Platzhalter für Profilbild

Lenas_Traum

Lesejury Profi
offline

Lenas_Traum ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lenas_Traum über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.08.2020

Weil dein Lachen noch immer ansteckend ist

Weil ich dich noch immer liebe
0

Inhalt:
Eine Frau, die in London einen Neuanfang wagt. Ein Mann, der alles zu haben scheint und dessen Leben dennoch von heute auf morgen auf den Kopf gestellt wird. Und eine Liebe, die zeigt, dass alles ...

Inhalt:
Eine Frau, die in London einen Neuanfang wagt. Ein Mann, der alles zu haben scheint und dessen Leben dennoch von heute auf morgen auf den Kopf gestellt wird. Und eine Liebe, die zeigt, dass alles möglich ist.
Maggie und Adam verbindet nichts, außer dem Bewerbungsgespräch, das sie führen. Sie ist unsicher und schüchtern, er selbstbewusst und steht mit beiden Beinen fest im scheinbar perfekten Leben. Doch schon bald wird klar, dass ihre Leben fester ineinander verwoben sind, als sie geahnt haben, und dass dem Schicksal egal ist, woher du kommst oder wer du bist.

Meinung:
Der Klappentext und das Cover haben mir direkt gut gefallen und Lust aufs Lesen gemacht.

Es handelt sich um eine wundervolle Liebesgeschichte, die zeigt, dass Liebe keine Grenzen kennt und viel Kraft hat.
Zudem zeigt uns das Buch, wie Maggie sich selbst sucht und vielleicht auch findet. Dadurch hat das Buch eine tiefere Botschaft und solche Bücher gefallen mir immer.

Maggie ist wirklich süß und unterschätzt sich leider selber sehr oft. Sie ist in vielen Situationen unsicher, dafür aber in wichtigen Situationen sehr taff. Maggie ist wirklich talentiert (im Nähen). Sie hat ein gutes Herz und ist für andere da (auch wenn sie die Personen nicht richtig kennt). Sie hat unsympathische Eltern, dafür hat sie einen super Onkel.

Adam wirkt dagegen sehr selbst bewusst und ist sehr sympathisch. Er kümmert sich um seine Geschwister und ist für seine Liebsten immer da und geht für sie durchs Feuer. Adam würde seine Liebsten, glaube ich, am liebsten in Watte packen, damit ihnen nichts passieren kann. Maggie kann ihm helfen damit besser um zugehen.

Ich habe beide sehr schnell ins Herz geschlossen.

Auch die Nebencharaktere (Neela und Adams Geschwister, ...) sind toll ausgearbeitet und haben mir wirklich gut gefallen.

Insgesamt kann ich nur eine klare Leseempfehlung geben, da ich das Buch verschlungen habe und so schön fand!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.08.2020

Willkommen in Maywood :)

One of a kind - Emma & Jake
0

Inhalt:

Die 28-jährige Emma hat einen Plan für alles. Vor allem einen Plan, wie sie ihre Probleme erfolgreich verdrängen kann. Dabei benötigt es nur eine kleine Erschütterung, um ihr scheinbar so perfekt ...

Inhalt:

Die 28-jährige Emma hat einen Plan für alles. Vor allem einen Plan, wie sie ihre Probleme erfolgreich verdrängen kann. Dabei benötigt es nur eine kleine Erschütterung, um ihr scheinbar so perfekt inszeniertes Dasein ins Wanken zu bringen …

»Weißt du schon, dass Jake wieder da ist?«

Eigentlich hatte Jake die idyllische Kleinstadt Maywood hinter sich gelassen. Eigentlich. Denn er ist zurück und niemand weiß, wieso. Nur Emma ist sich sicher, dass Grübchen, breite Schultern und eine Entschuldigung nicht darüber hinwegtäuschen können, dass er noch immer derselbe ist wie vor zwölf Jahren. Schließlich ist es unmöglich, sich so gravierend zu ändern – oder doch?


Meinung:

Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen.

Fangen wir von vorne an:

Das Cover ist in meinen Augen wirklich gut gelungen. Es lässt einen direkt an Frühling oder Sommer denken und ich finde wirklich, dass das enorm gut zu Emma passt. An solchen Covern kann ich in einer Buchhandlung immer nur schwer dran vorbeigehen.

Der Klappentext verrät genau so viel, dass man Lust bekommt, das Buch zu lesen. Perfekt!

Durch den tollen Schreibstil war ich wirklich von Anfang an in der Geschichte gefangen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Auch die Spannungen und das Knistern zwischen Emma und Jake waren klasse. Man konnte sie in den entsprechenden Szenen förmlich fühlen und manchmal wollte ich einfach nur die Köpfe von Emma und Jake aneinander hauen, weil ich so frustriert war. Das zeigt, wie sehr ich auch mit den Protagonisten gefühlt habe.

Emma ist eine sehr toughe Frau, die wirklich in ihrem Leben schon viel durchmachen musste und sich trotzdem nicht unterkriegen lässt. Sie musste lange Zeit ihren Vater pflegen, was einen Menschen sicherlich prägt. Sie ist extrem engagiert in Maywood, was sie von ganzen Herzen liebt und auch die Bewohner lieben sie alle. Das zeigt sich ziemlich schnell auf den ersten Seiten des Buches. Emma kümmert sich gerne um andere, was sie mir direkt sympathisch gemacht hat, weil ich sowas auch gerne mache. Auch ihr Look, der als Retro beschrieben wird, gefällt mir gut.

Jake ist wirklich ein großer Idiot und wurde gerade frisch von seiner Frau verlassen, weshalb er zurück nach Maywood kommt. Zunächst fand ich ihn nicht ganz so sympathisch, aber auch er ist sehr engagiert, wenn er ein Ziel vor Augen hat. Jake versucht ihren Freundinnen zu zeigen, dass er es wert ist, dass man ihn trotz allem noch mag.

Der Charme der Geschichte liegt für mich vor allem in der Stadt Maywood. Die Bewohner halten zusammen und stehen für einander ein. Die Personen sind alle facettenreich und extrem liebevoll gestaltet. Man merkt, dass die Autorin ihre Geschichte sehr gerne hat. Unter anderem sind Emma und ihre Freundinnen ein sehr unterhaltsames 3-Gespann, das wirklich toll zusammenpasst.

Natürlich ist diese Geschichte vorhersehbar, aber ich habe trotzdem ordentlich mit gefiebert.

Ich freue mich bereits jetzt auf weitere Geschichten aus Maywood!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.08.2020

Schöne College-Liebesgeschichte

Suddenly Forbidden
0

Inhalt:
Ich dachte, er würde für immer zu mir gehören, selbst als wir gezwungen waren uns zu trennen. Wir hätten einander festhalten sollen, aber es ist trotzdem passiert. Schade, dass ich nicht ahnte, ...

Inhalt:
Ich dachte, er würde für immer zu mir gehören, selbst als wir gezwungen waren uns zu trennen. Wir hätten einander festhalten sollen, aber es ist trotzdem passiert. Schade, dass ich nicht ahnte, dass jemand anderes nur darauf wartete, meinen Platz einzunehmen. Sonst hätte ich niemals losgelassen.Zwei Jahre später sind wir genau dort, wo wir geplant hatten zu sein. Ich habe mein Versprechen gehalten. Er hat es einfach vergessen. Er hat nicht nur jemand neuen gefunden, sondern diese Neue ist meine ehemalige beste Freundin. Und ich beginne das College mit gebrochenem Herzen.
Wahrscheinlich sollte jetzt der Part kommen, in dem ich euch erzähle, wie ein anderer toller Typ auftaucht und die Scherben meines Lebens aufsammelt und wieder zusammensetzt. Einer, der mich wieder zum Lachen bringt. Aber das hier ist nicht diese Art von Geschichte. Mein Herz mag gebrochen sein. Aber es weigert sich, ihn nicht mehr zu lieben.


Meinung:
Ich habe das Buch verschlungen, weil der Schreibstil einfach toll war. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Ständig passierte etwas neues und ich musste wissen, wie es weitergeht.

Auch die Protagonisten waren toll gewählt.
Daisy ist richtig süß, sie ist Künstlerin und hat immer irgendwo Farbe. Was sie wirklich sympathisch macht. Sie achtet nicht sehr auf ihr äußeres. Sie ist ein Gutmensch und versucht es allen recht zu machen. Daisy hat darauf vertraut, dass Quinn auf sie wartet. Als er das nicht tut, ist sie sehr enttäuscht, was ich durchaus nachvollziehen kann.
Quinn ist der typische Sportler und war sehr verliebt in Daisy. Als sie weggegangen ist, hat sie ihm das Herz gebrochen. Nun hat Daisy's ehemals beste Freundin ihn getröstet und ist mit Quinn zusammen gekommen. Er ist ein guter Mensch und weiß daher nicht, was er tun soll als er auf Daisy trifft.

Nun entsteht eine wundervolle Liebesgeschichte, die einem zeigt, wie das Leben spielen kann und dass es menschen gibt, die einander wie die Luft zum Atmen brauchen.

Alexis, die ehemals beste Freundin, ist mir wirklich unsympathisch, aber sie macht die Story rund.

Pippa ist Daisy's neue beste Freundin auf dem college und sie gefällt mir sehr gut. Sie unterstützt Daisy und ist für sie da.

Die Rückblicke in die Vergangenheit machen etwas besonderes aus der Geschichte, weil man die Geschichte um Daisy und Quinn aus "erster Hand" erfährt.

Ich habe während des Lesens so viele Emotionen (Hass, Liebe, Wut, Trauer,...) gefühlt und kann gar nicht in Worte fassen, wie gut mir das Buch gefallen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.08.2020

Stell dir vor, du triffst auf deinen Kindheitshelden.

Verliebt, verflucht, verzaubert
0

Inhalt:
Du erhältst die Chance, deinen Kindheitshelden zu treffen. Endlich bist du der Person nahe, die du bisher nur aus Büchern kanntest. Würdest du es tun? Auch wenn du dich dafür in fremde Welten ...

Inhalt:
Du erhältst die Chance, deinen Kindheitshelden zu treffen. Endlich bist du der Person nahe, die du bisher nur aus Büchern kanntest. Würdest du es tun? Auch wenn du dich dafür in fremde Welten begeben musst? Obwohl diese eine Begegnung dein ganzes Leben auf den Kopf stellt? Julie hat den Schulabschluss in der Tasche und startet in den Arbeitsalltag. Zumindest, bis seltsame Gestalten auftauchen und nach ihrem Onkel, einem bekannten Autor, suchen. Schon bald muss sie den Kopf für ihren Onkel und dessen Romane hinhalten, denn hinter seinen Geschichten verbirgt sich mehr: eine fremde, verborgene Welt, Laledhros, das Reich der Elfen. Ehe sich Julie versieht, ist sie nicht nur Teil eines Paktes mit den Elfen, sondern auch Teil ihrer Geschichte. Als sie auf ihren Helden, den Elfenkrieger Leander, trifft, realisiert sie, dass in den Romanen einige Details über die strahlende Welt ausgelassen wurden. Und zum Schluss liegt es an Julie, den jungen Prinzen und sein fantastisches Königreich zu retten.

Meinung:
Mir hat die Idee für das Buch, dass Julie ihren Kindheitshelden trifft, über den sie gerne Bücher liest, extrem gut gefallen.

Auch das Cover fand ich ansprechend und passend zum Inhalt des Buches.

Der Schreibstil der Autorin hat mich direkt in den Bann gezogen und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Mir gefiel die Ausarbeitung der Protagonisten und auch die Nebencharaktere sind liebevoll ausgearbeitet. Besonders Maylea und Greta habe ich ins Herz geschlossen. Den Onkel von Julie mochte ich gar nicht, aber er hat sehr gut in die Geschichte gepasst und hat die Geschichte abgerundet.

Julie ist eine tolle Persönlichkeit. Sie ist wenigstens einmal keine 90-60-90-Protagonistin, wodurch sie mir noch sympathischer wurde. Erst dachte ich, dass Julie eine eher ängstliche und zurückhaltende Persönlichkeit ist, aber im Laufe des Buches hat sie mir gezeigt, dass sie stark ist und sich für die, die sie liebt, einsetzt. Auch dass sie eine Büchereule ist, hat mir gefallen :)

Leander ist der Kindheitsheld von Julie und doch so anders als sie ihn sich vorgestellt hat. Er war mir in den ersten Kapitel wirklich sehr unsympathisch. Das hat sich während der Geschichte allerdings gelegt und er ist mir sehr ans Herz gewachsen. Leander ist sehr edelmütig und kämpft für andere.

Dieses Buch hat in mir viele verschiedene Emotionen hervorgerufen: Spannung, Liebe, Trauer,...

Ich kann das Buch nur weiterempfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.08.2020

Eine tolle Liebesgeschichte

British Knight
0

Alex Knightley: so charmant wie James Bond, so höflich wie Mr Darcy, so sexy wie Christian Grey
Violet King hat genug von New York und braucht dringend einen Tapetenwechsel. Da kommt ihr ein Jobangebot ...

Alex Knightley: so charmant wie James Bond, so höflich wie Mr Darcy, so sexy wie Christian Grey
Violet King hat genug von New York und braucht dringend einen Tapetenwechsel. Da kommt ihr ein Jobangebot in London wie gerufen. Doch als sie ihrem zukünftigen Boss Alex Knightley gegenübersteht, stellt sich heraus, dass ihm niemand etwas von seiner neuen Assistentin gesagt hat! Der aufstrebende Rechtsanwalt kann keine Ablenkung gebrauchen – schon gar nicht in Form einer wunderschönen Amerikanerin, die ihn vom ersten Augenblick an um den Verstand bringt. Doch von einem arroganten Geschäftsmann lässt Violet sich garantiert nicht in die Flucht schlagen – auch wenn das bedeutet, dass es im Büro bald ganz schön kompliziert wird …

Ich habe mir das Buch gekauft, weil mir das Cover so gut gefallen hat. Ich wusste nicht, dass es sich um einen Teil einer Reihe handelt. Allerdings brauchte ich die vorherigen Teile nicht gelesen haben, um in das Buch einzusteigen. Das gefiel mir wirklich gut. Die anderen Teile werde ich mir auf jeden Fall auch noch kaufen.

Der Schreibstil war wirklich flüssig und toll.
Mir gefiel auch der Perspektivenwechsel zwischen Alex und Voilet. Dadurch bekommt man einen Einblick in die Gefühle und Gedanken von beiden und kann einige Handlungen besser nachvollziehen

Ich liebe die Schauplätze des Romans und muss sagen, dass die beschreibung dieser wundervoll war. Man konnte sich direkt in die Settings reindenken und hatte das Gefühl, selber vor Ort zu sein.

Auch die beiden Protagonisten mochte ich wirklich gerne.
Alex ist ein netter Mann, allerdings ein echter Workaholic, der für nichts Zeit hat neben der Arbeit. Auch für Frauen interessiert er sich nicht wirklich. Er vergisst einfach richtig zu leben. Violet bringt neuen Schwung in sein Leben, da sie die erste Frau ist, die ihn irgendwie interessiert.
Violet ist etwas unorganisiert und weiß einfach nichts mit ihrem Leben anzufangen. Deshalb geht sie auch nach London um mal etwas anderes zu sehen und zu erleben. Erst in der Kanzlei zeigt sie ihr wahres Potential und merkt selber, was sie eigentlich drauf hat. Wir erfahren nach und nach, warum Violet eher zurückhaltend in Bezug auf Männer ist. Sie ist echt süß und sympathisch.

Das Buch war romantisch und fesselnd.
Ich habe so viele Gefühle während des Lesens gehabt: Wut, Enttäuschung, Liebe, Spannung und und und. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere