Profilbild von KerstinsBuecherstube

KerstinsBuecherstube

aktives Lesejury-Mitglied
offline

KerstinsBuecherstube ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit KerstinsBuecherstube über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.02.2017

Emotionen pur

Nächstes Jahr am selben Tag
1 0

Ja ihr denkt jetzt sicher,  was soll schon bei Kerstin rauskommen, wenns um
Colleen Hoover geht! Ja ich liebe ihre Bücher! Und auch diese schöne Geschichte
hat mich wieder vollends gepackt.

Aber erstmal ...

Ja ihr denkt jetzt sicher,  was soll schon bei Kerstin rauskommen, wenns um
Colleen Hoover geht! Ja ich liebe ihre Bücher! Und auch diese schöne Geschichte
hat mich wieder vollends gepackt.

Aber erstmal zum Cover: Ich finde es ist schön, allerdings habe ich mir Ben nicht
so vorgestellt wie auf dem Bild :) Ich hatte ziemlich schnell ein eigenes
Bild von ihm :)

Der Klappentext hört sich super interessant an. Die Idee sich jedes Jahr an
ein und demselben Tag zu treffen, gefällt mir. Allerdings stelle ich mir das auch
mega schwer vor.

Die ersten Zeilen
Was es wohl für ein Geräusch machen würde, wenn ich ihm jetzt einfach ein Glas an den Kopf werfen würde? Das Glas ist schwer. Sein Schädel ist hart. Das lässt auf ein sattes KLONK hoffen. Seite 9

Fallon und Ben lernen sich einen Tag vor Fallons Abreise nach New York kennen und
verbringen den Abend zusammen. Schnell merken sie, dass sie irgendwas anzieht.
Mir gefallen die beiden Hauptprotagonisten sehr gut. Sie sind toll ausgearbeitet mit
Ecken und Kanten. Ich hatte bei beiden Charatere gleich ein Bild vor Augen, welches nicht
unbedingt mit den Beiden vom Cover zu tun hat.
Die Nebencharaktere werden eigentlich alle nur angerissen, aber ich finde für die Story
reicht das auch. Man muss nicht viel mehr wissen, um die Geschichte zu verstehen.

Sie schaut verwirrt. "Siehst du immer so aus, als müsstest du kotzen, wenn du ein Mädchen küssen willst?" Seite 72

Mir gefällt der Schreibstil von Colleen Hoover wie immer super. Sie schreibt so schön flüssig und
humorvoll. Während des Lesens war auch hier gleich wieder ein Schmunzeln auf meinen Lieben, und
das schon auf den ersten Seiten. Colleen schafft es immer wieder eine bewegende und tiefgründige
Geschichte zu schreiben, die einen aber auch immer zum Lächeln bringt. Genau das mag ich so an ihr.Sie schreibt so wundervoll gefühlvoll und zugleich spannend, dass es zu keiner Zeit langweilig wurde. Unwahrscheinlich toll finde ich, dass Colleen es immer schafft, die Geschichten vielschichtig zu erzählen, und dabei immer irgendwann alle Kleinigkeiten miteinander verknüpft, sodaß alles einen Sinn ergibt.

Erzählt wird die Story abwechselnd aus der Perspektive von Fallon und von Ben. Das gefällt mir immer sehr gut, da man so einen sehr guten Einblick in beiden Gedankengänge bekommt.

"Sie wollen dich ansehen, glaub mir. Aber wenn alles an dir schreit: "Schaut weg!", ist das genau das, was die Leute tun" Seite 61

Das Buch hatte ich innerhalb eines Tages durch..... ich musste wissen wie es mit den beiden
weiter ging. An einigen Stellen konnte man erahnen was passiert, allerdings hätte ich mit dem Ende
so nicht gerechnet. Sie schafft es immer wieder mich zu überraschen.

Eine wirklich wundervolle bewegende Story mit einer super Liebesgeschichte.
Auf jedenfall mein MonatsHighligt im Februar


5/5**** + 1 ExtraSternchen

Veröffentlicht am 03.02.2017

Mega gut

Maybe Someday / Maybe Not
1 0

Ich musste es einfach lesen, da ich bisher von den anderen Hoover-Büchern begeistert war. Nachdem ich Cover, das mir sehr gut gefällt, und Klappentext gesehen habe, gab es keinen Zweifel: Das Buch musste ...

Ich musste es einfach lesen, da ich bisher von den anderen Hoover-Büchern begeistert war. Nachdem ich Cover, das mir sehr gut gefällt, und Klappentext gesehen habe, gab es keinen Zweifel: Das Buch musste her! :)
Es ist im Grunde eine typische Liebesgeschichte, also nicht wirklich was neues. Allerdings macht ein kleines Detail die Geschichte doch wieder anders als andere Liebesgeschichten.
Colleen Hoover hat es wiedermal geschafft zwei super tolle Charaktere zu erschaffen. Sie sind so toll beschrieben, dass ich sofort ein Bild von beiden im Kopf hatte. Ich konnte mir sehr gut vorstellen, was sie machen und warum sie das machen :) Beide sind super sympathisch. Auch die Nebencharaktere bekommen sofort ein Bild.
Die Geschichte wird einmal aus der Sicht von Sydney und einmal aus der Sicht von Ridge erzählt. Allein daraus ergibt sich, dass alles gut zu verstehen ist und man alle Gefühlslagen der einzelnen sieht. Grade das macht so eine Liebesgeschichte für mich aus. Immer beide Seiten lesen zu können.
--------------------------------------------------------------
"Ich bin überzeugt, dass sich Memschen begegnen können, deren Seelen vollkommen übereinstimmen. Manche bezeichnen das als Seelenverwandtschaft, andere als wahre Liebe" (Seite 274)
---------------------------------------------------------------
Ein ganz besonderes Highligt war, dass Sydney und Ridge zusammen Songs schreiben, die im Buch auftauchen und die man sich tatsächlich anhören kann. Colleen Hoover und Griffin Peterson haben den Songs Leben, und somit auch der Story, eingehaucht. Wenn man diese dann noch während des Lesens hört, ist es um einen Geschehen..... Taschentuchalarm :)
Colleen schreibt wiedermal so schön flüssig, humorvoll aber auch emotional, dass es ein leichtes war, die Story zu lesen.
---------------------------------------------------------------
Bewertung: 5/5 **** + 1 Extra

Veröffentlicht am 12.08.2017

Schöne Geschichte

Die zweite Chance
0 0

Zweite Chance ist ein Buch über Theman wie Mobbing, Unterdrückung. Es ist ein schwieriges Thema, welches Katica Fischer aber gut umgesetzt hat.

Erste Zeilen:
Die Kälte des Januarmorgens schien trotz ...

Zweite Chance ist ein Buch über Theman wie Mobbing, Unterdrückung. Es ist ein schwieriges Thema, welches Katica Fischer aber gut umgesetzt hat.

Erste Zeilen:
Die Kälte des Januarmorgens schien trotz des dicken Mantels und der warmen Kleidung darunter bis zu Raphaelas Knochen vordringen zu wollen. Und die Tatsache, dass ihr Bus selbst fünf Minuten nach der normalen Abfahrtzeit noch nicht in Sicht war, machte sie ärgerlich. Seite 1

Der Einstieg ist mir ein bischen schwer gefallen, da es ein wenig verwirrend war. Aber nach ein paar Seiten ging es dann besser und ich konnte der Geschichte gut folgen. Diese ist für mich gut ausgearbeitet, gepaart mit einem tollen emotionalen Schreibstil hatte ich hier ein schönes Leseerlebnis. Es liest sich angenehm und flüssig.

Die Autorin hat Protagonisten geschaffen, die einem unter die Haut gehen. Man leidet mit Raphaela mit, man möchte die Mutter schütteln, man möchte Adrian umarmen und drücken.

Das Cover gefällt mir persönlich nicht so gut, der Klappentext dagegen hört sich interessant an und macht Lust aufs Lesen.

Ein schönes Lese-Erlebnis für alle, die auch gern mal Geschichten mit schwierigen Themen lesen.

Veröffentlicht am 09.08.2017

Toller zweiter Band

Herzturbulenzen
0 0

Wieder haben wir ein wunderschönes Cover und einen interessanten Klappentext.
Grade weil es eine Fortsetzung ist wollte ich es unbedingt lesen.

Erstmal muss ich sagen, dass ich toll finde, dass Josie ...

Wieder haben wir ein wunderschönes Cover und einen interessanten Klappentext.
Grade weil es eine Fortsetzung ist wollte ich es unbedingt lesen.

Erstmal muss ich sagen, dass ich toll finde, dass Josie Kju mit "Was bisher geschah" anfängt. Wir erfahren nochmal in der Zusammenfassung was im ersten Teil so war. So kommt man wieder gut in die Geschichte rein, selbst wenn der erste Band schon eine Weile her ist.

Erste Zeilen:
Am nächsten Morgen bekamen wir ein tolles Frühstück bei Ellen und Leevi fragte sie sofort, ob wir eine weitere nacht im Hotel bleiben dürften, weil er unbedingt das Nonnenbett ausprobieren wollte.
Pos. 75

Wir sind wieder mit Mona und Leevi unterwegs und gehen mit ihnen auf eine Reise.
Sie lernen sich immer mehr kennen und lieben. Aber das Leben meint es nicht immer gut
mit einem. Es passieren Dinge, die die beiden auf eine Harte Probe stellt. Und sie versuchen
sie so gut es geht zu meistern. Ob sie alles schaffen müsst ihr selbst lesen :)

Die Charaktere sind wieder toll ausgearbeitet und ich habe mich mit Leevi und Mona wieder wohl gefühlt.  Ich habe teilweise mit den Beiden gelitten, aber auch ein wenig geschmunzelt. 
Ich bin dieses Mal auch gleich viel besser in das "Denglisch" von Leevi rein gekommen, da ich es schon kannte. Und ich finde auch, dass grade Dieses Leevi als Charakter viel lebendiger erscheinen lässt.

Auch hier ist der Schreibstil von Josie Kju super angenehm und flüssig zu lesen. Ich kam gut durch
die Seiten. Auch war es immer wieder spannend und absolut nicht langweilig. 


Eine schöne Geschichte mit tollen Charakteren und einem tollen Schreibstil. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung

Veröffentlicht am 09.08.2017

Ungewöhnlich aber gut

Ghostbound
0 0

Eine ungewöhnlich Geschichte, aber eine Gute. 

Erste Zeilen:
Konnte sie bitte jemand daran erinnern, was sie hier tat? Seit einer kleinen Ewigkeit stand Elizabeth mit gesenktem Kopf vor der Eingangstür ...

Eine ungewöhnlich Geschichte, aber eine Gute. 

Erste Zeilen:
Konnte sie bitte jemand daran erinnern, was sie hier tat? Seit einer kleinen Ewigkeit stand Elizabeth mit gesenktem Kopf vor der Eingangstür eines vikotorianischen Reihenhauses in Chelsea und rang mit ihrem Gewissen.
Seite 7

Warum ungewöhnlich? Naja es geht hier um eine Liebesgeschichte um die lebendige Liz und den 
Geist von Danny. Dieser ist bei einem Überfall ermordet worden, kurz nachdem sich die beiden 
kennen gelernt haben. Und so fängt alles an. 
Es war total interessant zu lesen, wie Liz auf die gesamte Situation reagiert. Ich konnte fast alles
super nachvollziehen und man stellt sich während des Lesens die Frage, wie steht man selbst dazu. Glaubt man an ein Leben nach dem Tod... Wenn ja wie sieht das aus?
Beide Protagonisten haben mir sehr gefallen und ich fand es sehr spannend mit ihnen auf Reisen zu gehen.

C.M.Singer hat einen schönen flüssigen Schreibstil, den ich als sehr angenehm empfand. An den richtigen Stellen wurde Spannung aufgebaut, aber nicht zuviel sondern immer passend. Auch wurde einige humorvolle und romantische Parts eingeschrieben, dass das Ganze ein bischen auflockerte. Für mich eine perfekt Mischung.

Eine schöne aussergewöhnliche Liebesgeschichte, die super umgesetzt wurde. Durch den tollen Schreibstil kommt man sehr gut durch diese Geschichte. Eine klare Leseempfehlung für euch. Für alle, die mal von der normalen Liebesgeschichte wegwollen.