein erstes Buch von Ariana Lambert und ich muss sagen, ich war positiv von der Geschichte überrascht. Zwar hatte ich am Anfang starke Schwierigkeiten, ins Buch zu finden (dies hier scheint der 2.Teil zu sein, was ich aber vorher nirgends erlesen konnte). Aber schon nach wenigen Kapiteln war ich mittendrin im Geschehen und im Mordfall und der Aufklärung. Die Figuren sind detailliert beschrieben mit ihren Ecken und Kanten und so hat man schon nach kurzer Zeit Sympathie für den ein oder anderen Charakter. Aber auch den Alltag in der Gemeinschaft bzw. in der Sekte - klasse beschrieben, ich konnte mir alles so bildlich vorstellen und hatte zwischenzeitlich sogar Gänsehaut - manche Schilderungen sind nichts für schwache Nerven. Während Anna zusammen mit Benjamin den Mordfall versucht aufzuklären, erscheint noch ein Mann aus ihrer Vergangenheit - leider kam mir der Handlungsstrang etwas zu kurz bzw. nicht wirklich ausgearbeitet vor und auch das Ende kam sehr abrupt. Trotzdem hatte ich mit diesem Buch eine tolle Unterhaltung und spreche eine Leseempfehlung aus für all diejenigen, die gerne gedanklich nach Irland reisen wollen, um einen Mordfall aufzuklären - denn ich muss sagen, man merkt, dass die Autorin dort lebt. Und durch sie habe ich wieder gemerkt, dass ich unbedingt mal auf die schöne grüne Insel reisen muss.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.10.2020

Komm mit auf ein Abenteuer in den Flüsterwald!

Flüsterwald - Das Abenteuer beginnt
0

Lukas ist alles andere als glücklich - sein Vater hat eine neue Lehrerstelle in einem Städtchen namens Winterstein angenommen. Und so heißt es für die ganze Familie Umzug - raus aus der Großstadt und rein ...

Lukas ist alles andere als glücklich - sein Vater hat eine neue Lehrerstelle in einem Städtchen namens Winterstein angenommen. Und so heißt es für die ganze Familie Umzug - raus aus der Großstadt und rein ist ländliche Idyll. Weg von seinem besten Freund Michael. Das neue Haus ist auch alles andere als einladend - hinter dem Anwesen befindet sich ein Wald mit Fichten und Eichen und einem kleinen Bach - nichts Außergewöhnliches ... aber die Figuren auf einem Podest, die Lukas auf einer Lichtung findet, wirken schon sehr unheimlich. Und dann entdeckt Lukas in seinem Zimmer hinter dem Bücherregal auch noch eine Treppe ... wo führt diese nur hin? Als er eines Abends ein kobaldartiges Wesen dabei erwischt, wie er Gegenstände aus seinem Haus klaut, nimmt er sofort die Verfolgung auf - und ist wenige Schritte später im Wald hinter seinem Haus ... im Flüsterwald. Und dort ist er nicht alleine! Das Abenteuer beginnt.

Ein wundervoller Auftakt einer neuen Kinderbuchreihe von Andreas Suchanek. Ich habe schon das ein oder andere Kinder- bzw. Jugendbuch gelesen, aber muss zugeben, dass ich von diesem Werk ab der ersten Seite total gefesselt war. Die Sprache ist so fantasiereich - die Beschreibungen der ganzen Welten so detailreich - und die versteckte Liebe und Pflege, wie man mit Büchern umzugehen hat, einfach wunderschön. Die Illustrationen von Timo Grubing zu Beginn eines jeden Kapitels regen die Fantasie des Lesers noch mehr an. Ich war total verzaubert von Lukas und seinen Freunden, wie die kleine Elfe Felicias mit ihrer Aufpasser-Katze Punchy oder aber den Menok Rani, der die Menschen erforscht und alles in einem Buch später niederschreiben will. Dieses Buch behandelt neben dem eigentlichen Abenteuer auch noch die Themen Freundschaft, Mut und Zusammenhalt, auch in schwierigen Zeiten und wurden so kindgerecht niedergeschrieben, dass ich dieses Buch allen Lesern ab 9/10 Jahren empfehlen würde. Egal ob für Jungen oder Mädchen - hauptsache, man hat Lust in ein Abenteuer einzutauchen - auch für die Eltern bestens geeignet. Ich habe mich in diese Reihe verliebt und freue mich schon auf das nächste Abenteuer mit Lukas und seinen kleinen Freunden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.10.2020

Familienmensch durch und durch!

Ich bin eine Traumfrau – oder wie heißt das, wenn man immer müde ist?
0

Nina Bott, vielen bekannt als Schauspielerin aus "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" oder "Verbotene Liebe" oder als Moderation des Magazins "Prominent", erzählt in diesem wundervollen Buch aus ihrem alltäglichen ...

Nina Bott, vielen bekannt als Schauspielerin aus "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" oder "Verbotene Liebe" oder als Moderation des Magazins "Prominent", erzählt in diesem wundervollen Buch aus ihrem alltäglichen Wahnsinn mit 3 Kindern. Lennox, ihr ältester Sohn mit 16 Jahren, ist zwar schon aus dem Gröbsten raus, aber die beiden kleinen Kinder Luna (4 Jahre alt) und Lio (1 Jahr alt) halten die Powerfrau ganz schön auf Trab. Die Autorin nimmt uns mit auf eine Reise in ihre Vergangenheit und spricht offen und ehrlich über ihre Kindheit und ihre Eltern, die dem Alkohol nicht ganz abgeneigt waren. Daher war für Nina sehr früh schon klar, sie möchte später in ihrer Familie vieles anders machen. Und das hat sie geschafft. Ihre Kinder stehen für sie an erster Stelle - und das wird auf jeder Seite so deutlich! Ich habe dieses Buch regelrecht verschlungen, da ich oft auf Parallele gestoßen bin und schmunzeln musste - sei es "die Schnelligkeit bei der Geburt" ... das "Ich-räum-lieber-schnell-alleine-auf!" oder beim "Zähne putzen noch schnell nebenbei die Dusche sauber machen" ... sehr oft hab ich mich in diesem Buch wiedererkannt und die alltäglichen Sorgen und Probleme, die man als Mama hat. Auch wenn man am Ende des Tages kaputt und müde auf der Couch liegt und den Spielzeug- oder Wäscheberg vor sich sieht, weiß man, für wen oder was man es gemacht hat - für seinen Nachwuchs! Egal ob 1, 2 oder mehr Kinder - den Trubel, den man mit den kleinen Würmern hat, wird einem tagtäglichen bezahlt - durch Umarmungen, Küssen oder einfach nur "Mami, ich hab dich lieb!"

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere