Profilbild von Lemari

Lemari

Lesejury-Mitglied
offline

Lemari ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lemari über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.08.2017

Perfides Katz und Maus Spiel

Runaway
0 0

Für Frederick Hagel beginnt der Albtraum seines Lebens als er beschuldigt wird, seine Frau getötet zu haben. Aufgrund von Unzurechnungsfähigkeit wird er in einer geschlossenen, psychatrischen Klinik untergebracht, ...

Für Frederick Hagel beginnt der Albtraum seines Lebens als er beschuldigt wird, seine Frau getötet zu haben. Aufgrund von Unzurechnungsfähigkeit wird er in einer geschlossenen, psychatrischen Klinik untergebracht, dabei wollte er nur seine Frau Linda vor einem großen Fehler beschützen. Nach 18 Jahren Aufenthalt glaubt er seinen Augen nicht als er bei einer Übertragung eines Baseballspiels seine tote Frau wiedererkennt. Für Frederick ist klar, dass er nach so langer Zeit endlich die Chance hat sich zu rächen. Und so beginnt ein perfides Katz & Maus Spiel.

Mit "Runaway" ist David Sedlaczek ein spannendes und stellenweise auch fesselndes Debüt gelungen, Auch wenn ich zu Beginn den Charakter um Frederick eher nervig fand, habe ich über die Zeit Sympathiepunkte für ihn gesammelt. Von Linda kann ich leider nichts positives sagen, ihren Charakter fand ich das gesamte Buch über furchtbar. Was ich ebenfalls sehr hinderlich beim Lesen fand, waren die vielen springenden Perspektiven innerhalb der Story. So war das manchmal echt verwirrend und anstrengend zu verfolgen. Dennoch war es ein angenehmes Buch.

Daher vergebe ich gut gemeinte vier von fünf (4/5) Sternen

Veröffentlicht am 11.08.2017

Angenehm zu lesen

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt
0 0

Der Königsstein Verlag in Braunschweig ist Beas Weidemanns neues zu Hause. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen kümmert sie sich um den Vertrieb von Liebesromanen und steht mit Rat und Tat den Autorinnen zur ...

Der Königsstein Verlag in Braunschweig ist Beas Weidemanns neues zu Hause. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen kümmert sie sich um den Vertrieb von Liebesromanen und steht mit Rat und Tat den Autorinnen zur Seite. Doch Bea bekommt einen neuen, härteren Fall. Denn der neue Star auf der Bestsellerliste hat seinen Roman im Königsstein Verlag veröffentlicht. Gemeinsam mit Tim Altmann soll Bea den Verlag vor dem Bankrott retten, doch der ist eine harte Nuss. Wird die Rettung vom Königsstein Verlag gelingen?

Mit "Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt" hat mich Kristina Günak voll abgeholt. Denn in dem Roman werden alle aktuellen Themen aufgegriffen; Dystopien, der harte Alltag der Buchbranche und des Verlagswesens und der Enstehungsprozess eines Romanes. Obwohl ich zu Beginn mit Tim Altmann meine Startschwierigkeiten hatte, da er doch sehr abweisend und sets schlecht gelaunt war, bin ich über den Verlauf mehr und mehr warm geworden. Auch Bea ist eine gut gezeichnete und charaktervielseitige Person. Ich konnte über die beiden lächeln aber mich auch über die beiden aufregen. Genau das hat mich fasziniert und motiviert weiter zu lesen, wenn ihr also auch mitfiebern wollt, ist das Buch genau das Richtige für euch.

Veröffentlicht am 05.07.2017

Tierisch schön

Bailey - Ein Freund fürs Leben
0 0


Mit "Bailey - Ein Hund fürs Leben" bin ich zum ersten Mal auf ein Genre gestoßen, um das ich sonst immer einen großen Bogen gemacht habe. Nämlich die Geschichte aus der Sicht des Tieres. Aber ich habe ...


Mit "Bailey - Ein Hund fürs Leben" bin ich zum ersten Mal auf ein Genre gestoßen, um das ich sonst immer einen großen Bogen gemacht habe. Nämlich die Geschichte aus der Sicht des Tieres. Aber ich habe festgestellt, dass diese Art und Weise vom Schreiben doch gar nicht sooo verkehrt ist. Aber zurück zum Buch.


Bailey hat es die ersten Tage nicht leicht, denn er lebt mit seinen drei Geschwistern und seiner Mutter auf der Straße. Fest davon überzeugt das Menschen etwas schlechtes sind, wird er von seiner Mutter groß gezogen. Doch Bailey fragt sich bereits innerhalb weniger Tage was der Snn des Lebens für einen Hund ist und das er diesen erfahren möchte. So wird Bailey wiedergeboren und in einem großen Abenteuer findet er die wahre Bedeutung des Lebens.


"Mein Name ist Bailey, Bailey, Bailey"


Bailey - Ein Hund fürs Leben lief für eine kurze Zeit in den Kinos und die charismatische Stimme von Florian David Fitz der Bailey seine Stimme gab, blieb mir mit dem oben genannten Zitat immer im Ohr. Ich hab ihn leider nicht gesehen, aber das Buch habe ich sehr gern gelesen und auch an einigen Stellen Tränen verdrückt. Dieses Buch ist einfach unbeschreiblich schön und ergreifend, dass ich finde, dass es jeder einmal gelesen haben sollte.


Ich danke dem Bloggerportal und dem Heyne Verlag für dieses tolle Leseexemplar.

Veröffentlicht am 02.04.2017

Familiendrama mit Fernwehpotenzial

Black Rabbit Hall - Eine Familie. Ein Geheimnis. Ein Sommer, der alles verändert.
0 0

Black Rabbit Hall – ein ehemals stattliches Anwesen ist über die Jahre dem Zerfall zum Opfer geworden, doch als Lorna gemeinsam mit ihren Verlobten Jon die weite Reise von London nach Cornwall antritt, ...

Black Rabbit Hall – ein ehemals stattliches Anwesen ist über die Jahre dem Zerfall zum Opfer geworden, doch als Lorna gemeinsam mit ihren Verlobten Jon die weite Reise von London nach Cornwall antritt, weiß sie nicht, dass sie einiges über sich und ihre Vergangenheit erfahren wird. Denn ihre kürzlich verstorbene Mutter hat englische Herrenhäuser geliebt und gerade zu Black Rabbit Hall fühlt sich Lorna magisch angezogen.
Während ihres Aufenthalts auf dem Anwesen hört sie die Stimmen der Vergangenheit rund um die Familie Alton und deren Schicksalhafter Sommer. Nach und nach wird Lorna klar, dass sie ein gut gehütetes Familiengeheimnis lüften wird...

Eve Chase hat es geschafft mich mit den beiden Erzählsträngen komplett in ihre Welt zu ziehen. Durch die Erzählung des Geheimnisses durch Amber ist man mitten im Geschehen und die quirlige Art von Lorna ergänzen sich perfekt. Daher bin ich sehr dankbar, dass ich „Black Rabbit Hall“ als Leseexemplar bewerten kann. Auch das Cover spricht mich sehr an und erweckt ein wenig das Fernweh bei mir.

Mein Dank geht an Jellybooks und den Blanvalet Verlag, die das Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt haben.