Profilbild von LilyJ

LilyJ

Lesejury Star
offline

LilyJ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LilyJ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.08.2018

das Ende

Calendar Girl - Ersehnt
0


Ich war sehr gespannt auf Band 4, weil der dritte Teil bereits eine kleine Andeutung gemacht hat, dass sie ihre Mutter suchen würden.
Leider wurde es nicht so umgesetzt, wie ich erwartet hatte. Es war ...


Ich war sehr gespannt auf Band 4, weil der dritte Teil bereits eine kleine Andeutung gemacht hat, dass sie ihre Mutter suchen würden.
Leider wurde es nicht so umgesetzt, wie ich erwartet hatte. Es war nicht schlecht umgesetzt, aber irgendwie.. unpassend zu der Story.
Mia ist in diesem Band weniger selbstverliebt als in den vorherigen. Das war ganz angenehm, aber nerven tut sie leider trotzdem. Sie wird als kluge, toughe Frau dargestellt und für mich ist sie häufig dumm und überheblich. Sie hat was auf dem Kasten, das bewies Band 1, aber sie ist einfach nicht die hellste Leuchte.
Bei manchen Dingen denke ich, wenn ich es nochmal lesen muss, dann drehe ich durch zB. dass Max ein Familienmensch ist. Das wiederholt sich dauernd. Allerdings sind Max & Maddison zwei Charaktere, die ich sehr gerne mag.
Der Schreibstil von Audrey Carlan ist ähnlich wie in Band 1-3 bereits schon ganz angenehm, aber er schwächelt durch diese dauernden Wiederholungen und vor allem der Sex war irgendwann reinste Wiederholung - aber immer gleich ausführlich einfach. Es war meiner Meinung nach immer gleich und es musste auf Teufel komm raus immer eine weitere Vögelszene drin sein. Ich hätte weniger Sex, aber dafür authentisch und erotisch besser gefunden.

Veröffentlicht am 19.08.2018

Wissenschaftlerin jagt Serienkiller

Todeskäfig
0


4,5 Sterne
Die Leseprobe hat mir wirklich gefallen, so das ich mich sehr gefreut habe als ich ein Rezensionsexemplar gewonnen habe.
Ich hab das Buch in einem Zug durchgelesen, obwohl dieses Genre eigentlich ...


4,5 Sterne
Die Leseprobe hat mir wirklich gefallen, so das ich mich sehr gefreut habe als ich ein Rezensionsexemplar gewonnen habe.
Ich hab das Buch in einem Zug durchgelesen, obwohl dieses Genre eigentlich eher nicht ganz meins ist.

Sayer ist ein FBI-Agent. Sie hatte eine schwere Vergangenheit: Ihre Eltern starben bei einem Unfall und ihre Liebe wurde bei einer FBI-Mission erschossen. Sie wird an einen Tatort gerufen an dem ein Mädchen gefunden wurde das verhungert ist und sich in einem Käfig befand, nicht allein. Von hier an beginnt die Untersuchung...
Das Opfer wird dann als Tochter eines hochrangigen Senators identifiziert und die Medien wollen alles erfahren. Das FBI steckt in Schwierigkeiten, ohne zu wissen, wer der Täter sein könnte. Das Team hat eine Menge Verdächtige und DNA, um sie zu vergleichen aber sie müssen sehr vorsichtig sein. Die Dinge werden nur Minuten nach ihrer Entdeckung verbreitet und Dokumente werden nicht mehr richtig gewertet.

Ich konnte und wollte das Buch nicht aus der Hand legen. Es liest sich wirklich sehr einfach und schnell, perfekt für den Sommer.
Was ich an diesem Buch liebte, ich dachte ich wüsste wie das Buch endet, aber es hat genau am Ende eine Wendung genommen. Ich dachte, ich wüsste wer der Mörder ist aber ich habe mich geirrt.
Mit jedem neuen Charakter wurde die Story interessanter.
Dies war meine erste Lektüre von Ellison Cooper und ich würde definitiv mehr lesen.

Veröffentlicht am 10.07.2020

Fortsetzung

Light Up the Sky
0

Setzt gut an Band 1 an, nicht sehr überraschend und teils so vorhersehbar das es schon nervt.

Setzt gut an Band 1 an, nicht sehr überraschend und teils so vorhersehbar das es schon nervt.

Veröffentlicht am 10.07.2020

Gute Anfang

Rebel Soul
0

Bis auf dass das Ende schnell hervorsehbar war ist es wirklich ein gutes Buch!

Bis auf dass das Ende schnell hervorsehbar war ist es wirklich ein gutes Buch!

Veröffentlicht am 10.07.2020

Typisch

Sahnehäubchen
0

Chaotisch, lustig, kurzweilig. Im Grunde ein Muss für jeden Fan der "frechen" Frauenbücher. Gewandt-ironisch nimmt sich das Autorinnen-Duo diesmal den Antihelden in persona vor: Dwaine F. Bosworthist mag ...

Chaotisch, lustig, kurzweilig. Im Grunde ein Muss für jeden Fan der "frechen" Frauenbücher. Gewandt-ironisch nimmt sich das Autorinnen-Duo diesmal den Antihelden in persona vor: Dwaine F. Bosworthist mag wohl attraktiv sein. Charmant jedoch ist anders. Und begehrenswert doch auch. Die Figur bedient jedes zweit- bis drittklassige Macho-Klischee und wird dadurch umso komischer. Insgesamt wieder ein echter Knüller aus der Hertz-Feder.