Profilbild von Lesemaus2017

Lesemaus2017

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Lesemaus2017 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesemaus2017 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.04.2019

Nichts für schwache Nerven

Die Wölfe kommen
0

Die Wölfe kommen ist ein spannungsreicher und blutiger Thriller, welcher von Jeremy Fel geschrieben wurde.Das Buch hat 398 Seiten und ist 2017 in dtv Verlag erschienen.

Der rote Faden, der sich durch ...

Die Wölfe kommen ist ein spannungsreicher und blutiger Thriller, welcher von Jeremy Fel geschrieben wurde.Das Buch hat 398 Seiten und ist 2017 in dtv Verlag erschienen.

Der rote Faden, der sich durch das ganze Buch zieht ist der Tod. Der Mensch, der sich nach der Jagd schon nach seinem nächsten Opfer ausschau hält.

Der Thriller enthält Kurzgeschichten über einzelne Charaktere, die zu einem großen ganzen zusammengehören. Der Leser begleitet Sie durch ihr Leben welches grausam, brutal, hoffnungsvoll oder schön ist. Die drei Hauptcharaktere sind Mary Beth, sie war mir von Anfang an sympathisch, Walter ein brutaler Typ und Scott. Die Nebencharaktere fügen sich mit ihren Geschichten passend ein.

Das Buch ist nichts für schwache Nerven. Der Autor geht bei seinen Beschreibungen der Folter und des Todes äußerst detailliert vor.

Mir hat das Buch gut gefallen. Die Spannung ging nie verlohren und ich konnte flüssig lesen. Der Schluss lässt auf einen zweiten Teil hoffen.

Veröffentlicht am 29.04.2019

Super geschrieben

JACKABY
0

Das Kinderbuch „Jackaby“ ist eine Mischung aus Fantasy und Krimi und wurde von William Ritter 2014 veröffentlicht. Die deutsche Erstausgabe erschien 2016. Das Buch hat 319 Seiten und ist im cbt Verlag ...

Das Kinderbuch „Jackaby“ ist eine Mischung aus Fantasy und Krimi und wurde von William Ritter 2014 veröffentlicht. Die deutsche Erstausgabe erschien 2016. Das Buch hat 319 Seiten und ist im cbt Verlag erschienen.

Erster Satz:

Es war Ende Januar und New England trug einen Mantel aus frisch gefallenem Schnee, als ich über die Landungsbrücke von Bord ging.

New Fiddleham im Jahr 1892. Die Reiselustige und Abenteuer suchende Abygail Rock ist neu in der Stadt. Sie sucht nach Arbeit und einer Unterkunft. Zur gleichen Zeit sucht Mr. R.F. Jackaby, der Detektiv für ungewöhnliche Fälle nach einem Assistenten.

Das Abenteuer beginnt für Abygail bei ihrem ersten Fall. Ein Serienmörder muss gefasst werden und Jackaby ist davon überzeugt, das sich nicht um einen Menschen handelt.

Abygail Rock war mir von Anfang an sympathisch. Das Mädchen aus gutem Hause, welches aus der Uni flieht und lieber auf Reisen geht, da ihr ihr normales Leben zu langweilig ist.

Jackaby erinnert mich an Sherlock Holmes, ein kluger Mann mit dunklem wuscheligem Haar, der mit seinen Sinnen mehr wahr nimmt als du und ich. Bei Jackaby kommt noch hinzu, das er übernatürliche Wesen sehen kann und ihre Aura förmlich spürt.

Das Buch ist witzig und spannend zugleich. Der Schreibstil ist sehr gut, man kann flüssig lesen. Die Kapitel haben eine angenehme länge. Ein muss für jeden Sherlock Fan. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil.

Veröffentlicht am 29.04.2019

Nett für zwischendurch

Irresistible - Ein Baby kommt selten allein
0

Der Liebesroman „Irresistible – Ein Baby kommt selben alllein“ wurde von Lex Martin geschrieben. Das ebook ist im LYX Verlag erschienen und hat 335 Seiten.


Erster Satz:

Sie wiegte ihre schlanke Hüften ...

Der Liebesroman „Irresistible – Ein Baby kommt selben alllein“ wurde von Lex Martin geschrieben. Das ebook ist im LYX Verlag erschienen und hat 335 Seiten.


Erster Satz:

Sie wiegte ihre schlanke Hüften im pulsierenden Takt der Arctic Monkeys, deren Sound aus den Lautsprechern dröhnte, während sie auf mich zukommt.


Brady, Tattoo-Artist und Harley Fahrer verliert durch einen tragischen Unfall seinen Bruder und dessen Frau. Er fährt nach Texas um sich um ihre Lavendelfarm zu kümmern und sie für den Verkauf vorzubereiten. Seine 1 jährige Nichte Isabella und ihre Babysitterin Katherine verändern den harten Typen.


Das Cover des Buches passt gut zum Inhallt des Buches. Der Schreibstil ist einfach, ich konnte das Buch flüssig lesen. Die Kapitel haben eine angenehme länge. Die Charaktere sind relativ gut ausgearbeitet. Es kommt relativ viel Sex darin vor und so wie die Dialoge währenddessen geschrieben wurden, hatte ich immer das Gefühl, das Brady mit einer Jungendlichen schläft. Mir hat das Buch nicht so gut gefallen. Es ist in der Mitte recht langatmig und langweilig.

Veröffentlicht am 29.04.2019

Der Augerjäger

Der Augenjäger
0


Das Taschenbuch welches ich in 2 Tagen durchgelesen hatte, wurde von Sebastian Fitzek geschrieben und ist im Droemer Knaur Verlag 2011 mit 432 Seiten erschienen. Es handelt sich hierbei um den zweiten ...


Das Taschenbuch welches ich in 2 Tagen durchgelesen hatte, wurde von Sebastian Fitzek geschrieben und ist im Droemer Knaur Verlag 2011 mit 432 Seiten erschienen. Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil, der laut Autor unabhängig vom ersten Teil „Dem Augensammler“ gelesen werden kann. Dieses würde ich aber nicht empfehlen. Also lieber Fitzek Leser, ließ den ersten Teil zuerst!

Erster Satz: Erschütternde Wende im Fall des Augensammlers – Kinder befreit. Täter gesteht. Aber das Morden geht weiter.

Der Augenchirurg Zarin Suker ist Meister seines Fachs. Tagsüber führt er die Kompliziertesten Operationen an seinen Patienten durch und nachts wird er zum Psychopathen. Suker wird verdächtigt junge Frauen die Augenlieder zu entfernen, sie zu vergewaltigen um sie dann wieder frei zulassen. Alle Frauen bis auf eine, begehen danach Selbstmord. Da das Opfer ihre Aussage zurückzieht, hat die Polizei nichts mehr gegen den in U-Haft sitzenden Dr. Suker in der Hand, sie müssen ihn laufen lassen. Doch vorher soll Alina Gregoriev, eine blinde Physiotherapeutin, die man schon in Teil eins kennengelernt hat, als Medium fungieren, um Hinweis auf das nächste Opfer geben zu können.

Alexander Zorbach und Alina Gregoriev stehen wieder im Mittelpunkt der Ermittlungen. Alexander, der seinen Sohn bzw. seine Leiche sucht und Alina, die ihm mit ihren Fähigkeiten hilft. Wenn auch nur wiederwillig. Neu dazugekommen ist der Augenjäger. Freut euch auf einen spannenden Psychothriller in dem es um zwei Serienkiller geht!

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist grau-schwarz gehalten, wobei ein Bernstein farbendes Auge durch einen durchzuschauen scheint. Die Charaktere sind nicht allzu gut beschrieben außer Alina. Das liegt aber wohl daran das sie Blind ist und der Autor einfach ein bisschen mehr schreiben musste.

Pro: Ein sehr spannendes Buch, das ich nur empfehlen kann. Ich konnte es nachdem ich begonnen hatte kaum aus der Hand legen.

Contra: Flach beschriebene Charaktere, Handlungen die unrealistisch sind (wer bitte steht nach einem Kopfschuss und anschließendem Koma einfach auf um zu ermitteln).

Fazit: Ein spannender Psychothriller mit einem „WAAAS“ Effekt am Ende. Ein Buch für jeden Fitzek Fan.

Veröffentlicht am 04.07.2017

Schnitzeljagt auf Helgoland

Abgeschnitten
0

Sebastian Fitzek (geboren 1971 in Berlin, Buchautor) und Micheal Tsokos (geboren 1967 in Kiel, Rechtsmediziner). Zwei Meister ihres Metiers. Ein Thriller der Extraklasse.

Über den Inhalt des Buches:
Rechtsmediziner ...

Sebastian Fitzek (geboren 1971 in Berlin, Buchautor) und Micheal Tsokos (geboren 1967 in Kiel, Rechtsmediziner). Zwei Meister ihres Metiers. Ein Thriller der Extraklasse.

Über den Inhalt des Buches:
Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet bei der Sektion einer Leiche, die Telefonnummer seiner Tochter (in der Leiche). Seine Tochter wurde verschleppt.
Weitere Hinweise (in einer Leiche) für den Aufenhalt seiner Tocher befinden sich auf Helgoland, doch Helgoland ist nich zu erreichen. Ein Orkan wütet über der Insel.
Hier kommt die Comiczeichnerin Linda ins Spiel, sie hat sich auf Helgoland zurückgezogen, da sie von einem Stalker verfolgt wird.
Die Schnitzeljagt kann beginnen.

Wann haben sie das letzte mal eine Leiche geöffnet? Noch nie?

Fazid:
Mir hat Buch sehr gut gefallen. Ich wußte immer wo ich mir befinde, egal ob auf Helgoland, in einer Leiche, in Deutschland oder in der "Hölle". Abgeschnitten ist einer der besten Thriller, die ich von Fitzek gelesen habe. Ich kann diese Buch nur empfehlen.