Profilbild von LeseEule35

LeseEule35

Lesejury Star
offline

LeseEule35 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LeseEule35 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.10.2017

Nicht nur ein harmloser Kuss...

Küsse mit Zukunft
0

Küsse mit Zukunft - Autorin Carolin Schairer, erschienen am 01. September 2017, beim Verlag: Ulrike Helmer Verlag, als Taschenbuch und eBook

Zum Inhalt: In der Lounge des Kopenhagener Flughafens wird ...

Küsse mit Zukunft - Autorin Carolin Schairer, erschienen am 01. September 2017, beim Verlag: Ulrike Helmer Verlag, als Taschenbuch und eBook

Zum Inhalt: In der Lounge des Kopenhagener Flughafens wird Marlene Brunner auf einen attraktiven Mann aufmerksam. Sie spielt bereits mit Flirtgedanken, als sie merkt: Der Herr bemüht sich hartnäckig um eine Blondine. Und diese Blonde kommt direkt zur Sache – sie fällt Marlene um den Hals, küsst sie innig und stellt sie dem Mann als ihre Liebste vor! Nachdem die Dänin Lisbeth mit dieser ›Lesben-Show‹ den allzu eifrigen Verehrer erfolgreich verscheucht hat, erweist sie sich Marlene gegenüber als amüsante Begegnung, mit der sich das Warten auf den verspäteten Flug unterhaltsam verkürzen lässt. Doch der überraschende Kuss hat in Marlene unbekannte Sehnsüchte geweckt. Was soll's – sie wird diese Lisbeth sowieso nie wiederzusehen! Prompt begegnet sie ihr am nächsten Morgen bei einem Firmenmeeting. Lisbeth greift nicht nur zu gelegentlichen Lesbentricks, sondern lebt offen lesbisch. Obendrein genießt sie, was Frauen angeht, in der Firma einen mehr als zweifelhaften Ruf. Die zeitlebens von ihrer Heterosexualität überzeugte Marlene gerät in emotionale Turbulenzen. Wie soll sie mit Lisbeth zusammenarbeiten…

Diese Thematik über die Homosexualität von zwei Frauen als Hauptprotagonisten war die erste Geschichte für mich dieser Art, die ich gelesen habe und ich fand diese Sicht und der Umgang damit ganz spannend und faszinierend zugleich. Die Geschichte von Marlene die zuvor nur auf Männer stand und plötzlich von einer Frau völlig aus der Bahn geworfen wurde amüsant, einfühlsam und recht liebevoll verpackt erzählt. Ich würde jetzt nicht behaupten, dass Marlene plötzlich lesbisch ist, vielleicht bi, sie hat sich einfach in den Menschen egal ob Frau oder Mann verguckt, die hier in Persona von Lisbeth eine neue Sehnsucht und ein tiefes Kribbeln in sie erweckt hat. Anfangs sträubt sie sich noch davor, aber im weiteren Verlauf steht sie einfach zu ihren Gefühlen und möchte wissen was dahinter steckt. Es ist nicht der Kick an der Sache oder die Neugier, sondern Marlene sucht was ernsthaftes und ehrliches.

Neben des Kennenlernens der beiden Frauen und ihrer zwei Welten innerhalb eines Jahres, wird auch über den alltäglichen Wahnsinn des Arbeitsleben, von Neidern und angedeuteten Intrigen, der Familie, von Freunden und von Träumen erzählt. Marlene und Lisbeth stehen hier eindeutig im Mittelpunkt der Geschehnisse.
Lisbeth die zu Beginn Stärke ausstrahlt, zumindest nach außen und alle mit ihrer offenen Art zu begeistern scheint, ist privat und vor allem in Liebesdingen, dann doch ganz anders, unsicher und muss sich ständig rückversichern. Von den beiden ist mir deutlich Marlene mehr ans Herz gewachsen, da ihre Entwickelung im Buch, einfach für mich den größeren Stellenwert hatte und sie viel weiter über sich hinausgewachsen ist und einfach ihren Weg eingeschlagen hat, ohne sich darüber ständig einen Kopf zu machen, was andere von ihr halten. Sie ist eine gestandene sympathische Frau. Lisbeth hat etwas ganz liebeswertes an sich, aber nervt doch manchmal ganz schön im Verlauf der Handlung.

Der Schreibstil ist leicht und angenehm. Ab und an schleichen sich einige Fehlerchen im Text ein, der vielleicht noch mal überarbeitet werden könnte, aber nicht den Lesefluss stören. Die einzelnen Kapitel sind mit Titelüberschriften von einander abgetrennt und haben unterschiedliche Leselängen.
Zu Beginn hatte ich anfänglich meine Schwierigkeiten da mich der nicht so klare Perspektivenwechsel der Hauptcharaktere kurz verwirrt hatte, habe dann aber schnell reingefunden.
Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut und spiegelt gerade ein wenig den goldenen Herbst sehr schön wieder.

Als Kritikpunkt hätte ich anzubringen, dass einige Abschnitte sich für mich ein wenig zu sehr in die Länge gezogen haben, so zum Beispiel die Familienangelegenheiten rund um Marlene und die ausgedehnte Firmenkonflikte. Das ende kam auch dann ziemlich schnell daher und geht mit einem Zeitsprung eines Prologes weiter. Gerade das Ende hätte gerne etwas mehr ausgedehnt werden können. Ich vergebe somit 3,5 von fünf Sternen.

Mein Fazit: Ein schöner Abstecher zu einer erwachenden Liebe und Anziehung zu einem Menschen, unabhängig der sexuellen Ausrichtung und Vorlieben.

Veröffentlicht am 12.10.2017

Plötzliches Herzrasen und dann mitten im Gefühlschaos

Glück am Meer
0

Glück am Meer - Autorin Rosita Hoppe, erschienen 22. August 2017 Verlag: CW Niemeyer, als Taschenbuch und eBook

EINE INSEL, ZWEI HERZEN UND EIN CHAOS DER GEFÜHLE

Zum Inhalt: Männer und Liebe sind seit ...

Glück am Meer - Autorin Rosita Hoppe, erschienen 22. August 2017 Verlag: CW Niemeyer, als Taschenbuch und eBook

EINE INSEL, ZWEI HERZEN UND EIN CHAOS DER GEFÜHLE

Zum Inhalt: Männer und Liebe sind seit Jahren kein Thema für Jule Petersen. Ihr ganzer Lebensinhalt ist ihre beschauliche Pension Jule auf Amrum, um deren Zukunft sie sich sorgen muss. Als sich im Winter der überaus attraktive Ben Stüber gleich für mehrere Wochen bei ihr einquartiert, erweist er sich als ihr Rettungsanker – und das nicht nur in finanzieller Hinsicht. Auch wenn sie sich anfangs dagegen wehrt, kann sie sich seinem Charme nicht entziehen. Dann aber stellt sich heraus, dass Ben ein ganz anderer zu sein scheint, als er vorgibt und Jules kleine Welt bricht erneut zusammen … Ausgebrannt und leer sucht Ben die Einsamkeit und Ruhe der nordfriesischen Insel, bevor er ans andere Ende der Welt aufbrechen muss. Aber vom ersten Moment an wirbelt Jule mit ihren roten Haaren und ihren grünen Augen seine Pläne durcheinander. Sie zieht ihn in ihren Bann und Ben will nichts lieber, als seine Zeit mit ihr verbringen. Dabei ist Liebe in seiner Lebensplanung gar nicht vorgesehen …

„Spuren, die das Leben zeichnet, lassen sich nicht einfach wegwischen. Sie machen einen Menschen aus. Sie machen dich aus.“

Rosita Hoppe hat mit hier einen Wohlfühlroman erschaffen, mit zwei wunderbaren und authentischen Charakteren sowie liebevoll gestalteten Nebencharakteren. Ich finde mit diesem Roman kann sich jede Frau identifizieren, die sich in einer ähnlichen Lage wie Jule befunden hat oder dem man glaubhaft jede Einzelheit abnehmen konnte.

Die Geschichte um Jule und Ben ist wunderbar authentisch, einfühlsam, amüsant und romantisch. Ein wunderbarer Roman über die alltäglichen Hürden einer Pensionsinhaberin, die sich versucht über Wasser zu halten, Freundschaften pflegt, eigene Schicksalsschläge überwinden muss, um endlich wieder ihr Glück zulassen und finden zu können. Und einem Mann der eigentlich nur seine innere Ruhe wieder zu sich bringen will, für sich allein sein möchte, aber dennoch etwas ganz anderes findet und sich über einige Dinge in seinem Leben bewusst wird.

„Sein Kuss war nur wie der Flügelschlag eines Schmetterlings, aber er traf sie mitten ins Herz.“

Der Schreibstil ist wunderbar leicht und locker. Man liest sich fließend von einem zum nächsten Kapitel, die durch unterschiedliche Leselängen führen. Die Geschichte wird aus beiden Perspektiven von Jule und Ben erzählt. Die angaben zu den Orten und die Landschaft werden sehr bildhaft wiedergeben.
Den einzelnen Geschehnissen konnte ich sehr gut nachempfinden. Die Geschichte ist mitten aus dem Leben und könnte wirklich so geschehen. Ich mag die Authentizität daran und ab und an brauch man auch Geschichten, mit denen man sich verbunden und identifiziert findet.

Ein Wort noch zum Cover, welches wirklich wunderschön und ein hübscher Blinkfang ist. Eine Frau in einem langem roten Kleid auf dem Weg allein zum Strand. Im Hintergrund noch ein Pärchen.

Mein Fazit: Ein wirklich schöner und herzerwärmender Roman zum Träumen.

Veröffentlicht am 08.10.2017

Erst Batgirl und dann Chasing Red

Du bist mein Feuer
0

Eine gefühlvolle Liebesgeschichte der ganz besonderen Art, nicht alleinig wie sie entsteht, sondern die Art und Weise wie sie ge- und beschrieben wurde und sich ganz zauberhaft durch das gesamte Buch zieht. ...

Eine gefühlvolle Liebesgeschichte der ganz besonderen Art, nicht alleinig wie sie entsteht, sondern die Art und Weise wie sie ge- und beschrieben wurde und sich ganz zauberhaft durch das gesamte Buch zieht. Das Buch hat mich von Beginn an in seinen Bann gezogen und es war nur sehr schwer es zwischendurch beiseite zu legen. Ich hoffe von der Autorin werden noch weitere Bücher ins deutsche übersetzt.

„An einem einzigen Abend hatte dieser Junge meine Welt aus dem Schatten ins gleißende Licht geholt.“

Zum Inhalt: Ein Blick auf die sinnlich tanzende Fremde im roten Kleid und Caleb Lockhart weiß: Er muss sie haben. Ein Zufall führt dazu, dass er Veronica Strafford Unterschlupf gewährt. Sie sieht in ihm nur den Sohn reicher Eltern, der nicht zu ihr, dem Mädchen aus schwierigen Verhältnissen, passt. Aber der verwöhnte Bad Boy will mit ihr etwas Echtes, Tiefes. Schnell merkt er, dass Veronica nicht leicht zu erobern ist: Sie vertraut nichts und niemandem. Aber Caleb ist bereit, die Schatten ihrer Vergangenheit zu vertreiben und jedes Hindernis, das sie trennt, zu überwinden. Auch wenn alle sagen, dass Veronica sein Ruin sein wird …

Veronica, für Freund Ver und von Caleb liebevoll Red genannt, sieht in Caleb zuerst nur die männliche Campus-Schlampe. Er ist für sie mysteriös, abenteuerlich und gefährlich, aber er lockt die Freiheit aus sie heraus. Caleb macht kein hehl daraus und zeigt sein Interesse offensiv, sie jedoch geht immer wieder auf Abstand.
Jedoch ziehen sich beide gegenseitig immer wieder an, so wie die Motte das Licht. Und nach und nach entwickelt sich ganz langsam eine kleine zarte Pflanze der Liebe. Caleb möchte mehr, auch für ihn ist das neues Terrain. In Sachen Beziehungen kennt er sich überhaupt nicht aus und nur für seine Red macht er eine nach der anderen Ausnahmen. Jedoch bittet er sie nur um eins: „Brich mir nicht mein Herz“. Doch sind beide stark genug für ihre Liebe zu kämpfen?

„Codewort: Pancakes <3“

Die Lovestory ist sehr authentisch, einfühlsam, amüsant, extrem kurzweilig, dramatisch und sehr süß romantisch. Von Anfang an war ich von beiden Protagonisten gefesselt und in Ihren Bann gezogen. Nur wenige Autoren haben die Gabe und das Einfühlungsvermögen von Anfang bis zum Ende durch die Spannung zu halten und so etwas schönes entstehen zu lassen.

Der Schreibstil ist einfach wunderbar einfühlsam, frech, modern, leicht, spritzig, amüsant und beschreibt auch genau die richtige Portion prickelnde Erotik. Die einzelnen Kapitel haben unterschiedliche, aber angenehme Leselängen und fließen flüssig dahin. Die Geschichte wird in der jeweiligen Ich-Perspektive und im Wechsel zwischen Veronica und Caleb erzählt. Kurz kommen auch Nebencharaktere zum Wort.

Ich fühlte mich in der Handlung sofort willkommen und konnte das Buch auch kaum weglegen. Ich liebe diese Art von Bücher, es ist einfach faszinierend und der langsame Aufbau macht es einfach echt, glaubhaft und wunderschön. Ich konnte schmunzeln, träumen, mitfühlen, innerlich ausrasten. Die Dialoge und der unterhaltsame Schlagabtausch, auch zwischen den anderen Charakteren sind einfach erfrischend und herzerwärmend. Denn auch tolle Freundschaften entwickelten sich, neues Vertrauen und da Gefühl der Verbundenheit, aber auch die harten Proben der Zerrissenheit und wer wirklich zu einem steht.

Das Cover ist für mich ein Traum und Hingucker. Die Farben sind perfekt aufeinander abgestimmt und es wirkt nichts zu überladen. Zu sehen ist ein Blüte, die trotzdem schlicht und einfach wunderschön ist.

„Gib mir ein Lächeln, denn ohne dein Lächeln stimmt was nicht im Universum.“

Mein Fazit: Ein liebevoller Roman der einfach nur be- und verzaubert mit Tiefgang und einfach etwas fürs Herz. Wer eine wirklich ans Herzgehende Liebesromanze lesen möchte und sich nicht vor der Länge scheut, sollte hier unbedingt zugreifen.

Veröffentlicht am 08.10.2017

Ausbruch aus dem goldenen Käfig...

The Chosen One - Die Ausersehene
0

Ein Spannender zweiteiliger Young-Adult-Fantasyroman, gespickt mit Magie, Geheimnissen und großen Gefühlen. Lass euch in fremde Welten entführen und geht auf fantastische Reisen.

Zum Inhalt:
Eine zerrüttete ...

Ein Spannender zweiteiliger Young-Adult-Fantasyroman, gespickt mit Magie, Geheimnissen und großen Gefühlen. Lass euch in fremde Welten entführen und geht auf fantastische Reisen.

Zum Inhalt:
Eine zerrüttete Welt, eine allmächtige Regentin und ein rebellisches junges Mädchen. Die 17-jährige Skadi ist eine Ausersehene - dazu bestimmt, dem Königreich Kinder zu schenken. Eine Seuche löschte vor Jahrhunderten einen Großteil der Bevölkerung aus und machte fast alle überlebenden Frauen unfruchtbar. Maella, die Regentin, ließ die wenigen fruchtbaren Frauen in eine Burg bringen, wo sie seitdem im Luxus leben und für den Fortbestand des Reichs sorgen. Skadi aber will sich nicht einsperren lassen und flieht aus ihrem goldenen Käfig. Verzweifelt irrt sie umher, bis sie zufällig auf den freundlichen Finn trifft. Ihm und seinen Gefährten, darunter der rätselhafte Jaro, schließt sie sich an und stellt dabei fest, dass auch in ihr mehr Magie steckt, als sie bisher überhaupt ahnte ...

Der flüssige, leichte und fesselnde Schreibstil hat mich sehr an der Handlung fasziniert. Die einzelnen Beschreibungen zu den Geschehnissen und Ereignissen sind sehr anschaulich und beeindruckend. Man fühlte sich immer mittendrin. Die Handlung selbst ist fast durchweg spannend, mysteriös, abenteuerlich und mit schönen magischen Akzenten bestückt.
Die Kapitel sind ungefähr gleichlang, habe die richtige Leselänge und tragen zusätzliche kleine Titelbezeichnungen.

Das Cover zeigt eine junge Frau im Profil in einem wunderschönen roten fließenden Kleid. Ich finde es sehr passend ausgewählt, verratet aber absolut nicht zum Buch.

Ich vergebe 4 von 5 Sternen, da die Handlung an manchen Stellen unnötig in die Länge gezogen wurde, wobei man sich doch auf das wesentliche konzentrieren könnte. Gerne hätte ich auch mehr Tiefe in den Charakteren gehabt, da diese wirklich interessant waren und mit noch mehr Liebe zum Detail die Geschichte noch mehr strahlen könnte. Und für mich sind noch einige Fragen offen geblieben, aber da auf die Antworten im Nachfolgerband: Der Aufstand hoffe.

Das Ende ist offen gehalten, aber passend gewählt, da ja ein zweiter Teil in Kürze folgen wird.

Mein Fazit: Ein wirklich schöner Auftakt des 2-teiligenden Bandes, wo man sich schon auf die Fortsetzung freut.

Veröffentlicht am 03.10.2017

Die Musik ist zurück...

Der Herzschlag deiner Worte
0

Der Herzschlag deiner Worte - Autorin Susanna Ernst, erschienen 01. September 2017 Verlag: Knaur Taschenbuch, als Taschenbuch und eBook

Dieser ganz besonders gefühlvolle Roman von der Autorin Susanna ...

Der Herzschlag deiner Worte - Autorin Susanna Ernst, erschienen 01. September 2017 Verlag: Knaur Taschenbuch, als Taschenbuch und eBook

Dieser ganz besonders gefühlvolle Roman von der Autorin Susanna Ernst ist ein moderner Liebesroman über schicksalhafte Begegnungen, die das Leben verändern. Für mich ist es mein erster Roman der Autorin und sie konnte mich grenzenlos von ihrem wunderbaren Können überzeugen. Gerne schaue ich mir auch ihre anderen Erfolgsromane an.

„Mit jedem Schritt, den wir tun, und mit jeder Entscheidung, die wir treffen, bahnen wir uns den Weg zu unseren Erinnerungen von morgen.“

Zum Inhalt: Als der junge Musiker Alexander (Alex) Blake vom plötzlichen Tod seines Vaters Vincent Blake erfährt, wirft ihn das aus der Bahn. Auf der Beerdigung begegnet er seiner Patentante Jane Maddox zum ersten Mal und ist tief beeindruckt von der scheinbar unbekümmerten Lebensfreude der schwer erkrankten und an den Rollstuhl gefesselten Frau. Jane ist es, die Alex plötzlich neue Wege eröffnet. So führt sie ihn geradewegs in die Arme der temperamentvollen Jung-Autorin Maila J. August, in die sich Alex Hals über Kopf verliebt. Doch warum lässt Maila weder in ihren Geschichten noch im eigenen Leben ein Happy End zu? Und wieso wird Alex das Gefühl nicht los, dass Jane etwas verheimlicht? Und was hat all das mit seinem verstorbenen Vater zu tun? Erst als sich Alex auf die Spuren alles Unausgesprochenen begibt, gelingt es ihm, zu erkennen, wie die unterschiedlichen Geheimnisse derer, die er liebt, miteinander verwoben sind. Kann er Maila mit diesem Hintergrundwissen davon überzeugen, dass doch noch alles gut wird?

„Offenheit für Offenheit.“

Dieser Roman hat eine sehr authentisch Darstellung. Eine tiefgehende Familiengeschichte und ihre Irrwege wird sehr gefühlvoll, emotional, einfühlsam, auch amüsant und mitfühlend erzählt. Die Handlung hat mich bereits von Beginn an gefesselt und dies hat auch bis zum Schluss angehalten. Ein Buch über schwere Schicksalsschläge, Hoffnung, Liebe, Verluste, Freundschaft und Familie – die enthaltenen Denkanstöße und immer neuen Wendungen halten die abwechslungsreiche Handlung durchweg aufrecht.

Der Schreibstil ist unbeschreiblich schön. Der Umgang mit Wörtern ist einfach toll, es liegt eine gewisse Leichtigkeit und Lockerheit in ihnen. Die Kapitel fließen beim Lesen nur so dahin. Erzählt wird aus der Ich-Perspektive überwiegend von Alex, aber auch Vincent, Maila und Jane dürfen ihre Sicht der Dinge erzählen. Ich finde diese Art die Geschichte wiederzugegeben sehr authentisch. Ich fühle mich damit sehr verbunden und kann auch aus den Charakter mehr Antworten für mich ziehen, so dass Fragen so gut wie ausbleiben und die verschiednen Sichtarten bestens erklärt werden. Überhaupt sind die einzelnen Charaktere sehr gut herausgearbeitet und liebevoll dargestellt worden. Und der kleine Sonnenschein Leni erwärmt jedes Herz <3.

Im Vordergrund stehen hier eindeutig die verschiedensten Beziehungen zwischen den verschiedenen Charakteren, die Lebenswege, die Zukunft, Schuldgefühle und Zweifel. Trotz der Ernsthaftigkeit und auch Traurigkeit der Thematik wird der Stil und Lesefluss nicht unterbrochen oder gehemmt.

„...wenn Du einen Menschen liebst, Maila, dann kannst Du auch in seinen Augen lesen und sogar den Kummer hören der in seinem Schweigen liegt. Worte werden dann oft überflüssig.“

Mein Fazit: Ein herzerwärmender, vor allem gefühlvoller und auch gedankenanregender Roman, der ohne Kitsch und klischeehaftes Verhalten auskommt. Ein wirklich sehr schönes Buch, dem ich nur meine absolute Leseempfehlung erteilen kann.