Profilbild von KerstinsWortMelodie

KerstinsWortMelodie

Lesejury Star
offline

KerstinsWortMelodie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit KerstinsWortMelodie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.01.2021

Hat mich gut unterhalten

Prince of Passion – Nicholas
0

Mein erstes Buch im neuen Jahr ist beendet.
Die Geschichte...das Märchen vom Prinzen und dem bürgerlichen Mädchen finde ich super.
Gut verpackt, gut erzählt. Aber...ja jetzt kommt mein Aber! Aber die ...

Mein erstes Buch im neuen Jahr ist beendet.
Die Geschichte...das Märchen vom Prinzen und dem bürgerlichen Mädchen finde ich super.
Gut verpackt, gut erzählt. Aber...ja jetzt kommt mein Aber! Aber die erotischen Szenen sind mir zu plump geschrieben.
Sie hatten für mich nicht wirklich was erotisches. Wenn ihr versteht. Wegen mir hätte diese Kapitel auch wegfallen können.
Auch ist mir Nicholas anfangs echt zu anstrengend und super unsympathisch. Er ist super plump in seiner Anmache und seine Sprache ist nicht unbedingt royalwürdig.
Das wird gottseidank im Laufe der Story. Olivia dagegen mochte ich sofort. Schlagfertig, lässt sie sich nicht
so schnell einschüchtern.

Neben den Szenen, die hätten wegfallen können, gibt es auch ein paar emotionale Kapitel, die mich berührt haben. Die ehrlichen Gespräche, die
zwischendurch bei den Beiden stattfinden waren oft mit vielen Emotionen verbunden.
Also es ist nicht nur oberflächlich. Es kratzt auch schon an der Oberfläche und geht etwas tiefer.

Positiv ist mir die humorvolle Art der Autorin Emma Chase hängen geblieben. Oft musste ich schmunzeln.
Das ließ mich die Geschichte auch so weglesen. Es war super angenehm zu lesen. Die Sexszenen hab ich nachher nur noch überflogen, muss ich zugeben.
Dafür den Rest umso intensiver gelesen.

Alles in allem gibt es von mir 4 Sterne, denn 3 wären definitiv zu wenig, da ich mich gut unterhalten gefühlt habe.
Eine Geschichte, die man so zwischendurch gut weglesen kann.

Veröffentlicht am 01.01.2021

Verwirrend. Spannend.Gut

Der Mädchenwald
0

"Der Mädchenwald" von Sam Lloyd ist im Rowohlt-Verlag erschienen und mir aufgrund des Cover gleich ins Auge gesprungen.
Auch der Klappentext hörte sich gut an und so freut ich mich riesig als ich die Zusage ...

"Der Mädchenwald" von Sam Lloyd ist im Rowohlt-Verlag erschienen und mir aufgrund des Cover gleich ins Auge gesprungen.
Auch der Klappentext hörte sich gut an und so freut ich mich riesig als ich die Zusage über netgalley bekam.

Der Einstieg ist mir allerdings nicht so ganz leicht gefallen. Es gab Informationen zu einzelnen Protagonisten wo ich dachte
was soll ich damit anfangen. Aber im nachhinein betrachtet waren diese Infos wirklich wichtig um die ganze Geschichte zu verstehen.
Nach dem der Einstieg also etwas schwieriger war für mich nahm die Story aber richtig Fahrt auf. Spannend wird von Elijah und Eilissa erzählt.
Und zwar aus der jeweiligen Sicht des Charakters. Nach einiger Zeit kommt dann eine dritte Person ins Spiel, die aus ihrer Sicht erzählt.
Anfangs hatte ich so gar keine Ahnung was mich erwarten würde. Aber nach und nach wurden die Puzzleteil zu einem Bild. Aber ich hätte nicht falscher liegen
können. Jepp mein Bild wurde wieder zerbrochen...meine Vermutungen nicht bestätigt. Dann kam die nächste Vermutung mit der ich dann schon
besser lag. Aber genau das ist es was ich an Thrillern mag. Vermutungen, die sich nicht bewahrheiten. Gedankengänge, die wirr sind und einem
immer was anderes vorgaukeln.

Der Schreibstil ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber daran war ich recht schnell gewöhnt. Ich habe das Buch dann innerhalb von zwei
Tagen durchgelesen. Der Autor hat die Stimmungsbilder der Protagonisten sehr gut dargestellt. So, dass ich mich immer sehr gut auf den
jeweiligen Charakter einlassen konnte. Kurz und knackige Kapitel waren dabei sicher sehr hilfreich.

Alles in allem hat mir "Der Mädchenwald" von Sam Lloyd gut gefallen. Und bis auf meine Anfangsschwierigkeiten hab ich auch nichts weiter
zu meckern. Ein Thriller, der einen mitnimmt. Die Grausamkeiten der Menschheit lesen lässt.

Veröffentlicht am 28.12.2020

Toller Abschlussband

A single kiss
0

"A single kiss" ist der vierte Teil der L.O.V.E. - Reihe von Ivy Andrews und ist grade im Blanvalet Verlag erschienen.
Ich mag die Bücher von Ava Innings/Violet Trulove sehr gerne. Und auch diese Reihe ...

"A single kiss" ist der vierte Teil der L.O.V.E. - Reihe von Ivy Andrews und ist grade im Blanvalet Verlag erschienen.
Ich mag die Bücher von Ava Innings/Violet Trulove sehr gerne. Und auch diese Reihe unter dem neuen Pseudonym Ivy Andrews mag ich gerne.
Mit jedem Band hat sich die Autorin, für mich, gesteigert. Wenn der erste Teil für mich ganz okay war, der zweite dann schon ein wenig mehr und der
dritte Teil dann mein absoluter Liebling war...ist nun Ellas und Cals Geschichte für mich eine wunderbar schöne Geschichte und ein toller Abschluß dieser
Reihe. Auch wenn ich echt ein wenig traurig bin, dass dies nun schon der letzte Teil sein soll. Aber wir können ja immer noch auf weitere
Bücher von Ivy Andrews hoffen, denn ich glaub nicht, dass das hier das letzte war, was wir von der Autorin lesen dürfen.

Der Schreibstil von Ivy Andrews ist wie immer wunderbar angenehm und flüssig. In abwechselnden Kapiteln erzählen Ella und Cal ihre Geschichte.
Die Kapitel sind mir zwar ein wenig lang geraten, denn so musste ich immer ganz schön lang lesen bis ich das Buch kurz an die Seiten legen
konnte. Manchmal muss das ja sein. Aber mitten im Kapitel kann ich nicht einfach pausieren. Das ist so ne kleine Macke von mir. Von daher
wären kürzere Kapitel etwas schöner gewesen. Aber asonsten mag ich die abwechselnde Sicht ja immer gern. Man bekommt so einen Einblick auf
beide Seiten.

Die Protagonisten Ella und Callum sind wunderbar gelungen. Ella, das Mädchen aus reichem Hause. Callum, der vermeintliche Badboy mit
schwerer Vergangenheit. Beide sind mir ab den ersten Seiten absolut sympathisch gewesen. Beide Charaktere wachsen mit den Kapiteln.
Und auch wenn es sich erstmal nach totalem Klischee anhört ist es eigentlich nicht so. Die Autorin hat das Ganze wunderbar verpackt. :)

Mir hat der vierte Band dieser Reihe tatsächlich am Besten gefallen...ja ich weiß, dass hab ich beim dritten Teil auch gedacht. Aber da
kannte ich ja auch "A single kiss" noch nicht ;) Die Story von Ella und Cal ist wirklich toll. Emotionen, Drama, Hoffnung. Alles dabei
was ich für schöne Lesestunden brauche.
TIPP:
Wenn ihr die Reihe lesen wollt, dann fangt am Besten bei Band 1 an, um euch nicht selbst zu spoilern.

Veröffentlicht am 23.12.2020

Wunderschöne Geschichte. Toller Abschluß

Love is Wild – Uns gehört die Welt
0

"Love is wild - Uns gehört die Welt" ist nun der letzte und finale Teil dieser wundervollen Reihe von Kathinka Engel.
Nachdem ich schon Band 1 und 2 absolut klasse fand, musste ich natürlich auch den dritten ...

"Love is wild - Uns gehört die Welt" ist nun der letzte und finale Teil dieser wundervollen Reihe von Kathinka Engel.
Nachdem ich schon Band 1 und 2 absolut klasse fand, musste ich natürlich auch den dritten Teil lesen.
Und Leute, also ehrlich, diese Geschichte muss von ganz vielen gelesen werden. Denn es ist eine wunderbare New Adult Geschichte.
Und wie das mit New Adult Geschichten ist gibt es natürlich auch ein paar Klischees. Angefangen bei Curtis, der eine Vergangenheit, die man
keinem wünscht. Ich habe so mitgelitten mit ihm. Es war zum heulen wie er sich selbst sieht und wie zerbrochen er ist.
Kommen wir zu Amory. Ein wunderbarer Charakter - so lebendig und authentisch geschrieben. Ich war von den ersten Seiten an begeistert von ihr.
Nein eigentlich schon in den Geschichten der anderen ;) Eine starke und junge Frau, die weiß was sie will...auch wenn sie zwischendurch mal kurz
den Faden verliert.
Und auch hier kommen die Bandmitglieder Link, Jasper, Sal und Bonnie wieder auf die Bildfläche und hauchen der Story noch ein bisschen mehr
Leben ein. Es ist ein bisschen wie nach Hause kommen....zurück nach New Orleans. Auch wenn das Feeling der Stadt hier nicht ganz so rauskommt,
ist trotzdem ein Stück weit wie wieder da sein. Hugo! Ja auch Hugo ist wieder da. Und dies Mal ist eine großartige Unterstützung für Curtis.
Immer hat er einen witzigen Spruch auf den Lippen ;) Hugo eben!

Was diese New Adult Geschichte nun aber ein wenig anders macht als anderen, wollt ihr wissen? Das kann ich euch sagen.
Hier ist es nicht so, wie so oft, dass das nette Mädchen von nebenan den bösen bösen Badboy umkehrt bzw. bekehrt. Nein absolut nicht.
"Love is wild" zeigt einem, dass es wichtig ist erstmal selbst mit sich und der Welt im Reinen zu sein, bevor man sich auf andere einlassen kann.
Eine so wichtige Botschaft. Ändere dich nur für dich selbst und niemals für andere. Das kann nur schief gehen.

"Love is wild" von Kathinka Engel ist ein wunderschönes Finale. Schade, dass es schon vorbei ist. Ich hätte gerne noch mehr aus New Orleans und der
Band After Hour gelesen. Es war wunderbar dabei sein zu dürfen. Also ja von mir gibt es eine Leseempfehlung. Aber ich empfehle euch auch mt dem
ersten Buch anzufangen um euch nicht selbst zu spoilern.

Veröffentlicht am 22.12.2020

Toller dritter Teil

Dangerous Hearts – Mit dir im stärksten Sturm
0

"Dangerous Hearts - Mit dir im stärksten Sturm" ist nun der dritte Teil dieser Reihe von Romina Gold.
Die ersten beiden Geschichten haben mich ja schon sehr begeistert und auch diese tut es wieder.
"Mit ...

"Dangerous Hearts - Mit dir im stärksten Sturm" ist nun der dritte Teil dieser Reihe von Romina Gold.
Die ersten beiden Geschichten haben mich ja schon sehr begeistert und auch diese tut es wieder.
"Mit dir im stärksten Sturm" hat mich überzeugt und dass aus mehreren Gründen.
Angefangen beim schönen Cover, welches sich wunderbar in die Reihe einfügt. Über zum Klappentext, der mich neugierig werden ließ.
Dann zur Geschichte selbst, die für mich super spannend war. Zu den Protagonisten, die mich mit ihrer Art und Weise überzeugen konnte.
Und zum Schluss dann noch das Ende, welches mich gut mit der Geschichte abschließen ließen.
💨Gibt es ein Happy End? Das wird nicht verraten.
💨Gibt es spannende Kapitel? Absolut, und das durchgehend. Immer habe ich versucht heraus zu finden was nun passiert ist und ich kam auch immer zu einem Ergebnis...Oft war dieses aber falsch 😉 Also ja es ist spannend wie es sein soll.
💨Gibt es authentische Charaktere? Ja die gibt es.
Faith hat mir sehr gut gefallen, denn sie steht im Leben und liebt ihren Job. Sie arbeitet hart und vergisst sich manchmal selbst dabei.
Und das wichtigste für mich in so einer Geschichte ist: Sie ist authentisch und lebendig geschrieben. Dann gibt es da noch Sheldon! Er ist mir super sympathisch.. Aber dieser Namen erinnert mich immer an eine Sitcom und ich hatte immer wieder das Bild von dem Schauspieler im Kopf.. Das passte so gar nicht zu dieser Story. Aber wenn man von meiner bildlichen Vorstellung absieht, hat auch Sheldon mir super gefallen. Vor allem im Schlagabtausch mit Faith. Ich musste doch öfter mal schmunzeln, wenn es zwischen den beiden sprachlich hin und her ging.
Mir hat also dieser dritte Teil der Dangerous Hearts Reihe wieder sehr gut gefallen. Spannend. Emotional. Drama. Verwirrung. Alles ist für mich dabei gewesen.. So wie ein Romantic Suspense Roman sein sollte. Also wenn ihr das mögt, solltet ihr euch dieses Buch bzw. die Reihe einverleiben 🙂