Platzhalter für Profilbild

KiMi

Lesejury Profi
offline

KiMi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit KiMi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.06.2018

Gute Idee!

Wie man die Zeit anhält
0

Der Grundgedanke dieses Buches hat mich von Anfang an begeistert, daher musste ich es unbedingt lesen. Die Idee finde ich auch jetzt nach dem Lesen noch hervorragend aber ich glaube das daraus noch wesentlich ...

Der Grundgedanke dieses Buches hat mich von Anfang an begeistert, daher musste ich es unbedingt lesen. Die Idee finde ich auch jetzt nach dem Lesen noch hervorragend aber ich glaube das daraus noch wesentlich mehr zu machen gewesen wäre. Die Story um Tom Hazard und sein Leben ist gut beschrieben und man kann an vielen Stellen die Problematiken des "ewigen Lebens" sehr gut nachvollziehen. Jedoch finde ich die Zeitsprünge manchmal etwas schwer verständlich, da diese nicht chronologisch sind und man etwas braucht, um zu realisieren zu welcher Zeit es grade worum geht. Alles in Allem finde ich die Story und auch den Grundgedanken dahinter sehr unterhaltsam und interessant denke aber, dass noch eine Menge Luft nach oben ist!

Veröffentlicht am 29.04.2018

Spreewald die 3.!

Spreewaldrache
0

Bei diesem Buch handelt es sich um die dritte Geschichte, die von Klaudia Wagner und ihrem Umfeld im Spreewald handelt. Ich würde hier auf jeden Fall empfehlen erst die ersten beiden Bücher zu lesen, ...

Bei diesem Buch handelt es sich um die dritte Geschichte, die von Klaudia Wagner und ihrem Umfeld im Spreewald handelt. Ich würde hier auf jeden Fall empfehlen erst die ersten beiden Bücher zu lesen, da die Story in sich zwar abgeschlossen ist, die einzelnen Charaktere und deren Verbindungen sich aber im Laufe der Bücher sehr entwickeln und man einige Zusammenhänge und Anspielungen sonst nicht verstehen würde. Sehr gelungen finde ich die Beschreibung des Spreewaldes und der dortigen Bewohner mit ihren Spleens und besonderen Eigenheiten. Den Schreibstil der Autorin finde ich ganz hervorragend zu lesen. Es entstehen keine langweilen Durchhänger sondern man taucht mit Neugierde in die Story ein und bleibt bis zum Ende gespannt dabei. Einziges kleines Manko ist für mich, dass am Ende Fragen offen bleiben, was ich eigentlich nicht sehr gerne mag, diesen guten Buch aber verzeihen kann. Daher von mir eine dicke Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 17.03.2018

Endlich fertig!

Der Schlüssel des Salomon
0

Das Buchcover finde ich sehr ansprechend gestaltet und es hat mich in Verbindung mit dem Klappentext sehr neugierig auf das Buch gemacht. Nach dem Lesen der Leseprobe stand dann fest, dieses Buch muss ...

Das Buchcover finde ich sehr ansprechend gestaltet und es hat mich in Verbindung mit dem Klappentext sehr neugierig auf das Buch gemacht. Nach dem Lesen der Leseprobe stand dann fest, dieses Buch muss ich unbedingt lesen.
Ich habe mich sehr auf einen spannenden Thriller in Verbindung mit viel interessant aufbereitetem wissenschaftlichen Input ( in Richtung Dan Brown) gefreut. Zumindest der wissenschaftliche Aspekt wurde wenigstens zum Teil erfüllt was ehrlich gesagt auch der einzige Grund war, dass ich das Buch überhaupt zu Ende gelesen habe. “Zum Teil“ leider nur deshalb, da manches einfach zu oft wiederholt wurde und anderes für meinen Geschmack etwas zu trocken verpackt war.
Die große Enttäuschung war aber, dass dieses Buch bis auf ganz wenige Momente für mich fast keinen Unterhaltungswert hatte, von der Spannung eines Thrillers mal ganz zu schweigen. Obwohl der Schreibstil recht angenehm zu lesen ist, bin ich nicht richtig in die Story reingekommen und es hat mich in keiner Weise gepackt oder gefesselt. Daher war es für mich diesmal echt eine Leistung, dieses Buch überhaupt zu Ende zu lesen.
Aber trotz Allem gebe ich diesem Buch noch drei Punkte, da der Schreibstil und der wissenschaftliche Teil gut sind und es jemandem mit anderen Erwartungen und Wünschen ja durchaus gut gefallen kann. Es ist halt alles Geschmackssache und das Buch hat einfach meinen Geschmack nicht getroffen.

Veröffentlicht am 25.01.2018

Sehr gelungene Fortsetzung!

Hangman. Das Spiel des Mörders
0

Auf dieses Buch habe ich bereits seit dem Lesen des ersten Bandes "Ragdoll" gewartet, nachdem ich das in kürzester Zeit förmlich verschlungen habe.
Das Cover finde ich sehr gelungen und ansprechend auch ...

Auf dieses Buch habe ich bereits seit dem Lesen des ersten Bandes "Ragdoll" gewartet, nachdem ich das in kürzester Zeit förmlich verschlungen habe.
Das Cover finde ich sehr gelungen und ansprechend auch wenn es wie ich finde nicht wirklich etwas über das Buch aussagt. Aber das muss es in diesem Fall auch nicht da der Inhalt so gut ist, dass dies nicht nötig ist um zu überzeugen.
Die einzelnen Charaktere sind diesmal noch detaillierter gestaltet und beschrieben und man versinkt fast und den Tiefen und Abgründen der Psyche.
Die Story ist fesselnd, manchmal verstörend und absolut spannungsgeladen.
Aber man sollte dieses Buch meiner Meinung nach auf keinen Fall lesen, wenn man nicht vorab das Erste gelesen hat. Es war für mich zwingend notwendig um richtig in die Story eintauchen zu können und nicht zu sehr verwirrt zu werden.
Ich werde mich hier nicht über den Inhalt auslassen, da jeder die Beschreibung selbst lesen kann und das Buch auf jeden Fall lesen sollte!
Einen klitzekleinen Kritikpunkt habe ich dann aber doch noch und der betrifft das Ende des Buches. Ich bin kein großer Freund von nicht geklärtem aber habe natürlich die Hoffnung, dass das nächste Buch nicht allzu lange auf sich warten lässt und sich dann alle offenen Fragen aufklären.
Daher von mir auch die vollen fünf Sterne und eine absolute Leseempfehlung!!!

Veröffentlicht am 24.04.2017

Lesenswert!!!

Der weiteste Weg
0

Da ich ein großes Interesse an neuen Informationen über Land und Leute habe und selbst gerne Reise wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. An diesem Buch gefallen haben mir die schönen Fotos und kleinen ...

Da ich ein großes Interesse an neuen Informationen über Land und Leute habe und selbst gerne Reise wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. An diesem Buch gefallen haben mir die schönen Fotos und kleinen Anekdoten die zwischendurch erzählt werden. Was mir in diesem Buch jedoch gefehlt hat war oft die etwas genauere Beschreibung. Das fängt schon mit dem Fehlen einer etwas detaillierteren Karte der Reiseroute an. Da dieses Buch natürlich nicht von einem professionellen Autor geschrieben wurde konnte ich mit der teilweise etwas holprigen Erzählart ganz gut leben. Aber da es hier um einen Reisebericht geht fehlen mir doch häufig die Hintergründe und etwas deutlichere Beschreibungen. In dem Buch werden sehr große Zeitsprünge gemacht. Da hätte ich mir lieber ein paar Seiten mehr gewünscht und dafür etwas ausführlichere Beschreibungen. Alles in allem aber ein sehr schönes Buch, das Lust auf Reisen und Fernweh macht.