Profilbild von Kaffeewriting

Kaffeewriting

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Kaffeewriting ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Kaffeewriting über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.09.2019

Ein unvergessliches Buch, bei dem der Herzschmerz für immer bleibt

All In - Tausend Augenblicke
0

Das allererste Buch von Emma Scott und ich habe es mir gekauft, weil man es ja wirklich auf ganz Bookstagram sieht! Ich war ziemlich gespannt, ob ich hier Tränen fließen lassen und meine Gefühle Achterbahn ...

Das allererste Buch von Emma Scott und ich habe es mir gekauft, weil man es ja wirklich auf ganz Bookstagram sieht! Ich war ziemlich gespannt, ob ich hier Tränen fließen lassen und meine Gefühle Achterbahn fahren werden, weil ich das in gefühlt jeder Rezension gelesen habe..

Schreibstil
Der Schreibstil ist wirklich flüssig und locker, konnte mich aber leider nicht umhauen. Manchmal kam ich auch schwer in die Geschichte rein und die Gefühle kamen mir kurzzeitig leblos vor - ich konnte dann irgendwie nicht mitfühlen, was sich aber am Ende hin definitiv gelegt hat.

Die Kapitel sind in der genau richtigen Länge und sie waren entweder aus der Sichtweise von Kacey oder Jonah - somit bekam man immer einen guten Einblick in die Gefühlswelt von beiden!

Charaktere
Kacey hab ich sofort in mein Herz geschlossen. Man bekommt schon von Anfang an mit, dass sie kurz davor ist, sich komplett kaputt zu machen. Sucht zu jedem die Nähe, weil sie aus einer Familie kommt, die sie nicht unterstützt. Das waren echt solche berührende Szenen. Manchmal sagte Kacey was, womit sie mich komplett mitreißen konnte und ich sie bewundert habe - vor allem habe ich den Moment geliebt, als sie Theo bei dem Familientreffen den Rücken gestärkt hat!

Jonah ist das perfekte Puzzleteil zu Kacey. Er ist, trotz seiner Lebenslage, unglaublich stark und gibt somit auch Kacey, die mit ihrer Zerbrechlichkeit zu kämpfen hat, eine Menge Kraft ab. Er ist einfach ein Charakter, den man lieben muss.
Zudem ist es unglaublich interessant, was Jonah mit seiner Glasbläserei erschafft. Ich selbst habe angefangen die Kunst zu googlen und bin so erstaunt, wie schön das aussieht! Ich hatte sofort einen perfekten Einblick zu dem, was Jonah da erstellt.

Und Teddy bleibt für mich ein Charakter, der total mein Interesse geweckt hat, da er noch nicht so wirklich was von sich Preis gegeben hat - deshalb freue ich mich schon, über ihn zu lesen!

Zitate
❝>>Ich habe sie schon irgendwie geliebt, aber es hat mich nicht.. verzehrt. Ich habe nie den Faden verloren, wenn sie den Raum betrat, hatte nie das Gefühl, das man hat..<< (..) >>Es ist etwas, was ich verpasst habe. Zu lieben.<<❞ s. 117

❝Ich habe Angst, dass ich so damit beschäftigt bin, Angst zu haben, dass nie überhaupt irgendwas aus mir wird.❞ s. 176

❝Jedes Mal, wenn ich dich sehe, denke ich: Sie kann unmöglich noch schöner aussehen als in diesem Augenblick. Und dann sehe ich dich das nächste Mal.❞ s.346

Cover
Das Cover passt unglaublich gut zu der Geschichte. Hier erkennt man nicht sofort, was für eine große Bedeutung das Cover doch hat. Ich habe zuerst auch nur die roten Lichtkugeln auf dem Schirm gehabt und das lila gehaltene Cover, aber nach längerem Hingucken sah ich dann auch mal das brennende Streichholz, was ich mit der Glasbläserei von Jonah verbinde! Auch der Titel kommt super zur Geltung, aber ich muss sagen, dass ich das Cover persönlich nicht wirklich schön finde.

Fazit
Eine herzergreifende Liebesgeschichte, die mich am Anfang nicht so ganz mitreißen konnte, dafür wird man am Ende aber seine Emotionen definitiv nicht mehr an sich halten können - Taschentuchalarm!
Ich habe noch kein Buch gelesen, die so eine Krankheit beinhaltet hat, und auch ich hatte, wie Theo und Kacey, bis zum letzten Augenblick die Hoffnung, dass doch noch ein Happy End passiert.
Wundervoll ausgearbeitete Charaktere - Jonah ist ein so liebenswerter Mann. Aber nicht nur das macht das Buch sehr interessant, sondern auch die Leidenschaft von Jonah - Glasbläserei ist wirklich wunderschön.
Bin auf jeden Fall auf den 2. Teil gespannt, mein Herz ist zwar in tausend Teilen zerbrochen, aber ich muss auch sagen, dass ich mich sehr auf Theo freue.

Ein Buch, an das man denken wird und bei dem der Herzschmerz für immer bleibt.

Veröffentlicht am 24.08.2019

Unfassbar fesselnde, erotische und spannende Handlungen - mit einem Mafia-Paar über die ich noch ewig was hätte lesen können!

Nachtblütenkuss
0

Mein allererstes Dark Romance Buch war von der Autorin und genauso auch mein zweites. Sie hat mich förmlich in dieses Genre gerissen und ich bin einfach froh, dass ich mich rangetraut habe. Ihr könnt euch ...

Mein allererstes Dark Romance Buch war von der Autorin und genauso auch mein zweites. Sie hat mich förmlich in dieses Genre gerissen und ich bin einfach froh, dass ich mich rangetraut habe. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie mein Gesicht förmlich aufgeblüht ist, weil ich die nächste Geschichte von ihr in den Händen hielt! Diesmal unter einem anderen Pseudonym, aber genauso fesselnd.

Schreibstil
Wiedermal nur gelungene Sätze, die einen so dermaßen fesseln und packen können! Hätte ich nicht so viel zu tun gehabt, hätte ich das Buch in einem Tag durchlesen können. Der Einstieg war sehr leicht für mich und ich konnte der Handlung nach einigen Absätzen sehr leicht folgen! Das Einzige, über das ich manchmal gestolpert bin, waren die Rechtschreibfehler.

Die Kapitel werden aus der Sicht von Alizee, Joaquin und Fynian erzählt - das liebe ich auch so sehr an Büchern, wenn man verschiedene Perspektiven zu Gesicht bekommt!

Charaktere
Alizee war für mich eine sehr starke und vielfältige Persönlichkeit - weil sie lebt, wie sie es möchte und ihr niemand etwas vorschreiben kann, aus diesem Grund ist sie auch geflüchtet, was schon sehr viel Mut braucht, aber dann hat sie auch ihre liebevolle und verletzbare Seite. Ich habe sie sehr gemocht!

Bei Joaquin konnte mich die Autorin schon etwas verwirren, da ich am Anfang nicht wusste, was ich von ihm halten sollte und ich habe ehrlich vermutet, dass sich das Buch nur um Joaquin und Alizee handeln wird. Ich habe mich komplett geirrt - von Kapitel zu Kapitel wurde immer mehr offenbart was für ein Abschaum er doch ist. Mich hätte seine Vergangenheit noch etwas mehr interessiert, aber eigentlich muss man auch nichts weiter mehr über so einen Menschen lesen.

Fynian habe ich geliebt - man merkte wirklich, was für einen weichen Kern er doch besitzt, wenn er sich in der Gegenwart von Alizee aufhält. Und sonst ist er düster, man konnte nicht sofort durchblicken, welche Rolle er nun in dieser Geschichte einnehmen wird - ein Mafiaboss eben!

Zitat
❝(..) Das veränderte ihn. Veränderte ihn sehr. Denn ein Berg Geld kann einem niemals das Gefühl von Zufriedenheit schenken, das ich in so vielen Momenten mit ihm empfand, als er noch nicht wusste, wer ich war.❞ s. 172

Cover
Das Cover passt hervorragend zu dem ganzen Buch und hat auch mein Interesse geweckt. Die Farben ziehen einen förmlich an und wirken auch sehr sinnlich und zart - nicht zu erdrückend.
Dazu passt auch der Titel perfekt zum Buch, was man auch im Laufe der Geschichte erfährt.

Fazit
Unfassbar fesselnde, erotische und spannende Handlungen - mit einem Mafia-Paar über die ich noch ewig was hätte lesen können! Und doch hat mich das Ende in vollem Maße zufrieden das Buch schließen lassen. Vielleicht gehts ja irgendwann anschließend mit Larus weiter, wäre definitiv sehr interessant. Dank ihr liebe ich Dark Romance, deshalb bin ich extrem glücklich die Autorin entdeckt zu haben! Werde mir wirklich so schnell wie es geht, alle ihre Bücher kaufen.
Ich kann nur sagen, auch wenn ihr noch nicht ganz mit dem Genre vertraut seid - ihre Geschichten können einen nur fesseln - ganz klare Kaufempfehlung.

Veröffentlicht am 14.08.2019

Du bist wunderschön. Du bist mein Jazz. Du warst, bist und wirst immer mein Lieblingssong sein.

Wenn Donner und Licht sich berühren
0

Dieses Buch ist mein zweites Buch von ihr und ein Gewinn von einem Gewinnspiel. Ich hatte es schon länger im Blick, weil das Cover einfach nur zum Träumen anregt. Und als ich es dann angefangen habe, war ...

Dieses Buch ist mein zweites Buch von ihr und ein Gewinn von einem Gewinnspiel. Ich hatte es schon länger im Blick, weil das Cover einfach nur zum Träumen anregt. Und als ich es dann angefangen habe, war ich total fasziniert - ich hatte Brittainys Schreibstil nicht so grandios in Erinnerung, es hat mich von der ersten Seite an geflasht!

Schreibstil
Der Schreibstil ist einfach nur top! Einfach und flüssig zu lesen - man schwebt von Seite zu Seite. Was mich aber auch begeistert hat, ist, dass sie unglaublich poetisch schreibt - sogar ein paar Weisheiten für das Leben konnte ich hier mitnehmen und das ist unbeschreiblich schön.

Die Kapitel sind aus der Perspektive von Jasmine und Elliott geschrieben worden und ich muss sagen, bei keinem Kapitel hatte ich das Gefühl, es wurde zu langweilig oder ich will endlich die Sicht der anderen Person lesen - nein, beide Perspektiven waren total großartig und spannend!

Charaktere
Jasmine war mir sehr sympatisch und ich habe gelitten mit ihr. Es hat mein Herz zerbrochen, dass sie ihre Mutter so liebte - aber als sie sich dann endlich von ihr trennen konnte, spürte man, wie sie noch ein Stück weiter zu ihrer Freiheit kam und das war unglaublich schön. Die Beziehung zu Ray war aber eine der schönsten Verbindungen in dieser Geschichte. Ray ist ein toller Dad. Jasmine war für mich schon von Anfang an eine sehr starke Persönlichkeit, und sie wurde für mich im Laufe der Geschichte immer stärker. Sie war in dieser Geschichte Hoffnung und ich finde, das wurde gut widergespiegelt.

Elliott, einer der liebenswertesten Charaktere. Ich war überrascht zu sehen, dass er ein schüchterner Protagonist ist, der mit dem Stottern zu kämpfen hat - dachte ja, es kommt ein Bad Boy in dem Buch vor, aber nein.. Ich dachte es, weil ich momentan einfach nichts anderes mehr gewohnt war. Auch mit Elliott habe ich gelitten und wie! Bei ihm konnte ich die Emotionen und Trauer einfach unglaublich gut einfangen. Seine Entwicklung war sehr stark - zu sehen, wie er von dem einsamen, gefühlslosen und kalten Mann zu sich Selbst wiederfindet und sich seinen Lieben öffnet - herzergreifend!

Jasmine und Elliott zusammen? Einfach nur Liebe - sie gehören zusammen. Zwei zerbrochene Seelen, die sich wiedergefunden haben.

Zitate
❝Ich fragte mich, ob sie wohl wusste, dass ich von einem Menschen wie ihr geträumt hatte, und ob sie wohl von einem Menschen wie mir geträumt hatte.❞

❝>>Ich habe kein Mitleid mit dir. Manchmal siehst du mich an, als dächtest du, ich würde dich bemitleiden, aber das tue ich nicht. Ich finde dich perfekt, so wie du bist. ❞ s.71

Cover
Wie schon erwähnt, ist das Cover traumhaft und auch eins der schönsten Bücher, die man in meinem Regal finden kann!

Auf ihm sind Wolken und einzelne Vögel zu erkennen, die Farben sind oben am Rand in einem schönen Blau und vermischen sich nach unten hin in ein noch viel schöneres Rosa/Orange. Der Titel ist wunderschön in Szene gesetzt worden. Das gesamte Cover passt zudem perfekt zu den Protagonisten - denn für mich symbolisieren die Vögel die Freiheit, die sich Jasmine erkämpft und die Wolken, die düsteren Zeiten, die über den beiden schwebt. Das Cover ist eindeutig nach meinem Geschmack!

Fazit
Eine Geschichte, die mich zu Tode gerührt und in der mir auch das ein oder andere Mal die Tränen in die Augen gestiegen sind.
Ich muss zugeben, ich hätte nicht mit so einer Geschichte gerechnet - ich hätte nicht einmal damit gerechnet, dass Elliott nicht dem Klischee Bad Boy entspricht, sondern ein schüchterner und liebenswerter Junge ist. Aus dieser Geschichte wurde viel mehr, als ich es dachte - und ich habe mich wortwörtlich verliebt. Am Ende hin wurde es vielleicht etwas Schwächer und mir hat es auch nicht sonderlich gefallen, dass Jasmines Missbrauch nicht länger und intensiver angeschnitten wurde.. Aber ich habe Gott sei Dank mein Happy End bekommen.

Sie hat hier eine Geschichte mit ernsten Themen, Liebe, Hass, Vergebung, Hoffnung, Angst, der Weg zur Freiheit und Humor geschaffen und ich warte jetzt sehnsüchtig auf den nächsten Teil - der sieht einfach genauso traumhaft aus. Hach, ich bin am schwärmen. Holt es euch unbedingt!

Veröffentlicht am 11.08.2019

Liebe oder Hass? Eine prickelnde Liebesgeschichte mit einem Bad Boy durch und durch

Vicious Love
1

Mein erstes Buch der Autorin und ich war ziemlich gespannt, was sich denn hinter der Sinners of Saint Reihe verbirgt - wollte aber auch mal wieder eine Hass wird zu Liebe Geschichte lesen und ich kam hier ...

Mein erstes Buch der Autorin und ich war ziemlich gespannt, was sich denn hinter der Sinners of Saint Reihe verbirgt - wollte aber auch mal wieder eine Hass wird zu Liebe Geschichte lesen und ich kam hier auf meine Kosten!

Schreibstil
Ich muss sagen, dass mich ihr Schreibstil nicht umgehauen hat, die Geschichte wurde ziemlich einfach geschrieben, aber auch so verdammt flüssig, dass ich sie übertrieben schnell lesen konnte!

Die Geschichte wurde abwechselnd aus der Sichtweise von Emilia und Vicious geschrieben, was ich sehr mochte, weil einem dadurch nie langweilig wurde. Ich finde die Sichtweisen der Männer sowieso immer aufregender! Zudem hat man in manchen Kapiteln die Vergangenheit der beiden gezeigt bekommen, was auch eine gute Abwechslung und ziemlich interessant war.

Charaktere
Emilia hat mir total gut gefallen, trotz dessen dass sie in Vicious verliebt ist - er seinen Willen bei ihr durchsetzten kann, gibt sie in manchen Szenen nicht klein bei und geigt ihm auch mal ihre Meinung! Sie ist ein wirklich liebenswerter Charakter, der stark bleiben muss, für sich und ihre kleine Schwester, was ich bewundernswert fand.

Bei Vicious war ich mir lange Zeit sehr unschlüssig, was ich denn nur von ihm halten soll - am Anfang war er mir sehr unsympathisch. Ich meine, seine Aussage, dass sie sein Eigentum ist? Die ging gar nicht! Aber umso länger man die Geschichte liest, bekommt man immer mehr Einblicke in seine Vergangenheit - seine Gründe und was für Lasten er eigentlich tragen musste, und das schon in sehr jungen Jahren. Da konnte ich einiges schon verstehen, wenn man in diesem Umkreis aufwachsen muss - schrecklich.. Schlussendlich wurde mir Vicious definitiv sympatischer - auch wenn er Eigenschaften hat, die ich nicht mag - ein Bad Boy durch und durch eben!

Zitate
❝Die japanische Kultur misst der Kirschblüte seit Jahrhunderten große Bedeutung bei. Sie symbolisiert die Vergänglichkeit und Herrlichkeit des Lebens, das überwältigend schön und zugleich herzzerreißend kurz ist. Dasselbe gilt für Beziehungen. Darum seid klug, indem ihr dem Rat eures Herzens folgt. Und wenn ihr jemanden findet, der es wert ist - lasst ihn nie wieder los.❞

❝>>Kennst du den Unterschied zwischen Lust und Liebe?<< >>Lust ist, wenn der andere dafür sorgen soll, dass du dich gut fühlst. Liebe ist, wenn du dafür sorgen willst, dass der andere sich gut fühlt.<<❞ s. 349

❝Ich weiß, dass sie dich zerstört haben, aber das ändert für mich nichts. Ich werde noch nicht einmal versuchen, dich heil zu machen. Ich will dich so, wie du bist. Gebrochen. Unverstanden. Gemein. Ich will die echte Version, die dunkle, die Version, die mir dir unglücklichste Zeit meines Lebens beschert hat, aber auch die glücklichste. ❞ s. 404

Cover
Das Cover ist schlicht gehalten und doch wirkt es sehr edel. Der Kontrast zwischen den Farben harmoniert perfekt und auch der schwarze Rauch gefällt mir sehr. Das gesamte Cover passt hervorragend zum Buch und zu den Protagonisten!

Fazit
Ein toller Start in eine neue Reihe, auch wenn man hier vielen Klischees begegnet, werden diese wieder mit Szenen ausgeglichen, die hervorstechen und etwas frischen Wind in die Geschichte einbringen.
Trotz dem recht einfachen Schreibstil hat mich die Geschichte nach kurzer Zeit nicht mehr losgelassen und war manchmal sehr überrascht, auf welcher Seite ich mich schon befand. Alles wurde gut durchdacht und die Protagonisten sind echt klasse beschrieben worden, sodass ich sogar noch am Ende etwas unschlüssig war, wie meine eigene Meinung über Vicious ausfällt.
Das Ende hat mir sehr gefallen - gutes Buch für zwischendurch - für mich lohnt es sich definitiv noch die anderen Teile zu holen!

Veröffentlicht am 08.08.2019

Eine spannende Reise zum südlichen Kontinent mit unfassbaren Wendungen, Offenbarungen und leidenschaftlichen Liebesgeschichten

Throne of Glass 6 - Der verwundete Krieger
0

Ach, Chaol. Ich bin so froh, wieder was über ihn gelesen zu haben - ich muss schon sagen, dass ich ihn in Band 5 vermisst habe und was war DAS hier bitte für eine Reise.. Habe ich mich hier nochmal neu ...

Ach, Chaol. Ich bin so froh, wieder was über ihn gelesen zu haben - ich muss schon sagen, dass ich ihn in Band 5 vermisst habe und was war DAS hier bitte für eine Reise.. Habe ich mich hier nochmal neu in ihn verliebt? Definitiv, ja!

Schreibstil
Sarah ist meine Lieblingsautorin im Genre Fantasy, was soll ich da noch hinzufügen? Wie immer grandios geschrieben - ihre Worte kommen so geschmeidig rüber, das man einfach förmlich von den Zeilen angezogen wird.

Die Kapitel sind wie immer in der perfekten Länge und die über 800 Seiten waren wieder viel zu schnell zu ende.

Charaktere
Chaol habe ich jetzt noch mehr ins Herz geschlossen. Man erfährt so einiges interessantes in diesem Buch über ihn und die Entwicklung, die hier auch geschieht, kann so manche Meinung, die man über ihn gebildet hat, ändern. Dazu muss man auch einfach sagen, dass er der einzige Mensch in dieser Reihe ist und trotzdem kämpft, sich dem Krieg stellt - nicht aufgibt.

Yrene wurde hier zu einer meiner Lieblingsfiguren - sie hat mich schon von Anfang an fasziniert. Ein unglaublich liebenswerter Charakter, der unfassbar mutig ist und ich bin so froh, dass sie dieser Reihe als Charakter hinzugefügt wurde - auch weil Chaol jetzt endlich seine wahrhaftige Liebe gefunden hat.

Nesryn war mir hier total sympathisch und es hat mir sehr gefallen, ihr Abenteuer mit Sartaq zu verfolgen! Mich konnten aber auch die Nebencharaktere überzeugen - sie befinden sich nicht nur im Hintergrund, sondern sind extrem wichtig für diese Geschichte - sehr vielfältig und interessant!

Zitate
❝Yrene lächelte und dann lachte sie aus vollem Halse. Es war der schönste Laut, den Chaol je gehört hatte. Und dieser Augenblick, in dem sie gemeinsam über den Sand, durch den Wüstenwind flogen, ihr Haar ein goldenes Banner hinter ihr.. Vielleicht zum ersten Mal überhaupt fühlte Chaol sich wirklich wach, wirklich lebendig. Und eine tiefe Dankbarkeit erfüllte ihn.❞ - s.618

❝>>Ich werde das hier immer lieben<<, sagte Yrene und er wusste, dass sie nicht von dem Medaillon sprach, als sie eine Hand von seinem Gesicht auf seine Brust gleiten ließ. Auf sein tobendes Herz. >>Ganz gleich, was der Welt auch zustoßen mag. (..) Ganz gleich, welche Ozeane, Berge oder Wälder im Weg sind.<< ❞ - s. 649

Cover
Auch dieses Cover fügt sich wieder perfekt in die ganze Reihe ein, dazu bekommen wir auf diesem Buch Chaol zu Gesicht - was ich sehr spannend finde! Diesmal alles in einem schönen gelb gehalten und dem alten Stil treu geblieben. Diese Reihe in meinem Regal zu betrachten, macht mich einfach stolz!

Fazit
Sarah J. Maas hat es mal wieder geschafft. Obwohl es hier überwiegend nur um Chaols Entwicklung, Nesryn und den neuen Charakteren geht - und nicht um Aelin - konnte sie mich direkt wieder mitreißen und hat auch hier ein absolutes Meisterwerk geschaffen. Es ist in keinem Punkt schwächer als die anderen Teile! Diese Geschichte erzählt parallel zu Die Sturmberzwingerin, Chaols Reise und auch hier war vieles miteinander verbunden - diese Wendungen und Offenbarungen, die auch einiges aus vorherigen Teilen aufklären, haben mich mal wieder sprachlos gemacht, wie soll jemals wieder eine Reihe an diese hier rankommen?
Am meisten hat mich aber auch erstaunt, wie sie es hingekriegt hat, dass man am Anfang Chaol und Nesryn als Paar feiert und am Ende dieses Buches die beiden mit total anderen Personen shippt. Das fasziniert mich an ihrem Schreibstil und an der ganzen Geschichte - diese ganzen Gefühle!
Das Feuerherz Kapitel am Ende hat mein Herz aber vollkommen zerstört, ich war echt glücklich und dann musste sowas kommen..
Band 7 befindet sich bereits bei mir im Regal - ich will nur nicht, dass diese Reihe endet und deshalb kann ich es noch nicht anfangen. Ich habe total Angst vor dem finalen Band und doch freue ich mich schon extrem, wieder über alle meine Lieblinge zu lesen!