Profilbild von Kenda

Kenda

Lesejury Star
offline

Kenda ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Kenda über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.12.2020

sehr gelungen

Einfach. Sauber. Nachhaltig. – Natürliche Haushaltsmittel und Kosmetik selber machen
0

Nachhaltige Haushaltsmittel und Kosmetik ist nicht schwer selbst herzustellen und ich finde es sehr angenehm wenn ich weiß was drin ist.

Nach einer sehr kurzen Einleitung, ein paar Worte über die Autorin, ...

Nachhaltige Haushaltsmittel und Kosmetik ist nicht schwer selbst herzustellen und ich finde es sehr angenehm wenn ich weiß was drin ist.

Nach einer sehr kurzen Einleitung, ein paar Worte über die Autorin, der Frage warum selber machen und der Haltbarkeit, geht es mit den Rezepten weiter. Die Rezepte sind nach Wohnräumen sortiert. Badezimmer, Waschküche, Küche, Wohn- und Schlafzimmer, Garten, Terrasse und Balkon, Garage und die vierbeinigen Begleiter. Erst am Ende werden die Basisprodukte beschrieben außerdem finden sich am Ende auch einige empfehlenswerte Bezugsquellen.

Der Aufbau der einzelnen Rezepte wirkt etwas chaotisch aber doch ist alles sehr geordnet, ein Widerspruch? Nein, der erste Blick wirkt etwas unruhig auf mich aber es hat System. Die einzelnen Zutaten sind nicht einfach aufgelistet, sie sind Bildlich dargestellt mit den erklärenden Untertiteln. Also ein Bild von einem Schraubglas mit dem Untertitel „Alles zusammen in ein großes Schraubglas füllen“, so wird man visuell angesprochen- Aber es gibt aber auch wichtige Hinweise, die Haltbarkeit und Worte zur Verwendung, diese Hinweise sind farblich unterlegt.

Die Rezepte sind mir zum Teil bekannt (andere Quellen) aber auch andere Zusammensetzungen sind hier zu finden, so das ich bereits Auswahlmöglichkeiten habe.

Die Informationen zu den Basisprodukten finde ich auch sehr interessant. Hier finden sich Informationen wie die Verwendung, weshalb gerade dieses Produkt, Bezugs und Kosten, was ich lieber nicht kaufen sollte. Zusammen mit einem ansprechenden Bild habe ich hier ein gelungenes Portrait.

Die Bezugsquellen sind in meiner Nähe aber auch im Internet.

Mir sagt „ Natürliche Hausmittel & Kosmetik selber machen“ sehr zu. Zum einen ist es eine passende Ergänzung zu meinem bisherigen Bücherbestand in diesem Bereich. Die Aufmachung ist durch die Bildchen sehr visuell und wirkt auf den ersten Blick unruhig und chaotisch aber ist doch gut sortiert und übersichtlich. Die Rezepte sind leicht nachzumachen und durch die Bezugsquellen am Ende habe ich auch eine Vorstellung wo ich alles bekommen kann.
Auch die Informationen zu den Basisprodukten sind gelungen, vor allem auch „wovon ich die Finger lassen sollte“.


Fazit:
Sehr visuell und informativ. In „ Natürliche Hausmittel & Kosmetik selber machen“ finden sich viele Rezepte die leicht nachzumachen sind. Zusammen mit den Bezugsquellen am Ende und den Portraits zu den Basisprodukten ist es ein sehr gelungenes Buch. Ich kann „ Natürliche Hausmittel & Kosmetik selber machen“ absolut empfehlen.

Veröffentlicht am 13.12.2020

Zeit kreativ zu werden.

DIY – Do it yourself
0

Basteln der eigenen Deko macht Spass und in „DIY – Do it yourself“ gibt es viele Beispiele um sich auszutoben. Die Ideen sind nach Jahreszeiten unterteilt. Nach einem kurzen Vorwort geht es gleich mit ...

Basteln der eigenen Deko macht Spass und in „DIY – Do it yourself“ gibt es viele Beispiele um sich auszutoben. Die Ideen sind nach Jahreszeiten unterteilt. Nach einem kurzen Vorwort geht es gleich mit den Frühlingsideen los. Die einzelnen Ideen werden meist auf einer Doppelseite präsentiert, in wenigen Ausnahmen werden mehr Seiten benötigt.

Bei den einzelnen Projekten findet man das Vorschaubild mit einer kleinen Einleitung, eine Auflistung vom Material und schon folgt die eigentliche Anleitung. Auch eine Bildliche Darstellung ist vorhanden sowie in einigen Fällen die Vorlage. Auch finden sich hier immer Tipps, gelegentlich sogar mehr als einer.

Die Abbildungen für sich sind schon sehr aussagekräftig, die Beschreibung sollte dennoch im Auge behalten werden.
Hier ist wurde sehr umfangreiche Auswahl an Projekten getroffen und jeder sollte hier fündig werden. Die Projekte lassen sich auch meist für andere Jahreszeiten umsetzen und sie lassen Raum für eigene Ideen. Hier bekommt man also mehr als die 100 ausgeschriebenen Projekte.

Mir sagt die Auswahl hier sehr zu. Die optische Gestaltung und die Beschreibungen sind sehr stimmig und die Projekte lassen sich gut umsetzen. Die Ideen sind sehr abwechslungsreich und auch für jeden umsetzbar, egal ob Anfänger oder Profi.
Auch die einzelnen Möglichkeiten sind sehr Umfangreich, so findet man hier auch Techniken die ich für nicht zwingend „aktuell“ halte, z. B. Sticken mit Kreuzstich. Für mich macht gerade diese Abwechslung den Reiz aus. Aber auch recht einfache und aktuelle Techniken werden hier gezeigt, z. B. Vasen aus Altglas und Handlettering.


Fazit:
Mir sagt die Vielfalt in „DIY – Do it yourself“ sehr zu. Hier wird jeder fündig und durch die Möglichkeit ein Projekt auch für andere Jahreszeiten und nach eigenen Ideen umzusetzen werden einem hier deutlich mehr als 100 Projekte gezeigt. Die Beschreibungen und Bebilderungen sind leicht nachvollziehbar und viele Techniken werden hier präsentiert. Ich kann „DIY – Do it yourself“ absolut empfehlen.

Veröffentlicht am 13.12.2020

Mach die Welt bunt mit Alcohol Ink

Alcohol Ink – Grundlagen, Techniken, Motive Schritt für Schritt
0

Ich habe die unglaublichen Ergebnisse schon einige male bestaunt. In „Alcohol Ink“erfahre ich einiges über die Grundlagen, Was ist Alkoholtinte? Aber auch wie male ich mit Alkoholtinte. Natürlich sind ...

Ich habe die unglaublichen Ergebnisse schon einige male bestaunt. In „Alcohol Ink“erfahre ich einiges über die Grundlagen, Was ist Alkoholtinte? Aber auch wie male ich mit Alkoholtinte. Natürlich sind hier auch Projekte zu finden.

Die Grundlagen sind sehr verständlich und übersichtlich präsentiert. Hier finden sich schon unglaublich schöne Bilder aber auch sehr wichtige Hinweise. Alkoholtinte ist nicht zu unterschätzen, hier sollten Vorkehrungen getroffen werden, ähnlich wie bei anderen Arbeiten z. B. mit Lacken.

Inhaltlich ist das Buch sehr gut aufgebaut. Es sind auch zahlreiche Tipps zu finden und die Grundtechniken sind ebenfalls sehr anschaulich beschrieben, in Text und Bild.
Die Ergebnisse sind einzigartig was sich hier auch zeigt. Ebenso ist die Alkoholtinte auch auf vielfältige Weise einsetzbar. Kombiniert mit LineArt, Bleistift oder anderen Medien kann man sich wirklich austoben.

Neben den Grundlagen gefallen mir die Projekte hier sehr gut. Hier bekommt man einen tollen Einblick in die Möglichkeiten. Man muss jetzt nur noch ran an die Tinte und sich über die einzigartigen Ergebnisse freuen.


Fazit:
In „Alcohol Ink“ werden die Grundlagen sehr gelungen dargestellt. Bei der Umsetzung ist auf die Sicherheit zu achten aber auch das ist sehr gut erläutert. Diese Buch ist Bunt und die Projekte zeigen sehr ansprechend was alles möglich ist. Jedes Ergebnis ist einzigartig. Ich kann „Alcohol Ink“ absolut empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
Veröffentlicht am 13.12.2020

Einfach lernen

Einfach zeichnen lernen – Der 30-Tage-Workshop
0

Kompakt und Leicht verständlich, das wird auf der Rückseite versprochen. Beim ersten Blick in das Buch sah es noch alles sehr umfangreich und schwierig aus, beim genaueren Hinsehen und durcharbeiten kann ...

Kompakt und Leicht verständlich, das wird auf der Rückseite versprochen. Beim ersten Blick in das Buch sah es noch alles sehr umfangreich und schwierig aus, beim genaueren Hinsehen und durcharbeiten kann ich die Aussage bestätigen.

Nach einer Einleitung folgen 30 Lektionen, ein Schlusswort und Platz zum Zeichnen.
Zum Zeichnen lernen braucht es nicht viel, das Buch, ein Notizbuch bzw. Papier und einen Stift. Die goldenen Regeln, Prinzipien, Grundelemente und Aufwärmübungen finden sich schon in der Einleitung.

Die Lektionen beginnen einfach, mit einer Kugel. Diese wird Schritt für Schritt gezeichnet. Die Beschreibung in Wort und Bild ist ausführlich und wirklich leicht verständlich. Bei dieser einfachen Kugel lernt man schon einiges, das erlernte wird dann in Bonusaufgaben gefestigt. Auch Bilder von Schülern des Autors sind dabei.
Die Lektionen bauen aufeinander auf und manch ein gezeigtes Ergebnis finde ich sehr gelungen und ausdrucksstark.

Man muss sich nur trauen und locker an die „Arbeit“ gehen. Die Lektionen sind gelungen und gut verständlich. Der Aufbau ist locker und auch kompakt. Mir gefallen auch die Beispielbilder der Schüler sehr gut aber vor allem die Zeichnungen die die einzelnen Schritte untermalen, beschreiben und darstellen. Die Bonusaufgaben zum festigen des erlernten sind passend und nach der Grundlage auch gut umsetzbar.

Insgesamt bin ich wirklich begeistert wie leicht man doch Ergebnisse erzielen kann. Diese Buch macht es einem aber auch leicht.


Fazit:
Jeder kann Zeichnen lernen? Ja, das kann jeder und dafür braucht es nicht viel. Die Lektionen sind einfach und kompakt. Das nachvollziehen und lernen ist hier wirklich einfach, Durch Bonusaufgaben wird das erlerne gefestigt und Beispiele von Schülern zeigt was andere gemalt haben. Ich kann „Einfach Zeichnen lernen“ absolut empfehlen.

Veröffentlicht am 13.12.2020

Ran an den Beton

Das große Sieda Beton Werkbuch
0

Den Werkstoff Beton finde ich besonders spannend. Die Farbe, die Möglichkeiten und die Langlebigkeit.
Schon im Inhaltsverzeichnis sieht man die Projekte mit kleinen Vorschaubildchen. Hier finden sich ...

Den Werkstoff Beton finde ich besonders spannend. Die Farbe, die Möglichkeiten und die Langlebigkeit.
Schon im Inhaltsverzeichnis sieht man die Projekte mit kleinen Vorschaubildchen. Hier finden sich nicht nur die Projekte sondern auch folgendes:
Grüße aus Siedahausen – Unsere Geschichte
Der richtige Werkstoff: Steinguss
Die Formen
Die Malerei – Steinguss und Farbe
Fürs i-Tüpfelchen
Projekte – Frühling
Projekte – Sommer
Projekte – Herbst
Projekte – Winter
Bezugsquellen
Danksagung
Impressum

Den kleinen Einblick in Siedahausen finde ich schon sehr interessant aber besonders spricht mich das folgende an.

Das richtige Material zu finden ist mit dieser Einleitung kaum ein Problem, ebenso das richtige anrühren und auch die Verarbeitung. Sehr passend finde ich hier auch das kleine FAQ auf die dringendsten Fragen. Auch die Formen und Formenbau sind ein spannendes Thema, das hier passend angesprochen wird, hier finden sich auch Tipps die passend angebracht wurden. Die Themen Malerei und i-Tüpfelchen sind auch sehr ansprechend dargestellt.

Der große Bereich um die Projekte, das Herzstück in diesem Buch, ist ebenfalls sehr ansprechend gestaltet. Mir sagen die Projekte sehr zu und sie bieten ebenfalls eine sehr gute Anregung für eigene Kreationen.
Ich liebe diese Gestaltung. Die ansprechenden Abbildungen und Tipps ziehen sich auch hier weiter durch. Hier gibt es neben den Angaben zum Material & Werkzeug auch Informationen zum Schwierigkeitsgrad und Zeiten. Die Angaben sind nicht absolut notwendig aber sie erleichtern die Einschätzung ob das Projekt für mich tauglich ist. Die eigentliche Anleitung ist recht ausführlich aber dennoch knackig. Sie lässt sich leicht nachvollziehen und nachmachen. Auch sehr passend sind die kleinen Abbildungen vom Material und ggf. einigen wenigen zum Ablauf.


Fazit:
Mir hat „Das große Sieda Beton Werkbuch“ sehr gut gefallen. Die optische Darstellung und auch die Projekte sind sehr ansprechend und gelungen. Schon im Inhaltsverzeichnis sieht man eine kleine Übersicht in Form von Bildern. Die Beschreibungen sind ausführlich und doch knackig gehalten. Ich kann „Das große Sieda Beton Werkbuch“ absolut empfehlen.