Profilbild von Lieschen87

Lieschen87

Lesejury Profi
offline

Lieschen87 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lieschen87 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.09.2017

Vergangenheit und Gegenwart

Kreuzschnitt
0

In dem Krimi „Kreuzschnitt“ von Oistein Borge befasst sich der Osloer Kommissar Bogart Bull mit der Ermordung eines reichen Norwegers in Frankreich. Bull arbeitet neu für Europol, da er bei einem Autounfall ...

In dem Krimi „Kreuzschnitt“ von Oistein Borge befasst sich der Osloer Kommissar Bogart Bull mit der Ermordung eines reichen Norwegers in Frankreich. Bull arbeitet neu für Europol, da er bei einem Autounfall Frau und Kind verloren hat.

Der Krimi ist spannend und interessant geschrieben. Durch den stetigen Wechsel von Vergangenheit und Gegenwart ist dem Autor ein abwechslungsreicher Krimi gelungen. Dazu noch ein toller Handlungsort.

Bogart Bull ist ein sympathischer Ermittler und interessante Persönlichkeit. Er passt super in die Geschichte hinein. Die Ermittlungen mit ihm zu erleben, hat Spaß gemacht.

Fazit: Ein toller Krimi mit interessantem Ermittler. Gerne möchte ich mehr von Bogart Bull lesen.

Veröffentlicht am 20.09.2017

Lecker, lecker, lecker

It's Market Day
0

Fabio Haebel bereist in seinem Kochbuch „It’s market day“ die angesagtesten Märkte in Europa.
Er besuchte unteranderem die Märkte in London, Berlin, Wien, Paris, Kopenhagen, Amsterdam, Syrakus und Madrid.

Das ...

Fabio Haebel bereist in seinem Kochbuch „It’s market day“ die angesagtesten Märkte in Europa.
Er besuchte unteranderem die Märkte in London, Berlin, Wien, Paris, Kopenhagen, Amsterdam, Syrakus und Madrid.

Das Kochbuch ist nach den Städten unterteilt. Als erstes gibt es sozusagen Insiderwissen über die verschiedenen Märkte. Zum Einstieg findet man 7 Tipps, was gerade auf diesem Markt besonders ist.
Fabio Haebel stellt zu den jeweiligen Märkten besondere Leute vor, die ein bestimmtes Handwerk betreiben. Anschließend gibt es ländertypische Rezepte zum Nachkochen. Von leicht bis schwierig und von schnell bis lange Zubereitungszeit ist alles dabei.
Das Kochbuch ist mit ansprechenden Bildern zu den Märkten und Rezepten gestaltet.

Fazit: Ein schönes Kochbuch mit vielen ansprechenden Rezepten und Tipps.
Interessant auch für diejenigen, die einen Städtetrip geplant haben, aber auch für Freizeitköche, die einfach nur etwas Städteflair haben wollen.


Veröffentlicht am 16.09.2017

Eine Lebensgeschichte, die berührt

Die Liebe, die uns bleibt
0

Jenny Eclair erzählt in ihrem Roman „Die Liebe, die uns bleibt“ von der Lebensgeschichte von Edwina und ihrer Familie. Alles fängt mit dem Hausverkauf von Edwina an. Edwina streift durch das in die Jahre ...

Jenny Eclair erzählt in ihrem Roman „Die Liebe, die uns bleibt“ von der Lebensgeschichte von Edwina und ihrer Familie. Alles fängt mit dem Hausverkauf von Edwina an. Edwina streift durch das in die Jahre gekommene Anwesen und verbindet viele Erinnerungen mit den einzelnen Räumen. Sie beginnt ihr Leben zu erzählen. Eine Geschichte voller Liebe, Intrigen, Hass und Trauer. Von allem ist etwas dabei.

Edwina ist mittlerweile eine alte Frau geworden und lebt allein in dem großen Haus. Sie ist mit allem überfordert und kann sich selbst nicht mehr darum kümmern. Dies merkt man an der bildhaften Beschreibung über ihren Zustand und der des Hauses. Dabei war sie einmal eine sehr lebensfrohe Frau. Jenny Eclair hat wunderbare Charaktere geschaffen. Jede Persönlichkeit hat eine eigene interessante Geschichte, so dass die Autorin den Roman aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt.
Dabei lernt der Leser nicht nur nette Menschen kennen, sondern auch den Stiefsohn von Edwina.
Er wird in der Geschichte eine Rolle einnehmen, die man so nicht erwartet hätte und teilweise hätte ich über ihn am liebsten nichts mehr gelesen. Aber das machte die Geschichte natürlich interessant.
Das einzige was mir in der Geschichte gefehlt hat, war ein Spannungsbogen und Überraschungseffekt. Der Roman war etwas vorhersehbar. Dennoch hat mir die Geschichte gefallen.

Fazit: Ein emotionales Werk mit interessanten Persönlichkeiten.

Veröffentlicht am 12.09.2017

Gelungener Krimi in toller Umgebung

Bodden-Tod
0

Der Krimi „Bodden-Tod“ von Corinna Kastner erzählt von der Autorin Greta Sievers, wie sie eine Biographie von einem berühmten Maler namens Carl Röwer auf dem Fischland schreiben soll. Sie zieht dafür einige ...

Der Krimi „Bodden-Tod“ von Corinna Kastner erzählt von der Autorin Greta Sievers, wie sie eine Biographie von einem berühmten Maler namens Carl Röwer auf dem Fischland schreiben soll. Sie zieht dafür einige Monate zu dem Enkel und Auftraggeber Mathias Röwer, um zu recherchieren. Nach und nach entdeckt Greta Ungereimtheiten in der Familiengeschichte und als dann noch eine Leiche auftaucht, möchte sie selbst herausfinden, was passiert ist und begibt sich in Gefahr.

Greta ist am Anfang des Krimis eine eher schüchterne und zurückhaltende Frau. Doch dies ändert sich stetig und sie wird selbstbewusster und mutiger. Mir hat ihre Veränderung in der Geschichte sehr gut gefallen. Ich habe sehr mit Greta mitgefühlt und -gefiebert. Sie hat eine sehr sympathische Art. Es gibt einige Charaktere, die sich in diesem Buch gewandelt haben. Ich finde, dass die Personen authentisch wirken und typisch Norddeutsch sind. Jeder kennt jeden und jeder hat seine persönliche Geschichte zu erzählen.

Der Schreibstil ist bildhaft und lebendig. Die Landschaftsbeschreibungen grandios getroffen. Auch wer noch nicht auf dem Fischland war, kann sich die Gegend super vorstellen und davon träumen. Es macht einfach Lust auf einen Urlaub. Auch die Spannung kommt nicht zu kurz und der Leser wird einige Male in die Irre geführt. Dazu noch eine Prise Romantik und alles ist perfekt.

Fazit: Mir hat der Krimi super gefallen und ich möchte mehr von Corinna Kastner lesen.

Veröffentlicht am 05.09.2017

Nichts ist so wie es scheint

Finster ist die Nacht
0

„Finster ist die Nacht“ ist bereits der dritte Krimi von Karin Salvalaggio und mein erster Krimi, den ich von ihr gelesen habe.
Macy Greeley ist für das Aufklären von Mordfällen zuständig. Als sie nachts ...

„Finster ist die Nacht“ ist bereits der dritte Krimi von Karin Salvalaggio und mein erster Krimi, den ich von ihr gelesen habe.
Macy Greeley ist für das Aufklären von Mordfällen zuständig. Als sie nachts zu dem Entführungsfall von Philipp Long gerufen wird, ahnt sie nicht, dass daraus ein Mord wird. Auf dem Weg zum mutmaßlichen Aufenthaltsort von Philipp, läuft dieser ihr kurz vor dem Ziel vor das Auto. Macy überschlägt sich mit ihrem Auto und muss mit ansehen, wie Philipp Long mit ihrer Waffe erschossen wird. Kurze Zeit später werden die mutmaßlichen Entführer tot aufgefunden. Doch Macy zweifelt an der schnellen Aufklärung. Welches Geheimnis hatte Philipp?

Macy ist eine alleinerziehende Mutter eines zweijährigen Sohnes. Sie ist eine starke Persönlichkeit und versucht sich nach dem Unfall schnell wieder aufzurappeln. Macy ist mir als Protagonistin ans Herz gewachsen. Man erfährt einiges über ihre persönliche Lebensgeschichte, was sehr interessant war. Aber auch der Fall kommt nicht zu kurz. In dem Krimi tauchen immer wieder interessante und spannende Persönlichkeiten mit ihren eigenen Geschichten auf.

Der Schreibstil ist frisch und flüssig. Karin Salvalaggio hat eine lebhafte Erzählweise, die eine gleichbleibende Spannung hält. Dadurch hat sich das Buch schnell gelesen. Dazu kamen verschiedene Blickwinkel aus denen erzählt wurden.

Alles in allem kann ich diesen Krimi weiterempfehlen und ich bin gespannt auf die ersten beiden Bände.