Profilbild von Kodabaer

Kodabaer

Lesejury Profi
offline

Kodabaer ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Kodabaer über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.08.2019

Für Fans von Superhelden ein muss.

TurTank
0

Superhelden. Entweder man mag sie, oder nicht. In der Filmbranche boomen sie wie kaum zuvor und  meist handelt es sich um eine typische Comicverfilmung mit Helden, die jedem schon seit Jahren bekannt sind. ...

Superhelden. Entweder man mag sie, oder nicht. In der Filmbranche boomen sie wie kaum zuvor und  meist handelt es sich um eine typische Comicverfilmung mit Helden, die jedem schon seit Jahren bekannt sind. Wer Superhelden mag, der sollte nun mal etwas genauer hinsehen, denn hier gibt es mal etwas ganz anderes. 

Ein Superheld ganz nah am Leser und zwar in Berlin. Richtig klasse, dass es nicht in einer fiktiven Welt oder in Amerika spielt, sondern bei uns in Deutschland.

Auch, wie unser Protagonist zum Superheld wird, ist für mich ganz neu. Ohne zu viel zu verraten ist er quasi zwei "Personen" vereint, die beide noch eigenständige Gedanken und Gefühle haben, die es erst mal in Symbiose zu bringen gilt. 


Natürlich hat dieser Roman auch die klassischen Superhelden Merkmale, wie Übernatürliches aus dem All, Bösewichte, Nerds, viel Action und eine Liebesgeschichte. 

Da ich weder im Film noch im Buch ein Fan von Kampfszenen bin, haben sich diese Stellen für mich etwas gezogen, aber sie haben natürlich eine Berechtigung in einem solchen Genre.


Der Schreibstil ist sehr flüssig, leicht zu lesen und lebendig. Die Kapitel haben eine angenehme Länge. 


Für mich war es eine ganz neue Erfahrung eine Superhelden-Story als Roman zu erleben. Ich war auch zu Beginn etwas skeptisch, aber die Leseprobe hat mich überzeugt, genauso wie der komplette Roman, der auf eine Fortsetzung hoffen lässt. 

Ein tolles Leseerlebnis für Fans von Superhelden, Science Fiction und oder Fantasy. 

Veröffentlicht am 22.04.2019

Für Fans der Serie ist das Buch ein absolutes "muss"

Stranger Things: Suspicious Minds - DIE OFFIZIELLE DEUTSCHE AUSGABE – ein NETFLIX-Original
0

Als Fan von "Stranger Things" musste ich mir den Roman zur Vorgeschichte der Serie natürlich auf jeden Fall etwas genauer ansehen und freue mich ihn euch hier ebenfalls vorstellen zu können.
Der Roman ...

Als Fan von "Stranger Things" musste ich mir den Roman zur Vorgeschichte der Serie natürlich auf jeden Fall etwas genauer ansehen und freue mich ihn euch hier ebenfalls vorstellen zu können.
Der Roman ist ein Prequel und spielt in der Zeit bevor die Serie ansetzt. Dies lässt einen die Hintergründe und Beweggründe des Labors in Hawkins und des Dr. Brenner noch ein wenig besser verstehen und nachvollziehen. Auch lernen wir hier Elfies/11s Mutter noch einmal aus einer ganz anderen Sichtweise kennen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und fesselt mit spannenden Elementen. Man bekommt einen sehr genauen Einblick in die Versuchsreihe im Labor und lernt die Protagonistin und deren Ängste, Gefühle und Träume gut kennen. Leider ist es stellenweise etwas zu detailliert.
Der Aufbau ist interessant und umfasst 12 Kapitel. Jedes Kapitel umfasst einen Monat. Da die einzelnen Kapitel recht lang sind, hat es mir gut gefallen, dass diese noch einmal unterteilt sind in nummerierte Abschnitte. So kann man als Leser auch mal eine Pause einlegen ohne mitten in der Handlung unterbrechen zu müssen.
Die Versuche mit den verschiedenen Personen und die Fähigkeiten die die Versuchspersonen unter dem Einfluss der Droge zeigen, wird zwar beschrieben, aber irgendwie ist es doch schwer vorstellbar. In der Serie wird es schon ganz gut rübergebracht und man hat sicherlich einen Vorteil, wenn man die Arbeit von Dr. Brenner und die Fähigkeiten von Elfie schon kennt.

Die Nebenfiguren sind alle sehr sympathisch und man wünschte sich, man würde etwas mehr über sie erfahren. Ich kann jedoch auch verstehen, dass es sich im Rahmen hält, da die Autorin wohl sonst zu weit von der Handlung abgedriftet wäre.
Das Ende des Buches ist sehr Actiongeladen und hat einen starken Cliffhanger. So dass man eigentlich schon gar nicht anders kann, als auch den nächsten Band zu lesen.

Für Fans der Serie ist das Buch ein absolutes "muss", aber auch als einzelner Roman ohne Vorkenntnisse oder als Einstieg in die Serie kann man dieses Buch sehr gut lesen.

Veröffentlicht am 10.04.2019

aktuell, einfach zu lesen, mit sympathischem Protagonisten

K.L.A.R. - Taschenbuch:Dann bleib ich eben sitzen!
0

Zuerst mal muss ich darauf hinweisen, dass es sich nicht um ein typisches Jugendbuch handelt, sondern um ein Buch, welches vor allem Lesemuffel und/oder leseschwache Jugendliche ansprechen soll. Auch ist ...

Zuerst mal muss ich darauf hinweisen, dass es sich nicht um ein typisches Jugendbuch handelt, sondern um ein Buch, welches vor allem Lesemuffel und/oder leseschwache Jugendliche ansprechen soll. Auch ist es als Schullektüre geeignet und der Verlag bietet passende Arbeitsmaterialien für Lehrkräfte an.

Mit 120 Seiten und einer relativ großen Schrift, aber auch durch seine leicht verständliche Sprache kommen die Jugendlichen und Schüler hier schnell zum Erfolg.

Die Themen, Leistungsdruck in der Schule und die gefährdete Versetzung, aber auch die Berufswahl und Aufgaben innerhalb der Familie, können durch die Kürze natürlich nicht tiefgründig und ausführlich behandelt werden, jedoch wird trotzdem eine wichtige Botschaft altersgemäß rübergebracht.
Die jugendliche Sprache macht es sicherlich auch für die jungen Leser authentischer und leichter zu lesen.

Tim ist wirklich ein sympathischer Protagonist und ich kann mir vorstellen, dass die männliche Hauptfigur sowohl bei Jungen als auch bei Mädchen gut ankommt.

Die Fürsorge, die Tim seiner Schwester gegenüber zeigt und auch die Übernahme wichtiger Aufgaben im Haushalt haben mir sehr gut gefallen. Wobei ich es fast schon etwas zu viel Verantwortung für einen Jungen in seinem Alter finde.
Das Ende hat mir sehr gefallen und lässt Spielraum für eigne Spekulationen. Auch Tims Mutter hat am Schluss einige Pluspunkte gesammelt.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieses Buch gerade bei leseschwachen Schülern sehr gut ankommt. Es ist aktuell, einfach zu lesen, hat einen sympathischen Protagonisten mit dem man sehr gut mitfühlen kann und hat eine jugendliche Sprache. Auch Jugendliche, die eine Leseschwäche haben oder gerade erst das Lesen für sich entdeckt haben, könnten an dieser Lektüre Spaß haben.

Veröffentlicht am 10.04.2019

Für tierliebe Fans von erotischen Liebesromanen

STAY
0

Die Geschichte von Ruby und Bancroft hat mich sehr gut unterhalten. Gerade in diesem Genre hat man leider nicht mehr oft das Gefühl etwas neues und komplett außergewöhnliches zu lesen. Auch hier sucht ...

Die Geschichte von Ruby und Bancroft hat mich sehr gut unterhalten. Gerade in diesem Genre hat man leider nicht mehr oft das Gefühl etwas neues und komplett außergewöhnliches zu lesen. Auch hier sucht man die Innovation vergeblich. Trotzdem schafft es die Autorin mit dem Aspekt der Haustiere doch ein wenig Abwechslung hineinzubringen. Helena Hunting's Schreibstil ist wunderbar flüssig und man versinkt beim Lesen auf jeden Fall in der Geschichte.

Die willensstarke Ruby und attraktive, tierliebe Bane sind sympathische Protagonisten und die Liebesgeschichte steigert sich relativ langsam, da die Beiden zunächst mal räumlich getrennt sind. Jedoch gibt es trotzdem auch in dieser Phase schon jede Menge Momente knisternder Erotik.

Wie in vielen Romanen kommt es dann zwischendurch auch noch einmal zu Schwierigkeiten und die beginnende Beziehung wird auf die Probe gestellt.

Der zweite Band liegt auf jeden Fall schon parat, da geht es um Rubys Freundin Amalie, die mir in diesem Band als Nebenfigur schon super gefallen hat.

Die Geschichte von Ruby und Bane ist süß, humorvoll und erotisch, zudem ist der Schreibstil absolut fesselnd. Für tierliebe Fans von erotischen Liebesromanen ist dieses Buch sicherlich ein Highlight. Mich hat es auch super unterhalten, aber man darf eben nicht viel Neues erwarten.

Veröffentlicht am 31.01.2019

Ein sehr unterhaltsames und kurzweiliges E-Book

Maybe this Kiss – Und mit einem Mal doch
0

Süße Novella, in der es sich um Becky und Neil dreht. Wenn man es chronologisch mag, ist das E-Book eigentlich auch sogar vor Band 1 der Print Ausgabe zu lesen, da sie auch zeitlich vor "Maybe this time" ...

Süße Novella, in der es sich um Becky und Neil dreht. Wenn man es chronologisch mag, ist das E-Book eigentlich auch sogar vor Band 1 der Print Ausgabe zu lesen, da sie auch zeitlich vor "Maybe this time" spielt.

Neil kommt nach einigen Jahren zurück in seine Heimatstadt und trifft auf seine Jugendliebe Becky. Becky, die ihren Mann tragischerweise bereits verloren hat, fühlt sich ebenfalls zu Neil hingezogen.

Die Handlung ist nicht so tiefgründig und weitreichend, wie bei einem Roman, aber gibt einen schönen Vorgeschmack auf die Print Augaben, denn der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr schön zu lesen und man bekommt direkt ein Gefühl von der Art, wie sie schreibt.

Die Handlung gleicht schon fast ein bißchen der von Jackson und Abby in "Maybe this time".
Jugendliebe. Man sieht sich nach einigen Jahren wieder. Verliebt sich neu oder frischt die nie verloren gegangenen Gefühle wieder auf.
Dann kommt es auch wieder zu dem Punkt, an dem ein Protagonist an der Beziehung zweifelt... Klar ein bißchen Drama muss sein.

Ein sehr unterhaltsames und kurzweiliges E-Book, dass man sehr gut an ein, zwei Abenden zur Einstimmung auf Band 1 oder 2 der Reihe lesen kann.