Profilbild von Lesehoernchen99

Lesehoernchen99

Lesejury Star
offline

Lesehoernchen99 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesehoernchen99 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.09.2018

Einfach nur toll

American Royals - Wer wir auch sind
1 0

Maddie ist die Tochter des Präsidenten und eine kleine Rebellin. Dies zeigte sie zumindest, als sie Tiere aus einem Labor retten wollte.
Jake ist der Sohn der VizePräsidentin, ein Kriegsveteran und Vorzeigesohn. ...

Maddie ist die Tochter des Präsidenten und eine kleine Rebellin. Dies zeigte sie zumindest, als sie Tiere aus einem Labor retten wollte.
Jake ist der Sohn der VizePräsidentin, ein Kriegsveteran und Vorzeigesohn. Er hat ein Projekt für Veteranenwohnraum, welches er Unterstütz. Maddie muss zur Strafe Jake zur Seite stehen. Ausgerechnet Jake, mit dem sie schon immer streitet und der Maddie für ein kleines verwöhntes Mädchen hält.

Soweit die Kurzbeschreibung.
Die Geschichte beginnt mit der Verhaftung von Maddie und nimmt gleich zu Beginn ordentlich an Fahrt auf. Ich mochte Maddie sofort, aber auch Jake ist mir schnell ans Herz gewachsen.
Die Geschichte hatte Höhen und Tiefen, aber Maddie und Jake waren wie füreinander bestimmt.
Im letzten Drittel haben sich die Ereignisse dann geradezu überschlagen, es war fast zuviel.

Ich fand den Schreibstil sehr gut zu lesen, ich mochte die Charaktere, und ich möchte vor allem die Story. Ich muss gestehen, ich hatte teilweise Tränen in den Augen und die Geschichte hat mich sehr berührt.
Ich denke, ein paar Seiten mehr hätten dem Buch nicht geschadet, aber trotzdem liebte ich das Buch.

Veröffentlicht am 19.03.2019

Sollte nicht einzeln gelesen werden

Dream Maker - Triumph
0 0

Es wird immer heißer… London, Berlin, Washington D. C. – hier warten die nächsten Aufträge von erfolgreichen jungen Frauen auf Parker Ellis, den legendären Dream Maker. Eine attraktive Autorin ...

Es wird immer heißer… London, Berlin, Washington D. C. – hier warten die nächsten Aufträge von erfolgreichen jungen Frauen auf Parker Ellis, den legendären Dream Maker. Eine attraktive Autorin braucht in London Hilfe, um ihre Schreibblockade zu überwinden. In Berlin wartet Auftraggeberin Monika Schmidt, die so tough wie schön ist, aber mit ihrer Vergangenheit abschließen muss. In Washington rücken Ethik und Moral in den Fokus – zum Glück hat die brillante Anwältin Kendra Banks kluge Lösungen parat, doch das ist längst nicht die größte Herausforderung für sie. Gleichzeitig wird Parkers Beziehung zu der schönen und smarten Skyler immer leidenschaftlicher… Hat er seine große Liebe gefunden?

Manchmal ärgere ich mich über mich selbst.
Ich las das Bich ohne den Vorgänger zu kennen und hatte daher auch nicht wirklich Ahnung um was es eigentlich geht. Außerdem kommt es mir dann doch vor wie ein Abklatsch der Calendar Girl Reihe. Fällt der Autorin nichts anderes ein? Dachte sie was einmal funktionierte, funktioniert wieder?
Ich werde es wohl nicht mehr erfahren, denn für mich ist Schluss mit dem Traummacher.
Zum Schreibstil kann ich nur soviel sagen, es ist grausam. Ich lese schon abundzu einen Erotikroman, aber warum ist bei Carlan immer von Lustblitzen, Liebesgrotten und so bescheuerten Begriffen die Rede. Kann sie sich nicht normal ausdrücken?
Nein,auch dieses Buch macht aus mir keinen Carlan Fan. Ich werde es wohl in Zukunft einfach bleiben lassen.

Veröffentlicht am 18.03.2019

Nicht meins

Die zehn Lieben des Nishino
0 0

Nishino ist der perfekte Liebhaber, der die geheimen Wünsche jeder Frau errät. Warum hat keine seiner Lieben Bestand? Es beginnt schon in der Schule. Warum ist die Welt so unendlich? fragt Nishino ...

Nishino ist der perfekte Liebhaber, der die geheimen Wünsche jeder Frau errät. Warum hat keine seiner Lieben Bestand? Es beginnt schon in der Schule. Warum ist die Welt so unendlich? fragt Nishino seine Freundin, um sie gleich mit der nächsten zu betrügen. Ein Mädchen spricht ihn auf der Straße an und will sofort Sex mit ihm. Seine Chefin hat sich geschworen, nichts mit ihm anzufangen, bis er sie aus heiterem Himmel verführt. In seinen Fünfzigern möchte er zusammen mit einer jungen Geliebten sterben, doch so weit will sie nicht mit ihm gehen. "Die zehn Lieben des Nishino" erzählt nicht nur von diesen zehn Beziehungen, sondern – poetisch und genau – vom Verhältnis zwischen Mann und Frau.


Ich kam mit dem Buch überhaupt nicht zurecht. Mir war das alles viel zu langwierig und trocken. Dann noch die ganzen japanischen Namen,bei denen ich keine Ahnung hatte, ob sie nun weiblich oder männlich sind.
Ich dachte es wird Zeit mal was anspruchsvolleres zu lesen, aber so lasse ich es dann doch lieber bleiben.
Ich quälte mich tatsächlich durch die Seiten und konnte dem Buch nichts abgewinnen. In Zukunft bleibe ich bei meinem bevorzugt en Genre.

Veröffentlicht am 11.03.2019

Argos

Argos von Arassis
0 0

Kurz zum Inhalt:
Argos von Arassis ist ein Hund, aber ein besonderer, denn er kann sprechen. Er lebt mit seinem Herrchen in einem Sportcamp für Kinder.
Nun darf er zum ersten mal den Siegerpokal übergeben ...

Kurz zum Inhalt:
Argos von Arassis ist ein Hund, aber ein besonderer, denn er kann sprechen. Er lebt mit seinem Herrchen in einem Sportcamp für Kinder.
Nun darf er zum ersten mal den Siegerpokal übergeben und prompt gibt es Ärger. In der Nacht wird der Pokal, der dem Besitzer drei Wünsche erfüllen kann, gestohlen und am nächsten Morgen sind alle Bewohner des Camps zu Statuen erstarrt. Alle aus Argos, der nun sein Bestes geben muss um das Camp zu retten.

Nun meine Meinung zu dem Buch. Ich kenne leider die anderen Bücher der Autorin(noch) nicht, aber dieses Buch lässt sich auch ohne Vorwissen für lesen, es geht ja um den Hund Argos.
Ich mochte den Schreibstil sehr gerne, es lässt sich sehr gut lesen, die Kapitel haben für ein Kinderbuch eine angenehme Länge, dazu wird die Geschichte immerwieder durch kleine Illustrationen unterstützt. Das mach das Lesen gerade für jüngere Kinder interessanter, aber auch mir haben die Illustrationen sehr gut gefallen.
Das Buch ist zwar mit seinen gut hundertzwanzig Seiten recht kurz, aber mich hat es trotzdem hervorragend unterhalten. Ich fand die Geschichte total spannend und gut erzählt.

Veröffentlicht am 09.03.2019

Guter Auftaktband

Die Spiegelreisende
0 0

Am liebsten versteckt sie sich hinter ihrer dicken Brille und einem Schal, der ihr bis zu den Füßen reicht. Dabei ist Ophelia eine ganz besondere junge Frau: Sie kann Gegenstände lesen und durch ...

Am liebsten versteckt sie sich hinter ihrer dicken Brille und einem Schal, der ihr bis zu den Füßen reicht. Dabei ist Ophelia eine ganz besondere junge Frau: Sie kann Gegenstände lesen und durch Spiegel reisen. Auf der Arche Anima lebt sie inmitten ihrer riesigen Familie und kümmert sich hingebungsvoll um das Erbe der Ahnen. Bis ihr eines Tages Unheilvolles verkündet wird: Ophelia soll auf die eisige Arche des Pols ziehen und einen Adligen namens Thorn heiraten. Was hat es mit der Verlobung auf sich? Wer ist der Mann, dem sie von nun an folgen soll? Und warum wurde ausgerechnet sie, das zurückhaltende Mädchen mit der leisen Stimme, auserkoren? Ophelia ahnt nicht, welche tödlichen Intrigen sie auf ihrer Reise erwarten, und macht sich auf den Weg in ihr neues, blitzgefährliches Zuhause.

Eine tolle, spannende Geschichte. Ich bin mir nur nicht sicher welche Zielgruppe damit erreicht werden will. Für ein Jugendbuch finde ich das Cover nicht so ansprechend, für ein Erwachsenenbuch ist der Inhalt nicht ganz so passend.
Aber ich mochte das Buch so gerne. Die Geschichte ist genial, eine abenteuerliche, fantastische Geschichte. Sie erinnert mich an Steampunk, nicht ganz, da die dampfbetriebene Elemente fehlten.
Der Auftakt ist jedenfalls sehr vielversprechend, Ophelia ist ein unscheinbares Mädchen dem großes bevorstand.
Lediglich der Vergleich mit Harry Potter fand ich so unnötig und ich konnte auch keine Ähnlichkeit entdecken.
Aber ich freue mich schon auf den zweiten Teil.