Profilbild von Lesemama

Lesemama

Lesejury Star
online

Lesemama ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesemama über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.10.2017

Lilli geht nach Afrika

Liliane Susewind – Giraffen übersieht man nicht
0

Liliane Susewind - Giraffen übersieht man nicht
von Tanya Stewner

Bewertet mit 4.5 Sternen

In diesem zwölften Abenteuer reist Liliane, kurz Lilli, mit ihrer Familie und ihrem Freund Jesahja nach Afrika ...

Liliane Susewind - Giraffen übersieht man nicht
von Tanya Stewner

Bewertet mit 4.5 Sternen

In diesem zwölften Abenteuer reist Liliane, kurz Lilli, mit ihrer Familie und ihrem Freund Jesahja nach Afrika in die Heimat von Jesahjas Vater. Auf der Ranch, auf der Jesahjas Großeltern arbeiten machen sie Urlaub und Lilli möchte gerne auf Safari gehen um die wildlebenden Tiere kennenzulernen. Und schon sind sie drin, im neuen Abenteuer...

Meine Meinung:
Dies war mein erstes Liliane Abenteuer, aber ganz sicher nicht mein letztes.
Das Cover ist sehr bunt und vielfällig und man kann auch beim fünften Mal anschauen noch etwas neues entdecken. Die Geschichte ist kindgerecht erzählt, mir persönlich fehlte etwas Tiefgang und das ein oder andere hätte gerne etwas ausführlicher beschrieben und erklärt werden dürfen, aber für das Lesealter durchaus ausreichend.
Gerade in diesem Abenteuer ging es um die zwei verschiedenen Arten von Safari, einmal die Safari, die Lilli gerne machen wollte um Tiere zu sehen und dann noch die Throphäenjagd, welche in Afrika immer noch angeboten wurde.
Für uns gab es durch das Buch ein sehr angeregtes Gespräch warum Jagd überhaupt nötig sein muss.

Ich fand es sehr gut gelöst, wie Tanya Stewner diese prisante Thema kindgerecht aufgegriffen hat.
Natürlich hat es ein gutes Ende, sonst wäre ich sehr enttäuscht gewesen, aber dennoch regt es zum Nachdenken an, auch oder gerade Erwachsene.

Fazit:
Eine wunderschöne, abenteuerliche Geschichte über ein ernstzunehmendes Thema. Für uns war es der erste Liliane Susewind Band, aber da sie uns nicht gänzlich unbekannt war, kann man auch gut mit diesem Band in die Liliane Susewind Reihe einsteigen. Ich fand es jedenfalls nicht störend.

Veröffentlicht am 27.09.2017

Das Flüsterchen

Hinter den Feldern
0

Hinter den Feldern
von Manuel Deinert

Bewertet mit 4.5 Sternen

Zum Inhalt:

Leon hat Asthma und seine Mutter ist sehr besorgt und vorsichtig. Aber zum Glück hat Leon auch einen ganz tollen Großvater ...

Hinter den Feldern
von Manuel Deinert

Bewertet mit 4.5 Sternen

Zum Inhalt:

Leon hat Asthma und seine Mutter ist sehr besorgt und vorsichtig. Aber zum Glück hat Leon auch einen ganz tollen Großvater mit dem er viel Zeit verbringt. Sein Großvater erzählt ihm von dem Flüsterchen im Wald, welches Leon eventuell einen Wunsch erfüllen kann. So ist Leons größter Wunsch, im Wald hinter den Feldern nach der Zauberblume zu suchen...



Meine Meinung:

Zuerst muss ich das wunderschöne Cover erwähnen, welches schon zum Träumen einlädt. Dann kommt der ruhige, aber dennoch spannende Erzählstil von Manuel Deinert dazu. Ihm ist es, meiner Meinung nach, gelungen, ein ernstes Thema mit wunderbaren Worten zu erzählen. Mich hat die Geschichte von Leon sehr berührt und gut unterhalten.

Mir gefiel gerade die ruhige Erzählung, der Alltag von Kindern ist oft schon unruhig genug. Trotzdem fehlte es dem Buch nicht an Spannung und Abenteuerlust.



Fazit:

Eine wunderschöne Geschichte die ich nur wärmstens weiterempfehlen kann. Vielleicht gerade für Kinder, denen im Alltag etwas die Ruhe fehlt.



Mein Dank geht noch an den Autor Manuel Deinert für die Leserunde und das schöne Buch.

Veröffentlicht am 01.09.2017

Stairway to Heaven

Die längste Nacht
0

Die längste Nacht
von Isabel Abedi

Bewertet mit 5 Sternen

Zum Inhalt:

Vita geht mit ihren Feunden Trixie und Danilo in einen alten VW Bulli auf Europatour. Gleich im ersten Land, in Italien, wird Vita ...

Die längste Nacht
von Isabel Abedi

Bewertet mit 5 Sternen

Zum Inhalt:

Vita geht mit ihren Feunden Trixie und Danilo in einen alten VW Bulli auf Europatour. Gleich im ersten Land, in Italien, wird Vita von ihrer längst vergessenen Vergangenheit eingeholt. In der Toskana, in einem Dorf, lebt Luca, ein Seiltänzer, in den sich Vita AIF den ersten Blick verguckt. Also unterbrechen sie ihre Tour und bleiben erstmal. Aber Vita war als Kleinkind schon mal hier, mit ihrer Schwester, die vor dreizehn Jahren bei einem Unfall ums Leben kam. Nach und nach kommt die Erinnerung zurück und es St nichts, wie es scheint...



Meine Meinung:

Isabel Abedi ist eine Meisterin des Soannungsaufbaus. Ihr ist es hervorragend gelungen aus einer einfachen Story einen spannungsgeladene Erzählung zu machen, bei der die Seiten nur so dahinfliegen. Der Schreibstil ist super zu lesen, die Figuren sind toll beschrieben, es macht einfach nur Spaß.

Aber trotzdem war es ein Buch, welches zum nachdenken angeregt. Wie viel weiß man noch wirklich von der Zeit als Kleinkind? Ist es tatsächlich Erinnerung oder doch nur Einbildung, weil es so oft erzählt wurde? Mich hat das Buch sehr berührt.



Fazit:

Eine spannende Erzählung mit Tiefgang, sehr zu empfehlen.

Veröffentlicht am 29.07.2017

Sternschnuppe fällt aus allen Wolken

Ich schenk dir die Hölle auf Erden
0

Ich schenk dir die Hölle auf Erden
von Ellen Berg

Bewertet mit 4.5 Sternen

Zum Inhalt:

Carina ist verheiratet, hat zwei wunderbare Kinder und ein schönes Heim. Eigentlich könnte es nicht schöner sein, ...

Ich schenk dir die Hölle auf Erden
von Ellen Berg

Bewertet mit 4.5 Sternen

Zum Inhalt:

Carina ist verheiratet, hat zwei wunderbare Kinder und ein schönes Heim. Eigentlich könnte es nicht schöner sein, wäre da nicht ihr Ehemann Jonas und seine Geliebte Chantall. Und schon steht sie vor den Scherben ihrer Ehe, aber zum Glück hat Carina Freundinnen. Oder ist es doch kein GLück??



Meine Meinung:

Das Cover irritiert etwas, denn man könnte meinen es dreht sich um ein älteres Paar, aber die Protagonisten sind ende dreißig und stehen mitten im Leben. Der Roman beginnt gleich mit dem Knall, das Jonas fremdgeht und mit dem gewohnten, wunderbaren Humor von Ellen Berg ist man gleich mitten drin im Geschehen. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen, die Seiten fliegen nur so dahin. Immer wieder lockert ein witziger Spruch die ganze Geschichte auf und ich musste einige mal laut Lachen, aber trotz allem ist eine gewisse Ernsthaftigkeit in der Story enthalten.



Fazit:

Für mich war es Unterhaltung vom feinsten und ich kann diesen wunderbar witzigen Roman nur weiterempfehlen.

Veröffentlicht am 24.05.2022

Finn und die Sonnentage

Sea Monsters – Ungeheuer weckt man nicht (Sea Monsters 1)
0

Zum Buch:
Finn mag keine sonnigen Tage, denn dann gehen alle ins Meer. Und Finns Heimat ist vom Meer umgeben, er lebt auf einer Insel.
Seit er fast ertrunken ist, mag es das Meer nicht mehr, er hat Angst.
Als ...

Zum Buch:
Finn mag keine sonnigen Tage, denn dann gehen alle ins Meer. Und Finns Heimat ist vom Meer umgeben, er lebt auf einer Insel.
Seit er fast ertrunken ist, mag es das Meer nicht mehr, er hat Angst.
Als er zusammen mit Poppy auf einer Insel ausgesetzt wird, eine Mutprobe, sehen die beiden ein Seeungeheuer. Ist das alles wahr oder bilden sich die beiden das ein?

Meine Meinung:
Mich sprach das Cover schon sehr an, ich mag fantasievolle Geschichte für Kinder. Und dieses Buch hat alles. Freundschaft, azusammenhalt, Mut, füreinander dasein und einen erwachsenen Freund, der auf Poppy und Finn aufpasst.
Was mir besonders gut gefiel, Finn hat mir Hilfe von Poppy seine Ängste überwunden.
Ein sehr gut zu lesender Schreibstil, kurze Kapitel und immer mal wieder eine Illustration machen es leicht, das Buch zu lesen. Für LeserInnen ab neun ist Sea Monsters eine wunderbare Geschichte voller Abenteuer und Fantasie. Mich hat der Auftakt jedenfalls überzeugt und ich werde die Reihe sicher weiterverfolgen.