Profilbild von LadyIceTea

LadyIceTea

Lesejury Star
online

LadyIceTea ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LadyIceTea über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.02.2021

Ein toller historischer Roman

Kinderklinik Weißensee - Zeit der Wunder
0

Berlin 1911: Die Schwestern Marlene und Emma Lindow können ihr Glück kaum fassen: Sie dürfen als Lernschwestern in der Kinderklinik Weißensee anfangen. Die forsche Marlene lernt schnell, die schüchterne ...

Berlin 1911: Die Schwestern Marlene und Emma Lindow können ihr Glück kaum fassen: Sie dürfen als Lernschwestern in der Kinderklinik Weißensee anfangen. Die forsche Marlene lernt schnell, die schüchterne Emma fühlt sich hingegen bald von ihrer Schwester zurückgesetzt. Denn Marlene hat sich gleich doppelt verliebt: in den vornehmen Assistenzarzt Doktor Maximilian von Weilert und in das noch junge Fachgebiet Kinderheilkunde. Sie ist fest entschlossen, selbst Kinderärztin zu werden. Doch der Weg nach oben ist steinig, der in Maximilians Familie erst recht. Emma geht in ihrer Rolle als Kinderkrankenschwester auf und entfernt sich immer mehr von ihr. Erst als das Leben des kleinen Fritz Schmittke am seidenen Faden hängt, erkennen Emma und Marlene, dass sie zusammenstehen müssen, um ihre wichtigste Aufgabe zu erfüllen: den Kindern zu helfen.

„Kinderklinik Weißensee - Zeit der Wunder“ hat mich mit Cover und Klappentext angezogen und das Buch hat gehalten, was diese Kombination verspricht.
Direkt vorweg muss ich sagen, dass die Autorin einen richtig tollen Schreibstil hat, bei dem die Seiten nur so dahinfliegen.
Wir begleiten Marlene und Emma auf ihrem Weg vom Waisenhaus in die Kinderklinik, wo sie ihre Ausbildung zur Kinderkrankenschwester absolvieren sollen. Beide Figuren waren mir sofort sehr sympathisch. Ich habe mich gefreut, ihren Weg zu begleiten.
Richtig gut gefallen hat mir die Entwicklung die die Zwei machen. Emma mausert sich zu einer sehr guten Krankenschwester und Marle neigt mit ihrem Wissensdurst in Richtung eines Medizinstudiums. Natürlich funken auch noch zwei Herren dazwischen.
Den besonderen Charme erhält die Geschichte natürlich durch das Thema Kindermedizin aber auch durch die Zeit in der das Buch spielt. Die Autorin hat die Umstände Anfang des 20. Jahrhunderts sehr gut recherchiert und in ihr Buch eingefügt
Egal ob medizinische Dinge oder das Verhalten der Frauen und Männer in dieser Zeit ist unglaublich realistisch und detailgetreu dargestellt. Eine richtige Zeitreise.
Das ganze Buch ist wirklich spannend und es hat mir viel Spaß gemacht, die ganze Entwicklung mitzuverfolgen.
Für jeden, der gerne historische Romane liest, eine große Empfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.02.2021

Eins der besten Rockstar-Romance-Büchern die es gibt!

Love Lyrics - Du bist mein Song
0

Davian Hope, gefeierter Rockstar, hat ein Problem: Er muss die störrische Harmony dazu bringen, die Lyrics für sein neues Album zu schreiben.
Doch die Zusammenarbeit mit ihr verläuft ganz anders als erwartet, ...

Davian Hope, gefeierter Rockstar, hat ein Problem: Er muss die störrische Harmony dazu bringen, die Lyrics für sein neues Album zu schreiben.
Doch die Zusammenarbeit mit ihr verläuft ganz anders als erwartet, denn sie weckt plötzlich Gefühle in ihm, die er nicht für möglich gehalten hätte. Vor allem nicht jetzt, da Davians Erinnerungen an die Zeit vor seinem Unfall langsam zurückkehren - und mit ihnen all die liebestrunkenen Gefühle für das Mädchen mit den traurigen braunen Augen das ihm damals so viel bedeutet hat. Hin- und hergerissen zwischen seinen aufkeimenden Gefühlen für Harmony und dem Wunsch, seine Jugendliebe wiederzufinden, ist es schließlich Davians ungebrochene Liebe zur Musik, die ihn erkennen lässt, was sein Herz schon lange wusste.

„Lovelyrics – Du bist mein Song“ ist das neueste Werk aus der Feder von Aaliyah Abendroth.
Würde ich die Autorin noch nicht kennen, wäre das Buch auf jeden Fall ein Coverkauf. Das Cover ist typisch für das Genre und gefällt mir, weil es in sich sehr passend ist und direkt Lust auf das Thema macht.
Das Buch ist aber wirklich nicht ganz typisch für dieses Genre.
Die Geschichte wird mal aus Davians Sicht und mal aus der von Harmony erzählt. Davian ist einer der bekanntesten Rockstars der Welt und Harmony schreibt seine Songs. Doch das erfährt er erst, als sie genau dafür keine Zeit mehr hat.
Ihr Aufeinandertreffen und die gemeinsame Zeit danach sind einfach unglaublich schön und intensiv und bringen den Leser immer wieder zum Schmunzeln.
Nicht ganz typisch ist, dass es zwischen den beiden recht schnell sehr harmonisch abläuft und auch die Paparazzi erst recht spät zum Tragen kommt. Er ist kein Mistkerl und sie kein graues Mäuschen. Das ganze Drama, welches für dieses Genre typisch ist, gibt es hier nicht oder wenn doch erst recht spät.
Klar hat auch Davian ein altes Geheimnis und auch Harmony trägt Altlasten mit sich rum. Die Autorin hat jedoch auf das gängige Drama, mit großer Versöhnung verzichtet und stattdessen auf ihre ganz eigene Art und Weise eine wirklich stimmige und sehr gefühlvolle Geschichte geschrieben.
Im Buch tauchen immer wieder Songtexte auf, die Harmony für Davian schreibt. Ich habe selten so gute Texte in einer Rockstar-Romance gelesen. Dafür ein großes Lob. Endlich kann ich mir auch als Leser vorstellen, wie diese Songs gesungen klingen könnten.
Dieses Buch konnte mich wirklich von Anfang bis Ende mitreißen und begeistern. Ich glaube, ich bekomme Muskelkater im Gesicht vom Dauergrinsen und im Herzen vom andauernden Mitfühlen. Diese Geschichte ist auf jeden Fall ein Muss für jeden Liebhaber dieses Genres. Davian Hope und Harmony Peace müsst ihr einfach kennenlernen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.02.2021

Gott im Alltag entdecken

Gott wohnt in deinem Alltag
0

Mitten in der Routine des Alltags lässt sich Gottes Gegenwart entdecken und erfahren. Tish Harrison Warren zeigt, von welchen geistlichen Übungen und Gewohnheiten wir uns prägen lassen können. Jedes Kapitel ...

Mitten in der Routine des Alltags lässt sich Gottes Gegenwart entdecken und erfahren. Tish Harrison Warren zeigt, von welchen geistlichen Übungen und Gewohnheiten wir uns prägen lassen können. Jedes Kapitel beleuchtet eine kleine, scheinbar bedeutungslose Routine. Ob es darum geht, das Bett zu machen, die Zähne zu putzen oder verlegte Schlüssel zu suchen - jede dieser Situationen kann ein wunderbares Sinnbild für eine geistliche Übung sein, die den Glauben stärkt. Dieses wertvolle Buch eröffnet einen praktischen Weg, Kraft aus dem Glauben zu schöpfen und im Alltag zu leben.

Trish Harrison Warren beschreibt in ihrem Buch „Gott wohnt in deinem Alltag“ in thematisch gegliederten Kapiteln, wie wir Gott im Alltag entdecken und einbinden können.
Die Kapitel sind z.B. gegliedert in Aufwachen, das Bett machen, Zähne putzen, Schlüssel suchen oder auch mit meiner Freundin telefonieren und Schlafen.
Die Autorin beschreibt Alltagsszenarien, die jedem bekannt sind und stößt den Leser sanft auf das Problem in dieser Situation. Also das was uns daran nervt oder schwierig ist.
Sie erklärt, wo wir auch dort unseren Glauben und die Zeit mit Gott einbringen können.
Mir hat es gefallen, dass Warren das mit eigenen Erfahrungen, Zitaten und Hinweisen auf Studien tut. So hat sich ein gutes Gesamtbild mit sehr nützlichen Inputs ergeben.
Ich konnte mich in einigen Bereichen wiederfinden und grade dort, haben mich ihre Anregungen zum Nachdenken gebracht.
Manchmal hätte ich mir ein paar mehr Tipps gewünscht, wie genau man z.B. die Thematik des Wartens im Stau umsetzen kann. Auch das Thema Gemeinde bezieht sich hier sehr stark auf liturgische Gottesdienste. Für jemanden wie mich, der noch keine passende Gemeinde gefunden hat, war dort leider weniger Input zu finden.
Nichts desto trotz, hat mir dieses Buch wirklich gut gefallen und mir einige schöne Anregungen gebracht, die ich in Zukunft im Gedächtnis behalten werde, damit Gott auch im kleinsten Alltag mein aktiver Begleiter ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.02.2021

Fulminantes Ende der Trilogie

Die Farben der Schönheit – Sophias Triumph
0

New York, 1942. Für Sophia bricht eine Welt zusammen, als ihr Mann sich nach einem Streit freiwillig an die Front meldet. Der Krieg in Europa schien so fern, auch wenn Sophia immer noch Freunde in Paris ...

New York, 1942. Für Sophia bricht eine Welt zusammen, als ihr Mann sich nach einem Streit freiwillig an die Front meldet. Der Krieg in Europa schien so fern, auch wenn Sophia immer noch Freunde in Paris und Familie in Berlin hat. Sophia stürzt sich in die Arbeit, so gerne würde sie für die erfolgsverwöhnte Elizabeth Arden eine eigene Pflegeserie entwickeln. Oder ist für Sophia der Moment gekommen, sich selbstständig zu machen? Als ihr Mann in Frankreich als verschollen gilt und die Nachrichten aus der alten Heimat immer schlimmer werden, stellt sie alle Pläne zurück. Sie wird ihren Traum nicht aufgeben, aber für die große Liebe ist sie bereit, alles Erreichte zu opfern.

„Sophias Triumph“ ist der dritte Band der „Die Farben der Schönheit“ – Reihe von Corina Bomann. Es ist der Abschluss der Trilogie und nach meinem Empfinden, hätte es gerne noch weitergehen dürfen.
Die Geschichte setzt kurz nach dem Vorgänger an. Henny liegt im Krankenhaus und erholt sich langsam. Sophia muss sich beruflich erneut umorientieren. Oder zieht es sie doch zu den Wurzeln? Das Leben macht es Sophia, Henny und Sophias Mann Darren auch weiterhin nicht leicht. Sophias Lebenstraum, ein eigenes Geschäft zu eröffnen und wieder im Labor zu arbeiten, lässt sie nicht los und auch ihre Vergangenheit und ihr verschollener Sohn belasten ihre Zukunft. Der Ausbrechende zweite Weltkrieg bringt zusätzliches Drama.
Auch dieser Teil war wieder ein Heimkommen. Die bekannten Figuren wiederzutreffen und zu erfahren, wie es mit ihnen weitergeht war einfach spannend und schön.
Dazu bin ich auch wieder sehr begeistert, wie gut der Puderkrieg recherchiert wurde. Corina Bomann gelingt es spielerisch, Sophias Geschichte mit dem realen Karriereweg von Elizabeth Arden, Helena Rubinstein und Estée Lauder zu verbinden. Dass sich diese Geschichte so genial über drei Bände zieht und in „Sophias Triumph“ ein so spannendes und vor allem zufriedenstellendes Ende findet, finde ich einfach super.
Für mich ist diese Reihe ein Glanzstück unter den historischen Romanen.
Eine absolute Empfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.02.2021

Motivierend und inspirierend

Jung sterben
0

Du sehnst dich nach einem Leben, das zählt? Du willst echt etwas bewegen in dieser Welt?
Genau das kannst du tun, denn dazu bist du berufen! Du bist nicht zu jung nicht zu klein, nicht zu schwach. Wenn ...

Du sehnst dich nach einem Leben, das zählt? Du willst echt etwas bewegen in dieser Welt?
Genau das kannst du tun, denn dazu bist du berufen! Du bist nicht zu jung nicht zu klein, nicht zu schwach. Wenn Jesus in dir lebt, kannst du Großes mit ihm erleben und noch Größeres bewegen. Genau das hat Henok Worku erfahren und viele andere, die in diesem Buch ihre Geschichte erzählen. Lass dich auf das Abenteuer ein: Mach dich auf den Weg zu einem Leben, das so viel mehr ist, als du dir jemals erträumt hättest!

Henok Worku hat wirklich seine Lebensgeschichte in dieses Buch gesteckt. Er erzählt ausführlich, wie er als Kind schon unbewusst seinen Lebenstraum entdeckt bzw. von Gott gezeigt bekommen hat. Wie er als Jugendlicher von Gottes Wegen abgewichen und dann deutlich zu ihm zurückgekommen ist und wie er sich bewusst und vollkommen dazu entschieden hat, sein Leben für Gott zu leben.
Er erzählt aber nicht nur seine Geschichte, er lässt auch noch weitere junge Menschen zu Wort kommen, die alle auf ihr eigene Art und Weise ihr Leben ganz Jesus gegeben haben und so viele Wunder und oft Gottes Anwesenheit erleben durften.
Jede Erzählung erhält am Ende eine Challenge, die den Leser herausfordern soll, sein Leben ebenfalls Jesus hinzugeben.
Während Henok von sich erzählt, gibt er dem Leser viele Ratschläge und fordert ihn auf, sich mehr auf Gott zu stützen und ebenfalls den Schritt zu gehen „jung zu sterben“.
Auch wenn ich einige Aussagen in diesem Buch ein bisschen sehr drastisch empfunden habe, hat es mich gleichzeitig doch sehr motiviert und vor allem zum Denken angeregt. Ich denke, jeder hat seinen eigenen Weg sich Gott hinzugeben und das Buch motiviert auf jeden Fall dazu, diesen Weg zu finden.
Gottes Wunder in den Leben dieser jungen Menschen macht Mut und weckt die Sehnsucht nach mehr. Die Erlebnisse sind toll geschrieben und auch die Kapitelaufteilung des Buchs hat mir sehr gefallen.
Dieses Buch ist auf jeden Fall perfekt für alle, die den Weg in ihrem Leben suchen und vielleicht nicht wissen, was ihnen fehlt oder die nach Möglichkeiten suchen, sich Jesus ganz hinzugeben. Auch wenn nicht jeder sofort aufspringt und nach Afrika geht, wird dieses Buch ganz bestimmt viele Menschen inspirieren und bewegen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere