Profilbild von Leseschneckchen555

Leseschneckchen555

Lesejury Profi
offline

Leseschneckchen555 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Leseschneckchen555 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.12.2021

Aufgeben ist keine Option

Ziemlich sicher Liebe
0

Eigentlich sollte sich Mila in Hamburg in der Villa ihres Vaters von ihrem Unglück erholen. Was sie dort vorfindet, sieht aber nach allem anderen aus, nur nicht nach entspanntem Urlaub. Das Gebäude ist ...

Eigentlich sollte sich Mila in Hamburg in der Villa ihres Vaters von ihrem Unglück erholen. Was sie dort vorfindet, sieht aber nach allem anderen aus, nur nicht nach entspanntem Urlaub. Das Gebäude ist in einem miserablen Zustand. Wäre das nicht schon genug, beinhaltet es auch noch einen aufmüpfigen Mieter, nämlich Henning Foster.
Das Angebot ihres Vaters kann sie deshalb nicht ernst nehmen. Wenn sie binnen 28 Tagen das Haus renoviert, kann sie es vor dem Verkauf bewahren und im Anschluss selbst übernehmen. Seinen Vorschlag wehrt sie sofort ab. Sie sehnt sich zurück in ihr altes Leben und nicht nach einem Neuanfang in dieser maroden Gründerzeitvilla. Allerdings wäre das Projekt eine Chance sich zu beweisen und noch einmal von vorn anzufangen. Viele Möglichkeiten hat Mila nicht. Was zu Beginn ausweglos erscheint, wird mit dem ungemütlichen Mieter plötzlich möglich. Denn Henning bietet sich an, ihr dabei zu helfen. Im Gegenzug dafür muss er seine Wohnung nicht räumen und darf darin wohnen bleiben.

Bereits nach wenigen Seiten war er wieder da, der locker leichte Humor von Katie Jay Adams. Ich mag ihre Charaktere und die unterhaltsame Art, mit der sie kommunizieren. Kuriose Szenen mit manchmal leicht verrückten Handlungen vermischen sich mit ernsten Themen, ohne dabei die Kontrolle zu verlieren. Ich finde es nicht leicht eine solche Kombination gelungen zu präsentieren, doch der Autorin gelingt dies ausgezeichnet.
Ein Liebesroman mit Wohlfühlcharakter, sympathischen Protagonisten und knisternden, sowie lustigen Momenten, ist genau das, was ich mag. In diesem Buch habe ich es gefunden.
Besonders die kleinen Sticheleien zwischen Mila und Henning habe ich genossen. Von mir aus hätte es ewig so weitergehen können. Doch aus den anfänglichen Wortgefechten wird plötzlich ein harmonisches Zusammenspiel. Und das nicht ohne Grund, denn beide setzen auf ihre Zukunft.
Die Hilfe, die Henning Mila anbietet, war für mich aber nicht weniger unterhaltsam! Mir hat es Spaß gemacht, Mila und Henning bei der Renovierung der Villa zu begleiten und dabei zuzuschauen, wie sich zwischen ihnen Gefühle entwickeln. Die Bilder, die sich dabei in meinem Kopf abspielten, reizten mich, Mila einmal in ihrer gemütlichen Cafebar zu besuchen. Sie ist eine wahre Powerfrau und räumte alle Steine, die ihr nach und nach vor die Füße rollten, problemlos aus dem Weg. Auch Henning hat mir, bis auf seine Verschwiegenheit, sehr gut gefallen. Sein Bruder Tix und Milas Kollegin Luna frischten nicht nur die Stimmung, sondern auch die Geschichte durch ihre originelle Art auf und verliehen ihr eine besondere Note.
Ein Buch zum Abschalten und Wohlfühlen. Locker leicht und zuckersüß wie ein Franzbrötchen. Davon kann man nie genug bekommen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.12.2021

Die emotionalste Zugreise aller Zeiten

In Richtung Stoppelfelder
0

Jule und Hannes, schwer verliebt. So war es einmal. Aber das ist längst Geschichte. Als sich die beiden nach Jahren im Zug begegnen hat Jule nur noch Wut für Hannes übrig. Seinen Abgang von damals kann ...

Jule und Hannes, schwer verliebt. So war es einmal. Aber das ist längst Geschichte. Als sich die beiden nach Jahren im Zug begegnen hat Jule nur noch Wut für Hannes übrig. Seinen Abgang von damals kann sie ihm nicht verzeihen. Warum muss sie ihm gerade jetzt begegnen? In einem Moment, in dem es ihr nicht schlechter gehen könnte. Denn Jule ist auf dem Weg zur Beerdigung ihrer besten Freundin und Hannes hat vermutlich den gleichen Plan. Sie beide teilen eine Jugend und somit auch die Freunde aus dem Heimatort. Nun liegt eine stundenlange Fahrtzeit vor ihnen. Diese Zeit zusammen mit Hannes in einem Abteil zu verbringen, ist für Jule im ersten Moment ein unerträglicher Zustand. Doch wohin flüchten, wenn der Zug voll und die Plätze reserviert sind? Sie hat eine Chance auszuweichen und das ist ihr Glück. Denn die Zwei finden eine geniale Lösung, die angestaute Wut außen vor zu lassen. Und so arbeiten sie behutsam, amüsant, berührend und herzzerreißend die Probleme aus ihrer Vergangenheit auf. Eine Zugfahrt, der besonderen Art und eine die ich ganz sicher nicht vergessen werde.

Wieder bin ich an einem Punkt gekommen, an dem ich Zweifel habe, diesem einmaligen Werk mit meiner Rezension gerecht zu werden.
Vom ersten Augenblick an war ich in dieses Buch verliebt. Bereits das hübsche Cover und die Leseschnipsel hatten mir unglaublich gut gefallen. Dass die Geschichte mich ebenso sehr mitreißt, hätte ich zu diesem Zeitpunkt nicht erwartet. Lene Jansens Debütroman hat mich vollends überzeugt und zum Fan gemacht. Vom ersten Satz an war ich mit dabei. Ihr Schreibstil ist so angenehm und locker leicht, dass mir gar nicht auffiel, wie schnell der Zug fuhr. Die Seiten zogen wie Häuser an mir vorbei.
Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet und mehr als sympathisch. Was mich aber von Anfang an stark beeindruckt hat, ist der Schlagabtausch zwischen Jule und Hannes. Es sind die zweideutigen und humorvollen Wortspiele, die mir so viel Spaß machten. Mir war es das reinste Vergnügen den beiden bei ihren Gesprächen zu lauschen. Ganz besonders aber steckten ihre Worte voller Bedeutung und Gefühl. Davon kann ich noch immer nicht genug bekommen. Ich will so viel mehr von Jule und Hannes! Lene Jansen hat dieses kleine Buch unglaublich gehaltvoll gemacht. Ich habe gelacht und geweint und konnte vor lauter Spannung und Neugierde nicht von den Seiten lassen. Die Geschichte hat mich tief berührt und gehört zu einer der besten und eindrucksvollsten Geschichten, die ich je gelesen habe. Ich habe mit dem Buch nicht nur ein Jahreshighlight gefunden, sondern auch eine neue Lieblingsautorin. Ein Genuss in vollen Zügen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.12.2021

Nicht immer verstehen wir den Weg, den unser Schicksal für uns nimmt

Ein Cottage in Cornwall
0

Im gemütlichen Städtchen Port Piran mitten in Cornwall, haben die Punkerin Lori und Margarete sich als Freundinnen gefunden. Margarete, auch Maggie genannt, kommt aus Stuttgart und lebt erst seit kurzem ...

Im gemütlichen Städtchen Port Piran mitten in Cornwall, haben die Punkerin Lori und Margarete sich als Freundinnen gefunden. Margarete, auch Maggie genannt, kommt aus Stuttgart und lebt erst seit kurzem auf der Farm von Chris. Sie hat mit 50 nicht nur den richtigen Mann, sondern auch eine neue Heimat gefunden. Wieso sonst würde sie das moderne Stadtleben und den komfortablen Job in der Pressemitteilung eines Automobilhändlers an den Nagel hängen und ihn gegen Kuhmist und Schafs Geblöke eintauschen? Ihre Mutter zumindest kann das nicht verstehen. Deshalb reist sie auch schleunigst an, um Maggie vor dem größten Fehler ihres Lebens zu bewahren. Auch die Ex-Frau von Chris scheint plötzlich wieder mitmischen zu wollen. Um keinen Preis in der Welt möchte sie ihre Kinder mit Maggie teilen müssen.
In Loris Bed and Breakfast geht’s derzeit zur Hochsaison ebenfalls drunter und drüber. Meist versucht Lori sich mit unüberlegten Kommentaren vor den Gästen zurückzuhalten, doch das gelingt nicht immer. Ein neuer Gast bewirkt besondere Verwirrung bei ihr. Die seltsamen unsicheren Reaktionen auf ihn kann Lori sich nicht erklären. Bis schließlich ihre Aushilfe Titilope sie auf die richtige Fährte bringt, sie sei verliebt. Sie, Lori, soll sich mit ihren 60 Jahren noch verlieben? Das wäre das erste Mal in ihrem Leben.
Diese Geschichte erzählt vom Leben zweier Frauen und den unergründlichen Wegen, die ihr Schicksal nimmt. Ich war zuerst etwas skeptisch, ob die Protagonisten meinen Vorstellungen entsprechen, weil sie etwas älter sind. Doch meine Sorge war absolut unbegründet. Hatte ich sie erst einmal kennengelernt, fühlte ich mich wie zu Hause. Die Charaktere waren absolut sympathisch und individuell und ihr Alter spielte überhaupt keine Rolle mehr. Sie alle waren wie gute Freunde für mich. Ein ähnlich willkommenes Gefühl bekam ich dank der ausgezeichneten Umschreibungen für den kleinen Ort in Cornwall. So manches Mal wünschte ich mich selbst dorthin. Die erwartete Wohlfühlatmosphäre war also absolut gegeben. Bis ein großes Unglück das kleine Dorf in Cornwall von einem Tag auf den anderen veränderte. Das Schicksal schlägt gehörig zu und verwandelt das Leben der Bewohner von Port Piran grundlegend. Mit dieser Wendung hatte ich nicht gerechnet. Ich war erschüttert und muss gestehen, dass mir bis jetzt noch der Schreck darüber im Nacken sitzt. Die Autorin hat die Situation so authentisch und fesselnd umschrieben, dass ich mich ausgezeichnet hineinfühlen konnte und ebenso stark mitgelitten habe. Ich möchte nicht zu viel verraten. Nur so viel, dass dieses Ereignis für mich einen Schatten über die Geschichte legte, der sich schlecht verdauen ließ. Aber ich kann es nur immer wieder betonen, dass gerade solche Momente ein Buch für mich besonders machen. Ganz sicher wird mir diese Geschichte in Erinnerung bleiben. Ich habe das erwartete Happy End nicht vollständig bekommen und bis zum Schluss auf ein Zeichen gewartet. Doch wie im realen Leben wartet man manchmal vergeblich. Jedenfalls hat die Autorin es trotzdem geschafft, das Buch zu einem schönen Abschluss zu bringen. Vielleicht habe ich auch Glück und kann auf einen Folgeband hoffen, denn einen Vorgänger zu diesem Band gibt es ebenfalls.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.11.2021

Ein Wichtel zieht ein

DER KLEINE WICHTEL TOKE
0

Dem kleinen Wichtel Toke wurde durch einen Schneesturm das Haus in der Baumwurzel zerstört. Nun sucht er dringend neuen Unterschlupf. Niklas traut seinen Augen kaum, als er einen Brief des kleinen Wichtels ...

Dem kleinen Wichtel Toke wurde durch einen Schneesturm das Haus in der Baumwurzel zerstört. Nun sucht er dringend neuen Unterschlupf. Niklas traut seinen Augen kaum, als er einen Brief des kleinen Wichtels erhält, indem er ihn um einen Platz in seinem Zimmer bittet. Natürlich freut Niklas sich über die Ankündigung eines neuen Mitbewohners und kann seine Ankunft kaum erwarten. Doch auch als Toke längst bei Niklas eingezogen ist, bekommt er ihn nicht zu Gesicht. Nachts wenn der Junge schläft, macht sich der Wichtel auf in den Wald um seinen Freunden, den Tieren, zu helfen. Trotzdem entwickelt sich eine Beziehung aus gegenseitiger Fürsorge zwischen dem Jungen und dem Wichtel. Beide lassen sich tolle Überraschungen für den Anderen einfallen. Ob Niklas Toke jemals zu Gesicht bekommt?
Wir hatten einen hervorragenden Einstieg in das Buch. Die detaillierten und hübschen Umschreibungen zauberten ein weihnachtliches Bild vor unsere Augen und versetzten uns sofort in die richtige Stimmung. Direkt aufgefallen ist mir der klassische Schreibstil, der wunderbar zu einer Weihnachtsgeschichte passt.
Das Vorlesebuch wird für Kinder von 3 bis 8 Jahren empfohlen. Meine Tochter ist 10 Jahre alt und hat mir daraus vorgelesen. Auch für ihre Altersklasse kann ich das Buch absolut empfehlen. Die langen Sätze mit vielen ausgeschmückten Beschreibungen und Details waren sehr anschaulich und manchmal eine Herausforderung. Sie eignen sich aber ausgezeichnet, um das Vorlesen und die Betonung zu trainieren. Dank des harmonischen Schreibstils hat meine Tochter das Lesen aber sehr gut gemeistert. Aufgewertet wird das Buch durch seine farbenfrohen und sehr lebendigen Zeichnungen, die perfekt auf die Geschichte abgestimmt und zur richtigen Zeit im Buch platziert wurden.
Beeindruckt waren wir von dem liebevollen Umgang zwischen dem Wichtel und dem Jungen. Im Vordergrund steht dem Gegenüber eine Freude zu machen und Freunden zu helfen, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Wichtige Werte, die nicht nur in der Weihnachtszeit eine hohe Bedeutung haben. Sowohl Toke als auch Niklas handeln aus dem Bauch heraus. Eine herzerwärmende Geschichte, die für eine perfekte Stimmung sorgt und die Vorfreude auf Weihnachten steigert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.11.2021

Weihnachten mit Kawaii- Jeden Tag eine Überraschung zum Zeichnen und Gestalten

Mein Kawaii-Adventskalender-Buch: Cute Christmas
0

Diesen Kalender wird meine 10-jährige Tochter bearbeiten, aber am liebsten würde ich ihn selbst benutzen. Kennt ihr die niedlichen Kawaii-Figuren? Eigentlich kann man aus allen Gegenständen ein Kawaii ...

Diesen Kalender wird meine 10-jährige Tochter bearbeiten, aber am liebsten würde ich ihn selbst benutzen. Kennt ihr die niedlichen Kawaii-Figuren? Eigentlich kann man aus allen Gegenständen ein Kawaii zaubern, man muss nur Augen, Nase, Mund aufmalen und fertig! Wenn das so einfach wäre… Um ein süßes Motiv hinzubekommen, braucht es schon ein wenig Übung. Dafür eignet sich der Cute Christmas Adventskalender perfekt. Nach einer ausführlichen Einleitung über Grundwissen, Arbeitsmaterial und ersten Übungen kann es direkt losgehen. Jeden Tag im Advent öffnet sich durch Auftrennen der Seiten ein neues Projekt. Um selbst ein hübsches Kawaii zu gestalten, benötigt man eine gute Anleitung und die ist hier gegeben. Schritt für Schritt, von Umriss bis zum kleinen Detail wird genau erklärt, wie ich ein perfektes Cute Chirstmas Kawaii hinbekomme. Zur Abwechslung gibt’s an dem ein oder anderen Tag auch mal eine Doppelseite zum Ausmalen. Langweilig wird es also nicht. Außerdem lassen sich mit den neu erlernten Kunstwerken auch kleine Weihnachtsgeschenke oder Karten herstellen. Eine Altersbeschränkung würde ich dem Buch nicht geben. Man sollte schon etwas geübt im Zeichnen sein, aber nach oben hin sind meines Erachtens keine Grenzen gesetzt. Ich werde mich auf jeden Fall auch an der ein oder anderen Figur versuchen. Auf den ersten Dezember freue ich mich jetzt schon!!!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere