Profilbild von Kady

Kady

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Kady ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Kady über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.01.2017

Sehr schön geschilderter historischer Roman über den Teufelsfürsten

Das Ende des Teufelsfürsten
0

Meine Meinung:
Der Schreibstil: Silvia Stolzenburg schafft es, den Leser gleich in den ersten Zeilen zu fesseln. Man erhält Einblicke in die Charaktere der Protagonisten, die es einem ermöglichen, die ...

Meine Meinung:
Der Schreibstil: Silvia Stolzenburg schafft es, den Leser gleich in den ersten Zeilen zu fesseln. Man erhält Einblicke in die Charaktere der Protagonisten, die es einem ermöglichen, die Geschichte auch ohne Vorkenntnisse zu verstehen. Obwohl der Roman nicht sehr lang ist, enthält er Wendungen und Spannung und verfügt über alles, was ein gutes Buch in meinen Augen ausmacht.
Die Charaktere: Die Geschichte dreht sich hauptsächlich um Floarea, Carol und Vlad Draculea. Obwohl Vlad der Mörder so vieler Menschen ist, konnte ich seine Handlungen teilweise nachvollziehen, auch wenn er es oft zum Extrem treibt.
Floarea ist mir von der ersten Sekunde an ans Herz gewachsen. Sie ist noch so jung, und hat so viel Schreckliches erlebt. Außerdem ist sie stark und schreckt vor nichts zurück. Das kann natürlich sowohl gut als auch schlecht sein...
Carol ist eigentlich der, über den man in diesem Band am wenigsten erfährt. Aber auch seine Handlungen und seine Zuneigung zu Floarea waren verständlich und er ist mir ebenso wichtig geworden wie sie.
Das Cover: Das Cover finde ich wunderschön. Die düstere Atmosphäre im Roman wird dort gut vermittelt. Trotzdem ist es nicht komplett dunkel, was ich als Zeichen der Hoffnung auf einen Neuanfang werte. Auch die Burg im Vordergrund passt zur Story, da der Hauptteil der Handlung an einer Burg spielt.

Mein Fazit: Der Roman gefällt mir total gut. Ich würde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, denn es gibt keine Vampirstory (von denen ich nicht so Fan bin). Die Geschichte orientiert sich an Fakten und Schriften der damaligen Zeit. Natürlich weiß man nicht, was genau passiert ist, aber das mindert das Lesevergnügen keineswegs.

Ich hoffe, euch gefällt das Buch ebenso gut wie mir und meine Rezension konnte euch weiterhelfen.