Profilbild von Lese-katze92

Lese-katze92

Lesejury Star
offline

Lese-katze92 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lese-katze92 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.08.2020

Sommerlich

Nur noch ein bisschen Glück
0

Entgegen ihrer eigenen Hoffnungen und Wünsche läuft in Stellas Leben nicht alles rund. Statt dem ganz großen Glück wartet nach dem Berrug ihres Freundes nur eine kleine Hütte auf sie, die zugleich auch ...

Entgegen ihrer eigenen Hoffnungen und Wünsche läuft in Stellas Leben nicht alles rund. Statt dem ganz großen Glück wartet nach dem Berrug ihres Freundes nur eine kleine Hütte auf sie, die zugleich auch noch fernab jedweder Zivilisation zu stehen scheint. Doch schnell entpuppt sich das Erbe ihrer Großeltern nicht nur als Oase der Ruhe, als Ort um ihre neuesten Zukunftsvisionen zu planen, Laholm bietet zudem auch noch andere Vorzüge in Form ihres Nachbarn Thor, der ihr nicht nur in landwirtschaftlichen Dingen behilflich ist. Doch kann das am Ende reichen un Stella dem großen Glück ein wenig näherzubringen?


Gewohnt flüssig und zugleich reich an Details schafft es Simona Ahrnstedt auch in ihrem neuen Werk dem Leser ganz viel Gefühl mit einer guten Prise Humor und Erotik näherzubringen. Anfängliche Probleme bezüglich des Einstiegs in die Handlung oder unnötige Längen konnte ich keine feststellen. Auch gefielen mir das Setting und Stella als Protagonistin gut, da sie authentisch und zugleich lebendig wirkte. Thor als männlicher Protagonist wirkte auf mich ebenfalls sympathisch und konnte mir zudem des öfteren ein Schmunzeln entlocken. Gut abgestimmt empfand ich die Länge der einzelnen Abschnitte, sowie die Gliederung des Buches, welche zudem dafür sorgte, dass die Seiten nahezu dahinflogen. Die Covergestaltung wirkt durch ihre sehr sommerlichen Farben und die helle Gestaltung äußerst ansprechend und zugleich sehr passend zum Inhalt des Buches. Insgesamt ist Simona Ahrnstedt eine tolle, sommerliche Geschichte gelungen, welche mich inhaltlich bestens unterhalten konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.08.2020

Wunderschön

Lovely Mistake
0

Molly hat einen großen Traum: sie würde gerne etwas eigenes auf die Beine stellen und endlich eine Konditorei eröffnen, doch ist jener Traum mit der Erkrankung ihrer Mutter in unerreichbare Ferne gerückt. ...

Molly hat einen großen Traum: sie würde gerne etwas eigenes auf die Beine stellen und endlich eine Konditorei eröffnen, doch ist jener Traum mit der Erkrankung ihrer Mutter in unerreichbare Ferne gerückt. Auch die Männerwelt bereitet ihr Probleme, denn seit der gescheiterten Beziehung mit ihrem Exfreund, welcher ihr gegenüber auch noch alles andere als zimperlich war, ist das Thema Beziehung für Molly Geschichte. Doch als sie nach einer durchzechten Nacht in London zurück ins beschauliche Bedford kommt, ist es vorbei mit der Idylle. Ein dicker Wasserschaden und ein enges Budget zwingen sie, das Angenot vom überaus attraktiven Freund des Freundes ihrer guten Freundin Brooklyn anzunehmen. Doch ist dieser nicht nur überaus gutaussehend, Molly hat sich nach der Krebsdiagnose ihrer Mutter, nicht mehr bei ihm gemeldet. Als wäre dies nicht schon schlimm genug, muss sie nun auch noch täglich mit der Versuchung kämpfen, denn Molly hat sich vorgenommen, ein halbes Jahr keinen Mann mehr zu berühren. Wird es ihr dennoch gelingen, ihren Vorsatz zu wahren und am Ende ihr Glück zu finden?


Mit viel Witz, Charme und einer großen Menge Gefühl erzählt die Autorin Sarah Stankewitz die Geschichte ihrer besonderen sowie ebenso eigensinnigen Protagonistin Molly, welche mir durch ihre liebenswürdige Art und Eigenheiten direkt ans Herz gewachsen ist. Nicht nur Molly, sondern auch die anderen Protagonisten sind gut ausgearbeitet und es macht Spaß, einige von ihnen wiederzusehen, welche bereits im ersten Band der Reihe aufgetaucht sind. Dennoch lässt sich die Handlung unabhängig vom ersten Band lesen, wenngleich auch manche Witze so vielleicht weniger verständlich erscheinen. Die Covergestaltung sowie der Aufbau des Inhaltes konnten mich, wie schon beim Vorgänger überzeugen und knüpfen nahtlos an deren Charme an. Inhaltlich toll ist, dass die Handlung im stetigen Wechsel zwischen Molly und Troy erzählt wird, was deren Reaktionen und Handlungsweisen an sich um einiges verständlicher erscheinen lässt. Insgesamt hat Sarah Stankewitz auch mit ihrem neuen Werk eine tolle Geschichte mit ganz viel Gefühl und einer erfrischenden Prise Humor geschrieben, welche mich als Leserin glücklich zurückgelassen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.08.2020

Zurück auf die Schulbank

Unser Mathelehrer unterrichtet von draußen - damit er dabei rauchen kann!
0

Einen guten und zugleich humorvollen Einblick in das Schulleben erhält man mit dieser Lektüre. Lehrer und deren manchmal vielleicht schrullige Angewohnheiten, Schüler mit fixen Ideen und eine ganze Menge ...

Einen guten und zugleich humorvollen Einblick in das Schulleben erhält man mit dieser Lektüre. Lehrer und deren manchmal vielleicht schrullige Angewohnheiten, Schüler mit fixen Ideen und eine ganze Menge Witz aus einem ganz eigenen Mikrokosmos konnten mir während des Lesens den einen oder anderen Lacher entlocken. Dennoch waren manche Geschichten so haarsträubend, dass sie dann doch sehr gewollt rüberkamen. Allerdings ist dies, so denke ich, eine Empfindungssache und sagt eher wenig über den Inhalt des Buches aus. Die Covergestaltung ist im Comicstil gehalten und sicher in gewisser Weise ein Hingucker, auch wenn sie mich nicht ganz überzeugen konnte. Dennoch bietet "Unser Mathelehrer unterrichtet von draußen - damit er dabei Rauchen kann!" viel kurzweilige Unterhaltung für jene, die sich gerne zurück in ihre eigene Schulzeit träumen wollen, aber auch für Freunde humorlastiger Lektüre.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.08.2020

Informativ

Keine Panik, ist nur Technik
0

Ob Versicherungstarif, Job oder Partnersuche...vieles wird heutzutage über bestimmte Systeme und Algorithmen geregelt und vorgeschlagen. Doch was steckt dahinter? Wie funktionieren solche Mechanismen und ...

Ob Versicherungstarif, Job oder Partnersuche...vieles wird heutzutage über bestimmte Systeme und Algorithmen geregelt und vorgeschlagen. Doch was steckt dahinter? Wie funktionieren solche Mechanismen und was macht sie so effektiv? Warum sollte man besser vorsichtig bei Partnerportalen und Apps sein und weshalb fühlen sich manche Menschen durch Algorithmen und andere technische Feinheiten diskriminiert? Was braucht der Mensch von all dem wirklich und wieso haben manche Menschen sogar Angst vor so viel Technik?

Informativ und zugleich mit viel Charme klärt dieses Werk nicht nur technikbegeisterte, sondern auch jene Nichtwissende mit einem breiten Spektrum an Wissen über all solche Fragen auf. Verständlich und ohne jenes Fachchinesisch, was kein Mensch versteht, ist es dem Leser somit möglich in eine faszinierende Welt einzutauchen, die unsere Welt immer mehr dominiert und auch vereinfacht. Insgesamt ein unterhaltsames und zugleich interessantes Buch, nicht nur für Freunde der Technik.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.08.2020

Gewohnt tolle Qualität

Es war einmal: Meine Märchen
0

Wunderschön illustriert und in gewohnt guter Qualität erzählt "Es war einmal: Meine Märchen" schon den ganz kleinen Lesern wundervolle Märchen, die sie so schnell nicht mehr vergessen und welche bereits ...

Wunderschön illustriert und in gewohnt guter Qualität erzählt "Es war einmal: Meine Märchen" schon den ganz kleinen Lesern wundervolle Märchen, die sie so schnell nicht mehr vergessen und welche bereits seit Generationen weitererzählt werden. Toll ist hierbei die dickere Qualität der einzelnen Seiten dieses Bilderbuches, welche auch einer fix greifenden Kinderhand standhalten können. Auch sind diese ziemlich pflegeleicht, was ich aus eigener Erfahrung bemerken kann. Auch preislich liegt das bunte Bilderbuch in einem angemessenen Rahmen und eignet sich so zugleich als kleines Mitbringsel für kleine Leser. Insgesamt ein tolles Buch ob für kleine Leser zum Stöbern oder dem gemeinsamen Entdecken mit Mama, Papa, Oma oder Opa.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere