Profilbild von KN-Quietscheentchen

KN-Quietscheentchen

Lesejury Profi
offline

KN-Quietscheentchen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit KN-Quietscheentchen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.05.2020

Ein Engel auf der Suche nach dem perfekten Orgasmus

Ein Engel auf heißer Mission ... | Erotischer Roman
0

Wie kann man als Frau nur soviel Reinfälle im Bett erwischen? Der erste Mann kommt zu schnell - beim nächsten lässt die Größe des besten Stücks zu Wünschen übrig.

Dabei möchte sie doch nur den Richtigen, ...

Wie kann man als Frau nur soviel Reinfälle im Bett erwischen? Der erste Mann kommt zu schnell - beim nächsten lässt die Größe des besten Stücks zu Wünschen übrig.

Dabei möchte sie doch nur den Richtigen, der sie glücklich macht - leider hat sie Zeitdruck, denn Pierre, der Mann, der leider zu früh kam, steht als Engel vor ihr. Mit einer Bedingung ... damit ihm Flügel wachsen, muss sie zum Orgasmus kommen - und das leider mit Hilfe eines Mannes. Auf geht die Suche ... und immer dabei Pierre.

Mit diesem erotischen Roman ist man schnell durch. Einfacher Schreibstil, Sehr kurze Sätze - die Dialoge mit Pierre voller Humor. Leider hab ich mir etwas mehr Erotik gewünscht - die "erotischen Szenen" wurden sehr oberflächlich beschrieben - da bleibt jede Unterhose trocken.

Trotzdem was Nettes für zwischendurch oder abends vor dem schlafen gehen, um süße Träume zu kriegen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2020

"Aber ich muss ganz dringend auf's Klo!!!!!"

Der ganze Zoo geht aufs Klo
1

Ein wunderschönes Vorlesebuch für die kleinen von Anna Taube mit Illustrationen von Eefje Kuijl.

Sofort haben mich die süßen, detailreichen Bilder verzaubert.

Alle Zootiere müssen auf die besetzte Toilette ...

Ein wunderschönes Vorlesebuch für die kleinen von Anna Taube mit Illustrationen von Eefje Kuijl.

Sofort haben mich die süßen, detailreichen Bilder verzaubert.

Alle Zootiere müssen auf die besetzte Toilette - wer dort wohl draufsitzt?

Mit jeder Seite kommt ein neues Tier hinzu - und durch die kurzen Reime wird die brenzlige Situation geschildert.

Super für die kleinen Leser zum Merken und Mitsprechen.

Mit knapp 18 Seiten auch perfekt zum abendlichen Gute-Nacht-Geschichten-Ritual.

Mein kleiner Sohn findet es super und ich werde es so schnell nicht vom Nachttisch weglegen :)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2020

Ein hasenstarkes Jahr mit Hops & Holly

Hops & Holly 2: Ein möhrenstarkes Schuljahr
0

In diesem wunderschönen Kinderbuch von Katja Reider erwarten den Leser 10 hasenstarke Geschichten von den Zwillingen Hops & Holly. Wir dürfen die beiden Hasen und ihre Freunde Murmel, Pumpernickel, Rosalie, ...

In diesem wunderschönen Kinderbuch von Katja Reider erwarten den Leser 10 hasenstarke Geschichten von den Zwillingen Hops & Holly. Wir dürfen die beiden Hasen und ihre Freunde Murmel, Pumpernickel, Rosalie, Cleo und Bommel durch ein spannendes Schuljahr begleiten. Ob es darum geht, ein ordentliches Klassenfoto zu schießen, die erste Übernachtung bei der Freundin, den Besuch vom nervigen Cousin der beiden Hasen oder aber auch das Finden eines Partners für die Oma. Sowohl Jungen als auch Mädchen ab 5 Jahren werden beim Lesen dieses Buches ihre Freude haben, da für jeden etwas dabei ist. Durch die süßen Illustrationen von Sabine Straub werden aber auch jüngere Kinder ihren Spaß haben, wenn die Eltern vorlesen. Durch die Kürze der Geschichten eignet es sich hervorragend als Gute-Nacht-Geschichte. Leider waren mir ab und an der Sprachstil und die Themen zu "Erwachsen" (Bspl. mit Muskeln protzen, Eifersuchtsszenen zwischen den Eltern) - da werden Erstleser meiner Meinung noch nicht groß was mit Anfangen können. Trotzdem ein sehr schönes Kinderbuch (grad in der Osterzeit :)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2020

Kennen nur die Toten die ganze Wahrheit?

Tod und kein Erbarmen
0

Kriminalhauptkommissar Erik Donner ist in das sächsische Pöhla gefahren - aber nicht, um sich dem nächsten Fall zu widmen, sondern um seinen Kummer im Alkohol zu ertränken. In der ortsansässigen Kneipe ...

Kriminalhauptkommissar Erik Donner ist in das sächsische Pöhla gefahren - aber nicht, um sich dem nächsten Fall zu widmen, sondern um seinen Kummer im Alkohol zu ertränken. In der ortsansässigen Kneipe trifft er neben dem ein oder anderen Bürger und dessen Geschichte auch auf Linda Groß. Diese ist die Cousine der seit 10 Jahren vermissten Violetta Hartwig. Mit einer Nachricht und einem Foto auf ihrem Handy, die angeblich von Violetta stammen sollen, bittet sie Donner, Nachforschungen zu betreiben. Dieser ist aber nicht im Dienst und fühlt sich nicht sonderlich für den Vermisstenfall zuständig. Bis er am nächsten Morgen blutverschmiert wach wird ... und an den letzten Abend keine Erinnerungen mehr hat. Und es kommt noch schlimmer - die Leiche von Linda Groß wird gefunden und sofort steht Donner auf Platz 1 der Tatverdächtigen. Wer aus Pöhla versucht, Donner den Mord unterzuschieben? Und noch viel wichtiger ist die Frage: Wo ist Violetta Hartwig bzw. was ist mit ihr passiert?

Dieses war mein erster Thriller von Elias Haller und seiner Erik-Donner-Reihe. Das es sich hierbei schon um den 7.Teil handelt, habe ich am Anfang nicht gemerkt. Man kam sofort super rein in die Geschichte und ich war schon nach dem Prolog von der Story gefesselt. Durch den sehr flüssigen, einfachen Schreibstil und den witzigen Dialogen zwischendrin, lesen sich die Kapitel nur so in einem Rutsch weg. Auch die Sprünge in die Vergangenheit ("Von vor 10 Jahren") lockern das Geschehen immer wieder auf. Am Anfang muss ich gestehen, dass ich ein paar Probleme hatte, die ganzen Personen ihren Rollen zuzuordnen. Auch merkte ich dort, dass mir eventuell der ein oder andere Hinweis aus vorherigen Teilen fehlt (wie zum Beispiel der Tod seiner Lebensgefährtin). Aber das tat dem Buch keinen Abbruch. Es ist eine in sich geschlossene Geschichte mit unterschiedlichen Charakteren. Donner an sich hat mich jetzt nicht so berührt. Dagegen waren mir Vogel und Winter schon weitaus sympathischer bzw. fand ich Vogel's Charakter einfach nur zum "Piepen". Seine Art zu ermitteln und mit seinen Kollegen zu sprechen ... einfach nur herrlich. Es war definitiv nicht mein letzter Thriller von Elias Haller - aber ich werde dann mit dem 1.Band der Reihe beginnen :)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.08.2022

Ein Sprung in die Vergangenheit

Sommerglück zum Frühstück
0

Drue Campbell erbt nach dem Tod ihrer Mutter das kleine Cottage ihrer Großeltern. Genauso wie das Haus ist auch ihr Leben renovierungsbedürftig. Ihre sportliche Karriere als Surferin musste sie aufgrund ...

Drue Campbell erbt nach dem Tod ihrer Mutter das kleine Cottage ihrer Großeltern. Genauso wie das Haus ist auch ihr Leben renovierungsbedürftig. Ihre sportliche Karriere als Surferin musste sie aufgrund eines Unfalls auf Eis legen. Und auch sonst hält sie sich mit Kellnerjobs über Wasser. So kommt das Angebot ihres Vaters, ein Staranwalt, wie gerufen. Er bietet Drue an, in seiner Kanzlei zu arbeiten. Widerwillig nimmt Drue sein Angebot an, denn schließlich muss sie jetzt mit ihrem Vater, von dem sie jahrelang nichts gehört hat und ihrer Stiefmutter, die grad mal ein paar Jährchen älter ist als sie, eng zusammenarbeiten. Um auf andere Gedanken zu kommen, schwelgt sie im Cottage in alten Erinnerungen ... und stößt auf dem Dachboden auf alte Akten zu einem Fall, den ihr Vater im Jahr 1976 als Polizist geleitet hat. Auch auf Arbeit stößt sie auf einen mysteriösen Fall, bei dem einer Mutter nach dem Tod ihrer Tochter nicht die Schadenssumme ausgezahlt wurde. Drue beginnt zu recherchieren ... und je tiefer sie in den Fällen vorankommt, desto mehr Ungereimtheiten deckt sie auf.

Mary Kay Andrews steht für mich als Autorin von sommerlicher Lektüre mit ein bisschen Humor und Liebe. Von dem Cover und dem Titel angelockt, habe ich mich hierbei für das Hörspiel entschieden. Ich muss gestehen, es hat mich leider überhaupt nicht überzeugt. Die Story fand ich an einen Stellen echt langatmig. Zwischenzeitlich wird die Geschichte aus dem Jahr 1976 erzählt - dies hat etwas zum Spannungsaufbau beigetragen, auch wenn mich die Auflösung des Falls nicht wirklich überrascht hat. Warum das Buch "Sommerglück zum Frühstück" heißt, erschließt sich mir nicht ganz, denn dafür wurde darüber einfach zu wenig geschrieben. Überwiegend geht es in dem Buch über die 2 Fälle, die Drue versucht zu lösen. Liebe Fehlanzeige. Für mich war es diesmal leider nichts mit sommerlicher Lektüre von Mary Kay Andrews.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere