Profilbild von KerstinsWortMelodie

KerstinsWortMelodie

Lesejury Star
offline

KerstinsWortMelodie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit KerstinsWortMelodie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.08.2017

Schöner Roman

Nanny mit Herz
0

Nanny mit Herz war mein erstes Buch von dieser Autorin.

Erste Zeilen:
Der Meereswind spielt mit Jennifers schulterlangem schokobraunem Haar und streichelt ihre Haut. Erfrischende Kühle. Sonnenstrahlen ...

Nanny mit Herz war mein erstes Buch von dieser Autorin.

Erste Zeilen:
Der Meereswind spielt mit Jennifers schulterlangem schokobraunem Haar und streichelt ihre Haut. Erfrischende Kühle. Sonnenstrahlen hingegen umarmen sie, schenken ihnen Wärem und Geborgenheit. Seite 5

Es handelt sich hier um eine wunderschöne Liebesgeschichte, die allerdings auch ein paar
Höhen und Tiefen erleben muss. Wie das nun mal so im Leben ist, läuft nicht alles immer rund.
So auch hier. Jenny erwischt ihren Verlobten mit ihrer besten Freundin im Bett. Um das Geschehene zu vergessen und zu verarbeiten, nimmt sie eine Stelle als Kindermädchen in einem privaten Haushalt
weiter weg an. Dort lernt sie Max, den Vater der beiden zu betreuenden Kinder, kennen. Jenny fühlt sich dort vom ersten Moment an wohl und verliebt sich nicht nur in die Kinder, sondern auch in deren Vater. Aber wie das immer so ist, läuft ja nicht immer alles rund im Leben. So auch hier.

Jenny musste sich zusammenreißen, damit sie nicht bei jeder seiner Berührungen dahinschmolz, wie Eis in der Sonne. Seite 99

Danielle A. Patricks hat es in dieser Geschichte geschafft einen guten Spannungsbogen aufzubauen. Es wird nicht langweilig und es passieren immer wieder nicht vorhersehbare Dinge. Ich habe das Buch mit rund 330 Seiten an einem Nachmittag durchgelesen. Ich war sofort in der Story drin und musste einfach wissen, was passiert und wie es ausgeht. Ich bin also mit Jenny und Max in ihre Geschichte eingetaucht und habe mich auch gut in die beiden einfühlen können. Das hängt mit Sicherheit auch mit dem tollen bildhaften und angenehmen Schreibstil zusammen. Das einzige, was ich nicht so gelungen finde, ist der recht sprunghafte Wechsel der Personen. Manchmal wusste ich nicht so ganz genau, um wen es nun grade ging.

Eine schöne Liebesgeschichte mit Wendungen, die mit man nicht erwartet. Eine tolle Mischung aus Liebe, Drama und Spannung. Es hat mir Freude bereitet diese Geschichte zu lesen.

⭐⭐⭐⭐

Veröffentlicht am 29.07.2017

Schöne Geschichte

Ein Platz in deinem Herzen
0

Die Geschichte ist eine Geschichte, die man auch so immer wieder im realen Leben findet. Kelli und Victor trennen sich aus verschiedenen Gründen, wobei Kellis Vergangenheit eine sehr grosse Rolle hierbei ...

Die Geschichte ist eine Geschichte, die man auch so immer wieder im realen Leben findet. Kelli und Victor trennen sich aus verschiedenen Gründen, wobei Kellis Vergangenheit eine sehr grosse Rolle hierbei spielt. Alle müssen mit der neuen Situation irgendwie klar kommen. Eines Tages kommt dann für die Kinder ein weiterer Schock: Kelli verstirbt. Jetzt haben die beiden ( Ava und Max) auch noch ihre Mutter verloren. Sie kommen zu ihrem Vater und müssen neue Herausforderungen meistern und ihre Trauer bewältigen. Grace, die neue Lebensgefährtin von Victor, versucht auf tolle Art und Weise den Kindern aber auch Victor zur Seite zu stehen.
Amy Hatvany beschreibt in dieser Geschichte sehr gefühlvoll, was alles nötig ist, um so eine Lebenssituation zu überstehen.  Die Autorin schreibt die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven. Es wird aus der Sicht von Kelli, Victor, Grace und Ava geschrieben. Man bekommt so einen guten Einblick in die Gefühlswelt aller Protagonisten. Man wird in dem Buch immer wieder in die Vergangenheit katapultiert. Amy Hatvany ist aber gut gelungen, dass man dabei nicht den Faden verliert.
Alle Figuren der Geschichten sind sehr gut dargestellt worden, man kann sich gut vorstellen, was sie grade durchmachen.
Die Geschichte erhält durch die Vergangenheit von Kelli einen spannenden aber auch gleichzeitig sehr traurigen Teil.

Veröffentlicht am 24.10.2021

Hat mir gut gefallen, aber Luft nach oben

It was always you
0

Endlich habe ich "It was alway you" von Nikola Hotel gelesen, denn es lag echt schon ne ganze Weile im Regal. Ich wollte es unbedingt haben, aber irgendwie konnte ich mich dann nicht zum lesen bewegen. ...

Endlich habe ich "It was alway you" von Nikola Hotel gelesen, denn es lag echt schon ne ganze Weile im Regal. Ich wollte es unbedingt haben, aber irgendwie konnte ich mich dann nicht zum lesen bewegen. Wie das manchmal so ist.

Aber ich muss sagen es hat sich gelohnt die Story nun endlich zu lesen. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und dabei ebenfalls sehr gefühlvoll. Ich habe diese Geschichte innerhalb von zwei Tagen gelesen und das ist bei mir im Moment eher eine Seltenheit. Spricht also schon mal für das Buch.

Auch wenn It was always you schon sehr vorhersehbar ist hat sie mir gefallen. Im Grunde wusste ich schon nach den ersten Seiten was im Endeffekt dabei heraus kommt. Aber dennoch fand ich den Weg dorthin ziemlich gut gemeistert.

Ich bin nun gespannt auf den zweiten Band, der ebensolange im Regal steht und nun auch endlich gelesen wird. Für mich war es ein schöner, aber vorhersehbarer Auftakt. Auf jeden Fall noch Luft nach oben.

Veröffentlicht am 03.09.2021

Kommt nicht ganz an Vorgänger ran

Try & Trust
0

"Try & Trust" von Nena Tramountani ist der zweite Teil der Soho-Love-Reihe und ich habe ihn erst nach dem dritten gelesen. Fragt mich nicht warum... aber er ist an mir vorbei gegangen.
Dabei ist das Thema ...

"Try & Trust" von Nena Tramountani ist der zweite Teil der Soho-Love-Reihe und ich habe ihn erst nach dem dritten gelesen. Fragt mich nicht warum... aber er ist an mir vorbei gegangen.
Dabei ist das Thema rund um die Kunst wirklich großartig. Und das hat die Autorin hier auch super umgesetzt.
Man erfährt als Leser soviel kleine Details rund um die Kunst und vor allem auch über Künstler, dass man das Gefühl hat nichts anderes mehr lesen zu wollen.

Grade Anthony hat es mir angetan. Er ist der Künstler schlechthin...so wie man es sich vorstellt. Wenn er mit dem Malen beginnt ist er in seiner eigenen Welt, seinen eigenen Gedanken und nimmt nicht mehr viel um ihn herum wahr. Er ist ein einfühlsamer Charakter, den manchmal seine Vergangenheit einholt. Denn natürlich hat Tony auch Ecken und Kanten, die ihn aber eben auch ausmachen und zu dem gemacht haben, der er heute ist. Und dann ist da Mathilda. Eigentlich eine Frau, die weiß was sie will und sich nimmt was sie will. Eigentlich. Denn dann lernt sie Tony kennen.
Die Beiden sind eine explosive Mischung. Aber ich mag das.

Manchmal ist diese Geschichte aber auch ganz schön schwermütig und trotzdem konnte ich nicht aufhören zu lesen.
Irgendwie schafft Nena Tramountani es mich immer wieder an die Geschichte zu fesseln und mich an ihr zu binden.

Ich kann es nicht anders sagen, aber ich mochte die Geschichte um Tilda und Tony. Auch wenn sie für mich nicht ganz an Noah und Liv, sowie Bri und Seb rankommt, ist es doch eine schöne, wenn auch oft sehr schwermütige Geschichte.

Veröffentlicht am 12.07.2021

Schöne Story, die gerne länger hätte sein dürfen

Bad Witch. Befreite Magie
0

Als mich Tanja Penninger fragte, ob ich bei ihrer Aktion "Ich bin..." mitmachen möchte war ich sofort dabei. Und es kamen wunderbare Beiträgen von den unterschiedlichsten Bloggern zustande. Es war natürlich ...

Als mich Tanja Penninger fragte, ob ich bei ihrer Aktion "Ich bin..." mitmachen möchte war ich sofort dabei. Und es kamen wunderbare Beiträgen von den unterschiedlichsten Bloggern zustande. Es war natürlich auch klar, dass ich ihre neue Geschichte "Bad Witch - Befreite Magie, welche bei Impress erschienen ist, lesen werde. Und so habe ich mich riesig gefreut als es bei negalley.DE zur Verfügung stand.

Erstmal muss ich sagen, dass mir das Cover richtig gut gefällt. Es hat was mystisches, magisches an sich. Passt wunderbar zur Geschichte. Auch der Klappentext machte mich ziemlich schnell neugierig.
Leider habe ich aufgrund von Zeitmangel relativ lange für die wenigen Seiten gebraucht. Mit 300 Seiten ist es nicht das dickste Buch. Man hätte es eigentlich so weglesen können. Also ich hätte es können, so wie ich es sonst mache.

Umbra, die böse Hexe. Grayson, der grimmige Königsbruder. Und viele andere tolle Charaktere machen die Geschichte rund. Feen, Trolle, Sirenen und noch einige mehr gehören genauso dazu wie Dorian, der König selbst.
Die Autorin hat die Charaktere sehr schön gezeichnet, aber mit ein paar mehr Seiten im Buch hätte ich die Figuren gerne noch ein wenig besser kennengelernt.

Tanja Penningers Schreibstil ist flüssig und angenehm und einfach zu lesen. Einige spannende Passagen waren auch da. Ein paar mehr davon und ein wenig düsterer hätte es für mich gerne sein können. Aber es liest sich alles in allem sehr gut.

"Bad Witch - Befreite Magie" von Tanja Penninger hat mir alles in allem gut gefallen, auch wenn es gerne noch ein paar mehr Seiten hätte haben dürfen.